Maximilian Arnold

Zuletzt aktualisiert: 17.09.2019

Screenshot / Wikipedia

Screenshot / Wikipedia

Maximilian Arnold ist Mittelfeldspieler beim VfL Wolfsburg, wo er seit 2009 unter Vertrag steht. Außerdem hat der 21-Jährige auch schon ein Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft bestritten.

 

Rolle von Maximilian Arnold beim VfL Wolfsburg

 

Seit 2009 trägt Maximilian Arnold bereits das Trikot des VfL Wolfsburg. Im Jahr 2011 unterzeichnete er seinen Profivertrag bei den „Wölfen“. Seit jeher gilt Arnold als eine der großen deutschen Fußball-Hoffnungen. Der Mittelfeldspieler bringt alles mit, was es braucht, um ein ganz Großer zu werden. Beim VfL Wolfsburg wurde das Talent von Arnold früh erkannt und gefördert. In der hervorragenden Nachwuchsakademie wurden Arnold die entscheidenden Schliffe gegeben, eher mit 17 Jahren zum jüngsten VfL-Profi in der Geschichte des Vereins wurde. Gerade in der Anfangszeit als Profi ging Arnold durch die Decke. Der Mittelfeldspieler wurde außerdem zum jüngsten VfL-Torschützen in der Geschichte der Bundesliga. Derzeit hat es der junge Leistungsträger bei den Niedersachsen nicht ganz so einfach. Die Konkurrenz im Mittelfeld ist mit Joshua Guilavogui und Julian Draxler auf seinen Positionen sehr groß. Auf der Außenbahn spielt zudem oftmals André Schürrle. Dennoch ist ein Wechsel derzeit noch kein Thema. Zu lange ist Arnold schon im Verein und zu lange kann sich der Verein schon auf seine guten Leistungen verlassen. Der Vertrag von Maximilian Arnold in Wolfsburg läuft noch bis 2017. Sein Marktwert liegt bei zwölf Millionen Euro (Stand: 01.07.15).

Maximilian Arnold – Fähigkeiten und Skills

 

Maximilian Arnold bringt alle Voraussetzungen mit, um ein erfolgreicher Fußballprofi zu werden. Irgendwann könnte der Nachwuchsprofi ohne Zweifel in einer Reihe mit den Großen dieses Sports stehen. Im Mittelfeld besticht Arnold durch seine enorme Flexibilität. Er kann sowohl als „Zehner“ hinter den Spitzen auflaufen, als auch vor der Abwehr oder auf den Außenbahnen. Darüber hinaus verfügt der Wolfsburger über eine hervorragende Technik und Ballkontrolle. Diese spiegelt sich auch in seinem Passspiel und den Torabschlüssen wieder. Gleichzeitig kommt ihm hier auch seine starke Schusstechnik zu Gute. Wie es sich für einen Dirigent im Mittelfeld gehört, hat Arnold auch ein hervorragendes Auge. So weiß er ganz genau, wann er seine Mitspieler einsetzen kann. In der Defensive kann Arnold im Zweikampf aber ebenfalls gut gegenhalten. Dank seiner Körpergröße von 1,83 Metern ist er eine relativ imposante Figur, trotz seines schmalen Körperbaus. Dieser ermöglicht ihm aber Richtungswechsel auf engstem Raum. Bewundernswert ist außerdem seine Antrittsstärke mit Ball am Fuß auf den ersten zehn Metern.

Maximilian Arnold – Der Stern des deutschen Nachwuchs

 

2006 wechselte Maximilian Arnold vom SC Riesa zu Dynamo Dresden. Bei Dynamo gab es anfangs allerdings Probleme für Arnold, denn die Aufnahme in die Sportschule der Dresdner wurde ihm zunächst verweigert. Bei den Dresdnern genoss der heutige VfL-Profi dann aber doch eine hervorragende Ausbildung, ehe es ihn 2009 zum VfL Wolfsburg zog. Nach erfolgreichen Jahren in den U17- und U19-Bundesligamannschaften der „Wölfe“ wurde Arnold zur Saison 2011/12 von Felix Magath zu den Profis hochgezogen. Für die deutsche Nationalmannschaft spielt Arnold bereits seit der U-16 Nationalmannschaft. Er durchlief von hier an alle Jugendnationalmannschaften und absolvierte bisher ein Länderspiel für die A-Nationalmannschaft. Dies zeigt vor allem, dass in dem Wolfsburger ein ganz besonderes Talent steckte, welches jeder Trainer aufs Neue erkannte. Maximilian Arnold zählt zur „goldenen Generation“, die alles mitbringt und um die Deutschland von so vielen Fußball-Nationen beneidet wird. Wie stark sich Arnold in Wolfsburg gemacht hat wird vor allem darin deutlich, dass er mit Diego einen der besten Spielmacher der Liga von seinem Stammplatz verdrängte. Neben seinen Rekorden als jüngster VfL-Profi und jüngster VfL-Torschütze, hat Arnold auch eine ganz besondere Auszeichnung inne. Er ist nämlich gleichzeitig auch der jüngste VfL-Spieler de je vom Platz gestellt wurde.

 

Erfolge von Maximilian Arnold

 

2011 wurde Maximilian Arnold mit der A-Jugend des VfL Wolfsburg deutscher A-Jugend-Meister. 2013 konnten die „Wölfe“ und Arnold diesen Erfolg noch einmal wiederholen. Als Profi der Wolfsburger hat Maximilian Arnold aber ebenfalls schon Titel gesammelt. Zwar wurde der VfL im Jahr 2015 „nur“ Vizemeister, dafür konnten die Niedersachsen mit Maximilian Arnold aber den DFB-Pokal und den Supercup gewinnen.

Maximilian Arnold – Statistik

 

Für einen 21-Jährigen kann Maximilian Arnold in der Bundesliga bereits ein breites Portfolio vorweisen. Ganze 79 Mal ist er in der höchsten Spielklasse Deutschlands aufgestellt worden. Dabei erzielte der Mittelfeldspieler 15 Treffer und bereitete sechs weitere Tore vor. 14 Mal wurde er mit einer gelben Karte verwarnt, einmal vom Platz gestellt. Diese rote Karte war auch jene, die zusammen mit Arnold in die Geschichte der Wolfsburger einging. Vorher hat sich Arnold vor allem in den Junioren Bundesligen aufgehalten. In der 2. Bundesliga hat er nie gespielt. Stattdessen machte er gleich einen ganz großen Schritt, denn auch in Europa ist Arnold schon aufgelaufen. In der Champions League durfte er sechs Mal ran. Ein Treffer oder eine Vorlage sind im hierbei nicht gelungen. In der Europa League hingegen konnte der Kicker zwei Tore in acht Partien vorbereiten.

 

Maximilian Arnold – Privatleben & Wissenswertes

 

Geboren wurde Maximilian Arnold am 27. Mai 1994 in Riesa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.