Julian Draxler

Zuletzt aktualisiert: 09.12.2018

Julian Draxler

Julian Draxler gilt als eines der größten Talente im deutschen Fußball. Der Offensivspieler ist in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg aktiv, außerdem ist der 22-Jährige Nationalspieler.

 

Rolle von Julian Draxler beim VfL Wolfsburg

 

Am letzten Tag der Transferperiode 2015/16 wechselte Julian Draxler von Schalke 04 zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg. Obwohl Draxler in Gelsenkirchen zum Sinnbild des Vereins geworden war, entschied sich der junge Nationalspieler für einen Wechsel in die Autostadt. Bei seinem neuen Arbeitgeber hat sich Draxler durchaus gut eingefunden und erzielte nur drei Tage nach seine Debüt für den VfL seinen ersten Treffer. Innerhalb seiner kurzen Zeit bei den „Wölfen“ konnte Julian Draxler seinen Arbeitgeber aber in vollem Umfang überzeugen. Er gehört zur festen Stammformation des VfL und soll ein zentraler Faktor im Spiel des VfL Wolfsburg werden. Von seinen Qualitäten ist man im Norden überzeugt. Ebenso von der Tatsache, dass sich Draxler mit der Zeit zu einem festen Baustein in der Wolfsburger-Mannschaft entwickeln wird. Die Voraussetzungen dafür bringt der ehemalige Schalker definitiv mit. Der Vertrag von Julian Draxler beim VfL Wolfsburg läuft noch bis zum 30.06.2020. Sein Marktwert liegt bei 22 Millionen Euro (Stand: 01.07.15).

Julian Draxler – Fähigkeiten und Skills

 

Julian Draxler ist extrem Vielseitig und kann in der Offensive eigentlich jede Position bespielen. Häufig wird er auf dem linken Flügel eingesetzt, aber auch im Zentrum kann der Nationalspieler Akzente setzen. Laut eigener Aussage fühlt er sich auch genau hier, auf der „Zehn“ am wohlsten. Die Spielweise des großen Talentes ist durch eine feine Technik geprägt. Die kann Draxler auch unter großem Druck und höchster Geschwindigkeit zum Ausdruck bringen. Dementsprechend ist der Neu-Wolfsburger auch nur schwer vom Ball zu trennen. Beeindruckend ist zudem das Ballgefühl, wenn der Mittelfeldspieler den Ball mitnimmt oder verarbeitet. Eine weitere Fähigkeit von Draxler ist sein gut ausgebildetes Auge, mit dem er Pässe über große Entfernungen an den Mitspieler bringen kann. Die prägendste Fähigkeit des Wolfsburgers ist aber seine Beidfüßigkeit. Diese macht ihn für Gegenspieler unglaublich schwer auszurechnen, seine Schusstechnik ist zudem für jeden Torhüter unangenehm. Insgesamt gilt Draxler als einer der komplettesten Spieler der Bundesliga.

 

Julian Draxler – Eiserner Wille und harte Arbeit

 

Nach ein paar Jahren bei seinem Heimatverein BV Rentfort wechselte Julian Draxler erst zum SSV Buer 07/28 und dann im Alter von acht Jahren in die Jugend von Schalke 04. Bei „Königsblau“ durchlief er bis zur U19 alle Jugendmannschaften und galt schon früh als großes Talent des Vereins. Diesen Status erarbeitete sich Julian Draxler aber auch hart, denn neben dem Training in der Jugendmannschaft von Schalke 04 absolvierte er noch Extra-Schichten unter der Woche bei seinem Heimatverein. Letztendlich hat ihn genau diese harte Arbeit seinem großen Ziel Profifußballer zu werden, ein großes Stück näher gebracht. Im Alter von 17 Jahren und 117 Tagen wurde der Mittelfeldspieler für den FC Schalke 04 das erste Mal in der Bundesliga eingesetzt. Damit avancierte er zum damaligen Zeitpunkt zum jüngsten Schalker in der Geschichte des Vereins. Im nächsten Spiel fand sich Draxler bereits in der Startaufstellung von S04 wieder und legte prompt das 1:0 bei seinem Startelf-Debüt auf. Bis heute ist Julian Draxler der jüngste Spieler, der den DFB-Pokal jemals gewonnen hat. Gleichzeitig wurde er mit seinem Treffer im Finale auch zum jüngsten Torschützen des DFB-Pokalfinals. Gleichzeitig ist der ehemalige Schalker auch der Spieler, der zu dem Zeitpunkt seines 50. Bundesligaspiels jünger als jeder andere Spieler war. Durch seinen Treffer in der Champions League im Jahr 2012 wurde Draxler zum jüngsten deutschen Torschützen in der Königsklasse.

 

Erfolge von Julian Draxler

 

Den bisher größten Erfolg seiner Karriere feierte Julian Draxler im Jahr 2014 mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien. Bereits vorher konnte sich der Nationalspieler aber schon über zahlreiche Auszeichnungen und zwei Titel freuen. 2011 wurde er mit Schalke 04 Deutscher Pokalsieger und gewann ebenfalls den Supercup. Persönlich wurde er 2013 mit dem Tor des Jahres ausgezeichnet, welches er für den damaligen Schalke-Stürmer Raúl vorbereitete. 2011 erzielte er außerdem das Tor des Monats Mai.

 

Julian Draxler – Statistik

 

Für einen so jungen Profi hat Julian Draxler schon einige Leistungen in der Bundesliga gezeigt. Insgesamt stand er für Schalke 04 und den VfL Wolfsburg 127 Mal auf dem Platz. Selber getroffen hat der Mittelfeldspieler dabei 19 Mal. 22 Treffer bereitete er zudem vor. Im Oberhaus flog er außerdem zwei Mal mit einer roten Karten vom Platz. In der Königklasse lief Draxler 27 Mal auf und erzielte dabei fünf Tore. Auch hier konnte er seinen Mannschaftskameraden drei Tore vorlegen. Erfolgreichster Wettbewerb des 22-Jährigen ist aber der DFB-Pokal. In 13 Partien konnte Draxler hier fünf Mal knipsen und legte fünf Treffer vor.

 

Julian Draxler – Privatleben

 

Seine Schule absolvierte Julian Draxler mit der Fachhochschulreife. Das Besondere aber ist, dass Draxler bereits seit frühester Kindheit Fan des FC Schalke 04 ist und mit seinem Vater auch bei den Spielen von „Königsblau“ regelmäßig zu Besuch war. Für wohltätige Zwecke engagiert sich Julian Draxler ebenfalls. Regelmäßig werden Schuhe oder Trikots des Nationalspielers versteigert. Für die Sami Khedira Stiftung ist Draxler in Sachen Charity ebenfalls unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.