Eric Maxim Choupo-Moting

Zuletzt aktualisiert: 17.05.2019

Screenshot / Wikipedia

Screenshot / Wikipedia

Eric Maxim Choupo-Moting ist kamerunischer Nationalspieler und steht in der Bundesliga beim FC Schalke 04 unter Vertrag. In seiner Jugend durchlief der Schalker außerdem zahlreiche U-Nationalmannschaften von Deutschland.

 

Rolle von Eric Maxim Choupo-Moting beim FC Schalke 04

 

Choupo-Moting war für den FC Schalke 04 ein echtes Schnäppchen. Der kamerunische Nationalspieler wechselte im Jahr 2014 ablösefrei nach Gelsenkirchen. Dabei hat sich „Königsblau“ gegen namhafte Konkurrenz wie zum Beispiel den AS Rom oder Borussia Mönchengladbach durchgesetzt. Bei den Schalkern entwickelte sich Choupo-Moting prächtig. Zu Beginn seiner Zeit im Ruhrpott bekam der Offensivspieler noch nicht die gewünschte Zahl an Einsatzminuten, was sich mit steigender Leistung allerdings schnell änderte. In der Offensive ist der deutsch-Kameruner eigentlich nicht mehr wegzudenken. Mit seiner Schnelligkeit belebt er das Spiel. Insbesondere mit Leroy Sané oder Klaas-Jan Huntelaar stellt Schalke 04 eine der stärksten Offensiven der Liga. Die Beziehung zwischen Choupo-Moting und seinem Arbeitgeber funktioniert. Während sich das riesige Talent von Choupo-Moting entfaltete, sorgte er gleichzeitig mit starken Leistungen für erfolgreiche Auftritte der Gelsenkirchener. Schon bei seinem Wechsel wurde Eric Maxim Choupo-Moting mit einem Vertrag bis zum Juni 2017 ausgestattet. Sein Marktwert liegt bei zehn Millionen Euro (Stand: 01.07.15).

Eric Maxim Choupo-Moting – Fähigkeiten und Skills

 

Eric Maxim Choupo-Moting hat seine herausragenden Fähigkeiten vor allem in der Offensive. Er ist technisch enorm versiert und gehört zu den ballsichersten Spielern der Bundesliga. Darüber hinaus kann er diese starke Technik auch noch mit einer bemerkenswerten Geschwindigkeit verbinden. Nur wenige Spieler in der Liga sind mit und ohne Ball schneller als der Schalker. Dank seiner großen Größe von 1,91 Metern ist er aber auch im Kopfballspiel eine echte Waffe. Hier kommt ihm seine Flexibilität zu Gute, denn für die Abwehr ist der Offensivkünstler nur schwer einschätzbar. Obwohl sein starker Fuß eigentlich der rechte ist, gilt er als beidfüßig. Besonders auf den Außenbahnen glänzte der Nationalspieler daher als Vorbereiter, der von der Abwehr nur sehr schwer zu bremsen ist.

Eric Maxim Choupo-Moting – Youngstar mit riesen Perspektive

 

Choupo-Moting wurde in der Hansestadt Hamburg geboren und ist damit ein waschechter „Hamburger Jung“. Beim Stadtteil-Klub FC Teutonia 05 begann er seine Fußballkarriere, ehe er 2003, nach einem Aufenthalt bei Altona 93, zum FC St. Pauli wechselte. Nach nur einem Jahr bei den Kiez-Kickern lockte der nächste große Verein der Hansestadt. Der Hamburger SV buhlte um die Dienste des Youngstars und sicherte sich den deutsch-Kameruner im Jahr 2004. Nur drei Jahre später wurde das Nachwuchs-Talent mit einem Profivertrag ausgestattet, der ihn im selben Jahr noch zu seinem Debüt in der Bundesliga brachte. Um noch zu reifen, wurde Choupo-Moting an den 1. FC Nürnberg verliehen. In der ersten zeit bekam der Hamburger hier nur wenig Einsatzzeiten, konnte sich aber mit starken Leistungen in die erste Mannschaft spielen. Mit mehr Erfahrung im Gepäck kehrte Coupo-Moting zurück an die Elbe und wollte sich beim Bundesliga-Dino aus Hamburg durchbeißen. In den Planungen des HSV spielte der kamerunische Nationalspieler allerdings keine Rolle. Nach einem kurios gescheiterten Transfer in Richtung 1. FC Köln, fand sich Choupo-Moting fortan in der Regionalligamannschaft des HSV wieder. 2011/12 verpflichtet Mainz 05 den Nachwuchs-Profi ablösefrei und bildete Choupo-Moting zu einem starken Bundesligaprofi aus. Was insbesondere der Hamburger SV gleich zwei Mal verpasst hat, haben andere Vereine auf Anhieb richtig gemacht. Eric Maxim Choupo-Moting hat sich trotz aller Rückschläge durchgebissen und ist mittlerweile ein heiß umworbener Profi.

 

Erfolge von Eric Maxim Choupo-Moting

 

Auf Titel musste der talentierte Offensivspieler bislang verzichten. 2007 wurde ihm allerdings die Fritz-Walter-Medaille in Silber verliehen. In der Zukunft wird Choupo-Moting auch sicher noch den ein oder anderen Pokal auf seine Vitrine stellen können, schließlich ist er mit 26 Jahren noch im besten Alter.

Eric Maxim Choupo-Moting – Statistik

 

Bei Choupo-Moting und dem FC Schalke 04 hat man das Gefühl, dass es passt. Der Hamburger ist nach vielen Wechseln endlich bei einem Top-Verein der Bundesliga angekommen und die Schalker profitieren ebenfalls von dem aufstrebenden Nationalspieler. Insgesamt hat der deutsch-Kameruner jetzt aber auch schon 170 Bundesligaspiele auf dem Buckel. Dabei erzielte der Schalker 39 Treffer und bereitete 16 weitere Tore vor. Lobenswert ist, dass er in seiner gesamten zeit als Fußballer noch nie vom Platz gestellt wurde. In der Liga wurde er zudem nur sieben Mal verwarnt. In der Champions League stand Choupo-Moting acht Mal auf dem Platz. Dabei gelang ihm ein Treffer. In der Europa League war der Schalker deutlich erfolgreicher. In fünf Partien konnte er drei Treffer erzielen.

 

Eric Maxim Choupo-Moting – Privatleben & Wissenswertes

 

Der Vater von Eric Maxim Choupo-Moting stammt aus Kamerun, seine Mutter ist Deutsche. An einem Hamburger Gymnasium hat der Nationalspieler sein Abitur gemacht und lernte hier auch seine heutige Frau Nevin Darko kennen. Gemeinsam hat das Paar seit 2013 einen Sohn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.