Wetten auf den DFB-Pokal – DFB-Pokal Wetten Online

Neben der ersten und zweiten Bundesliga regiert in Deutschland vor allem der DFB-Pokal die Gemüter der Wettgemeinde. Kein Wunder, schließlich bieten sich durch die eigenen „Pokalgesetze“ häufig exorbitante Gewinnmöglichkeiten bei den DFB-Pokal Wetten. Außenseiter kegeln häufig die Favoriten aus dem Wettbewerb und verschaffen den Wettern damit einen schönen Gewinn. Aber auch gerade deswegen sind zudem häufig auch die Quoten auf die vermeintlichen Favoriten verlockend, schließlich wissen auch die Buchmacher um die hohe Bedeutung des DFB-Pokals. Aber auch international steigt die Begeisterung für die DFB-Pokal Wetten in Deutschland. In aller Welt wettet man auf die Ergebnisse des Cups und hofft auch satte Gewinne. Um auch dauerhaft mit den DFB-Pokal Wetten erfolgreich zu sein, benötigt es aber auch eine eigene Wettstrategie. Dieser Artikel klärt über die verschiedenen Möglichkeiten der Wetten auf den DFB-Pokal auf und gibt gleichzeitig einen Blick über die besten Buchmacher für DFB-Pokal Wetten frei.
Screenshot DFB-Pokal / Wikipedia

Screenshot DFB-Pokal / Wikipedia

 

Die Geschichte des DFB-Pokals

Die Idee des heutigen DFB-Pokals hat sich der Deutsche Fußballbund bei den Engländern abgeguckt. Die führten schon seit 1872 regelmäßig ein Pokalendspiel durch und gaben Deutschland damit den Anstoß für die sogenannte Deutsche Vereinspokalmeisterschaft. Schon von Beginn an hatte der neue Wettbewerb im deutschen Fußball eine große Wirkung und zog insbesondere ab dem Viertelfinale die Massen in die Stadien. Zwischenzeitlich wurden auch österreichische Mannschaften in den Wettbewerb aufgenommen, da das Deutsche Reiche zur damaligen Zeit gerade Österreich erschlossen hatte. 1943 wurde vorerst das letzte Endspiel dieses Pokals ausgetragen, denn der zweite Weltkrieg sorgte für unerträgliche Bedingungen. 1952 allerdings wurde der DFB-Vereinspokal wieder eingeführt und genoss einen noch höheren Stellenwert, da es zu diesem Zeitpunkt noch keine eingleisige Bundesliga in Deutschland gab. Eine offizielle Umbenennung in den Wettbewerb DFB-Pokal hat es nie gegeben, dennoch hat sich der Begriff bis heute durchgesetzt. 1952 wurde auch das erste DFB-Pokalspiel live im Fernsehen übertragen. Erster Gewinner des begehrten Titels war Rot-Weiss Essen. Rekordgewinner ist hingegen der FC Bayern München.  

Der DFB-Pokal: So läuft er ab

Gespielt wird im DFB-Pokal natürlich die reguläre Spielzeit von zwei Mal 45 Minuten, wobei der Sieger des Spiels in die nächste Runde einzieht. Wird innerhalb von 90 Minuten kein Sieger ermittelt, kommt es zu einer Verlängerung. Diese wird in zwei Halbzeiten á 15 Minuten unterteilt und entscheidet über den Ausgang des Spiels. Steht nach insgesamt 120 Minuten immer noch kein Sieger fest, wird dieser im Elfmeterschießen ermittelt. Das Teilnehmerfeld besteht sowohl aus Profi-, als auch aus Amateur-Mannschaften. Alle 18 Bundesligavereine nehmen automatisch an der ersten Hauptrunde des Pokals teil. Darüber hinaus sind auch die 18 Zweitligavereine im Pokal vertreten. Aus der 3. Liga rücken die ersten vier Mannschaften der Tabelle in das Teilnehmerfeld. Ergänzt wird dieses durch die Verbandspokalsieger der 21 Landesverbände. Dieser Fakt macht einen besonderen Reiz des Wettbewerbs aus, denn selbst Mannschaften aus der untersten Liga haben die Chance, am DFB-Pokal teilzunehmen. Der Pokalsieger qualifiziert sich darüber hinaus direkt für die erste Hauptrunde der Europa League. Bislang hat es allerdings noch kein deutscher Verein geschafft, diesen Wettbewerb nach einer Qualifikation über den Pokalsieg zu gewinnen. Hat sich der Pokalsieger ohnehin schon für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert, so rückt die Mannschaft nach, die sich in der Bundesligatabelle auf dem ersten nicht-europäischen Tabellenplatz befindet. Ausgetragen wird das Finale des DFB-Pokals noch mindestens bis 2020 in der deutschen Hauptstadt Berlin.  

Tipps für die DFB-Pokal Wetten: So klappt’s mit dem Gewinn

Die altbekannte Fußballerweisheit „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“, stammt nicht von ungefähr. Tatsächlich gibt es immer wieder „kleine Mannschaften“, die den etablierten Teilnehmern ein Bein stellen. Jedes Jahr gibt es derartige Überraschungen im Wettbewerb, wodurch natürlich auch die DFB-Pokal Wetten von einem ganz besonderen Nervenkitzel begleitet werden. Das beste Beispiel für einen „Pokalschreck“ ist Fortuna Düsseldorf, was sich insbesondere in den 1970er Jahren zu einer wahren Pokalmannschaft entwickelte. Aber auch andere Mannschaften wachsen im Wettbewerb häufig über sich hinaus. Immer mehr Wettfreunde erkennen das Potenzial des Wettbewerbs und geben ihre DFB Pokal Wetten bei den Online Buchmachern ab. Gleichzeitig beginnt dann natürlich auch die Suche nach einer geeigneten Wettstrategie, schließlich möchte man aus seinen DFB-Pokal Wetten das Größtmögliche rausholen. Wichtig ist es für die Sportwetter, sich nicht zu sehr auf die Namen der Mannschaften zu verlassen. Auch die Bundesligisten können bei unterklassigen Mannschaften ins Straucheln kommen und verabschieden sich so reihenweise aus dem Wettbewerb. Empfehlenswert sind daher in diesem Wettbewerb ganz besonders die Livewetten. Der Wetter kann sich einen genauen Überblick über die Spielsituation machen und dann seine DFB-Pokal Wetten platzieren. Gleichzeitig können sich aber auch die Quoten auf die Favoriten durchaus lohnen. Insbesondere bei einem Rückstand kann sich eine Favoritenwette oftmals auszahlen. Aufgrund der häufig sehr deutlichen Qualitätsunterschiede zwischen den Mannschaften, fallen erfahrungsgemäß besonders in den ersten Runden viele Tore. Hat man hier ein gutes Auge für die offensiven Spielweisen, lässt sich mit den Torwetten hier häufig eine Menge Geld verdienen. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch immer ein Blick auf die letzten Spiele des Vereins, denn diese Statistik liefert einen Überblick über die offensiven und defensiven Qualitäten. Darüber hinaus kann auch ein Blick in die Pokal-Statistik nicht schaden, denn einige Vereine haben sich in den letzten Jahren als „Pokalschreck“ einen Namen machen können.  

Spezialwetten bieten eigene Chancen

Eine weitere Möglichkeit mit den DFB-Pokal Wetten großen Erfolg zu haben, bieten die Spezialwetten. Bei zahlreichen Buchmachern hat man die Möglichkeit, sich aus zahlreichen Spezialwetten seine favorisierte Wette auszuwählen. Hier kann man zum Beispiel auf die Entwicklung einer Mannschaft während des Turniers setzen oder darauf wetten, dass ein Außenseiter den Titel holt. Natürlich bieten genau diese Wetten enorm große Gewinnchancen. Bedenkt man dabei aber die Überraschungen, die es immer wieder gibt, kann sich dieser Einsatz auszahlen. In jedem Fall aber erlebt man mit den Spezialwetten beim DFB-Pokal einen erstklassigen Nervenkitzel.  

Die besten Buchmacher für DFB-Pokal Wetten

DFB-Pokal Wetten finden sich eigentlich bei allen renommierten Buchmachern im Repertoire. Der Andrang auf den Wettbewerb ist riesig und so bieten immer mehr Buchmacher ihren Kunden ein immer größeres Angebot. Dennoch können einige Anbieter hier mit besonderen Aspekten überzeugen. Insbesondere bet365, bwin und Interwetten offerieren ihren Kunden hervorragende Möglichkeiten für die erfolgreiche Gestaltung ihrer DFB-Pokal Wetten.  

bet365 punktet mit riesigem Angebot

Wetten auf den DFB-Pokal 2 bet365 ist für viele Sportwetter die erste Anlaufstelle bei den DFB-Pokal Wetten. Das britische Unternehmen bietet ein hervorragendes Wettangebot, welches bei Partien im DFB-Pokal zum Teil über hundert einzelne Wetten zur Verfügung stellt. Selbiges gilt auch für das Livewetten-Angebot, welches zusätzlich noch durch interessante und innovative Optionen ergänzt wird. In aller erster Linie sind hier natürlich die Live-Streams zu nennen, die den Kunden eine Live-Verfolgung des Spiels ermöglichen. In einem Atemzug wird hier auch häufig die Cashout-Funktion genannt. Die findet sich zwar auch bei anderen Buchmachern, allerdings bietet bet365 diese Funktion auch während des Spiels an. Für Neukunden hält der Anbieter einen attraktiven Neukundenbonus in Höhe von 100 Prozent der Einzahlungssumme bereit. Dieser wird bis zu einem Betrag von 100 Euro ausgezahlt und glänzt vor allem durch transparente Umsatzbedingungen.
 
Jetzt zu bet365 und Bonus kassieren!
   

Live-Streams bei bwin

Wetten auf den DFB-Pokal 3 bwin ist ebenfalls einer der renommiertesten Anbieter auf dem Markt und bietet den Kunden eine lückenlose Vielfalt. Bekannt geworden ist das Unternehmen vor allem durch zahlreiche Partnerschaften mit internationalen Top-Vereinen wie Juventus Turin oder Real Madrid. Neben den DFB-Pokal Wetten stehen den Kunden hier zahlreiche weitere Sportarten zur Verfügung, die natürlich auch im Livewetten-Bereich umfangreich gefüllt sind. Dieser wird für die Wettgemeinde besonders durch eine ansprechende grafische Darstellung und die Live-Streams attraktiv. Rund um die DFB-Pokal-Spiele gibt es zudem alle wichtigen Informationen vom Anbieter. Neukunden wird von bwin der sogenannte „Joker“ angeboten. Dieser gilt bis zu einem Betrag von 50 Euro und wird dann ausgezahlt, wenn die erste Wette verloren ging.
 
Jetzt zu bwin und 100%igen Bonus bis zu 50 Euro kassieren!
   

Interwetten bietet einen hervorragenden Livewetten-Bereich

Wetten auf den DFB-Pokal 4 Wer seine DFB-Pokal Wetten erst während des Spiels abgibt, ist auch bei Interwetten in guten Händen. Der Buchmacher hat einen vorzüglichen Livewetten-Bereich, der mit seiner grafischen Darstellung und dem Angebot durchaus aus der Masse herausstechen kann. Bei Spielen des DFB-Pokals stehen den Spielern hier meist über 50 verschiedene Einzelwetten zur Verfügung, die alle ganz besondere Gewinnmöglichkeiten bieten. Gleichzeitig kann das Wettangebot auch noch sortiert werden, so dass man sich zum Beispiel niedrige Quoten oder die Top-Wettbewerbe anzeigen lassen kann. Neukunden sind hier ebenfalls an einer guten Adresse, denn für Neulinge bietet Interwetten einen Bonus von 100 Prozent der Einzahlungssumme. Dieser wird bis zu einer Summe von 100 Euro gezahlt und kann dann für die DFB-Pokal Wetten eingesetzt werden.
 
Jetzt zu Interwetten und 135€ Neukundenonus kassieren!