Wetten auf die Regionalliga

Viele Fußball-Fans kennen sich nicht nur mit den großen Vereinen wie FC Bayern München aus, sondern auch mit kleineren Clubs in ihrer Region. Es liegt deswegen nahe, dass Buchmacher auch hier Wetten ermöglichen. Mittlerweile gibt es nicht nur von einheimischen Bookies Quoten für die Regionalligen, sondern sogar bei den populären britischen Online-Anbietern kann man auf lokale und weniger bekannte Teams setzen. logo der regionalliga  

Profi-Fußball auch in der Regionalliga

Auch in der Regionalliga, welche die vierthöchste deutsche Liga ist, wird Profi-Fußball gespielt. Es gibt fünf Staffeln, von denen vier dem Deutschen Fußball Bund unterstehen. Die fünfte gehört zum größten Landesverband Bayern. Die besten Teams steigen am Ende der Saison in die 3. Liga auf. Diese Regionalligen gibt es: • Regionalliga Nord: Hier spielen die U23 Teams vom VfL Wolfsburg, Eintracht Braunschweig, Hannover 96, SV Werder Bremen und FC St. Pauli. Auch Absteiger aus der 2. Bundesliga wie SV Meppen oder der VfL Odenburg hat es hierher verschlagen. Auf der anderen Seite gelang in der Saison 2012 / 13 Holstein Kiel der Aufstieg in die 3. Liga. • Regionalliga Nordost: Diese entspricht am ehesten der DDR Oberliga. Der 1. FC Magdeburg, der FC Carl Zeiss Jena, der FSV Zwickau und der 1. FC Lokomotive Leipzig sind die Lokalmatadoren. Auch mehrere Teams aus Berlin sind dabei. Staffelsieger war in der vergangenen Saison RB Leipzig, das jetzt in der 3. Liga den Erfolg sucht. • Regionalliga West: Hier gibt es bekannte Vereine, die früher teils in höheren Ligen zu finden waren. Rot-Weiß Essen, Fortuna Köln, Rot-Weiß Oberhausen und Alemannia Aachen kämpfen in dieser Staffel gegeneinander. Auch Nachwuchs-Mannschaften vom 1. FC Köln, Bayern 04 Leverkusen, FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach kämpfen hier um Punkte. Vergangenes Jahr wurden die Sportfreunde Lotte Meister. • Regionalliga Südwest: Auch in dieser Staffel spielen recht prominente Teams, zum Beispiel Kickers Offenbach, SV Waldhof Mannheim und Eintracht Trier. Außerdem spielen die Reserveteams vom 1. FC Kaiserslautern, TSG 1899 Hoffenheim, Eintracht Frankfurt und FSV Mainz. Der amtierende Champion ist hier Hessen Kassel. Für den Aufstieg in die 3. Liga qualifizieren sich immer die ersten beiden der Rangliste. • Regionalliga Bayern: Attraktive Spiele ergeben sich durch die zweiten Mannschaften des FC Bayern, des TSV 1860 München, des Greuther Fürth, des FC Augsburg und des FC Nürnberg. Die Franken sind durch Teams von Schweinfurt, Würzburg, Bamberg und Aschaffenburg vertreten. Vergangene Saison wurde die Nachwuchs-Mannschaft vom TSV 1860 München Meister.

Regionalliga auf Wikipedia

Regionalliga auf Wikipedia

Tipps für Wetten auf die Regionalliga

Wissen muss man, dass beim Wetten in der Regionalliga die Limits anders als bei den höheren Ligen ausfallen. Die meisten Buchmacher erlauben keine hohen Einsätze, denn bei den einzelnen Spielen sind generell die Umsätze niedrig. Normale Hobby-Sportwetter dürften die Begrenzungen allerdings nicht stören. Einen Hunderter kann man bei jedem Buchmacher setzen. Noch wichtiger als bei den Europa- und Bundesligen ist es, gut zu recherchieren. Während man dort viele Dinge mehr oder weniger automatisch in den großen Medien und TV-Nachrichten mitbekommt, sogar in der Tagesschau, verlagern sich Berichte über das Geschehen in der Region eher in die Lokalzeitung und in Webseiten. Es ist aber wichtig sich aktiv über den favorisierten Verein zu informieren, da einzelne Vorkommnisse bei einem kleineren Club noch größere Auswirkungen haben können als zum Beispiel bei einem Bundesliga-Verein. Wenn dort ein Spieler wegen Verletzung ausfällt, kann der Trainer in vielen Fällen auf einen annähernd gleichwertigen Profi zurückgreifen. Ein Regional-Club verliert dagegen möglicherweise alle Siegchancen, wenn sein einziger „Star“ nicht spielen kann. Deswegen kann es für Sportwetter nützlich sein, regelmäßig einschlägige Fußball-Foren, private Blogs und die Homepage der jeweiligen Vereine zu lesen. Auch die Buchmacher bieten informative Statistiken auf ihren Webseiten an. So ist dort natürlich der aktuelle Tabellenstand zu sehen, unterteilt in heim und auswärts, sowie Formkurven und die letzten Spiel-Ergebnisse der beiden aktuellen Kontrahenten gegeneinander. Wem das nicht ausreicht, kann aber auch zu den vielen Fußball-Portalen im Internet surfen. Vor allem die Derbys gelten in den Regionalligen als bedeutsam und haben ihre eigenen Besonderheiten. Fast jede Woche gibt es in den Staffeln entsprechende Begegnungen. Gerade dort empfiehlt es sich für den Sportwetter bei den Statistiken auf dem Laufenden zu bleiben. Eine Herausforderung ist es auch die Stärke der Reserve-Mannschaften der großen Clubs richtig einzuschätzen, die in der Regionalliga spielen. Selten betreten die U23 Teams der Bundesligisten in derselben Zusammenstellung das Grün, denn oft werden Spieler für die ersten Mannschaften verliehen. Auf der anderen Seite kommt es auch vor, dass angehende Profis der ersten Mannschaft in den Nachwuchs-Teams eingesetzt werden um Spielpraxis zu sammeln. Deswegen kann die Leistung der U23-Teams von Spiel zu Spiel stark schwanken. Zu beachten ist auch, dass es relativ häufig zu Unentscheiden in Regionalliga-Begegnungen kommt. Ein Unterschied zum Wetten bei den höheren Ligen ist auch, dass es weniger Spezialwetten gibt. Meist kann man nur auf Sieg, doppelte Chance, Halbzeiten und Tore Über / Unter wetten.

Vorteile und Nachteile bei Wetten auf die Regionalliga

Zwar versuchen die Buchmacher immer möglichst realitätsnahe Quoten zu ermitteln und setzen dafür Experten ein. So erlangen Kunden nur schwer einen Vorteil gegenüber dem Anbieter, egal worauf sie wetten. Wegen der Vielzahl der Spiele, Vereine, Ligen und Geschehnisse wie Verletzungen und Sperren ist es aber für die Buchmacher nicht möglich immer den perfekten Überblick zu haben. Teils setzen die Bookies die Quote nur anhand einer Statistik und dem Ruf des Clubs fest. Das kann der Sportwetter zu seinem Vorteil nutzen, indem er sich einen Informationsvorsprung erarbeitet. Wer wie erwähnt Foren und Webseiten nach den letzten Informationen durchforstet, kann den Buchmacher-Hausvorteil sehr stark verkleinern, vor allem wenn man als Profi-Wetter genügend Zeit dafür aufbringt. Auch der Hobby-Sportwetter kann aber mal eine Neuigkeit finden, welche die Masse und der Onlinebookie noch nicht kennt. Möglicherweise kann er so auf den angenommenen Außenseiter mit toller Quote setzen, obwohl dieser in Wirklichkeit beste Siegchancen hat. Generell ist in Ligen abseits des Mainstreams mit höheren Quoten zu rechnen. Jeder weiß, dass beispielsweise der FC Bayern München ein Favorit bei fast jeder Begegnung ist, die Leistungen von Clubs wie dem SG Sonnenhof Großaspach werden dagegen schon eher falsch eingeschätzt. Darin liegt die Chance für das Wetten bei Regionalligen. Der Vorteil kann hier deswegen in der möglichen Spezialisierung des Sportwetters liegen. Ein Informationsvorsprung ist bei der Regionalliga leichter aufzubauen als bei der 1. Bundesliga, womit das Spielerkonto schneller anwachsen kann. Nachteilig kann sich natürlich der dafür nötige Rechercheaufwand auswirken. Der Sportwetter muss sich ständig über die Mannschaften, Zukäufe, Verletzungen, Ausfälle und rote Karten informieren. Das erfordert viel Zeit, die oft nur Profi-Wetter haben. Für diese können wiederum die niedrigen Einsatz-Limits aber ein Problem darstellen.

Buchmacher für Regionalliga-Wetten

Bei den meisten Buchmachern können Kunden auch bei der Regionalliga wetten. Hier stellen wir einige Empfehlungen vor:

Bet365:

bet365 - regionalligaBet365 hat ein sehr großes Wettangebot, zu dem auch die Regionalligen gehören. Kunden können täglich insgesamt aus rund 30.000 Einzelwetten wählen, darunter auch viele Begegnungen im Amateur-Fußball. Gegründet im Jahr 2000, ist Bet365 seit langem auch in Deutschland populär. Das Unternehmen hat über zehn Millionen Kunden, 2100 Mitarbeiter arbeiten in der Firma. Die Wettquoten sind bei Bet365 generell sehr gut. Besonders bei Wetten auf Außenseiter gibt es echte Schnäppchen-Angebote. Für Favoriten-Wetten gilt das allerdings eher weniger. Auch bei weniger populären Sportarten sind die Quoten nicht ganz so gut. Bei den Fußball-Wetten erreicht der Anbieter jedoch eine Auszahlungsquote von 93 bis 94 Prozent, was einen sehr guten Wert darstellt.
 
Jetzt zu bet365 und Bonus kassieren!
 

Interwetten:

Auch Interwetten bietet Wetten für die Regionalligen an. interwetten - regionalligaDen Anbieter gibt es schon fast so lange wie es das Internet gibt: Der Buchmacher wurde 1990 gegründet; seit 1997 ist er im Internet vertreten. Das Unternehmen war früher ein österreichischer Anbieter, ist aber jetzt in Gzira, Malta als Interwetten Gaming Limited registriert. Jährlich setzt das Unternehmen 350 Millionen Euro um, die von von etwa 1,2 Million Kunden stammen. Die Quoten sind bei Interwetten generell durchschnittlich. Immerhin gibt es dabei nur geringe Schwankungen, womit eine gewisse Verlässlichkeit beim Wetten gegeben ist. Gut sind die Quoten bei Favoritenwetten. Hier gibt es bei Interwetten oft sehr hohe Wettquoten für die besten Mannschaften. Interwetten punktet außerdem mit gutem Support, der schon mehrere Preise gewann.
 
Jetzt zu Interwetten und 135€ Neukundenonus kassieren!
  Oliver kahn tipico regionalligaTipico: Wie bei den meisten Buchmachern sind Wetten in der Regionalliga auch beim deutschen Anbieter Tipico möglich. Der Bookie ist in der Republik mit seinen 850 stationären Shops weit verbreitet und mit 1,1 Millionen Kunden sehr populär. Der Fußball steht bei Tipico generell sehr stark im Fokus. Dieser Sport macht mitunter fast 90 Prozent des gesamten Angebots aus. Die Wettquoten sind auch sehr gut. Der Auszahlungsschlüssel sinkt in der Regel nicht unter 94 Prozent bei den wichtigsten Fußball-Ligen. Damit liegt das deutsche Unternehmen auf einem Level mit den besten der Branche, teilweise sogar drüber. Bei großen Spielen erreicht die mathematische Auszahlungsrate nicht selten 97 oder 98 Prozent. Selbst bei weniger wichtigen Ligen wie in der Regionalliga sind die Quoten ganz gut.
 
Jetzt zu Tipico und 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!

Wetten auf die 3. Liga und Oberliga

Bei den meisten Online-Buchmachern gibt es auch die Möglichkeit auf die 3. Liga zu tippen, da diese im Profi-Fußball einen recht hohen Stellenwert erreicht hat. Bei vielen Bookies gibt es dafür bis zu 20 Spezialwetten und sogar Live-Wetten. Neben den oben genannten Anbietern sind dafür insbesondere die britischen Buchmacher BetVictor, bet365 und Sportingbet empfehlenswert.