Vedad Ibisevic

Vedad Ibisevic / Screenshot Wikipedia

Vedad Ibisevic / Screenshot Wikipedia

Vedad Ibisevic ist bosnisch-herzegowinischer Fußballer und steht bei Hertha BSC unter Vertrag. Seit 2007 ist er Nationalspieler von Bosnien-Herzegowina und konnte in 71 Partien 25 Treffer erzielen. Neben der bosnisch-herzegowinischen Staatsangehörigkeit besitzt Ibisevic auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.  

Rolle von Vedad Ibisevic bei Hertha BSC

  Erst im Jahr 2015 wechselte Vedad Ibisevic vom VfB Stuttgart in die Hauptstadt. Trotz seines fortgeschrittenen Alters war man in Berlin von den Qualitäten des Neuzugangs überzeugt. Dieser hat sich auch tatsächlich blendend eingefunden und in bisher 24 Spielen immerhin neun Treffer erzielt. Damit kann Ibisevic zwar noch nicht ganz an seine Trefferquoten der früheren Tage anknüpfen, ist aber offensichtlich noch immer ein Garant für Tore. In Berlin haben sie genau so einen Spielertypen über die letzten Jahre hinweg gesucht und gebraucht. Kaum verwunderlich also, dass Vedad Ibisevic eine tragende Rolle im Kader der Herthaner einnimmt. Er soll das Spiel tragen, leiten und prägen und vor allem seine Erfahrung aus zahlreichen Jahren Profifußball an die jüngeren Mitspieler weiterreichen. Gleichzeitig eignet sich Ibisevic aufgrund seiner tiefgreifenden Sprachkenntnisse hervorragend als Anlaufstelle für neue Spieler, die der deutschen Sprache möglicherweise noch nicht mächtig sind. Der Vertrag von Vedad Ibisevic in Berlin läuft noch bis zum 30.06.2017. Sein Marktwert beträgt 2,50 Millionen Euro (Stand: 15.02.16 / transfermarkt.de).  

Vedad Ibisevic – Fähigkeiten und Skills

  Vedad Ibisevic ist der Inbegriff des Stürmers. Der Nationalspieler von Bosnien-Herzegowina verfügt über alle Fähigkeiten, die von einem Top-Stürmer gefordert werden. In der Offensive ist er vielseitig einsetzbar und kann nicht nur als Strafraumstürmer auftreten, sondern auch über die Flügel kommen. Die Kernkompetenzen von Ibisevic liegen aber klar ganz vorne in der Spitze. Hier macht er nicht nur durch seine Fähigkeit den Ball halten zu können auf sich aufmerksam, sondern punktet natürlich vor allem durch seine Coolness und sein eiskaltes Verhalten vor dem Tor. Bekommt er eine Chance, dann ist diese in fast jeder Situation auch ein Tor. Nur selten verlässt der Berliner den Platz, ohne sich derartige Chancen zu erarbeiten. Stärken hat der 1,88 Meter große Offensivmann aber auch im Luftduell. In dem Großteil seiner Kopfballduelle kann er sich durchsetzen, in vielen Fällen dann den Ball auch gefährlich auf das Tor bringen. Ibisevic ist also ein kompletter Stürmer, der in jeder Mannschaft immer einen Platz finden wird.  

Vedad Ibisevic – Erfahrung, Coolness und Klasse

  Vedad Ibisevic begann in einem Vorort von Tuzla in Bosnien mit dem Fußballspielen. Von dem dortigen Verein wechselte er in die Jugendabteilung von Zmaj od Bosne und landete gleichzeitig auch in der Jugend-Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina. Um dem Krieg in ihrem Heimatland zu entfliehen und die Karriere ihres Sohnes weiter voranzutreiben, zogen die Eltern von Ibisevic im Jahr 2000 in die Schweiz. Hier spielte er ein Jahr lang beim FC Baden, ehe seine Familie nach zehn Monaten weiter wanderten und in die Vereinigten Staaten von Amerika zogen. Hier fand Vedad Ibisevic aber schnell Anschluss und spielte von 2001 bis 2003 bei der Saint Louis University. Nach kurzer Zeit wurde der heutige Bundesligastürmer zu einem der besten Jugendspieler in der Region um St. Louis. Im Jahr 2002 wurde er als einer der besten Nachwuchsspieler der Vereinigten Staaten ausgezeichnet. Anschließend kickte er neben dem College in der USL Premier Development League für die St. Louis Strikers und die Nachwuchsmannschaft von Chicago Fire. Entdeckt wurde Ibisevic von einem Talentsichter bei einem Länderspiel der bosnischen Juniorenmannschaft. 2004 wechselte er daraufhin nach Frankreich zu Paris Saint-Germain, wo er ein Jahr später an den FCO Dijon verliehen wurde. Zur Saison 2006/07 wechselte der Stürmer daraufhin nach Deutschland zu Alemannia Aachen. Nachdem Aachen gerade in die zweite Liga abgestiegen war, entschied sich Ibisevic für einen Wechsel zur TSG 1899 Hoffenheim. Mit den Kraichgauern feierte er enorm erfolgreiche Zeiten, schaffte den Aufstieg ins Fußball-Oberhaus und wurde dort sogar Herbstmeister. Nachdem er selber mehrfach bester Torschütze seiner Truppe wurde, wagte Ibisevic den nächsten Sprung nach Stuttgart. Hier lieferte er abermals ab, so dass sich die Berliner jetzt ähnliche Leistungen in der Hauptstadt erhoffen.  

Erfolge von Vedad Ibisevic

  Handfeste Titel konnte Vedad Ibisevic in seiner Karriere bislang noch nicht abräumen. Noch ist die Laufbahn natürlich nicht vorbei, so langsam dürfte aber mal die erste Trophäe in den Schrank wandern.  

Vedad Ibisevic – Statistik

  Mit 228 Partien in der Bundesliga gehört Vedad Ibisevic zu den „alten Eisen“ der Liga. 92 Mal konnte er hierbei treffen, 36 Mal legte er seinen Teamkameraden einen Treffer vor. Zudem wurde der Heißblütler auch 37 Mal mit einer gelben Karte verwarnt und musste dreimal vorzeitig duschen gehen. In der 2. Bundesliga absolvierte Ibisevic bislang 31 Partien, in denen er fünf Treffer erzielte und zwei weitere Buden vorlegte. Viermal bekam er gelb, rot jedoch nie. In der Europa League bringt es der Nationalspieler bisher auf sechs Treffer in 13 Partien. Viermal holte er sich dabei eine gelbe Karte ab.  

Vedad Ibisevic – Privatleben & Wissenswertes

  Vedad Ibisevic wurde am 6. August 1984 in Vlasenica in SFR Jugoslawien geboren. Neben Bosnisch spricht der Stürmer auch fließend Deutsch, Englisch und Französisch.
 
Jetzt zu bet365 und Bonus kassieren!