Ilkay Gündogan

Ilkay Gündogan

Ilkay Gündogan ist Mittelfeldspieler bei Borussia Dortmund. Außerdem ist der Borusse Spieler der deutschen Fußballnationalmannschaft.

 

Rolle von Ilkay Gündogan bei Borussia Dortmund

 

Seit der Saison 2011/12 ist Ilkay Gündogan bei Borussia Dortmund unter Vertrag. In seiner ersten Zeit beim neuen Arbeitgeber hatte es der Nationalspieler nicht unbedingt einfach. Nach schwächeren Leistungen in den ersten Spielen wurde er schnell als Fehleinkauf betitelt. Die Experten waren sich einig, dass Borussia Dortmund sich mit der Verpflichtung von Gündogan verpokert hat. Ilkay ließ sich davon aber nicht unterkriegen und erkämpfte sich seinen Weg zurück in die Startelf. Nur wenige Monate später wurde er, nach einer starken Rückrunde, wieder zu einer der tragenden Säulen des BVB-Spiels. Mittlerweile ist er immer noch Taktgeber im Mittelfeld bei „Schwarz-Gelb“. Durch seine internationale Erfahrung und auch die Einsätze in der Nationalmannschaft ist Ilkay Gündogan auch bei Borussia Dortmund zum absoluten Führungsspieler geworden. Sein Wort hat Gewicht und Gündogan gilt als Vorzeigesportler bei der Borussia. Vergessen darf man dabei nicht, dass der Nationalspieler über 400 Tage aufgrund einer Verletzung pausieren musste. Für ein wenig Unbehagen sorgte Gündogan in Dortmund, als er sich mit seiner Vertragsverlängerung enorm viel Zeit ließ und letztendlich lediglich für ein weiteres Jahr unterschrieb. Die Fans der Borussia pfiffen den Mittelfeldspieler daraufhin aus. Der Vertrag von Ilkay Gündogan läuft bei der Borussia also bis 2017. Sein Marktwert liegt bei 25 Millionen Euro (Stand: 16.10.15).

Ilkay Gündogan – Fähigkeiten und Skills

 

Ilkay Gündogan ist mit einer atemberaubenden Ballführung und Technik ausgestattet. Selbst in undurchsichtigen Situationen behält er die Kontrolle über das Spielgerät und zieht die spielerische Lösung stets der „Brechstange“ vor. Der Rechtsfuß führt den Ball sehr eng am Körper und in blitzschnellen Bewegungen Körpertäuschungen und Richtungswechsel vollziehen. Zusätzlich dazu ist der Nationalspieler enorm flexibel. Durch seine starke Übersicht und Spielintelligenz kann er sowohl als „Zehner“, als auch als „Sechser“ eingesetzt werden. Bei der Borussia bildet er mit Lars Bender die Sicherheit vor der Abwehrkette. Durch sein starkes Auge sind seine Pässe auf den BVB-Sturm, allen voran Pierre-Emerick Aubameyang, in der ganzen Liga und auch international gefürchtet. Abschließend lässt sich ergänzen, dass Gündogan immer ein aktiver Posten im Spiel ist, seine Präsenz zeichnet ihn auf dem Platz aus. Selten taucht der Nationalspieler über längere Zeit ab.

 

Ilkay Gündogan – Von Schalkes Jugend zu den Profis vom Erzfeind

 

Für einen BVB-Profi hat Ilkay Gündogan durchaus eine brandheiße Vergangenheit. Nachdem er fünf Jahre für den SV Gelsenkrichen-Hessler gekickt hatte, wechselte der Nationalspieler in die Jugendabteilung von Schalke 04. Hier kam er zwar zu keinem Einsatz, das Trikot von „Königsblau“ hatte er damit aber dennoch an. 2005 zog ihn der Fußball in die zweite Mannschaft des VfL Bochum, wo er ebenfalls nur kurze Zeit blieb. Anschließend spielte Gündogan in der 2. Bundesliga für den 1. FC Nürnberg. Nach starken Leistungen im Jahr 2009/10 feierte Gündogan sein Startelf-Debüt für den „Club“ in der Bundesliga. Mit der Zeit wurde Gündogan immer mehr zum Leistungsträger beim FCN und sicherte mit seinen Treffern unter anderem den Klassenerhalt. Solche starken Leistungen bleiben natürlich nicht lange unentdeckt und so sicherte sich Borussia Dortmund die Dienste des Nationalspielers. 13 Jahre nachdem er das Trikot von Schalke 04 angezogen hatte, unterschrieb Ilkay Gündogan dann beim großen Erzfeind Borussia Dortmund.

 

Erfolge von Ilkay Gündogan

 

Zu Zeiten von Ilkay Gündogan beim 1. FC Nürnberg wird der Bundesligaaufstieg 2009 als größter Erfolg gewertet. Mit dem BVB-Trikot kann er über einen derartigen Erfolg heute nur noch müde lächeln. Bereits drei Jahre später wurde er mit Borussia Dortmund Deutscher Meister und DFB-Pokal-Sieger. 2013 sicherte sich „Schwarz-Gelb“ den DFL-Supercup und erreichte das Champions-League-Finale. Im Jahr 2015 schaffte es die Borussia ebenfalls ins Finale des DFB-Pokals, musste sich hier aber geschlagen geben.

 

Ilkay Gündogan – Statistik

 

In der Bundesliga stand Ilkay Gündogan bislang 139 Mal auf dem Platz. Dabei erzielte der Mittelfeld-Stratege 15 Treffer und bereitete 16 Tore vor. In über 10.000 Minuten in Bundesliga-Stadien wurde der Nationalspieler zudem noch nie vom Platz gestellt. 13 Mal wurde er aber verwarnt. International war Gündogan in 20 Champions-League-Spielen ein Mal erfolgreich. Zwei weitere Treffer bereitete er vor. Im DFB-Pokal lief Gündogan bisher 19 Mal auf. Hierbei erzielte er drei Treffer und legte drei weitere Tore vor.

 

Ilkay Gündogan – Privatleben

 

Die Wurzeln von Ilkay Gündogan liegen in Balikesir in der Türkei. Der Großvater Gündogans wollte im Bergbau arbeiten und war damals ins Ruhrgebiet gezogen. Im Gegensatz zu vielen anderen Sportlern beendete Gündogan auch die Schule mit dem höchsten Abschluss, dem Abitur. Die Cousine von Gündogan ist außerdem Spielerin der türkischen Volleyballnationalmannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.