Gökhan Töre

Zuletzt aktualisiert: 16.10.2018

 

Gökhan Töre / Screenshot Wikipedia

Gökhan Töre / Screenshot Wikipedia

Gökhan Töre ist ein türkischer Fußballspieler, der in der deutschen Stadt Köln geboren wurde. Unter Vertrag steht der Offensivspieler bei Besiktas Istanbul, derzeit ist er allerdings an West Ham United verliehen. Bereits seit 2011 ist Töre Nationalspieler der Türkei und lief bereits 24 Mal für die „Halbmond-Sterne“ auf.

 

Rolle von Gökhan Töre bei Besiktas Istanbul

 

Von Rubin Kasan wechselte Gökhan Töre im Jahr 2013 zu Besiktas. Hier startete der Offensivspieler ungemein stark durch und entwickelte sich binnen kürzester Zeit zum Stammspieler. Nach einer sehr erfolgreichen Zeit allerdings wurden die Leistungen ein wenig schwächer, die Konkurrenz wiederum etwas größer. Töre fing sich allerdings, strebt seit dem höhere Ziel an und wurde also Richtung England verliehen, wo er bei West Ham nun seine Qualitäten unter Beweis stellen soll. Für die Briten ist Gökhan Töre aber offenbar ein „heißes Eisen“, denn neben dem Leihgeschäft beinhaltet der Vertrag auch eine Kaufoption. Stimmen die Leistungen, dann könnte die Zeit von Töre in Istanbul schon bald Geschichte sein. Sind sie wiederum zu gut, dann kehrt der Offensivspieler möglicherweise aber auch vollständig an den Bosporus zurück. Bei seinem Heimatverein in Istanbul hat der ehemalige Bundesligaspieler noch einen Vertrag bis zum 30.06.2019. Der Leihvertrag bei den „Hammers“ auf der Insel läuft wiederum bis zum 30.06.2017. Der Marktwert des Nationalspielers beträgt 14 Millionen Euro (Stand: 01.08.2016).

 

Gökhan Töre – Fähigkeiten und Skills

 

Auf dem Spielfeld kann Gökhan Töre gleich mit mehreren Qualitäten überzeugen. Der Türke ist in der Offensive vielseitig einsetzbar und kann zum Beispiel Sturm oder im Mittelfeld auflaufen. In beiden Fällen kurbelt er das Offensivspiel seiner Mannschaft enorm an, da er auch am Ball bemerkenswerte Fähigkeiten besitzt. Der 1,76 Meter große Offensivspieler ist technisch enorm stark, wendig und dazu sehr schnell. Alles beneidenswerte Attribute, die einen Mittelfeldspieler und Stürmer erst so richtig stark machen. Profitieren kann davon allerdings die ganze Mannschaft, denn neben tollen Einzelleistungen kann Töre auch immer wieder ein starkes Auge für seine Mitspieler präsentieren. Unterm Strich ist er ein sehr flexibler Spieler, der seine überragenden Qualitäten und Fähigkeiten aber klar im Spiel nach vorne liegen hat.

 

Gökhan Töre – Durchbruch auf der Insel?

 

Die Jugend von Gökhan Töre verlief bereits enorm vorteilhaft und aufregend für den Nationalspieler. Bis zum Jahr 1999 kickte er für den SV Adler Dellbrück, ehe er aufgrund seiner überragenden Leistungen in die Jugendabteilung von Bayer 04 Leverkusen geholt wurde. Im Nachwuchsleitungszentrum der „Werkself“ wurde natürlich unter ganz anderen Bedingungen trainiert und gearbeitet, so dass der türkische Offensivspieler auch heute noch von dieser Zeit profitiert. Ganz zehn Jahre lang wurde er in Leverkusen bestens ausgebildet und schaffte daraufhin bereits einmal den Sprung nach England. 2009 nämlich wechselte Töre aus Leverkusen in die Jugendabteilung Chelsea London, wo er sogar ziemlich rasch in die zweite Mannschaft der „Blues“ verfrachtet wurde. Hier spielte Töre insgesamt zwei Jahre, kam aber nicht über die Rolle des Einwechselspielers hinaus. Nach 15 Partien und vier eigenen Treffern war so erst einmal das Kapitel Großbritannien beendet, woraufhin Töre wieder zurück nach Deutschland kehrte. 2011 kam er beim Hamburger SV unter, wo er allerdings nur ein Jahr bleiben sollte. In insgesamt 22 Spielen gelang nicht der erhoffte Durchbruch, so dass der HSV einem Wechsel zu Rubin Kasan zustimmte. Nachdem Gökhan Töre hier nur für eine sehr kurze Zeit weilte und lediglich fünf Partien absolvierte, wechselte der Nationalspieler schließlich in die Türkei zu Besiktas. Hier hat das Kapitel Töre noch einmal eine ganz neue Wendung bekommen, denn in den letzten drei Jahren hat der Offensivmann fast durchgängig bärenstarke Leistungen gezeigt. Im zweiten Anlauf soll jetzt also auch der Durchbruch auf der Insel klappen, wofür bei West Ham United sicherlich nicht die schlechtesten Voraussetzungen zu finden sind.

 

Erfolge von Gökhan Töre

 

Den bisher größten Erfolg seiner Karriere feierte Gökhan Töre erst vor wenigen Monaten, als er mit Besiktas in der Saison 2015/16 den Titel in der türkischen Süper Lig einfahren konnte. Auf weitere Erfolge, auch auf internationaler Ebene, muss der ehemalige Bundesligaprofi aber noch warten.

 

Gökhan Töre – Statistik

 

Trotz einiger Vereinswechsel hat Töre die meisten Spiele seiner Karriere bisher in der türkischen Süper Lig absolviert. 82 Mal stand er hier auf dem Feld, wobei er immerhin zwölf Treffer erzielen konnte. 19 weitere Tore bereitete er zudem vor. Zehnmal bekam er in der höchsten türkischen Spielklasse die gelbe Karte gezeigt, einmal musste er mit einem Platzverweis das Feld verlassen. Die zweitmeisten Partien, nämlich 22, absolviert Töre in der Bundesliga. Ein Treffer gelang dem Nationalspieler dabei zwar nicht, dafür bereitete er aber sechs „Hütten“ vor. In der Königsklasse sammelte der Offensivmann bisher noch keine Erfahrungen, dafür hat er aber bereits 19 Spiele in der Europa League auf dem Tacho. In diesem Wettbewerb stellte sich Gökhan Töre sogar ziemlich erfolgreich an und erzielte fünf Treffer und bereitete fünf weitere Tore vor. Drei Partien absolvierte der Mittelfeldspieler und Stürmer zudem bislang in der Premier League.

 

Gökhan Töre – Privatleben & Wissenswertes

 

Gökhan Töre wurde am 20. Januar 1992 in Köln geboren.

Jetzt zu Interwettenund 135€ Neukundenbonus kassieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.