Dennis Aogo

Screenshot Dennis Aogo / Wikipedia

Screenshot Dennis Aogo / Wikipedia

Dennis Aogo ist Fußballspieler beim FC Schalke 04. Neben seiner Position als Linksverteidiger wird er häufig auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt. Von 2010 bis 2013 war er außerdem deutscher Nationalspieler und absolvierte zwölf Partien für die DFB-Elf.  

Rolle von Dennis Aogo beim FC Schalke 04

  2013 wechselte Dennis Aogo vom Hamburger SV zum Ligakonkurrenten aus Gelsenkirchen. In der Hansestadt hatte der Abwehrspieler zu diesem Zeitpunkt enorme Probleme, da er nach einer 1:5-Niederlage zwei trainingsfreie Tage für eine Reise nach Mallorca nutzte und demnach in Ungnade gefallen war. Der „Bundesliga-Dino“ suspendierte Aogo und Schalke 04 lieh den talentierten Kicker aus. Vermutlich eine der besten Entscheidungen, die der S04 in den vergangenen Jahren getroffen hat. Aogo hat sich innerhalb kürzester Zeit in das Spiel integriert und ist zu einem festen Bestandteil der Truppe geworden. Obwohl die Schalker zu jener Zeit mit wechselhaften Leistungen auf sich aufmerksam machten, war Aogo einer der stabilen Lichtblicke. Bis heute hat sich an seiner Bedeutung innerhalb des Kaders nichts verändert. Unter Neu-Coach André Breitenreiter wurde der Gelegenheits-Mittelfeldspieler wieder auf die linke Abwehrseite beordert und ist seit dem gesetzt. In Gelsenkirchen schätzt man den unbedingten Siegeswillen des ehemaligen Nationalspielers, denn dieser stellt sich immer vollständig in den Dienst der Mannschaft. Auch Eskapaden, wie zu Hamburger Zeiten, sind nicht bekannt. Eine passende Kombination also zwischen Dennis Aogo und dem FC Schalke 04, die vertraglich noch bis zum 30.06.2017 so aufrecht erhalten bleibt. Der Marktwert von Aogo liegt bei 4,50 Millionen Euro (Stand: 15.02.16 / transfermarkt.de).  

Dennis Aogo – Fähigkeiten und Skills

  Dennis Aogo gehört in eine sehr interessante Kategorie von Defensivspielern. Er kann in der Rückwärtsarbeit immer für Stabilität in der Viererkette neben Benedikt Höwedes sorgen, sich aber gleichzeitig auch erstklassig ins Offensivspiel einbinden. Hier hat sich der Abwehrspieler in den letzten Jahren enorm weitergewickelt, denn der lässige Spielaufbau ist mittlerweile fast vollständig aus seiner Spielweise verschwunden. Bestimmt wird der Ballbesitz von Dennis Aogo stattdessen durch eine hervorragende Ballkontrolle und eine vielversprechende Übersicht. Er hat das eigene Kurzpassspiel unter Kontrolle und kann darüber hinaus auch perfekte Seitenwechsel einleiten. Dies verdankt er seinem vorzüglichen linken Fuß, den er auch bei Standardsituationen immer gefährlich einsetzen kann. Besonders die Freispiele sind, auch aus größerer Distanz, gefürchtet.

Dennis Aogo – Erstklassige Ausbildung

  1993 begann die Vereinskarriere von Dennis Aogo beim Bulacher SC. Hier spielte er aber lediglich ein Jahr, bevor er in die Jugendabteilung des Karlsruher SC wechselte. Zwei Jahre später zog es ihn in die Jugend vom SV Waldhof Mannheim, ehe er abermals zwei Jahre später einen Weg zum SC Freiburg einschlug. Nach guten Leistungen in der ersten Mannschaft des Sportclubs und elf Toren in 94 Spielen, wurde Dennis Aogo 2008 zum Hamburger SV geholt. Der HSV spielte zur damaligen Zeit im Europapokal und bot Aogo einen Vierjahresvertrag an. Noch im selben Jahr kam der Abwehrspieler gegen die TSG 1899 Hoffenheim zu seinem Debüt für die Norddeutschen. Eine Woche später stand er bereits in der Startelf und konnte sich in der Folgezeit einen Stammplatz in der linken Viererkette erkämpfen. Zum Ende seiner Zeit in Hamburg war Aogo bereits im Mannschaftsrat und galt als Führungsspieler. Lediglich die Mallorca-Reise nach der 1:5-Pleite in der Bundesliga hat der Zeit in Hamburg einen negativen Beigeschmack verliehen. Des einen Leid ist aber bekanntlich des anderen Freud und so wechselte Dennis Aogo 2013 nach Gelsenkirchen. Ganz offensichtlich eine gute Entscheidung, denn während S04 regelmäßig auf den oberen Plätzen anzutreffen ist, kämpft sich der HSV erst Stück für Stück wieder aus dem Keller.  

Erfolge von Dennis Aogo

  Den größten Erfolg seiner Karriere feierte Dennis Aogo 2009 bei der U21- Europameisterschaft, als er gemeinsam mit seinen Teamkollegen den Titel einholen konnte. 2010 wurde er mit der DFB-Elf bei der Fußballweltmeisterschaft zudem Dritter und bekam anschließend das Silberne Lorbeerblatt verliehen.  

Dennis Aogo – Statistik

  Mit 29 Jahren hat Dennis Aogo natürlich schon eine ganze Menge Zeit auf dem grünen Rasen verbracht. Insgesamt stand er 197 Mal in der Bundesliga auf dem Platz. Drei Mal konnte der Defensivspieler dabei ein Tor erzielen, 19 weitere Treffer bereitete er vor. Beeindruckend: Vom Platz gestellt wurde der Profi noch nie, lediglich 32 gelbe Karten stehen hier zu Buche. Eine Liga tiefer absolvierte Aogo 79 Partien. Zehn Mal konnte er dabei selbst einen Treffer erzielen, zwölf Tore legte er vor. International lief der Schalker bisher 28 Mal auf. 16 Mal in der Europa League, wo er keinen eigenen Treffer erzielen konnte, aber drei Tore vorbereitete. Die restlichen zwölf Partien absolvierte der Gelsenkirchener in der Champions League. Hier konnte er nicht nur zwei Treffer vorbereiten, sondern auch selbst ein Tor erzielen.  

Dennis Aogo – Privatleben & Wissenswertes

  Dennis Aogo wurde am 14. Januar 1987 in Karlsruhe geboren. Sein Vater ist Nigerianer, seine Mutter stammt aus Deutschland. Obwohl er in Gelsenkirchen spielt, wohnt der Profi in Düsseldorf. Laut eigener Aussage, um auch private Sachen ungestört unternehmen zu können.