Wetten auf den FC Arsenal London – Premier League

Der FC Arsenal London ist ein Traditionsclub, der weit über die Grenzen der britischen Hauptstadt hinaus zahlreiche Anhänger hat. Der Verein wurde 13 Mal englischer Meister und gewann elf Mal den FA-Cup. Damit gehört Arsenal zu den erfolgreichsten Fußballclubs Englands. Auf der europäischen Bühne sind die Erfolge der „Gunners“, wie ein beliebter Spitzname lautet, jedoch eher spärlich gesät. Mit dem Messepokal sowie dem Europapokal der Pokalsieger konnten erst zwei internationale Titel nach London geholt werden. Immerhin ist man regelmäßig in der UEFA Champions League vertreten, deren Finale sogar einmal erreicht wurde. Sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene dürsten die Anhänger also nach weiteren Titeln – die Konkurrenz ist jedoch nicht zu verachten. In der Premier League zählen unter anderem Lokalrivale FC Chelsea und die beiden Manchester-Clubs City und United zu den größten Kontrahenten.

Was ist bei den Fußballwetten auf den FC Arsenal London zu beachten?

Wie bei englischen Mannschaften so üblich, fallen auch in den Spielen des FC Arsenal London meist nicht wenig Tore. Und zwar hüben wie drüben. Einer ordentlichen Offensive steht nämlich eine Abwehr gegenüber, die nicht wirklich als sicher zu bezeichnen ist. Die Qualitäten des Teams liegen also vor allem im Sturm, während hinten für eine Spitzenmannschaft einfach zu viele Gegentore fallen. Selbst zu Hause kassiert Arsenal immer wieder zu viele Gegentore. Durch die generelle Heimstärke sieht die Bilanz hier unter dem Strich aber dennoch gut aus. Anders ist es, wenn der FC Arsenal London in der Fremde antritt. Nach den ersten elf Begegnungen der Saison 2014/2015 lautete die Bilanz beispielsweise vier Siege, drei Unentschieden und vier Niederlagen. Das ist ganz einfach zu wenig, wenn man selber den Anspruch hat um die Meisterschaft mitspielen zu wollen.

Eine Wette auf den FC Arsenal London abschließen

Obwohl die Heimbilanz des FC Arsenal London ziemlich ordentlich aussieht, gibt es immer mal wieder Quoten, die durchaus okay sind. Je nachdem, welche Mannschaft zu Gast ist, kann es also schon mal Sinn ergeben auf einen Heimsieg der „Gunners“ zu setzen. Auch eine Torwette kann hier eine interessante Option sein. Durchschnittlich fallen in Heimspielen von Arsenal mindestens drei Tore. Setzen Sie auf einen Auswärtssieg des FC Arsenal London, dann gehen Sie zwar teilweise ein gewisses Risiko ein, werden dafür aber mit nicht selten erstaunlich hohen Quoten belohnt. Quotenmäßig ihren Reiz haben sicherlich auch Spiele, in denen das Team auf Mannschaften „auf Augenhöhe“ trifft wie beispielsweise den Lokalrivalen Tottenham Hotspurs oder den FC Liverpool. Wenn Sie nun nach einem Buchmacher suchen, wo Sie Ihre Wette auf den FC Arsenal London abschließen können, dann ist Bet365 eine gute Wahl. Mit mehr als zehn Millionen Kunden handelt es sich um einen der größten Wettanbieter, der natürlich auch über eine gültige deutsche Wettlizenz verfügt. Sie dürfen sich hier auf besonders gute Quoten freuen, zudem werden gratis Livestreams angeboten. Wenn Sie auch auf Reisen oder Ausflügen von Ihrem Smartphone aus Ihren Tipp abgeben wollen, dann nutzen Sie ganz einfach die Bet365 App. Geld ein- und auszahlen können Sie kostenlos und dies läuft beispielsweise auch via PayPal schnell und sicher. Eine weitere Möglichkeit, um Fußballwetten auf den FC Arsenal London zu platzieren, ist Sportingbet. Dieser Wettanbieter verfügt ebenso über eine deutsche Wettlizenz und 2,6 Millionen Kunden haben hier bereits ihre Fußballwetten und sonstige Wetten abgegeben. Profitieren Sie von Top Bonusprogrammen und weiteren spannenden Aktionen und verwenden Sie PayPal als sichere Zahlungsmethode, wenn Sie dies möchten. Andere Varianten stehen selbstverständlich auch zur Auswahl. Der Support von Sportingbet wird immer wieder gelobt, denn es gibt hier nicht nur einen Live-Chat, sondern auch eine kostenfreie Hotline. Oder wollen Sie Ihren Tipp auf den FC Arsenal London lieber bei Betway abgeben? Auf der modern und übersichtlich gestalteten Website ist das auch für Anfänger kein Problem. Sie können zudem als Neukunde einen Bonus von satten 100 Euro abgreifen. Der Kundenservice darf als kompetent und freundlich bezeichnet werden. Bei den Ein- und Auszahlungen stehen viele verschiedene Optionen für Sie zur Auswahl.
FC Arsenal - Wikipedia

Screenshot des FC Arsenal auf Wikipedia

 

FC Arsenal London – die Fakten

Mit mehr als acht Millionen Einwohnern ist London die größte Stadt der Europäischen Union. Entsprechend viele Fußballclubs gibt es hier auch, die um die Gunst der Einwohner buhlen. Ob Tottenham Hotspurs, FC Chelsea, West Ham United, Crystal Palace oder Queens Park Rangers – sie alle haben eine treue Fangemeinde. Doch der auch über die Grenzen der Stadt hinaus bedeutendste und gleichzeitig auch mit Abstand erfolgreichste Verein aus Englands Hauptstadt ist der FC Arsenal London. Das Team aus dem nördlichen Stadtbezirk Islington ist ein regelmäßiger Gast in der UEFA Champions League und trägt seine Heimspiele im nagelneuen Emirates Stadium aus. Mit Arsène Wenger steht eine echte Trainerlegende an der Seitenlinie.

Die Nummer eins in London

Auch wenn der neureiche Konkurrent FC Chelsea den „Gunners“ heutzutage immer mehr im Nacken sitzt – bei einem Blick auf die Statistiken wird klar, dass der FC Arsenal London nach wie vor mit einem deutlichen Abstand der erfolgreichste Club aus der britischen Hauptstadt ist. Im Schatten des Big Ben holte Arsenal schon im Jahre 1931 die erste von insgesamt 13 englischen Meisterschaften. Insbesondere diese 1930er Jahre waren eine goldene Ära für den Club. 1931, 1933, 1934, 1935 und 1938 wurden alleine schon fünf Titel geholt. Nach den Meisterschaften in den Jahren 2002 und 2004 war der FC Arsenal London immer wieder in der Spitzengruppe mit dabei, ohne jedoch den für den Platz an der Sonne benötigten langen Atem zu beweisen. So reichte es „nur“ für regelmäßige Champions League-Qualifikationen. Dort zogen die „Gunners“ immerhin 2006 als erster Club aus London in das Finale ein. Den englischen FA-Cup holte Arsenal insgesamt elf Mal – das hat noch kein anderes Team geschafft. Der erste Pokalsieg datiert vom Jahr 1930, in den Jahren 1998 und 2002 schaffte man sogar das Double. Der 2014er Cup-Erfolg war Balsam auf die geschundenen Fanseelen, die fast ein Jahrzehnt auf einen nationalen Titel warten mussten. Zu den weiteren Erfolgen Arsenals zählen der zweimalige Gewinn des englischen League Cups sowie 13 englische Supercup-Titel. Auf internationaler Ebene sind die Erfolge dagegen noch ausbaufähig. Im Jahr 1970 triumphierte das Team im damaligen Messepokal und 1994 wurde der Europapokal der Pokalsieger gewonnen.

Legende Wenger und viele Superstars

Was in Mitteleuropa und vor allem Südeuropa praktisch unvorstellbar wäre, ist beim FC Arsenal London Realität. Seit seinem Dienstantritt am 1. Oktober 1996 steht Coach Arsène Wenger bis zum heutigen Tage ununterbrochen an der Seitenlinie. Damit ist er der mit Abstand dienstälteste Trainer der Premier League und ein echtes Urgestein des Clubs. Seine Erfolgsquote kann sich sehen lassen. Zum Ende der Saison 2013/2014 hatte er die „Gunners“ in 1009 Spielen betreut, davon gewann das Team ganze 577 Partien, 238 Mal spielte man unentschieden und lediglich 238 Mal musste man das Spielfeld als Verlierer verlassen. Angesichts dieser Zahlen ist es kein Wunder, dass der Franzose trotz aller zwischenzeitlichen Kritik nach wie vor fest im Sattel sitzt. Zu den Superstars im Dress von Arsenal zählte unter anderem der vereinsinterne Rekordtorschütze Thierry Henry. Auch Tony Adams, Keeper Dave Seaman, Paul Merson, Dennis Bergkamp oder Robin van Persie zählen zu den ganz Großen, die das Arsenal-Trikot trugen. Am häufigsten lief der Ire David O’Leary für den Club auf. Er kam zwischen 1975 und 1993 auf beeindruckende 722 Einsätze.  

FC Arsenal: Der Klub aus Islington

Die Gunners werden sie genannt, die Kanoniere. Gemeint ist der FC Arsenal, die Mannschaft aus dem Norden Londons. In Deutschland in der Regel Arsenal London gerufen, wurde der Klub 1886 gegründet und gehört heute zu den so genannten „Great Four“ der Premier League. Dabei war der Verein zunächst nicht wirklich erfolgreich, erst in den 1930er Jahren gelangen dem Verein die ersten Titel, dann allerdings auch direkt mehr als ein halbes Dutzend. So wurde man ganze fünf Mal englischer Meister, unter anderem mit einem Hattrick, als man von 1932 bis 1935 drei Titel hintereinander holte. Auch den ältesten Pokal der Welt holte man 1930 und 1936 nach London, nämlich den seit 1871/72 ausgetragenen FA Cup. Der FC Arsenal war im Konzert der Großen angekommen, jedoch verlief die weitere Vereinsgeschichte wechselvoll. Ab den 1990er Jahren verbesserten sich die Gunners und wurden zu einer der spielstärksten Mannschaften im englischen Fußball. Der immer noch beim Verein aktive Trainer Arsene Wenger formte aus Weltklassespielern wie Emmanuel Petit, Thierry Henry, Fredrik Ljungberg oder Patrick Bergkamp eine Mannschaft die mit ihrem Kombinationsfußball nicht nur die englische Liga immer wieder ins Staunen versetzte. Leider musste man sich kurz vor Schluss der Meisterschaft anderen Mannschaften geschlagen geben. So wurde man nach dem Titelgewinn 1998 dreimal in Folge Zweiter, bis es wieder zum Platz an der Sonne reichte. Das Meisterstück lieferte man jedoch in der Saison 2003/04 ab, als man es schaffte eine ganze Saison ohne Niederlage zu bestreiten. Damit löste man den bisherigen Rekordhalter Preston North End ab. Kennen Sie nicht? Kein Wunder, datierte deren Rekord doch auf die Saison 1888/89. Mit dem Umzug 2006 ins neue Emirates Stadium fand auch ein Umbruch in der Mannschaft statt. Seitdem hat es Arsenal auch nicht mehr geschafft Meister zu werden, obwohl man doch prominente Unterstützung erfährt. Der Autor Nick Hornby ist erklärter Gunners Fan und auch Twilight-Star Robert Pattinson hat in einem Interview die Frage Chelsea oder Arsenal mit letzterem Klub beantwortet.  

Arsenal London: Das Leverkusen der englischen Liga

Obwohl Arsenal London zweifelsohne zu den erfolgreichsten englischen Erstligisten zählt, brach die anfangs starke Leistung der Mannschaft im Laufe der Saison immer wieder ein.  So holte der FC Arsenal in den vergangenen Jahren nie den Meistertitel. Ähnlich erging es auch dem Bundesligisten Bayer Leverkusen.

Über den FC Arsenal

Der FC Arsenal wurde im Jahre 1886 gegründet und ist somit ein alter traditioneller Fußballverein. Mittlerweile hat sich der Club einen Namen in der englischen Liga gemacht und er zählt zu den erfolgreichsten Fußballvereinen Englands. 13 mal gelang es dem englischen Team bereits den Meistertitel zu holen und den FA-Cup gewannen sie zehnmal. Ihre Heimspiele tragen die Gunners, wie die Jungs von Arsenal auch im englischsprachigen Raum genannt werden, zurzeit im Emirates Stadium aus. Aktuell belegt Arsenal London den vierten Platz in der englischen Premier League.

Viele verpasste Chancen für Arsenal London

Bayer Leverkusen schaffte es fünfmal Deutscher Vize-Meister zu werden, jedoch reichte es für die Mannschaft nie für einen Sieg. So wie sich Leverkusen immer nur mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste, verpasste auch Arsenal London viele Chancen in der Vergangenheit. Die Mannschaft spielte zwar immer im oberen Drittel der englischen Liga mit, aber sie schaffte es nicht an die alten Erfolge in den 1990er und frühen 2000er Jahren anzuknüpfen. Nach dem letzten Meistertitel in 2004 startete das Team immer wieder vielversprechend in die Spielzeiten. Jedoch gelang es ihm nie um die oberen Tabellenplätze mitzuspielen. Daher musste sich Arsenal London in den vergangen Jahren mit dem dritten oder vierten Tabellenplatz begnügen.  

Die aktuell besten Fußballer des FC Arsenal London

Zum Stammtorwart der „Gunners“ hat sich der Pole Wojciech Szczesny gemausert. Vor ihm in der Abwehr gibt der ehemalige deutsche Nationalspieler Per Mertesacker den Ton an. Unterstützung bekommt „Merte“ von Spielern wie dem Spanier Nacho Monreal, dem Franzosen Laurent Koscielny oder Kieran Gibbs. Zu den Stars im Mittelfeld zählen der Waliser Aaron Ramsey, der Spanier Santi Cazorla und natürlich auch Deutschlands Weltmeister Mesut Özil, der von Real Madrid nach London wechselte. Derzeit erfolgreichster Stürmer ist der Chilene Alexis Sanchez. Aber auch der Franzose Oliver Giroud sowie Danny Welbeck haben bereits mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie wissen, wo das Tor steht. Zudem hat man mit Theo Walcott noch einen weiteren interessanten Namen im Kader.

Testspielknaller: 1. FC Köln vs. Arsenal London

Dank einer zwischenzeitlichen Serie von sieben gewonnen Heimspielen in Folge (darunter ein Sieg gegen den FC Bayern) ist der 1. FC Köln auch nach der Saison 2010/11 weiter erstklassig. Die nächste Saison soll dann auch ruhiger zu Ende geführt werden, ob es ohne Abstiegsangst gelingt, ist aber fraglich. Dass in Köln zumindest groß geträumt wird, kann man an dem Testspielgegner am 23. Juli 2011 sehen: Es ist der FC Arsenal London.

Vor 40 Jahren gelang der Heimsieg gegen die Gunners

Es ist schon etwas länger her, dass beide Mannschaften aufeinandertrafen. 1981 traf man sich zu einem Testspiel in London und weitere zehn Jahre zuvor – am 23.03.1971 – standen sich beide Mannschaften in einem Pflichtspiel gegenüber. Im Messepokal der Saison 1970/71 standen sich beide Mannschaften gegenüber. Im Hinspiel gelang Arsenal ein 2:1 Heimsieg, aber die Kölner gewannen ihr Spiel ebenfalls. Schon in der fünften Minute gingen die Geißböcke durch einen verwandelten Elfmeter von Verteidiger Werner Biskup in Führung. Das Tor des heutigen FC-Scouts sollte das einzige des Abends bleiben. Die Mannschaft um den derzeitigen Präsidenten Wolfgang Overath setzte sich dank der Auswärtstorregel durch, schied aber im folgenden Halbfinale gegen Juventus Turin aus.

Ein schöner Fußballabend

Seit dem 07. Juni 2011 läuft der Verkauf der Tickets und da solch namhafte Gegner nur noch selten in Köln gastieren, dürfte das Kontingent bald erschöpft sein. Als Kölner müssen Sie aber nicht verzweifeln, das Spiel wird mit Sicherheit auch im Fernsehen übertragen. Schließlich ist vor dem Bundesligastart der Bedarf an Live Fußball hoch genug, dass da ein Sender zuschlagen wird.  

Das Umfeld des FC Arsenal London

Als Eigentümer stehen Stan Kroenke und Alisher Usmanov hinter dem Club. Die weiteren Anteile befinden sich im Streubesitz. Als Vorstand ist Chippendale Keswick aktiv. In diesem Umfeld konnte Rekordtrainer Arsène Wenger bislang über Jahre hinweg bemerkenswert ruhig arbeiten. Seit 2006 tritt der FC Arsenal London im Emirates Stadium im Norden der Stadt an. Die moderne Arena fasst mehr als 60.000 Zuschauer und ist damit das viertgrößte Stadion Londons. Dafür aufgegeben und inzwischen größtenteils abgerissen wurde das traditionsreiche Arsenal Stadium in Highbury. Die offizielle zweite Mannschaft tritt unter dem Namen Arsenal Reserves an. Außerdem gibt es die Jugendabteilung Arsenal Academy und auch im Frauenfußball ist der Club mit dem Arsenal Ladies FC erfolgreich vertreten.
Arsenal auf Facebook

Screenshot des FC Arsenal auf Facebook

 

Was ist in Zukunft vom FC Arsenal London zu erwarten?

Trotz hoher Zielsetzungen hat es der FC Arsenal London in den vergangenen Jahren immer wieder verpasst, das selbst gesteckte Ziel englische Meisterschaft zu erreichen. Auch in der Champions League war meist viel zu früh Schluss. In den entscheidenden Phasen hat sich mehrfach gezeigt, dass bei anderen Teams vielleicht insgesamt doch ein Tick mehr Qualität vorhanden ist. Eine schlagkräftige Truppe hat Arsenal trotz alledem beisammen und wenn hier wirklich ein Rädchen ins andere greift, dann ist es nicht unmöglich, dass die Titelsammlung in den nächsten Jahren weiter ausgebaut wird.