Thiago Alcántara

Zuletzt aktualisiert: 09.11.2018

Thiago Alcantára 1

Thiago Alcántara ist Spieler beim FC Bayern München. Gleichzeitig spielt er für die spanische Nationalmannschaft, hat aber auch einen brasilianischen Pass.

 

Rolle von Thiago Alcántara beim FC Bayern München

 

Thiago Alcántara wechselte zur Saison 2013/14 für eine Ablösesumme von 18 Millionen Euro vom FC Barcelona zu den Münchener Bayern. Möglich gemacht hatte diese niedrige Ablösesumme eine Klausel in seinem Vertrag. Hätte Thiago mehr Spielzeit in Spanien bekommen, dann wäre seine festgeschriebene Ablösesumme auf 90 Millionen Euro tituliert worden. Gleichzeitig war Thiago von Beginn an der absolute Wunschspieler von Pep Guardiola, seine Verpflichtung war für Guardiola eine Grundvoraussetzung bei der Übernahme des Trainerpostens. In Barcelona wurde Thiago als der kommende Xavi gefeiert, in München konnte er dem vorauseilenden Ruf bislang noch nicht gerecht werden. Nur kurze Zeit nach seinem Debüt verletzte er sich und fiel für längere Zeit aus. Danach quälten ihn immer wieder langwierige Verletzungen. Sein Wert beim Rekordmeister ist dennoch unbestritten. Wenn er fit ist, dann ist Thiago für seinen Trainer die kreative Schaltzentrale im Mittelfeld. In der optimalen Aufstellung nimmt er wohl neben Arturo Vidal die Rolle des zweiten Sechsers vor der Abwehr in Beschlag. Trainer Guardiola sagte über ihn, dass er Fußball denkt und darin der beste Spieler der Welt sei. Und tatsächlich ist ein gesunder Thiago die kreative und unterhaltsame Seele des Bayern-Spiels. Allerdings muss er dafür mal eine längere Zeit frei von Verletzungen sein. Sein Vertrag bei den Münchenern läuft bis 2019, sein Marktwert liegt bei 25 Millionen Euro (Stand: 01.07.15).

 

Thiago Alcántara – Fähigkeiten und Skills

 

Der Spanier sorgt in jedem Spiel mit seiner liebevollen Ballbehandlung für Aufsehen. Keiner in der Bundesliga streichelt den Ball so zärtlich, wie Thiago Alcántara. Überdies zeichnet den Nationalspieler auch sein exzellentes Auge für den Mitspieler aus. In Sekundenschnell kann der Mittelfeldspieler dank seiner Spielintelligenz Situationen analysieren und lösen. Gepaart mit der beeindruckenden Technik eine Augenweide. Thiago ist einer der Spieler, denen man gerne beim Fußballspielen zusieht. Seine Art mit dem Ball umzugehen ist in der ganzen Welt geliebt und bewundert. Zudem ist er aufgrund kluger Ideen, der Mann für den „letzten Pass“. Allerdings ist Thiago für einen Mittelfeldspieler vom Typ Vorlagengeber auch enorm torgefährlich.

 

Thiago Alcántara– Dauerbrenner auf höchster Ebene

 

Nur die wenigsten haben mit einem Weggang von Thiago Alcántara gerechnet, da er beim FC Barcelona als der Nachfolger des legendären Xavi angesehen wurde. Außerdem spielte der spanische Nationalspieler bereits seit 2005 bei den Katalanen. Vier Jahre später gab er sein Debüt in der Profimannschaft. Sein richtiger Durchbruch in der ersten Mannschaft von Barcelona erfolgte aber erst nach der Saison 2011/12. Von hier an war er Stammspieler in Spanien, wurde zum Nationalspieler und machte als einer der talentiertesten Fußballer der Primera Division auf sich aufmerksam. Obwohl der FC Barcelona auf der Endstufe des weltweiten Vereinsfußballs steht, entschied sich Thiago für einen Wechsel zum bayrischen Rekordmeister. Hier baut man auf ihn und hält ihn trotz seiner zahlreichen Verletzungspausen für einen wichtigen Spieler der Mannschaft. Thiago ist angekommen in München, jetzt muss nur noch die Gesundheit dauerhaft mitspielen.

 

Erfolge von Thiago Alcántara

 

Wer für derart große Klubs wie den FC Barcelona oder Bayern München spielt, der sammelt zwangsläufig einige Titel. Die Vitrine im Hause Alcántara kann sich definitiv sehen lassen. 2009 wurde er spanischer Meister und spanischer Pokalsieger. 2010 und 2011 konnte die Meisterschaft verteidigt werden, zusätzlich gewannen die Katalanen noch den spanischen Supercup. Insgesamt sammelte Barcelona 2011 neben der Meisterschaft und dem Supercup noch die Champions League, den UEFA Supercup und die Klubweltmeisterschaft. 2012 wurde Thiago erneut spanischer Pokalsieger, ein Jahr später wiederum erneut spanischer Meister. Mit dem FC Bayern konnte er auch 2013 die Klubweltmeisterschaft und den UEFA Supercup gewinnen. 2014 feierte er die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal-Gewinn. Ein Jahr später gesellte sich noch einmal die deutsche Meisterschaft dazu.

 

Thiago Alcántara- Statistik

Thiago absolvierte den Großteil seiner Karriere als Bundesligaprofi in der spanischen Primera Division. Hier absolvierte er für den FC Barcelona 68 Pflichtspiele. Dabei erzielte der Mittelfeldspieler sieben Treffer und legte neun Tore vor. In seiner kompletten Zeit als Fußballprofi kassierte er im Trikot der Katalanen auch seinen bisher einzigen Platzverweis. In der Bundesliga stand Thiago mit 31 Malen fast halb so oft auf dem Platz, wie im spanischen Oberhaus. In diesen 31 Partien erzielte er zwar nur zwei Treffer, unterstrich aber seine Leistungen als Vorlagengeber und bereitete sieben Treffer vor. In der Königsklasse überzeug Thiago ebenfalls eher als Ideengeber. In 20 Spielen legte er fünf Treffer vor und erzielte selbst auch zwei Tore.

 

Thiago Alcántara- Privatleben

 

Der Vater von Thiago Alcántara, Mazinho, wurde 1994 mit Brasilien Weltmeister. Seine Mutter ist ehemalige Volleyballspielerin. Sein jüngerer Bruder Rafinha spielt für den FC Barcelona und für die brasilianische Nationalmannschaft. Außerdem ist sein Cousin Rodrigo Fußballprofi beim FC Valencia. Seit Juni 2015 ist der spanische Nationalspieler mit seiner langjährigen Freundin Julia Vigas verheiratet.

 

Thiago Alcántara- Charity

 

Thiago engagiert sich für die gemeinnützige Organisation „United Charity“ und versteigert unter anderem getragene Trikots oder Fußballschuhe für einen guten Zweck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.