Arturo Vidal

Arturo Vidal

Arturo Vidal ist Spieler der chilenischen Nationalmannschaft und steht seit der Saison 2015/16 beim FC Bayern München unter Vertrag. 2007 spielte der Chilene in der Bundesliga für Bayer 04 Leverkusen.

 

Rolle von Arturo Vidal bei Bayern München

 

Zur Saison 2015/16 unterschrieb Arturo Vidal einen Vierjahresvertrag beim FC Bayern München. Kurz vor der Bestätigung seines Wechsels sorgte Vidal für erhöhtes Interesse an seiner Person, da er alkoholisiert in einen Autounfall verwickelt war. Das Medieninteresse an dem Transfer war dementsprechend groß. Trotz der schlechten Vorzeichen integrierte sich der Chilene bei seinem neuen Arbeitgeber schnell. Vor Beginn der Saison gab er sein Debüt für die Münchener im Supercup gegen den VfL Wolfsburg am 1. August 2015. Zwei Wochen später debütierte er für den FC Bayern gegen den Hamburger SV in der Bundesliga. Sein erstes Bundesligator für Bayern München erzielte Arturo Vidal am 19. September 2015 beim 3:0 gegen den SV Darmstadt 98. Nach dem Abgang von Bastian Schweinsteiger zu Manchester United zieht der Chilene die Fäden im Mittelfeld des Rekordmeisters. Vor der Abwehrkette bildet er ein passendes Gegenstück zu Xabi Alonso, da er als der offensivere Part der beiden „Sechser“ gilt. Mit seiner dominanten und selbstbewussten Art hat sich Vidal auch beim FC Bayern zu einem Sprachrohr auf dem Platz entwickelt und zählt zu den Führungsspielern. Sein Jahresgehalt liegt bei circa sechs Millionen Euro, der Marktwert von Arturo Vidal beläuft sich auf 42 Millionen Euro (Stand: 01.07.15).

 

Arturo Vidal – Fähigkeiten und Skills

 

Arturo Vidal zählt zu den zweikampfstärksten Mittelfeldspielern auf der Welt. Besonders in der Defensive hat der Chilene seine Qualitäten, da er sich nahezu in seine Gegenspieler „verbeißt“. Im Zweikampfverhalten ist der Mittelfeldspieler sehr robust und kann den Ball auch sehr gut behaupten. Im Spiel nach vorne ist er gedankenschnell und kann präzise Pässe auch über größere Distanzen an den Mann bringen. Abgerundet werden die Qualitäten des Rechtsfuß durch seine ansehnliche Technik und Ballkontrolle. Im Ballbesitz ist er von Gegnern schwer vom Ball zu trennen. Seine stärkste emotionale Fähigkeit ist der unbedingte Wille zum Sieg und die Bereitschaft alles dafür zu tun. Für einen Mittelfeldspieler ist er enorm torgefährlich und gilt als hervorragender Standard-Schütze.

 

Arturo Vidal –zwischen Genie und Wahnsinn

 

Arturo Vidal zählt ohne Zweifel zu den Begabtesten Fußballern auf der ganzen Welt. Zum Anfang seiner Karriere lockte er mit starken Leistungen beim chilenischen Klub CSD Colo-Colo die Aufmerksamkeit europäischer Klubs auf sich. 2007 debütierte Vidal für Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga und entwickelte sich zum Stammspieler. In seiner letzten Saison bei der „Werkself“ wurde er mit zehn Toren der erfolgreichste Schütze. 2011 wechselte der Chilene für 10,5 Millionen Euro zu Juventus Turin. Hier wurde er zur tragenden Säule beim italienischen Rekordmeister und entwickelte sich zu einem Spieler von Weltklasse-Format. In seiner Heimat gilt Vidal als der beste Fußballer, ist aber auch schon in einige Skandale verwickelt gewesen. 2011 wurde er aus der Nationalmannschaft geworfen, da er sich mit weiteren Mannschaftskollegen an einem freien Abend betrunken haben soll. 2015 sorgte der Chilene für einen weiteren Eklat. Kurz nach dem Kauf eines neuen Sportwagens war Vidal mit diesem betrunken in einen Verkehrsunfall verwickelt. Drei Autos sollen beschädigt worden sein, die Polizei nahm den Nationalspieler nach einem Alkohol-Test fest. Vor seinem Abflug zum FC Bayern München entschuldigte Vidal sich in der chilenischen Öffentlichkeit für sein Verhalten.

 

Erfolge von Arturo Vidal

 

In seiner letzten Bundesligasaison für Bayer Leverkusen wurde Vidal zum erfolgreichsten Schützen seiner Mannschaft. 2006 und 2007 gewann er mit Colo-Colo die Meisterschaft in der chilenischen Apertura. Bei Juventus Turin wurde Vidal von 2011/12 bis 2014/15 vier Mal in Folge italienischer Meister und gewann 2012 und 2013 auch den italienischen Supercup. 2014/15 feierte er mit dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin den italienischen Pokalsieg. In der Champions League konnte sich Vidal noch über keinen Titel freuen, 2015 stand er aber im Finale gegen den FC Barcelona auf dem Platz.

 

Arturo Vidal- Statistik

 

Sowohl in der Bundesliga, als auch in der italienischen Serie A spielte Arturo Vidal 124 Mal. In der Serie A erzielte er dabei 35 Tore und bereitete 23 Treffer vor. Seine kämpferische Einstellung spiegelt sich in 38 gelben und einer roten Karte wider. In Italien wurde er im Schnitt in jedem dritten Spiel verwarnt. In der Bundesliga erzielte Vidal in seinen 124 Auftritten 16 Tore und legte 22 weitere vor. Verwarnt wurde der Chilene in Deutschland 37 Mal, der Drei-Spiele-pro-Karte-Schnitt bleibt bestehen. Drei Mal wurde er zudem mit einer gelb-roten Karte vom Platz gestellt. In der Champions League ist der Chilene bisher 28 Mal aufgelaufen. Hierbei erzielte er neun Treffer und bereitete drei Tore vor. In der Königklasse kassierte er mit neun gelben Karten ebenfalls in jedem dritten Spiel eine Verwarnung.

 

Arturo Vidal – Privatleben

 

Neben dem Fußball sind vor allem Pferde die große Leidenschaft des Chilenen. Er besitzt 111 Tiere und einen eigenen Stall mit dem Namen „Alvidals“. Angeblich kaufte er sein bestes Pferd für 65.000 Euro und verkaufte es für 1,85 Millionen Euro weiter. Seine Frau Maria Teresa lernte Vidal durch die Pferde kennen, da sie die Tochter eines Pferdezüchters ist. Mit ihr hat er zwei Kinder. Die Hochzeit im Jahr 2014 war in Chile ein Spektakel und die chilenische Staatsführung war zu Gast. Erasmo Vidal, Vater von Arturo Vidal verließ die Familie, als Arturo sieben Jahre alt war. Mittlerweile ist Erasmo für seinen Sohn tätig. Vidal wird nachgesagt, seinen Vater so von der Straße geholt zu haben. Mutter Jaqueline war für Arturo die größte Bezugsperson. Von seinem ersten Lohne bei Colo-Colo kaufte er Lebensmittel für seine Mutter, heute hat er sie als Tattoo auf seinem Arm. Allerdings sorgte Vidal auch immer wieder für Eskapaden. Zu seiner Zeit bei Colo-Colo galt er als wettsüchtig, besonders Pferdewetten sollen es ihm angetan haben. Bei der U20-Weltmeisterschaft im Jahr 2007 wurde er nach einer Schlägerei kurzzeitig verhaftet. 2015 baute er mit seinem neuen Sportwagen im alkoholisierten Zustand einen Unfall.

 

Arturo Vidal – Charity

 

Nach seinem alkoholisierten Autounfall spendete Vidal seine Einnahmen des Copa America an gemeinnützige Institutionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.