Die ersten Testspiele: Borussia Dortmund mit Tuchel wie ausgewechselt

Der Revierclub Borussia Dortmund hatte für die Bundesliga schon einige Generalproben für die Bundesliga hinter sich. Mit dem neuen Trainer Thomas Tuchel erwarten nicht nur die Fans einiges, sondern auch die Mannschaft. Sie haben nun einen neuen Ehrgeiz und wollen endlich wieder weit nach vorne kommen. Das Ziel von Borussia Dortmund ist die Champions League. Der BVB hat sich daher hohe Ziele gesetzt, die die Mannschaft verwirklichen möchte.

 

Die Vorbereitungen und die ersten Trainingseinheiten von Borussia Dortmund sind vorbei. Natürlich geht das Training weiter. Allerdings sind die ersten Vorbereitungen für den neuen Aufbau der Mannschaft nun gemacht. Mit 23.699 Zuschauern konnte Borussia Dortmund sogar schon durch seine Zuschauer punkten. Die Mannschaft gibt sogar in den Testspielen ihr bestes. Schließlich hat auch der neue Trainer seine eigenen Ziele, die er mit der Mannschaft nun erreichen will. Alle Fans freue sich daher bereits auf die neue Saison und wollen endlich den Fußball sehen, den die Top Mannschaft Borussia Dortmund noch unter Jürgen Klopp gespielt hat.

 

Der Weg nach vorne

Thomas Tuchel soll Borussia Dortmund regelrecht retten und von dem eher schlechten siebten Rang holen. Schon in der vergangenen Saison hat Borussia Dortmund leider schon um den Abstieg gekämpft und konnte sich noch durchsetzen. Der Abschied von Jürgen Klopp hingegen war für viele Spieler und vor allem auch BVB Fans nicht einfach. Die Mannschaft sah allerdings ihre eigene Chance, endlich wieder nach vorne zu schauen. Dementsprechend zeigten sich die Jungs vom BVB von einer ganz anderen Seite und wirkten wie ausgewechselt.

 

borussia dortmund

 

Alle sind fest davon überzeugt, dass Thomas Tuchel das Zeug dazu hat, Borussia Dortmund wieder nach ganz vorne zu bringen. Er will die Mannschaft neu aufbauen und wünscht sich nichts weiter als lediglich einen Sieg und einen Titel mit Dortmund. Auch Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc sind felsenfest davon überzeugt, dass es Tuchel schaffen wird und Borussia Dortmund wieder in einem ganz anderen Licht stehen kann.

 

Thomas Tuchel wird erst der elfte Trainer für Borussia Dortmund. Bis zum Sommer 2014 hatte er den FSV Mainz 05 trainiert, wie Jürgen Klopp vor seiner Karriere bei Borussia Dortmund auch. Dementsprechend sieht Borussia Dortmund nun ihre Chance und konnte schon beweisen, was Tuchel eigentlich mit der Mannschaft macht. Alleine seine Schlagkraft und vor allem auch die Taktik, die er an den Tag legt wird die Mannschaft endlich wieder nach vorne bringen.

Borussia Dortmund wirkt schon jetzt wie ausgewechselt

Die ersten Testspiele standen nun an. Alle waren gespannt, was Borussia Dortmund wirklich bieten kann und wie es mit der Mannschaft weiter gehen wird. Das erstaunliche war, dass die gesamte Mannschaft wie ausgewechselt ist. Sie verfolgen nun wieder gemeinsam ein Ziel und das ist zu gewinnen und sich endlich wieder einen Titel zu holen. Sogar Kevin Großkreutz durfte endlich wieder spielen und sein Talent unter Beweis stellen. Marco Reus hingegen hatte schon im Testspiel gegen Luzern seine ersten Tore geschossen.

 

Für Thomas Tuchel ist die Mannschaftsaufstellung daher besonders wichtig. Er will einige Talente dauerhaft halten und sich dementsprechend mit den eigenen Spielern nach vorne bringen. Wie es in der Bundesliga aussehen wird, kann man erst in wenigen Wochen in Erfahrung bringen. Mit Tuchel ist eigentlich fast alles neu. Trotzedem wirkt er eher locker und ankunftsfreudig.

 

BorussiaDortmund1

 

Viele Jahre hatte der Neu-Borusse mit einigen Vorurteilen zu kämpfen. Dazu zählten sogar seine verkopfte Rhetorik und der enorme Gegensatz zum Trainer Jürgen Klopp. Doch anscheinend hat sein Auftreten und sein Können bei der Mannschaft Wirkung gezeigt. Mit Vollgas geht es nun in die neue Saison, sodass alle Fans schon bald merken werden, wie ausgewechselt Borussia Dortmund wirklich ist.

Das komplett andere Training

Schaut man sich daher auch das Training der Mannschaft an, wird man schon erhebliche Unterschiede sehen. Es wirkt, als sei eine völlig neu ausgerichtete Mannschaft auf dem Platz. Die Jungs funktionieren einfach komplett anders, doch trotz alledem sind die Akteure immer noch die gleichen.

 

Wie penibel Tuchel seine Mannschaft aufbaut kann man alleine durch das dauerhafte Training erkennen. Das strenge Training bleibt daher nicht unentdeckt. Im Gegenteil, denn man kann schon jetzt deutlich sehen, dass sich die Mannschaft weiterbildet und vor allem wieder den Ehrgeiz hat, den Borussia Dortmund vor vielen Jahren schon hatte. Geistig, wie auch körperlich haben die Spieler somit einiges zu bieten und können es in dieser Saison ebenfalls schaffen.

 

Viele Dinge waren, nach den langen sieben Jahren von Jürgen Klopp eher eingeschlafen. Abläufe waren bekannt und sogar die Trainingsstunden verliefen immer nach dem gleichen Schema. Klopp ließ damals immer einen Parcour aufbauen und seinen sogenenannten Drill Instructor auf die Spieler los. Gefilmt wurden die Einheiten nur vereinzelt. Tuchel hingegen ist schon deutlich eher auf dem Platz, als kurz vor Trainingsbeginn. Er zeichnet jede einzelne Trainingseinheit auf, um festzustellen, wo Verbesserungsmöglichkeiten gegeben sind. Dies ist ihm besonders wichtig, damit er Borussia Dortmund als Mannschaft so trainieren kann, dass sie endlich wieder einen Titel holen werden.

Der BVB mit dem Ball nicht dagegen

Das Training ist sehr wichtig für die Mannschaft. Schließlich entscheidet sich auch dann, wie weit die Mannschaft nach vorne kommen wird und welche Chancen sie in der neuen Saison der Bundesliga haben kann. Dementsprechend präferiert Tuchel auf das 4-1-4-1 System. Trotz des neuen Systems versucht er allerdings auch, dass alte System von Jürgen Klopp taktisch einzubinden. Man sieht somit deutlich, dass Borussia Dortmund von Grund auf neu aufgebaut wird und somit versucht wird, mit neuen Taktiken und einer festen Mannschaft wieder einen Titel zu holen.

 

borussia dortmund im stadium

 

Dort stellt sich natürlich die Frage, wie die Mannschaft das ganze aufnimmt. Doch auch dort muss sich Tuchel keine Sorgen mehr machen. Im Gegenteil, denn die Jungs von Borussia Dortmund nehmen das ganze wissbegierig und lernbereit. Viele Spieler sind sogar recht neugierig darauf, wie es weitergehen wird und welche Wege man gemeinsam mit dem neuen Trainer gehen kann. Im Gegensatz zu Jürgen Klopp, der eher ein Kumpel Typ war, geht Tuchel eher auf Distanz und Abstand und das auch bei allen Spielern. Im Testspiel gegen Luzern hat er daher einige Spieler auf den Platz gestellt. Seine ersten Systeme hat er daher schon im Kopf, allerdings steht noch nicht fest, wie er die Mannschaft grundsätzlich auf den Platz stellen wird.

 

Tuchel möchte erst einmal herausfinden, welche Spieler welche Position am besten spielen können. Außerdem ist es wichtig, wo sich die Spieler wohlfühlen und welche vor allem miteinander harmonieren. Danach kann Thomas Tuchel entscheiden, wie die Mannschaft in der 1. Bundesliga an den Start geht und sich vor allem auch dort durchsetzen kann.

Wie sieht es mit den Fußballwetten zu Borussia Dortmund aus?

Viele Sportwetter stellen sich auch heute noch die Frage, wie die Mannschaft generell auf dem Platz stehen wird. Die ersten Fußballwetten werden daher schon bald möglich sind. Schließlich beginnen dann auch die Spiele der 1. Bundesliga. Alle Sportwetter können sich dementsprechend auf eine spannende Saison freuen, bei denen Borussia Dortmund wahrscheinlich wieder weit vorne stehen wird. Gemeinsam mit Thomas Tuchel ist es daher eher wahrscheinlich, dass sich die Mannschaft aufpeppelt und den Fußball spielt, den sie auch können.

 

Dementsprechend werden die meisten Buchmacher nun auch nachrücken und die ersten Quoten auf ihren Wettportalen veröffentlichen. Der Sportwetter selbst kann daraufhin schauen, bei welchem Buchmacher er die besten Quoten in Anspruch nehmen kann. Bet365 und Tipico sind bis heute einer der besten Wettportale, die man online finden kann. Geldwäsche oder gar einen Wettbetrug kann man dort ausschließen. Dies ist auch besonders wichtig, damit man als Sportwetter einen seriösen Buchmacher findet, bei dem auch Gewinne möglich sind. Dementsprechend sind Vergleiche in dem Bereich sehr wichtig, um die besten Gratis Fußballwetten auf Borussia Dortmund abschließen zu können.

 

Das Fazit: Mit Tuchel ein Neustart für Borussia Dortmund

Gemeinsam mit Thomas Tuchel bekommt Borussia Dortmund einen regelrechten Neustart geboten. Fans und vor allem alle Beteiligten können sich auf eine spannende und gute Saison freuen. Alleine die ersten Spiele werden zeigen, was Thomas Tuchel mit der Mannschaft erreicht hat. Danach kann man deutlich besser abschätzen, wie gut der BVB nun ist und welche Sportwetten die richtigen sind.. In den ersten Spielen wird es noch deutlich schwerer, eine richtige Einschätzung für die Fußballwetten zu planen und festzulegen.

 

Man kann einfach nur abwarten und schauen, dass der BVB nun zu bieten hat. Vorteilhaft ist natürlich dass man die hohen Quoten schon jetzt finden kann. Schließlich ist die Motivation durch Thomas Tuchel nun wieder deutlich höher, als wahrscheinlich in der letzten Saison. Außerdem können die Testspiele und das Training zeigen, was Borussia Dortmund wirklich kann und wie es nun weiter gehen wird. Alle sind gespannt, was die Mannschaft nun zu bieten hat. Selbst die Buchmacher versuchen die besten Quoten zu bieten und somit den Sportwettern einen Gewinn zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.