Sportwetten mit Giropay: Diese Punkte sind zu beachten

Wer sich die Zahlungsportfolios der Buchmacher einmal genauer angesehen hat, der wird in der Regel vor allem eine große Auswahl feststellen können. In der Tat hat die klassische Banküberweisung in vielen Fällen ausgedient, da sie schlicht und ergreifend zu langsam ist. Sportwetten mit Giropay sind so nur eine neue Möglichkeit, die für die Tipp-Begeisterten bei zahlreichen Buchmachern angeboten werden. Welche Aspekte bei den Zahlungen mit Giropay zu beachten sind und worin die Vorteile der elektronischen Zahlungsmethode liegen, schauen wir uns im Folgenden einmal ganz genau an.
Sportwetten mit Giropan sind enorm beliebt / Screenshot Giropay

Sportwetten mit Giropan sind enorm beliebt / Screenshot Giropay

Die Vorteile von Sportwetten mit Giropay

Die Einzahlungen für Sportwetten mit Giropay sind natürlich nicht umsonst so beliebt, sondern bringen in der Tat ein paar entscheidende Vorteile mit sich. Besonders deutlich wird das, wenn zum Beispiel die Zahlungsgeschwindigkeit mit der regulären Banküberweisung verglichen wird. Einzahlungen mit Giropay sind in der Regel innerhalb von wenigen Sekunden auf dem Wettkonto zu finden, während bei der normalen Überweisung teilweise mehrere Werktage Wartezeit eingeplant werden müssen. Darüber hinaus sind die Zahlungen erfreulich unkompliziert, denn das Eingeben von Überweisungsdaten oder ähnlichem entfällt. In den Einzahlungsformularen werden alle Zahlungsinformationen bereits gespeichert, so dass der Kunde nur noch mit seiner TAN bestätigen muss. Der Rest der Zahlung wird dann ebenfalls vollkommen automatisch durchgeführt. Darüber hinaus punktet Giropay mit einem hohen Maß an Sicherheit, da die Zahlungen immer über den regulären Online-Banking-Zugang abgewickelt werden und so bestens geschützt sind. Gleichzeitig bringt das aber noch einen weiteren Vorteil mit sich, denn eine separate Anmeldung beim Zahlungsdienstleister ist für die Nutzung nicht notwendig. Nahezu jede Bank in Deutschland kooperiert mit dem Anbieter, so dass eigentlich jeder Tipper die Sportwetten mit Giropay platzieren kann.

So läuft die Einzahlung mit Giropay: Schritt-für-Schritt

Die Einzahlungen mit der elektronischen Geldbörse verlaufen nach unseren Giropay Erfahrungen denkbar einfach, was unter anderem mit der fehlenden Registrierung zu tun hat. Wird der gewünschte Einzahlungsbetrag ausgewählt, erhält der Anbieter von der Bank eine sofortige Bestätigung der Zahlung. Dadurch weiß der Buchmacher, dass er den Einzahlungsbetrag in jedem Fall erhält und kann dementsprechend auch den Einzahlungsbetrag gutschreiben. Die jeweilige Summe wird von Giropay dann ganz automatisch direkt auf dem normalen Bankkonto abgebucht. Wie die einzelnen Schritte der Einzahlung dabei beim Wettanbieter und für den Spieler aussehen, das zeigen die folgenden Schritte:
  1. Einzahlungsbereich öffnen: Durchgeführt werden die Einzahlungen beim Wettanbieter immer im Einzahlungsbereich. Im Normalfall kann dieser ganz bequem per Mausklick direkt aufgerufen werden, in einigen Fällen sind aber die Ein- und Auszahlungen auch im sogenannten Kassenbereich gesammelt. Aufgelistet sind im Einzahlungsbereich dann alle verfügbaren Einzahlungsoptionen, so dass Giropay ganz einfach nur noch per Mausklick ausgewählt werden muss.
sportwetten-mit-giropay-2
  1. Einzahlungssumme festlegen: Neben der Auswahl von Giropay als Einzahlungsmethode, muss natürlich auch der Einzahlungsbetrag bestimmt werden. Hierbei sind lediglich die geltenden Limits der Buchmacher zu beachten, wobei diese in den meisten Fällen aber als sehr angenehm bezeichnet werden können.
  2. Zahlungsdaten angeben und Zahlung durchführen: Im gleichen Atemzug mit der Eingabe der Einzahlungssumme müssen die Tipper bei den Sportwetten mit Giropay auch die Zahlungsinformationen angeben. Das sind die Bankdaten des Kunden, bzw. die Bankdaten von dem Konto, von dem der Einzahlungsbetrag gebucht werden soll. Sobald die Zahlung dann durchgeführt wurde, steht der Einzahlungsbetrag innerhalb weniger Sekunden zur Verfügung.
sportwetten-mit-giropay-3

Gibt es auch Nachteile bei Giropay? Wir haben es geprüft!

Wie bei allen Ein- und Auszahlungsmethoden der Wettanbieter, gibt es auch bei Giropay natürlich nicht nur Vorteile. Die überwiegen zwar ganz deutlich, dennoch gibt es auch ein paar Punkte, die den einen oder anderen Tipper stören könnten. Ein großer Kritikpunkt ist zum Beispiel die Tatsache, dass mit Giropay keine Auszahlungen durchgeführt werden können. Es handelt sich also um eine reine Einzahlungsmethode, so dass die Auszahlungen in den meisten Fällen dann über das Bankkonto des Kunden abgewickelt werden müssen. Das wiederum ist deshalb nicht ganz optimal, da hier meistens mehrere Tage Wartezeit bis zur Gutschrift eingeplant werden müssen. Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen ist zudem für alle, die online auf sportliche Ereignisse wetten wollen, auch zumindest zu beachten, dass bei den Zahlungen immer die vollständige Kontoverbindung mitsamt gültiger TAN für eine Überweisung eingetragen werden muss. Das kann im Vergleich zu einigen Alternativen durchaus ein kleiner Nachteil sein, da zum Beispiel bei der Paysafecard nur eine 16-stellige PIN-Nummer eingetragen werden muss. Nichtsdestotrotz sind die Sicherheitsmaßnahmen der Banken natürlich als enorm stark zu bezeichnen, so dass nach unseren Giropay Erfahrungen eigentlich kein großer Grund zur Sorge existiert.

Alternativen für die Sportwetten mit Giropay: So kann auch gezahlt werden

Im großen und breiten Universum der Wettanbieter ist Giropay natürlich nicht die einzige Bezahlmethode, auch wenn sie sicherlich zu den bekanntesten und beliebtesten gehört. Welche Zahlungsoptionen bei den Sportwetten-Kunden aber ebenfalls noch sehr gefragt sind, das schauen wir uns hier einmal genauer an:
  • Banküberweisung: Die Banküberweisung ist der Klassiker unter den Auszahlungen, leidet aber vor allem unter der langsamen Geschwindigkeit bei den Zahlungsabwicklungen. Darüber hinaus existieren bei vielen Buchmachern relativ hohe Mindestauszahlungssummen, so dass vor allem unerfahrene Tipper häufig zu anderen Zahlungsmethoden greifen. Unterm Strich aber nutzen immer noch viele Kunden diese Art der Einzahlung, weil vor allem ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet wird.
  • Sofortüberweisung: Die Sofortüberweisung ist das Äquivalent zu den Sportwetten mit Giropay und hat dementsprechend mit genau den gleichen Schwächen zu kämpfen. Allerdings überwiegen auch hier deutlich die Stärken, so dass immer mehr Tipper ihre Einzahlungen beim Wettanbieter mit der Sofortüberweisung erledigen. Der größte Unterschied zu Giropay liegt hierbei meist in den Limits, da für beide Zahlungsmethoden nicht immer die gleichen Mindest- und Maximalsummen gelten.
  • E-Wallets: Ebenfalls enorm beliebt in der Sportwetten-Gemeinde sind die Zahlungen mit den eWallets, zu denen PayPal, Skrill und Neteller gehören. Die elektronischen Geldbörsen bringen eine ganze Menge Vorteile mit sich, stehen aber noch längst nicht bei allen Wettanbietern zur Verfügung. Insbesondere die Sportwetten mit PayPal sind noch eine echte Seltenheit, da der US-amerikanische Zahlungsdienstleister ausschließlich mit ausgewählten Unternehmen kooperiert.
  • Paysafecard: Die Paysafecard dürfte vielen Menschen schon einmal ins Auge gefallen sein, denn an Tankstellen oder in Supermärkten kann die Wertkarte nahezu überall erworben werden. Gezahlt wird hier mit einer 16-stelligen PIN-Nummer, die beim Buchmacher eingetragen wird. So wird die Zahlung autorisiert und dann innerhalb von wenigen Sekunden durchgeführt. Der Vorteil: Es müssen keinerlei persönliche Daten angegeben werden. Dafür sind die Einzahlungen hier aber auch nur bis zu einer begrenzten Summe möglich, da die Karten nur bis zu Beträgen von maximal 200 Euro erhältlich sind.
  • Kreditkarten: Neben der Banküberweisung sind vor allem die Kreditkarten eine klassische Art der Ein- und Auszahlung. Der Vorteil gegenüber der Banküberweisung ist in diesem Fall die sofortige Gutschrift der Einzahlung, dafür müssen bei den Kreditkarten in vielen Fällen aber auch Gebühren in Kauf genommen werden. Zumindest für Mastercard-Kunden ist dabei auch ein Nachteil, dass die Auszahlungen nicht über die Kreditkarte abgewickelt werden können. Kunden von Visa haben dieses Problem aber normalerweise nicht.

Sportwetten mit Giropay und Bonus: Gibt es das?

Wer mit Giropay beim Buchmacher einzahlt, der hat in der Regel gute Chancen auf einen Sportwetten Bonus. Für die Neukunden halten fast alle Buchmacher einen Willkommensbonus bereit, der auf unterschiedliche Art und Weise ausgezahlt wird. Bei einigen Wettanbietern reicht die bloße Anmeldung, die dann zum Beispiel mit einem Freiguthaben oder Gratis-Wetten belohnt wird. In den meisten Fällen ist allerdings eine vorherige Einzahlung erforderlich, auf deren Summe dann der Einzahlungsbonus ausgegeben wird. Wie hoch die Bonussumme dabei ist, ist bei jedem Buchmacher unterschiedlich. Einen guten Überblick über die einzelnen Angebote liefert unser Wettbonus Vergleich, in dem alle Neukundenangebote einmal umfangreich unter die Lupe genommen wurden. Neben dem Neukundenbonus haben viele Buchmacher aber auch Bestandskunden-Angebote im Repertoire. Hier werden also nicht nur die neuen Tipper belohnt, sondern auch die, die schon etwas länger dabei sind. Auch hier ist der Kreativität der Anbieter wieder keine Grenze gesetzt, so dass die Tipper oftmals Freiwetten, Einzahlungsboni, Gutscheine oder andere Promotionen für sich nutzen können. Ein Blick in die Bestandskunden-Promotionen lohnt sich also eigentlich immer.

Fazit: Giropay ist eine klasse Zahlungsmethode

Die Sportwetten mit Giropay bringen eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich, die Sportwetten-Kunden durchaus für sich nutzen können. In erster Linie erfreulich ist, dass die Einzahlungen immer sofort auf dem Wettkonto gutgeschrieben werden und so bis zur ersten Wette nicht lange gewartet werden muss. Darüber hinaus bieten viele Buchmacher ihren Kunden einen Bonus an, so dass quasi schon vor der ersten Wette der erste „Gewinn“ verbucht werden kann. Ein paar Nachteile treten bei der Benutzung natürlich ebenfalls auf, wobei sich diese im Wesentlichen auf die Auszahlung begrenzen. Unterm Strich ist Giropay also eine äußerst nützliche und empfehlenswerte Zahlungsmethode, die jeder Tipper zumindest einmal testen sollte.
 
Jetzt zu Big Bet Worldund 100% Einzahlungsbonus bis zu 100€ erhalten!