Sportwetten mit Kreditkarte: Das musst du wissen & beachten

Zuletzt aktualisiert: 13.11.2018

Wer seine Sportwetten heute im Internet platzieren möchte, der hat für die Ein- und Auszahlungen in der Regel gleich mehrere Methoden zur Auswahl. Eine Zahlungsmöglichkeit, die dabei eigentlich in keinem Portfolio fehlen darf, ist die Kreditkarte. Sportwetten mit Kreditkarte bringen für die Tipper zahlreiche Vorteile mit sich, die wir uns im Folgenden einmal genauer ansehen wollen. Darüber hinaus stellen wir aber natürlich auch die negativen Begleiterscheinungen auf die Probe und untersuchen, wie genau die Einzahlung bei Sportwetten mit der Kreditkarte eigentlich funktioniert.

kreditkarte-amex

Warum mit Kreditkarte wetten? Alle Vorteile im Check!

Die Gründe dafür, Sportwetten mit Kreditkarte zu platzieren, sind vielfältig. Zwar ist nicht jeder Kunde im Besitz einer eigenen Kreditkarte, dafür nutzen diejenigen, die eine besitzen, die Vorteile aber voll und ganz aus. Wohl der angenehmste Aspekt ist dabei die schnelle Gutschrift der Einzahlungsbeträge. Wird eine Summe mit der Kreditkarte eingezahlt, steht diese innerhalb von wenigen Sekunden auf dem Wettkonto zur Verfügung. Lange Zeit, bis die Sportwetten endlich platziert werden können, muss also nicht überbrückt werden. Darüber hinaus bringen die Zahlungen mit der Kreditkarte auch noch aus „sicherheitspolitischer“ Sicht ein paar Vorteile. Durchgeführt wird die Zahlung zum Beispiel immer nur dann, wenn vom Kunden die jeweilige Geheimnummer der Kreditkarte eingetragen wurde. Die Zahlungen selber sind bei den meisten Wettanbietern zudem mit einer SSL-Verschlüsselung vor den Zugriffen Unbefugter geschützt.

Ebenfalls ein nicht zu unterschätzender Vorteil bei den Sportwetten mit Kreditkarten ist die unkomplizierte und leichte Abwicklung der Transaktionen. Für die Zahlungen sind nur die Kreditkarten- und Geheimnummer erforderlich, so dass alle Zahlungsaufträge innerhalb von wenigen Sekunden eingereicht werden können.

So läuft die Einzahlung ab: Schritt-für-Schritt

Um allen Tippern an dieser Stelle bereits einen Eindruck darüber vermitteln zu können wie leicht die Zahlungen mit der Kreditkarte beim Wettanbieter tatsächlich ablaufen, haben wir die einzelnen Schritte nachfolgend einmal anhand eines Beispiels dargestellt:

  1. Zahlungsbereich des Wettanbieters öffnen: Nachdem sich die Tipper in ihr Wettkonto eingeloggt haben, muss der Zahlungsbereich des Buchmachers aufgerufen werden. In einigen Fällen wird dann noch einmal zwischen Ein- und Auszahlung unterschieden, so dass in diesem Fall dann der Einzahlungsbereich aufgerufen werden muss. Wer bisher noch kein Wettkonto bei einem Buchmacher eröffnet hat, kann das nach unseren Erfahrungen aber ebenfalls innerhalb kürzester Zeit erledigen und direkt im Anschluss seine erste Einzahlung vornehmen.
  2. Kreditkarte als Zahlungsmethode auswählen: Im Einzahlungsbereich des Wettanbieters sind für gewöhnlich alle verfügbaren Bezahlmethoden aufgelistet. Für die Sportwetten mit Kreditkarte muss jetzt einfach diese Option ausgewählt werden, wobei dabei in den meisten Fällen zu diesem Zeitpunkt noch nicht zwischen Mastercard, Visa oder anderen Kreditkarten unterschieden wird.

Betway Bonus

  1. Zahlung abwickeln: Sobald die Kreditkarte als Zahlungsmethode ausgewählt wurde, müssen vom Tipper die jeweiligen Kreditkartendaten eingetragen werden. Gleichzeitig wird für die Abwicklung der Einzahlung auch die Geheimnummer der Karte benötigt. Sobald diese Daten angegeben wurden, kann die Zahlung ohne Probleme durchgeführt werden. Der eingezahlte Betrag steht dann innerhalb weniger Sekunden auf dem Wettkonto zur Verfügung.
Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 250€ erhalten!

Nachteile bei den Zahlungen mit der Kreditkarte

Selbstverständlich gibt es bei den Ein- und Auszahlungen mit der Kreditkarte auch ein paar vermeintliche Nachteile, wobei sicherlich nicht alle negativen Aspekte für jeden Tipper gleichermaßen einen Nachteil darstellen sollten. Einer der größten Kritikpunkt sind die anfallenden Gebühren, die leider von vielen Buchmachern für die Sportwetten mit Kreditkarte erhoben werden. Zwar liegen die Gebühren meist in Regionen um 2,00 oder 2,50 Prozent, dennoch können sich natürlich auch diese kleinen Beträge auf Dauer summieren. Allerdings muss das nicht zwangsläufig ein großer Nachteil sein, denn nicht alle Bookies verlangen von ihren Kunden tatsächlich Gebühren für die Einzahlungen mit den Kreditkarten. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Buchmacher Betway, bei dem alle Ein- und Auszahlungen immer vollkommen kostenlos durchgeführt werden können.

Nichtsdestotrotz gibt es aber auch beim besten Buchmacher der Branche ein paar unumgängliche Kritikpunkte, die mit der generellen Abwicklungsgeschwindigkeit der Zahlungen zu tun haben. Einzahlungen sind zwar wunderbar schnell erledigt, Auszahlungen benötigen aber für gewöhnlich zwischen drei und sieben Werktagen, was keinesfalls als rasend schnell bezeichnet werden kann. Die Banküberweisung ist zwar ähnlich lahm, die elektronischen Geldbörsen wiederum können in vielen Fällen mit einer Auszahlung innerhalb von 24 Stunden überzeugen. Ganz von der Hand weisen lässt sich dieser Kritikpunkt also nicht.

Zudem halten viele Tipper die Zahlungen, trotz Geheimnummer und SSL-Verschlüsselung, für nicht sicher genug. Das hat einfach mit der Tatsache zu tun, dass hier immer alle Kreditkartendaten und Geheimnummern vollständig angegeben werden müssen und die sensiblen Daten so bei jeder Zahlung gebraucht werden. Wird hingegen beispielsweise mit der Paysafecard gezahlt, wird nur eine 16-stellige PIN eingetragen.

Wetten mit Kreditkarte: Welche Alternativen gibt es?

In den Zahlungsportfolios der unterschiedlichen Buchmacher tummeln sich für gewöhnlich gleich mehrere Zahlungsmethoden. Für Spieler ist das natürlich höchst erfreulich, denn so kann aus allen verfügbaren Optionen ganz bequem der eigene Favorit gewählt werden. Welche Bezahlmethoden euch dabei garantiert immer wieder über den Weg laufen werden, wollen wir nachfolgend einmal übersichtlich vorstellen:

  • Banküberweisung: Die reguläre Banküberweisung ist die wohl klassischste und bekannteste Methode der Ein- und Auszahlung. Gerade bei der Einzahlung muss man allerdings auch sagen, dass es deutlich schnellere und bequemere Alternativen gibt. Bei der Auszahlung wiederum ist die Banküberweisung normalerweise unvermeidlich. Ein weiterer Vorteil der Überweisung ist, dass die Zahlungen normalerweise ohne Rücksicht auf Limits durchgeführt werden können, was sowohl für die Ein- als auch für die Auszahlungen gilt.
  • Sofortüberweisung/Giropay: Die deutlich schnelleren Varianten der Überweisung stellen die Sofortüberweisung und Giropay dar, bei denen die Einzahlungen immer innerhalb weniger Sekunden auf dem Wettkonto gutgeschrieben werden. Der Nachteil hierbei ist allerdings, dass Auszahlungen mit diesen Methoden nicht durchgeführt werden können und die Limits der Buchmacher im Normalfall nicht sehr großzügig gesetzt sind.
  • E-Wallets: Die wohl beliebtesten Zahlungsmethoden bei den Buchmachern stellen die elektronischen Geldbörsen dar. Die bekanntesten Vertreter sind in dieser Kategorie PayPal, Skrill und Neteller, die allesamt zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Der wohl wichtigste Aspekt ist dabei die schnelle Abwicklung der Ein- und Auszahlungen, so dass selbst die Auszahlungen oftmals schon nach ein paar Stunden zur Verfügung stehen. Der Nachteil: Es muss erst einmal ein separates Konto beim Zahlungsdienstleister eröffnet werden.
  • Paysafecard: Ein echter Klassiker unter den Einzahlungsmethoden ist auch die Paysafecard. Die Wertkarte kann an Tankstellen oder im Einzelhandel erworben werden und wird dann mit einem bestimmten Betrag aufgeladen. Durch die Eingabe einer PIN wird dieser dann auf das Wettkonto gebucht und steht dort sofort zur Verfügung. Einen Nachteil gibt es aber auch hier, denn Auszahlungen können mit der Wertkarte nicht durchgeführt werden.

Bonus für Wetten mit der Kreditkarte

Wer sich neu bei einem Wettanbieter registriert, der kann sich in der Regel auf einen schönen Neukundenbonus verlassen. Wie hoch das jeweilige Angebot dabei ausfällt, obliegt natürlich der Verantwortung jedes Buchmachers selbst. Generell hat aber jeder der bekannten und halbwegs bekannten Wettanbieter einen Willkommensbonus im Programm, mit dem zum Beispiel die Einzahlung oder Neuanmeldung belohnt werden. Wer einen Einzahlungsbonus erhält, der kassiert in der Regel zwischen 50 und 100 Prozent der Einzahlung noch einmal zusätzlich als Bonusbetrag. In einigen Fällen wird aber sogar ein Sportwetten Bonus ohne Einzahlung geboten, mit dem die Tipper ohne vorherige Einzahlung von eigenem Geld einen Bonus einkassieren können.

Betway Bonus

Fazit: Sportwetten mit Kreditkarte sind eine tolle Sache

Die Kreditkarte ist im Hinblick auf die Einzahlungen für Sportwetten in jedem Fall eine nützliche und zuverlässige Alternative. Die Zahlungen lassen sich innerhalb kürzester Zeit abwickeln und verlaufen dabei völlig problemlos und unkompliziert. Darüber hinaus wird durch die SSL-Verschlüsselungen und die erforderliche Geheimnummer auch die Sicherheit berücksichtigt, weshalb diese Zahlungen bei vielen Kunden beliebt sind. Nachteile stellen allerdings in gewisser Hinsicht die Gebühren dar, die leider bei vielen Bookies noch immer anfallen. Darüber hinaus sollte speziell bei der Auszahlung möglicherweise auf eine Alternative ausgewichen werden, da immer zwischen drei und sieben Werktage für die Auszahlungen eingeplant werden müssen. Unterm Strich aber stellen diese Aspekte die einzigen Kritikpunkte dar, so dass aus unserer Sicht nichts gegen die Sportwetten mit Kreditkarte spricht.

Jetzt zu Big Bet Worldund 100% Einzahlungsbonus bis zu 100€ kassieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.