Franco Di Santo

Zuletzt aktualisiert: 08.12.2018

Screenshot Franco Di Santo / Wikipedia

Screenshot Franco Di Santo / Wikipedia

Franco Matías Di Santo ist Stürmer bei Schalke 04. Von 2012 bis 2013 war er außerdem argentinischer Nationalspieler und absolvierte drei Länderspiele für sein Heimatland.

 

Rolle von Franco Di Santo bei Schalke 04

 

Im Juli 2015 wechselte Franco Di Santo vom SV Werder Bremen zum Ligakonkurrenten Schalke 04. In Bremen hatte der Stürmer durchaus für Wirbel gesorgt, so dass sein Transfer für einen entsprechenden Aufschrei in der Bundesliga sorgte. Allerdings konnte Di Santo an seine Leistungen aus Bremer Tagen bislang noch nicht anknüpfen. Im Sturm haben Eric Maxim Choupo-Moting und Klaas-Jan Huntelaar meist eher das Vergnügen auf dem Platz zu stehen. Allerdings kann Di Santo, wenn er spielt, immer wieder für Ausrufezeichen sorgen. Nachdem er kurz nach seinem Wechsel bereits im DFB Pokal treffen konnte, blieb er in den darauffolgenden sieben Ligaspielen ohne Torerfolg. Das hat den Stürmer aber offenbar nicht weiter belastet, denn im Anschluss daran traf er in der Champions League gleich dreifach. Noch tauchen von diesen Spielen allerdings zu wenig in der Historie des Franco Di Santo auf Schalke auf. Noch hat die Vereinsführung allerdings Hoffnung, zumal der Vertrag des Argentiniers noch bis zum 30. Juni 2019 läuft. Sein Marktwert liegt bei 8,5 Millionen Euro (Stand: 01.07.15 / transfermarkt.de).

Franco Di Santo – Fähigkeiten und Skills

 

Franco Di Santo ist ein typischer Strafraumstürmer. Mit seiner Körpergröße von 1,94 Metern ist er den meistern seiner Gegenspieler im Kopfballduell überlegen. Gleichzeitig verfügt der Argentinier aber auch über eine herausragende Sprungtechnik, die ihn explosiv in die Höhe schnellen lässt. Darüber hinaus bringt ihm seine Körpergröße aber auch im offensiven Zweikampf enorme Vorteile. So kann er den Ball sehr gut abschirmen und damit den Angriff herauszögern, bis das Mittelfeld nachrücken kann. In der Eins-gegen-Eins-Situation ist es für die Gegenspieler sehr schwer ihm den Ball abzunehmen. In der Defensivarbeit ist Franco Di Santo als, oftmals, alleinige Spitze, die erste Abwehrreihe von „Königsblau“. Hier besticht er durch unermüdliche Arbeit, denn er ist bekannt dafür jeden Millimeter des Rasens abzulaufen. Dieser unheimliche Kampfgeist ist beliebt, zumal Di Santo darüber hinaus auch noch über eine starke Technik verfügt. Seine Ballkontrolle ist hervorragend, so dass er sich spielerisch mit fast allen Spielern der Bundesliga messen kann.

Franco Di Santo – Über Italien und England in die Bundesliga

 

Bei Godoy Cruz begann im Jahr 2005 die Karriere des Franco Di Santo. Der Klub war für ihn allerdings nicht mehr als ein Sprungbrett, denn nach nur einem Jahr zog es ihn zu Audax Italiano nach Chile. In Chile war der Stürmer übermäßig erfolgreich und konnte in 69 Spielen 16 Tore erzielen. Diese Leistung ließ einige internationale Vereine auf den Argentinier aufmerksam werden, so dass Di Santo 2008 einen Vierjahresvertrag bei Chelsea London unterschrieb. Nachdem er in den ersten Wochen in der zweiten Mannschaft spielte, sich dort aber mit starken Leistungen empfahl, wurde er noch im selben Jahr in die erste Mannschaft gezogen. Wirklich durchsetzen konnte sich der heutige Schalker hier allerdings nicht. 2009 wurde er deshalb zu den Blackburn Rovers ausgeliehen. Wirklich durchschlagend war Di Santo auch hier nicht, allerdings waren seine Leistungen auch nicht schlecht. Dennoch kam er überwiegend nur als Einwechselspieler zum Einsatz. 2010 ging er deshalb zu Wigan Athletic und beging hier einen folgeschweren Fehler. Nachdem Di Santo öffentlich verkündete, dass er seinen Vertrag nicht verlängern möchte, kam er fast gar nicht mehr zum Einsatz. Bis 2013 der SV Werder Bremen bei Wigan anklopfte und den Argentinier mit einem Dreijahresvertrag ausstattete.

Erfolge von Franco Di Santo

 

Richtige Titel feierte Franco Di Santo bislang nur auf der Insel. 2009 gewann der mit Chelsea London den FA Cup. 2013 wiederholte er diesen Erfolg dann mit Wigan Athletic.

 

Franco Di Santo – Statistik

 

66 Mal stand Franco Di Santo in der Bundesliga bislang auf dem Platz. Mit 18 Treffern und sieben Vorlagen ist seine Ausbeute zwar schon gut, könnte allerdings noch ausgebaut werden. Verwarnt wurde der Argentinier in der Bundesliga 17 Mal, einmal musste er mit einer roten Karte den Platz verlassen. Seine Torquote in Deutschland ist aber deutlich besser, als noch in der Premier League. Auf der Insel stand er 122 Mal auf dem Feld und erzielte dabei 14 Treffer. Zwölf Tore legte er vor. Am erfolgreichsten schneidet der argentinische Stürmer demnach aber in der Europa League ab. Hier hat er eine beeindruckende Statistik von fünf Treffern und einer Vorlage vorzuweisen. In bisher drei Spielen in der Champions League konnte Di Santo noch keinen Scorerpunkt sammeln.

 

Franco Di Santo – Privatleben & Wissenswertes

 

Franco Matías Di Santo wurde am 7. April 1989 in Mendoza in Argentinien geboren. Da seine Vorfahren aus Italien stammen, besitzt er aber auch eine italienische Staatsbürgerschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.