Yann Sommer

Zuletzt aktualisiert: 04.12.2018

Yann Sommer

Yann Sommer ist der erste Torwart von Borussia Mönchengladbach. Seit 2012 ist er außerdem Schweizer Nationalspieler.

 

Rolle von Yann Sommer bei Borussia Mönchengladbach

 

Der vom FC Basel mit Titeln überhäufte Yann Sommer wechselte zur Saison 2014/15 in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach. Bereits in seiner ersten Saison fand sich der Nationalspieler super in der neuen Liga ein. Gladbach konnte mit ihm einen neuen Rekord aufstellen und blieb 18 Spiele in Serie ungeschlagen. Über die Jahre hinweg konnte Sommer seine Leistungen im Trikot der „Fohlenelf“ stetig verbessern. Mittlerweile zählt er in Europa zu den besten Torhütern der Welt. Ein wirkliches Torwartprobleme gab es bei der Borussia angesichts von ter Stegen zwar nie, dennoch benötigt ein Verein für große Aufgaben auch einen großen Torhüter. Sommer konnte diese Erwartungshaltung nach dem Abgang von ter Stegen von Anfang an erfüllen und ist zu einem enorm sicheren Rückhalt der Gladbacher geworden. Das haben die Verantwortlichen am Niederrhein aber bereits vor seinen Auftritten im Trikot der „Fohlen“ gewusst, denn Sommer wurde mit einem Vertrag bis zum Juni 2019 ausgestattet. Sein Marktwert liegt bei zwölf Millionen Euro (Stand: 01.07.15).

Yann Sommer – Fähigkeiten und Skills

 

Auch in der Bundesliga wird verstärkt auf eine junge und dynamische Generation von Torhütern gesetzt. In diese „goldene Generation“ fällt auch Yann Sommer. Der Torwart der Borussia entspricht komplett dem Erscheinungsbild eines mitspielenden Torwarts. Ähnlich wie auch Manuel Neuer, verfolgt Sommer das Spiel seiner Mannschaft ganz genau. Bei Angriffen mit langen Bällen steht er weit genug vor dem eigenen Sechzehnmeterraum, so dass er die Pässe häufig abfangen kann. Auf der Linie zeichnet sich Sommer durch hervorragende Reflexe und ein beeindruckendes Erscheinungsbild aus. Der Fünfmeterraum ist ohne Zweifel sein Gebiet und dieses verteidigt er bis aufs Äußerste. Flanken und hohe Bälle werden von Sommer dank seiner starken Sprungkraft entschärft. Im Spielaufbau profitiert der Schweizer von seiner guten Technik mit dem Fuß. Sommer zählt zu den Torhütern in der Bundesliga, die über sehr gute fußballerische Fähigkeiten verfügen. Für den Spielaufbau der Borussia ist dies enorm wichtig, denn hier wird immer erste die spielerische Lösung gesucht.

Yann Sommer – Erfolgsverwöhnt in die Bundesliga

 

Im Jahr 2003 nahm sich Sommer den wohl entscheidenden Schritt seiner Karriere vor. Als junges Talent wechselte er in die Jugendabteilung vom FC Basel. Nur zwei Jahre später wurde er vom Schweizer Top-Klub mit einem Profivertrag ausgestattet. Um den aufstrebenden Nationaltorhüter nicht zu verheizen, wurde er Stammtorwart in der U21 von Basel. Zur Saison 2006/07 wurde er in den Profikader übernommen, war zunächst aber nur der dritte Torwart. Sein Vertrag wurde am Ende der Saison zwar verlängert, um Spielpraxis zu sammeln wurde Sommer in die Challenge League, die zweithöchste Spielklasse der Schweiz, ausgeliehen. Hier konnte Sommer beeindruckende Leistungen abliefern. Mit dem FC Vaduz gewann er die Zweitligameisterschaft und stieg in die erste Liga auf. Bedingt durch den Ausfall des Stammtorhüters vom FC Basel holte sein ursprünglicher Arbeitgeber den ausgeliehenen Sommer wieder zurück. Fest in Basel angekommen war Sommer damit aber noch nicht. 2009/10 ging es für den reisefreudigen Torhüter zu den Grasshoppers nach Zürich. Eine Saison später kam Sommer zurück und verdrängte daraufhin den Stammtorwart Costanzo aus der Startelf. Mit dem FC Basel konnte er prompt die Meisterschaft feiern, zum herausragenden Spieler entwickelte sich Sommer aber im Schweizer Pokal. Hier hielt der Rückhalt zwei Elfmeter und sicherte seiner Mannschaft so den Titel. Bei seinem Wechsel in die Bundesliga hatte Sommer schon einige Titel im Gepäck. Mit den Gladbacher möchte er diese Sammlung gerne ausbauen.

 

Erfolge von Yann Sommer

 

Durch seine Rundreise in der Schweiz konnte Yann Sommer auch schon mit verschiedenen Vereinen Titel einfahren. Die ersten nennenswerten Erfolge von Sommer als Profi erlebte dieser beim FC Vaduz. 2008 war das goldene Jahr des liechtensteinischen Vereins, denn neben der Meisterschaft der Challenge League konnte der Club auch den Liechtensteiner Cup gewinnen. Mit seinem Heimatverein aus Basel ging Sommer aber ebenfalls auf Titeljagd. 2011 bis 2014 konnte vier Mal hintereinander die Schweizer Meisterschaft klargemacht werden. 2012 gelang dem FC Basel zudem der Gewinn des Schweizer Pokals.

Yann Sommer – Statistik

 

Die Statistik von Yann Sommer liest sich für einen Torwart beeindruckend. In 162 Auftritten in der Super League kassierte der Nationalspieler 174 Gegentore. In starken 59 Partien blieb der Keeper ohne Gegentreffer. In der Bundesliga kann Sommer auch überzeugen. 48 Mal stand er in der höchsten deutschen Spielklasse auf dem Feld. 16 Mal hielt er seinen Kasten sauber, in über 4.000 Minuten Bundesliga musste Sommer nur 49 Gegentore hinnehmen. International stand der Schweizer Nationaltorhüter sowohl für Basel, als auch für Gladbach schon auf dem Platz. 19 Mal in der Champions League, wobei er drei Mal ohne Gegentor blieb. Insgesamt kassierte Sommer in der Königsklasse 31 Gegentore. In der Europa League musste er in 30 Spielen 31 Mal hinter sich greifen. In 14 Spielen konnte er die Null halten.

 

Yann Sommer – Privatleben & Wissenswertes

 

Geboren wurde der 1,83 Meter große Yann Sommer in Morges in der Schweiz. Die ersten Schritte seiner Karriere machte er in der Jugend des FC Herrliberg. Nach Manuel Neuer war Sommer der teuerste Torhüter der Bundesligageschichte. In seiner Freizeit kocht der Keeper gerne, auch an der Gitarre soll er bewandert sein. Außerdem nimmt er Gesangsunterricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.