Roy Beerens

Zuletzt aktualisiert: 15.05.2019

Roy Beerens / Screenshot Wikipedia

Roy Beerens / Screenshot Wikipedia

Roy Beerens heißt mit vollständigem Namen eigentlich Roy Johannes Hendricus Beerens und ist niederländischer Fußballspieler. Seit 2014 ist Beerens bei Hertha BSC unter Vertrag, schon seit 2010 ist er Nationalspieler der „Elftal“, stand bisher aber erst zweimal für sein Heimatland auf dem Platz.

 

Rolle von Roy Beerens bei Hertha BSC

 

Roy Beerens wechselte aus der niederländischen ersten Liga vom AZ Alkmaar im Jahre 2014 nach Berlin. In seiner holländischen Heimat hatte der Stürmer für eine Menge Aufsehen sorgen können und in Alkmaar zahlreiche Treffer erzielt. Diesen Vorteil wollten auch die Berliner nutzen, auch wenn sie bislang noch auf den ganz großen Durchbruch ihres Offensivspielers verzichten müssen. Beerens hat bislang in zwei Jahren knapp 30 Spiele für die Herthaner absolviert, kam in der letzten Zeit aber immer besser in die Mannschaft. Nach einer langen Eingewöhnungsphase scheinen die Zeichen nun wieder auf Angriff zu stehen, so dass sicherlich schon bald mit Einsätzen des Holländers zu rechnen ist. Noch hat er in der Hauptstadt auf jeden Fall genug Zeit dafür, denn der Vertrag von Roy Beerens bei der Hertha läuft noch bis zum 30.06.2017. Sein Marktwert liegt derzeit bei zwei Millionen Euro (Stand: 15.02.16 / transfermarkt.de).

 

Roy Beerens – Fähigkeiten und Skills

 

Roy Beerens genießt in der Offensive einen ganz besonderen Vorteil, denn er kann auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden. So greift er sowohl über die linke Seite an, als auch über die rechte. Eigentlich ist der Niederländer Rechtsfuß, aber auf der linken Seite spielt er ebenso gerne. Dann nämlich kann er in seinen schnellen Tempodribblings gefährlich nach innen ziehen und für ein ungutes Gefühl in der gegnerischen Verteidigung sorgen. Auf der rechten Seite zeigt sich dann ein ähnliches Bild, nur dass er hier vornehmlich als Flankengeber in Erscheinung tritt. Last but not least kann der Niederländer aber auch im Sturmzentrum eingesetzt werden, wo er insbesondere von flachen Pässen in den Lauf profitieren kann. Dank seiner enormen Grundschnelligkeit ist er in der Regel rascher am Ball als sein Gegenspieler, dafür muss er mit seinen 1,73 Metern in der Luft aber ein paar Einbußen hinnehmen. Nichtsdestotrotz kann Roy Beerens in jedem Fall eine Bereicherung für die Berliner Offensive sein.

 

Roy Beerens – Deutschland als großer Schritt

 

Die niederländischen Fußballschulen genießen spätestens seit der „Ajax-Schule“ einen ganz besonderen Ruf in Europa. Von dieser hervorragenden Ausbildung konnte auch Roy Beerens profitieren, der zwar nicht für Ajax kickte, dafür aber bis 2005 in der Jugendabteilung des PSV Eindhoven. Zur Saison 2005/2006 wurde der Offensivspieler dann in den Profikader hochgezogen und gab nur wenig später sein Debüt in der höchsten niederländischen Spielklasse. Für den ganz großen Durchbruch reichte es bei Roy Beerens damals aber noch nicht, so dass er nach neun Spielen und einem Treffer an den NEC Nijmegen verliehen wurde. Hier sollte er vornehmlich Spielpraxis sammeln, um dann wieder zur PSV zurückzukehren. Spielpraxis konnte Beerens zwar sammeln, nach Eindhoven kehrte er aber nicht zurück. Nach 14 Spielen für den NEC entschied er sich stattdessen für einen Wechsel zum SC Heerenveen, wo er zum Stammspieler und Leistungsträger heranwuchs. Von 2007 bis 2011 stand Beerens bei seinem neuen Arbeitgeber 114 Mal auf dem Platz und konnte dabei starke 25 Treffer erzielen. Nach vier Jahren wollte er aber noch einmal einen Tapetenwechsel und entschied sich daher für einen Unterschrift beim AZ Alkmaar. Keine schlechte Entscheidung, denn Beerens konnte auch hier starke Leistungen zeigen. In 93 Spielen erzielte er 13 Treffer und schoss sich so letztendlich auch in den Kader der Berliner. Hier ist der Offensivspieler zwar noch keine tragende Säule, dafür aber auf dem besten Wege an seine Leistungen aus der Vergangenheit anzuknüpfen.

 

Erfolge von Roy Beerens

 

Die größten Erfolge in der Karriere von Roy Beerens liegen nun ungefähr zehn Jahre zurück. 2006 konnte der Holländer mit dem PSV Eindhoven die niederländische Meisterschaft feiern. Ein Jahr später gewann er mit der holländischen U-21 Nationalmannschaft auch die Fußball-Europameisterschaft.

 

Roy Beerens – Statistik

 

Natürlich hat Roy Beerens die meisten Spiele seiner Karriere in der ersten niederländischen Liga absolviert. 230 Mal stand er insgesamt in der Eredivisie auf dem Platz und erzielte dabei 41 Treffer . Weitere 46 Tore legte er seinen Mannschaftskameraden vor. Interessant an der Statistik ist aber, dass der Stürmer in der Europa League am zweimeisten aufgelaufen ist. Immerhin 32 Spiele absolvierte Beerens hier, wobei ihm aber kein Treffer gelang. Sechsmal stellte er sich jedoch als Vorbereiter ins Rampenlicht. In der deutschen Bundesliga gehört Beerens mit 29 Partien noch zu den „Früchtchen“. Viermal war er dabei erfolgreich, einmal legte er seinen Teamkameraden ein Tor vor. In der Champions League stand Beerens bisher zweimal auf dem Feld. Tore oder Vorlagen kann er dabei aber nicht vermelden.

 

Roy Beerens – Privatleben & Wissenswertes

 

Roy Beerens wurde am 22. Dezember 1987 in Bladel, in Nordbrabant in den Niederlanden geboren.

Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 250€ erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.