Roman Neustädter

Zuletzt aktualisiert: 10.04.2019

Screenshot Roman Neustädter / Wikipedia

Screenshot Roman Neustädter / Wikipedia

Roman Neustädter ist deutscher Fußballspieler, wurde allerdings in der damaligen Sowjetunion geboren. In der Bundesliga steht der Defensivspieler beim FC Schalke 04 unter Vertrag.

 

Rolle von Roman Neustädter beim FC Schalke 04

 

Zur Saison 2012/13 wurde Roman Neustädter vom FC Schalke 04 verpflichtet und wechselte von Borussia Mönchengladbach nach Gelsenkirchen. Schon nach kürzester Zeit hat sich die Verpflichtung des Defensivspielers dabei als wahrer Glücksgriff entpuppt. Neustädter spielte schon in seiner ersten Saison auf Schalke stark auf und konnte sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen. Egal, welcher Trainer in den kommenden Jahren auf der Trainerbank saß, Neustädter hatte seine Position sicher. Geschätzt wird bei „Königsblau“ vor allem der Einsatzwille des jungen Spielers. Er stellt sich immer voll in den Dienst der Mannschaft und gehört gleichzeitig zu den talentiertesten Kickern der Liga. Schon jetzt liegt daher große Verantwortung auf seinen Schultern, der er bis jetzt aber auch in vollem Umfang gerecht werden kann. Auch in der Zukunft plant S04 mit Neustädter, der nicht umsonst schon bei seiner Verpflichtung einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2016 unterschrieb. Sein Marktwert liegt bei sieben Millionen Euro (Stand: 15.02.16 / transfermarkt.de).

 

Roman Neustädter – Fähigkeiten und Skills

 

Roman Neustädter wird von vielen Experten vor allem wegen seiner starken Laufleistung geschätzt. Auf dem Platz liefert er regelmäßig Bestwerte ab und gehört fast in jeder Partie zu den Spielern mit den meisten absolvierten Kilometern. Darüber hinaus kann er diese guten Ausdauerwerte aber auch mit einem sehr vorbildlichen Zweikampfverhalten kombinieren. Ohne unfair zu spielen, kann er geschickt seinen Körper zwischen Ball und Gegner stellen und sich so meistens einen Vorteil erarbeiten. In der Defensive verfügt er zudem über ein enorm kluges Stellungsspiel und kann sich so viele Kraftreserven ersparen. Spielsituationen kann er zudem frühzeitig erahnen und sich dementsprechend positionieren. Darüber hinaus wirkt er auch im Aufbauspiel sehr sicher und verleiht seiner Mannschaft so zusätzliche Sicherheit. Besonders hervorzuheben ist aber sein Auge und das Gespür für die richtige Situation. In der Defensive kann er so mögliche Lücken schließen, in der Offensive stößt er beim Gegner eben genau in diese Lücken vor und kurbelt so die Angriffsbemühungen seiner Mannschaft an. Aufgrund seiner Körpergröße von 1,90 Metern ist er zudem kopfballstark und kann in der eigenen Verteidigung regelmäßig für klare Verhältnisse in der Luft sorgen. Bei eigenen Standards und Eckbällen bringt er diese torgefährlich in der Offensive mit ein.

Roman Neustädter – Immer auf höchstem Niveau

 

1995 wurde Roman Neustädter von seinem Vater Peter beim FSV Mainz 05 angemeldet. Sein Vater wurde zu jener Zeit Trainer beim Verein und so begegneten sich die Familienmitglieder in der Saison 2006/07 auch beruflich wieder, als Roman das erste Mal für die zweite Mannschaft auflief. Vorher hatte er bereits alle Nachwuchsmannschaften des Vereins durchlaufen und stand nun beim FSV II unter den Fittichen seines Vaters. Er überzeugte mit starken Leistungen und machte sich so auch für die erste Mannschaft der Mainzer interessant. Er durfte debütieren, entschied sich zur Saison 2009/10 aber für einen Wechsel zur Borussia Mönchengladbach. Hier wurde ihm ein Profivertrag in Aussicht gestellt, so dass der Abschied aus Mainz deutlich erleichtert wurde. Nach anfänglichen Problemen konnte sich der heutige Schalker bei den „Fohlen“ durchsetzen und wurde zu einer der tragenden Säulen. Aufgrund seines auslaufenden Vertrags entschied er sich aber erneut für einen Wechsel. Zur Saison 2012/13 unterschrieb Neustädter bei Schalke 04, wo er sich bis heute zu einer unumgänglichen Größe in der ersten Mannschaft entwickelt hat. Zwischendurch gab es auch schlechtere Phasen, die unter anderem durch eine Verletzung ausgelöst wurden, unterm Strich hat sich Roman Neustädter dabei aber immer auf höchsten Niveau durchgesetzt.

 

Erfolge von Roman Neustädter

 

Den größten Erfolg seiner Karriere feierte Roman Neustädter im Trikot von Mainz 05, als er gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen 2009 den Aufstieg in die Bundesliga perfekt machen konnte.

 

Roman Neustädter – Statistik

 

Obwohl der Defensivspieler von einem Zweitligisten in die Bundesliga gewechselt ist, hat er verhältnismäßig sehr wenige Spiele in der 2. Bundesliga absolviert. Insgesamt 16 Mal stand er hier auf dem Platz und konnte dabei ein Tor vorbereiten. Ein Stockwerk höher lief Neustädter bereits 170 Mal auf. Acht Treffer konnte er dabei erzielen, acht Mal bereitete er ein Tor für einen Mannschaftskameraden vor. In der Champions League absolvierte der Profi 24 Partien. Einmal konnte er hier treffen, eine Vorlage blieb ihm aber verwehrt. In der Europa League stand er bislang sieben Mal auf dem Platz.

 

Roman Neustädter – Privatleben & Wissenswertes

 

Geboren wurde Roman Neustädter am 18. Februar 1988 in Dnipropetrowsk, in der ehemaligen Sowjetunion. Sein Vater, Peter Neustädter, ist Russlanddeutscher und war ebenfalls Fußballprofi. Aufgrund eines Wechsels seines Vaters zum Karlsruher SC kam die Familie nach Baden, wanderte dann aber, wieder wegen eines Wechsels, nach Sachsen. Sein jüngerer Bruder Daniel ist ebenfalls Fußballspieler und hat unter anderem für Koblenz und Twente Enschede in den Niederlanden gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.