Marco Reus

Marco Reus – Wikipedia

Aus einer technisch überragenden und attraktiv spielenden Dortmunder Mannschaft sticht seit Jahren ein Spieler hervor: Marco Reus. Der 26-jährige Mittelfeldspieler ist das personalisierte Bild des Dortmunder Erfolges und mittlerweile schon seine eigene Marke.

 

Rolle von Marco Reus bei Borussia Dortmund

 

Marco Reus ist seit dem 01.07.2012 bei Borussia Dortmund unter Vertrag und seit dem ersten Tag ein Hoffnungsträger. Das erste Mal erfolgreich für seinen Arbeitgeber war der Nationalspieler in der ersten Runde des DFB-Pokals in der Saison 2012/13 gegen eine Mannschaft aus der Regionalliga.
In der Saison erreichte der gebürtige Dortmunder mit seiner Mannschaft das Finale in der Champions League. Sein erstes Champions-League-Tor erzielte Marco Reus hier in der Gruppenphase gegen Manchester United. In der Bundesliga war Reus mit 14 Treffern maßgeblich an der Vizemeisterschaft beteiligt. Heute ist Marco Reus einer der Schlüsselspieler in der Dortmunder Mannschaft der, wenn er nicht verletzt ist, auf dem Platz steht. Viele halten ihn für den besten Spieler der Borussia. Außerdem ist Reus der stellvertretende Mannschaftskapitän von „Schwarz-Gelb“.

 

Marco Reus – Fähigkeiten und Skills

 

Marco Reus ist einer der technisch versiertesten Fußballspieler in Europa. Durch seine Beidfüßigkeit ist der Techniker schwer einzuschätzen. Sowohl Standards, als auch Tempordribblings sind seine Vorzüge. Für einen Mittelfeldspieler ist Marco Reus zudem enorm torgefährlich und erzielte in 184 Bundesligaspielen 75 Tore.

 

Die Bilderbuchkarriere von Marco Reus

 

Das Fußballspielen begann Marco Reus im Alter von vier Jahren. Zwei Jahre später wechselte er in die Jugendabteilung von Borussia Dortmund. Im zweiten Jahr der B-Jugend wechselte Reus zu Rot Weiss Ahlen. Hier spielte er in der Regionalliga, schaffte aber später den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nach dem Aufstieg mit Rot Weiss Ahlen in die 2. Bundesliga stand Reus am vierten Spieltag das erste Mal in der Startaufstellung und erzielte direkt sein erstes Zweitligator. Danach war ihm ein Stammplatz sicher und er brachte es auf insgesamt 27 Einsätze. Am Ende Saison stand Ahlen auf Rang Zehn. Nach einem Jahr in der 2. Bundesliga wechselte Marco Reus ins Fußballoberhaus zu Borussia Mönchengladbach. Nach wenigen Monaten erkämpfte er sich in Gladbach einen Stammplatz. Sein erstes Bundesligator erzielte Reus am 28. August 2009 gegen Mainz 05, nachdem er zuvor einen Sololauf über 50 Meter hingelegt hatte.

2012 wechselte Gladbachs neues Super-Talent für eine Ablösesumme von 17 Millionen Euro zu Borussia Dortmund und avancierte hier zu einem Spieler von Weltklasseniveau.

 

Marco Reus – Titel, Tränen, Triumphe

 

Marco Reus konnte als Fußballer große Erfolge verzeichnen, musste auf seinem Weg zur Weltspitze aber auch einige Rückschläge einstecken. Die bitterste Niederlage in der Karriere von Marco Reus erlitt der Nationalspieler gegen seine eigene Gesundheit. Nachdem Reus für den Kader zur Weltmeisterschaft 2014 nominiert war, verletzte er sich im letzten Testspiel vor dem Turnier gegen Armenien. Wie groß die Wertschätzung von Reus in der Nationalmannschaft ist, zeigt die Geste von Mario Götze, der bei der Siegerehrung das Trikot von Marco Reus in die Kameras hielt. Sportlich kassiert Reus seine größte Niederlage als Spieler von Borussia Mönchengladbach, beim 0:7 gegen den VfB Stuttgart im Jahre 2010.

 

Erfolge von Marco Reus

 

Die Liste der Errungenschaften ist wesentlich länger, als die der Rückschläge. In der Saison 2011/12 wurde Marco Reus von den Profis der Bundesliga zum besten Feldspieler der Saison gewählt. Zudem erhielt der Dortmunder in dieser Saison noch die Auszeichnung zu Deutschlands Fußballer des Jahres und erzielte in den Monaten Januar, Juni und September das Tor des Monats.

 

2013 – Marco Reus ist offiziell Weltklasse

 

2013 war für Marco Reus bislang das erfolgreichste Jahr. Gemeinsam mit Borussia Dortmund gewann er den Supercup und kam in der Champions League bis ins Finale. Reus wurde nicht nur zum Revierfußballer des Jahres und landete im UEFA Team des Jahres, sondern wurde im Sommer 2013 in der Rangliste des deutschen Fußballs als Weltklasse eingestuft. Diese Einstufung verfestigte der Nationalspieler im Jahr 2014. Anschließend wurde Marco Reus zum BVB-Spieler des Jahres 2014 gewählt. Aktuell liegt sein Marktwert bei 45 Millionen Euro.

 

Statistik von Marco Reus

 

Insgesamt hat Marco Reus 184 Bundesligaspiele absolviert. Dabei erzielte er 75 Tore und bereitete 56 Treffer vor. Der beidfüßige Mittelfeldspieler kann als fair bezeichnet werden, denn er kassierte erst 23 gelbe Karten. Einen Platzverweis musste Marco Reus noch nie hinnehmen. Drei Mal schaffte es der Borusse, in einem Bundesligaspiel drei Tore zu erzielen. In der Champions League durfte Reus bislang 26 Mal auflaufen und erzielte hierbei beeindruckende zwölf Tore. Zudem bereitete er in der Königsklasse zehn Treffer vor.

 

Das Privatleben von Marco Reus

 

Marco Reus gilt als lustiger und offener Mensch. Oftmals wird er als „Spaßvogel“ bezeichnet, was unter anderem durch seine einfallsreichen Handschläge mit verschiedenen BVB-Spielern unterstrichen wird. Als einer seiner besten Freunde gilt der Bayern-Profi Mario Götze, eine Freundin hat Marco Reus nicht. Besondere Aufmerksamkeit erregte das Privatleben von Marco Reus im Jahr 2014. Hier wurde im sogenannten Führerschein-Skandal bekannt, dass der Fußballprofi jahrelang ohne Führerschein Auto gefahren ist.

 

Marco Reus als Werbefigur

 

Als Werbefigur ist der Nationalspieler unter anderem für Puma, Panasonic und Hot Wheels tätig. Gleichzeitig hat Reus seine eigene Modelinie rausgebracht, auf die er mit seinem Torjubel aufmerksam machte.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.