Julian Schieber

Zuletzt aktualisiert: 17.05.2019

Julian Schieber / Screenshot Wikipedia

Julian Schieber / Screenshot Wikipedia

Julian Schieber ist deutscher Fußballprofi, der bei Hertha BSC unter Vertrag steht. Von 2009 bis 2010 war der Stürmer Spieler der deutschen U-21 Nationalmannschaft und erzielte in sieben Spielen fünf Treffer.

 

Rolle von Julian Schieber bei Hertha BSC

 

Zur Saison 2014/15 wechselte Julian Schieber von Borussia Dortmund zur Hertha nach Berlin. Bei der Borussia hatte er keine Rolle mehr gespielt, in der Hauptstadt sollte er so wieder Minuten sammeln und möglichst an die Leistungen vergangener Tage anknüpfen. Das gelang bisher aber nur mäßig, denn nach einem guten Start im Dress der Herthaner verletzte sich der Stürmer häufig und musste so viele Spiele aussetzen. Auch in der abgelaufenen Saison konnte der ehemalige Dortmunder keine Bäume ausreißen und kam lediglich zu Kurzeinsätzen. Allerdings ist die Konkurrenz in der Berliner Offensive auch zunehmend größer geworden, wodurch es für Schieber schwieriger wird, seine Einsätze zu bekommen. Ist er aber wieder hundertprozentig fit, wird er auf jeden Fall eine gute Alternative darstellen und möglicherweise auch zum Stürmer Nummer Eins aufsteigen. Genügend Zeit in der Hauptstadt bleibt ihm dafür, denn sein Vertrag läuft bis zum 30.06.2018. Der Marktwert von Julian Schieber liegt bei 2,75 Millionen Euro (Stand: 15.02.16 / transfermarkt.de).

 

Julian Schieber – Fähigkeiten und Skills

 

Julian Schieber hat seine Qualitäten vor allem in der Offensive. Am liebsten ist er ganz, ganz vorne unterwegs und agiert als Stoßstürmer, der unter anderem mit der wichtigen Fähigkeit den Ball ablegen zu können überzeugen kann. Das macht Schieber zu einer begehrten Anspielstation in der Berliner Offensive, denn die Mitspieler gewinnen genügend Zeit, um nachrücken zu können. Dank seiner Körpergröße von 1,86 Metern und seinem bulligen Erscheinungsbild kann er sich in den Zweikämpfen mit den gegnerischen Verteidigern bestens behaupten und seinen Körper geschickt in die Mann-gegen-Mann-Situationen einbringen. Gleichzeitig profitiert natürlich auch sein Kopfballspiel. Gepaart mit seiner Sprungkraft wird der Stürmer auch im Zentrum häufiger gesucht, speziell wenn die Flanken von der Außenbahn geschlagen werden. Vor dem Tor ist Schieber für gewöhnlich eiskalt und braucht nicht viele Chancen für seinen Treffer. Hoch geschätzt wird in Berlin zudem der unbändige Willen des ehemaligen U-21-Nationalspielers. Der stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft und hängt sich mit allem was geht voll rein.

 

Julian Schieber – Ein Reisender der Bundesliga

 

Im Alter von fünf Jahren absolvierte Julian Schieber beim SV Unterweissach seine ersten Schritte auf dem Fußballplatz. Hier spielte er von 1994 an insgesamt elf Jahre, eher er 2005 zur TSG Backnang wechselte. Nach nur einem Jahr bei seinem neuen Verein wurde Schieber von den Scouts des VfB Stuttgart entdeckt und entschied sich daraufhin für einen Wechsel in die Jugendakademie der Schwaben. Nach nur zwei Jahren im Jugendbereich wurde der Stürmer 2008 in die zweite Mannschaft des VfB hochgezogen und bekam dort auch seine ersten Einsätze. Bereits ein Jahr später wurde Julian Schieber dann teil des Profikaders der Stuttgarter und konnte sich in insgesamt drei Jahren im Dress der Schwaben vollständig zum Fußballprofi entwickeln. Beim VfB absolvierte er 49 Spiele in der ersten Mannschaft und erzielte dabei sechs Treffer. Zwischendurch wurde er 2010 an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen, wo er allerdings nicht wirklich glücklich wurde. Nach nur einem Jahr strich er die Segel, obwohl er relativ erfolgreich beim „Club“ gespielt hatte. 29 Mal stand er für die Süddeutschen auf dem Platz und erzielte dabei sieben Treffer. Anschließend kehrte Schieber zum VfB zurück, konnte sich hier aber nicht wieder entscheidend durchsetzen, da er von Verletzungen heimgesucht wurde und so häufiger nur zusehen konnte. Bei den Berlinern soll er eine neue Chance bekommen, denn sein Können ist auch heute noch ohne Zweifel vorhanden. Allerdings fehlt bislang die richtige Explosion, die endlich den Knoten zum Platzen bringt und den Stürmer vor allem vor Verletzungen bewahrt. In der Hauptstadt könnte genau diese Zeit jetzt kommen.

 

Erfolge von Julian Schieber

 

Trotz vieler erfolgreicher Jahre in den Profiklub aus Deutschland konnte Julian Schieber bis jetzt noch keinen Titel gewinnen.

 

Julian Schieber – Statistik

 

In der Bundesliga stand Julian Schieber schon 135 Mal auf dem Platz. 23 Mal konnte seinen Anforderungen als Stürmer gerecht werden und einen Treffer erzielen. Weitere 13 Tore legte er seinen Mannschaftskameraden vor. Auffällig ist, dass Schieber überaus fair spielt und lediglich sieben gelbe Karten gezeigt bekam. Einmal wurde er mit einer gelb-roten Karte vom Platz gestellt. International sammelte er 322 Minuten in der Champions League, was 18 Auftritten entspricht. Hierbei erzielte er einen Treffer und konnte zwei Tore vorbereiten. Einmal bekam er auch hier eine Verwarnung in Form einer gelben Karte.

 

Julian Schieber – Privatleben & Wissenswertes

 

Julian Schieber wurde am 13. Februar 1989 in Backnang in Deutschland geboren. Nach der Schulzeit begann er eine Ausbildung zum Garten- und Landschaftsbauer, brach diese aber nach einem Jahr ab.

Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 250€ erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.