Wetten auf den VfB Stuttgart II – Bundesliga Wetten online

Der offizielle Name lautet Verein für Bewegungsspiele Stuttgart 1893 e. V. Der VfB Stuttgart ist ein Stuttgarter Sportverein aus dem Stadtbezirk Bad Cannstatt und verzeichnet rund 45.000 Mitglieder. Damit gehört der VfB zu den größten Sportvereinen in Deutschland und ist der größte in Baden-Württemberg. Die erste Mannschaft des VfB spielt in der Bundesliga und Stuttgart II – die zweite Mannschaft des VfB – ist in der dritten Bundesliga vertreten. vfb stuttgart ii

Was ist bei den Fußballwetten auf Stuttgart II zu beachten?

Die jungen Wilden vom VfB Stuttgart haben zwar nicht immer den vollen Erfolg in der laufenden Saison erzielt und sind auch in der Tabelle der dritten Liga zurückgefallen. Es erwarten uns garantiert tolle Duelle und einen Sieger vorauszusagen ist schwer, denn es können stets einzelne Nuancen darüber entscheiden, ob Stuttgart II gewinnt, verliert oder gar unentschieden spielt. Empfehlenswert sind die X Wetten und mutige können auch eine draw no bet (dnb) platzieren. Man kann immer davon ausgehen, dass die Teams jeweils auf Sieg spielen werden und das heißt, dass sich notwendige Räume ergeben, sodass es durchaus zu Toren kommen kann. Somit kann man auch eine Über/Unterwette in Betracht ziehen.

Die Geschichte von Stuttgart II

Gegründet wurde Stuttgart II bereits 1951 allerdings nur als Amateurmannschaft. Das Ziel war es einen „Unterbau“ zu schaffen für die 1. Profi-Mannschaft (Lizenzspieler), um so junge Spieler behutsam aufzubauen und zu fördern. Stuttgart II gehört den erfolgreichsten Amateurabteilungen des deutschen Fußballs, auch wenn die Anfänge der Mannschaft alles andere als einfach waren. Da der württembergische Fußball-Verband dem VfB misstraute, durfte Stuttgart II in ihren Anfängen nur in der A-Klasse antreten. Grund: Viele Vereine hatten zu der Zeit versucht, den Spielern Geld unter der Hand zukommen zu lassen. Die Folge davon, war dass die Amateurmannschaft keine Chance hatte aufzusteigen. Als die „Amateure“ in der Saison 1951/52 und auch in der darauf folgenden Saison 1953/54 überlegen Meister wurden, ließ der Verband Gnade walten und die Mannschaft konnte in die zweite Amateurliga aufsteigen. Fünf Jahre spielte Stuttgart II in der zweiten Amateurliga bis sie dann in die erste Amateurliga aufstiegen. 1960 wurde die Mannschaft überraschenderweise „Württembergischer Amateurmeister“ auch wenn die Mannschaft überwiegend aus Spielern bestand, die frisch aus der Junioren-Elf oder der dritten Mannschaft kamen. Aufgrund des Erfolges wechselten dann viele der Spieler von Stuttgart II in die erste Mannschaft und so musste Trainer Seybold die Mannschaft neu aufbauen. Aber dennoch gelang es der zweiten Mannschaft in der Saison 1962/63 „Deutscher Amateurmeister“ zu werden. Aufgrund dessen, dass die Bundesliga immer mehr an Beachtung fand, nahm die öffentliche Wahrnehmung der Amateure ab und sie rückten in den Hintergrund. Die Mannschaft spielte weiterhin in der obersten Amateurliga und stieg in der Saison 1994/95 in die Regionalliga auf. Dort spielte Stuttgart II fast durchgängig, auch wenn es hier und da einen kurzen Abstieg gab. Seit 2008/09 empfängt Stuttgart II seine Gäste in dem Gazi-Stadium auf der Waldau, da die Spielstätte den Regularien der 3. Profi-Liga entsprechen muss, die weitaus höhere Anforderungen beinhaltet und eben diese erfüllt das Robert-Schlienz-Stadion nicht, in dem die Mannschaft vorher gespielt hat.

Die aktuell besten Fußballer von Stuttgart II

Raphael Holzhauser: Gehört eigentlich zum Kader der ersten Mannschaft des VfB Stuttgart / Mittelfeldspieler – der 21-jährige Mittelfeldspieler kam bereits 2009 zum VFB Stuttgart wo er zuerst in der Jugend-Abteilung spielte. 2010 wechselte er zur 2. Mannschaft und dann 2012 in die 1. Mannschaft des VFB. Derzeit wird gemunkelt, dass Holzhauser den Verein zum Januar 2015 wechseln wird, da seine Berater keine Zukunft bei Stuttgart II für den Österreicher sehen. Odiesseas Vlachodimos: Bereits seit 2002 in Stuttgart / Torwart / der deutsche Fußballspieler mit griechischen Wurzeln begann seine Karriere beim FVL Stuttgart-Wangen und kam 2002 in die Jugendabteilung des VFB wo er bis 2013 spielte. Bereits 2012 hatte seinen ersten Einsatz bei Stuttgart II und spielt seit diesem Jahr auch in der 1. Mannschaft des VFB. Der Bruder von Odisseas ist Panagiotis Vlachodimos. Sein Vertrag läuft beim VFB Stuttgart bis 2017. Robin Yalcin: Seit 2009 beim VfB Stuttgart /Defensives Mittelfeld / Bereits 2009 wechselte der Mittelfeldspieler von SpVgg Grün-Weiß Deggendorf in die Jugendabteilung des VfB und kam 2012 in die 2. Mannschaft. 2014 wurde er in die 1. Mannschaft berufen. Derzeit ist Yalcin verletzt und fällt aufgrund eines Außenband-Risses im rechten Knie vorläufig aus. Der 20 jährige wurde operiert und wird nun für mehrere Monate ausfallen.

Das Umfeld des Vereines

Stuttgart II gehört ebenso wie die erste Mannschaft zum VfB Stuttgart. Doch anders als andere Vereine, ist die Lizenzspielerabteilung nicht aus dem Verein ausgelagert. Das bedeutet dass die 1. Mannschaft ebenso wie die 2. zum VfB Stuttgart 1893 e. V. gehören. Der Verein verfügt derzeit über eine Beteiligungsgesellschaft, das heißt, der Verein ist eine 100%ige Tochter der VfB Stuttgart Beteiligungs GmbH, die auf Initiative von dem Präsidenten Manfred Haas im Jahr 2000 angestoßen wurde. Damit die stillen Gesellschafter einen Anreiz erhielten, wurde dann das zweite Tochterunternehmen gegründet, die VfB Stuttgart Marketing GmbH. Das dritte Tochterunternehmen ist der „VfB-Shop“ Vertriebs- und Werbe-GmbH, die bereits 1978 gegründet wurde. Die vierte Tochtergesellschaft des VfB ist die VfB Reha-Welt GmbH, deren Fokus auf der medizinischen Versorgung liegt und dabei ganz besonders auf Rehabilitations- und Präventionsmaßnahmen. Derzeitiger Präsident des VfB ist Bernd Wahler (Hauptamtlich) und den Vorstand für die Finanzen und die Verwaltung hat Ulrich Ruf inne. Im Aufsichtsrat sitzen, Dr. Joachim Schmidt (Vorsitzender) und Dr. Eduardo Garcia (stellvertretender Vorsitzender). Des Weiteren auch Hartmut Jenner, Hansi Mueller, Wilfried Porth und Martin Schaefer. Dazu kommen dann noch der erweiterte Vorstand, der Ehrenrat sowie die beiden Ehrenpräsidenten Gerhard Mayer-Vorfelder und Erwin Staudt. Des Weiteren verfügt der VfB auch über eine historische Abteilung, welche sich der traditionellen Geschichte des Vereins mit dem roten Brustring verschrieben hat. Pokale, Wimpel, Trikots, Chroniken und zahlreiche weitere Erinnerungsstücke findet man im Archiv der Abteilung sowie auch einzigartige Aufnahmen in Bild, Ton und Film. All das wird eingesetzt bei der Wanderausstellung „Mythos VfB“, die bislang an 28 Orten in Baden-Württemberg stattfand.  

Was ist in Zukunft von Stuttgart II zu erwarten?

Die 2. Mannschaft der Schwaben gilt als die stärkste Nachwuchsmannschaft in den letzten Jahren in der 3. Liga. Sie konnte bis jetzt in den letzten Jahren stets souverän den Klassenerhalt verteidigen und sogar den einen oder anderen Favoriten besiegen. Sicherlich ist der Abgang der Jungtalente in die 1. Mannschaft stets „schmerzhaft“, wenn diese einen Profivertrag erhalten und dann in den Bundesligakader hochgezogen werden, aber auch das verschmerzt Stuttgart II stets hervorragend. Als Prognose kann nur gesagt werden, dass die Schwaben immer gut sind für eine Überraschung und das sie auch in den kommenden Jahren den Klassenerhalt in der 3. Liga erreichen sollten.