Igor Smolnikov

Zuletzt aktualisiert: 16.03.2019

Igor Smolnikov / Screenshot Wikipedia

Igor Smolnikov / Screenshot Wikipedia

Igor Smolnikov ist ein russischer Fußballspieler, der bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag steht. Der Defensivspieler kickt bereits seit 2013 für Zenit und steht auch seit jenem Jahr in der russischen Nationalmannschaft. Für die „Sbornaja“ absolvierte Smolnikov bislang 18 Partien. Einen Treffer konnte der Defensivspieler dabei bisher noch nicht erzielen.

 

Rolle von Igor Smolnikov bei Zenit St. Petersburg

 

Aus Krasnodar wechselte Igor Smolnikov im Jahre 2013 nach St. Petersburg zu Zenit. Ein perfekter Zeitpunkt, denn durch den Wechsel wurde der Rechtsverteidiger auch für die Nationalmannschaft interessant. In St. Petersburg wiederum arbeitete der Russe fleißig und konnte sich so nach und nach immer besser in die Mannschaft integrieren. Auf der Position des Rechtsverteidigers ist der Nationalspieler unumstritten. Allerdings ist er zur Zeit von enormen Verletzungssorgen geplagt und musste sogar operiert werden. Eine Rückkehr wird frühestens Anfang 2017 erwartet. Nichtsdestotrotz wird der russische Verteidiger auch dann wieder eine wichtige Rolle im Kader des Clubs übernehmen, zumal für einen echten Wiedereinstieg noch genügend Zeit bleibt. Der Vertrag des Rechtsverteidigers läuft noch bis zum 30.06.2020. Sein Marktwert beträgt aktuell acht Millionen Euro (Stand: 01.07.2016 / transfermarkt.de).

 

Igor Smolnikov – Fähigkeiten und Skills

 

Igor Smolnikov kann auf dem Platz mit gleich mehreren Stärken überzeugen und zählt daher auch zu den besten Spielern in Russland. Der Verteidiger ist zwar „nur“, 1,78 Meter groß, kann diese Körpergröße allerdings enorm gut einsetzen. In den direkten Zweikämpfen geht er meistens als Sieger hervor, da er sich im Eins-gegen-Eins unwahrscheinlich geschickt anstellt. Er bringt seinen Körper klug zwischen Ball und Gegenspieler und verschafft sich so meistens einen Vorteil. Zudem kommt dem 28-Jährigen mittlerweile auch seine Erfahrung entgegen, durch die zum Beispiel viele Laufduelle eingespart werden können. Auch wenn Smolnikov alles andere als langsam ist, wird so zumindest über 90 Minuten eine ganze Menge Puste aufbewahrt. Ebenfalls auffällig ist der Verteidiger im Spiel nach vorne. Immer wieder schaltet sich Smolnikov auf der Außenbahn in die Offensive mit ein und sorgt dabei vor allem mit gefährlichen Flanken für Aufregung.

 

Igor Smolnikov – Der Vorzeige-Verteidiger aus Russland

 

Igor Smolnikov spielte in seiner Jugend bis zum Jahre 2005 für Lokomotive Moskau, für die er nur drei Jahre später auch noch einmal als Profi auflaufen sollte. Zunächst einmal entschied sich der Rechtsverteidiger allerdings im Jahre 2006 für einen Wechsel zu Torpedo Moskau. Ein sehr kluger Schritt, denn nach einer kurzen Zeit in der Jugend des Klubs wurde der Kicker noch im selben Jahr in den Profikader gezogen. Schon in seinem ersten Jahr als Fußballprofi kam der heutige Nationalspieler auf satte 30 Einsätze. Aufgefallen ist der Russe dabei aber auch gleich zwei Mal als Torschütze. Nach derartigen Auftritten wuchs das Interesse, so dass sich der Ex-Klub Lokomotive Moskau im Jahr 2008 um einen Transfer bemühte. Der klappte auch und Smolnikov kehrte zurück. Bei Lokomotive allerdings blieb der Rechtsverteidiger größtenteils glücklos. 2009 wurde er für mehrere Spiele an Ural Sverdlovs Oblast ausgeliehen, ehe er anschließend auch für Chita kickte. Wirklich in Moskau aufgelaufen ist Smolnikov zu jener Zeit selten. Schon 2011 stand das nächste Leihgeschäft vor der Tür, dass den Russen dieses Mal nach Sochi führte. Im Anschluss zog Igor Smolnikov sogar für eine Saison das Trikot vom FC Rostov an, ehe 2012 mit Krasnodar endlich ein Käufer gefunden wurde. Innerhalb eines Jahres zeigte der Nationalspieler starke Leistungen und stand insgesamt 30 Mal auf dem Platz. Das reichte wiederum dem Erfolgsklub aus St. Petersburg als Referenz, der die Karriere des Kickers jetzt noch einmal in eine ganz neue Bahn gelenkt hat.

 

Erfolge von Igor Smolnikov

 

Den größten Erfolg seiner Karriere feierte Igor Smolnikov gemeinsam mit seinen jetzigen Arbeitskollegen in St. Petersburg, als in der Saison 2014/15 die Meisterschaft in der ersten russischen Liga eingefahren werden konnte.

 

Igor Smolnikov – Statistik

 

In der russischen Premjer Liga absolvierte Igor Smolnikov bislang 150 Partien. Innerhalb dieser Spielzeit konnte er acht Treffer erzielen und zudem zwölf weitere Tore vorbereiten. Trotz seiner Position als Abwehrspieler wurde er erst einmal mit einer gelb-roten Karte vom Platz gestellt und musste lediglich 28 gelbe Karten hinnehmen. In der Champions League stand Smolnikov bislang in 15 Partien auf dem Platz und konnte dabei immerhin einen Treffer vorlegen. In der Europa League sieht die Quote des Rechtsfuß sogar noch besser aus, denn dort gelangen in sieben Partien drei Assists.

 

Igor Smolnikov – Privatleben & Wissenswertes

 

Igor Aleksandrovic Smolnikov, wie der Nationalspieler mit vollem Namen heißt, wurde am 8. August 1988 in Kamensk-Uralsky in Russland geboren.

Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 250€ erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.