Ron-Robert Zieler

Screenshot Ron-Robert Zieler / Wikipedia

Screenshot Ron-Robert Zieler / Wikipedia

Ron-Robert Zieler ist der erste Torwart bei Hannover 96. Außerdem wurde der Ersatzkeeper der DFB-Elf 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister in Brasilien.  

Rolle von Ron-Robert Zieler bei Hannover 96

  Ron-Robert Zieler wechselte zur Saison 2010/11 zu Hannover 96. Was nur wenige wissen ist, dass sein vorheriger Verein ein echter Brocken ist. Der Torhüter kam von keinem geringen Klub als Manchester United nach Niedersachsen. Allerdings hatte er auf der Insel vornehmlich in der Reserce-Mannschaft von ManU gespielt. Zunächst wurde Zieler auch in Hannover nur für die zweite Mannschaft eingeplant. Er bewies sich allerdings mit starken Leistungen, so dass er nach einem halben Jahr Anwesenheit sein Debüt für die Profimannschaft feierte. In der Bundesliga sorgte das Debüt für großes Erstaunen, der ehemalige Coach Mirko Slomka erklärte aber, Zieler habe in der Vorbereitung überragende Leistungen präsentiert. Kurz nach dem ersten Auftritt als erster Torhüter hatte er seinen Stammplatz sicher und blieb die gesamte Rückrunde im Kasten der Hannoveraner. Heute ist Ron-Robert Zieler immer noch die unumstrittene Nummer Eins der Niedersachsen. Er ist der sichere Rückhalt der Mannschaft und gilt als absoluter Leistungsträger. Seit der Saison 2015/16 ist der Torwart der stellvertretende Mannschaftskapitän seiner Truppe. Mittlerweile ist er auch der Keeper mit den meisten Einsätzen in der Geschichte des Vereins. Sein Vertrag bei Hannover 96 läuft noch bis zum 30. Juni 2017. Der Marktwert von Ron-Robert Zieler liegt bei acht Millionen Euro (Stand: 01.07.15 / transfermarkt.de).

Ron-Robert Zieler – Fähigkeiten und Skills

  Ron-Robert Zieler gilt als kompletter Torwart, der neben seinen Torhüter-Fähigkeiten auch fußballerische Talente hat. Auf der Linie ist der Rückhalt von Hannover nur schwer zu überwinden. Besonders im direkten Eins-gegen-Eins hat der Nationalspieler seine Stärken. Darüber hinaus zeichnet sich Zieler aber auch immer wieder bei hohen Bällen aus. Er verfügt über eine enorme Sprungkraft und weiß diesen Vorteil geschickt auszunutzen. Als stellvertretender Mannschaftskapitän ist er außerdem das Sprachrohr der Mannschaft und steht auch auf dem Platz als echter „Leader“ dar.

Ron-Robert Zieler – Die umgekehrte Karriere

  Der gängige Weg einer Fußballkarriere verläuft im Optimalfall bis hin zu einem Spitzenklub. Ron-Robert Zieler hat genau den umgekehrten Weg in seiner Karriere gewählt. Als Jugendlicher startete Zieler als Feldspieler seine Karriere beim SCB Preußen Köln. Weil in seiner Mannschaft kein vernünftiger Torwart anwesend war, wurde Zieler ins Tor gestellt. Bei einem Hallenturnier wurde der 1. FC Köln auf ihn aufmerksam und schnappte sich das Torwart-Talent. Sechs Jahre bleib Zieler bei den „Geißböcken“ und schaffte es in die Mittelrheinauswahl. Im Jahr 2005 sicherte sich Manchester United die Dienste des verheißungsvollen Nachwuchsspielers. Wirklich durchsetzen konnte sich Zieler bei ManU allerdings nicht. Er spielte hauptsächlich in der zweiten Mannschaft und absolvierte keine einzige Partie für das erste Team. Im Jahr 2008 wurde er daraufhin nach Northampton ausgeliehen, konnte sich hier aber nicht durchsetzen. Lediglich zwei Mal stand Zieler auf dem Feld. Hannover 96 sah in dem jungen Torhüter allerdings eine vielversprechende Qualität. 2010 kehrte der geborene Kölner nach Deutschland zurück und spielte für die zweite Mannschaft von 96. Dank seiner Leistungen dauerte es nicht lange bis zum Bundesliga-Debüt und der damit verbundenen Erfolgsgeschichte. Trotz einer bitteren Zeit in England hat sich Ron-Robert Zieler immer wieder neu behauptet und reingekniet. 2014 stand er im Kader der Nationalmannschaft in Brasilien und kann damit ohne Zweifel von sich behaupten, es geschafft zu heben.

Erfolge von Ron-Robert Zieler

  Seine Erfolge feiert Ron-Robert Zieler vornehmlich mit der Nationalmannschaft. 2008 wurde er Europameister der U19-Junioren, 2014 wurde er Weltmeister mit der DFB-Elf.  

Ron-Robert Zieler – Statistik

  168 Mal stand Ron-Robert Zieler in der Bundesliga bereits im Tor. In über 15.000 Bundesliga-Minuten kassierte der Hannoveraner 262 Gegentore und bleib in 37 Spielen ohne Gegentreffer. In der Europa League durfte Zieler bisher 23 Mal sein Können unter Beweis stellen. Vier Mal konnte er seinen Kasten sauber halten, 31 Mal wurde er überwunden.  

Ron-Robert Zieler – Privatleben & Wissenswertes

  Ron-Robert Zieler wurde am 12. Februar 1989 in Köln geboren. Sein Vater Raimunt Zieler war ebenfalls Fußballprofi. Als Schüler des Gymnasiums beendete er die Schule mit der mittleren Reife. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft durfte sich Zieler, der bei dem Turnier leider nicht zum Einsatz kam, in das goldene Buch der Stadt Hannover eintragen.