Probleme mit Wettanbieter? Das ist zu tun!

Zuletzt aktualisiert: 04.12.2018

Millionenfach werden heutzutage die Webseiten der Online Buchmacher täglich aufgerufen. Unzählige Experten, und solche die es werden wollen, tummeln sich in den Portfolios und suchen nach den passenden Wetten. Klar ist, dass bei einem derart großen Andrang nicht immer alles ganz glatt laufen kann, sondern hin und wieder Probleme mit Wettanbieter und Buchmacher auftreten können. Generell lässt sich allen Erschrockenen aber an dieser Stelle schon einmal die Angst nehmen, denn die Anzahl der Probleme ist verschwindend gering.

Nichtdestotrotz kann es aber zu jeder Zeit zu Zwischenfällen kommen, in denen oftmals auch eine Reaktion des Spielers gefragt ist. Wir haben uns daher einmal die häufigsten Fehlerquellen für Probleme mit Wettanbieter, Buchmacher und Co. angesehen und wollen natürlich gleich auch mögliche Schritte für die Lösung vorstellen.

Jetzt zu Betvictorund 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!
Bei Top-Biokies wie Betvictor kommt es in der Regel zu keinen Problemen

Bei Top-Biokies wie Betvictor kommt es in der Regel zu keinen Problemen

Probleme mit Wettanbieter: Die Ursachen sind vielfältig

Probleme mit Wettanbieter und Buchmachern können natürlich immer auftreten. In der Regel ist das Problem auch schnell behoben, so dass nicht viel Zeit vergeht, ehe wieder die nächsten Sportwetten platziert werden können. Generell sind dabei natürlich alle Bereiche der Wettanbieter anfällig. In gewisser Weise hat es natürlich aber auch immer mit dem Kunden zu tun, denn nicht immer liegt die Ursache für das Problem direkt beim Buchmacher.

Mögliche „Gefahrenquellen“ in dieser Hinsicht und prädestiniert für Probleme mit Wettanbieter, Buchmacher und Co. sind zum Beispiel die Registrierung und Anmeldung, die Einzahlung, die Wettabgabe, der Sportwetten Bonus oder die Auszahlung.

Registrieren und Anmelden

Bereits bei der Registration können die ersten Probleme mit dem Wettanbieter auftreten. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass sich nur diejenigen Personen registrieren können, die bereits das 18. Lebensjahr erreicht haben. Dabei ist es ganz egal, aus welchem Land der Tipper stammt, denn Wetten ist nur für Volljährige erlaubt. Während der Registrierung ist nach unseren Wettanbieter Erfahrungen zudem darauf zu achten, dass Anmeldungen aus dem eigenen Land auch zugelassen werden. Nicht jeder Bookie stellt sein Angebot auf der ganzen Welt zur Verfügung, was häufig auch mit gesetzlichen Faktoren zusammenhängt.

Im Zweifelsfall hilft ein Blick in die AGBs. Alternativ hilft aber natürlich auch der Kundensupport weiter, der in vielen Fällen direkt bei der Anmeldung per Live-Chat oder einer anderen Kontaktmethode kontaktiert werden kann. Wichtig ist zudem für alle Tipper, dass bei der Anmeldung immer die korrekten und wahrheitsgemäßen Daten eingetragen werden müssen. Andernfalls wird das Wettkonto zu späterer Zeit vom Anbieter gelöscht.

Jetzt zu mybetund 100% Bonus bis zu 100€ erhalten!
Der Support hilft oftmals auch bei der Registrierung

Der Support hilft oftmals auch bei der Registrierung

Einloggen

Eine weitere Ursache für viele der Probleme mit Wettanbieter entsteht beim Einloggen in das Spielerkonto. In der Regel wird hierfür ein beliebiger Benutzername verwendet, der bei der Kontoeröffnung festgelegt wurde. Einige Buchmacher vergeben aber auch Kontonummern oder ähnliches. Achtung: In vielen Fällen wird nach der Registrierung das Bestätigen eines Bestätigungs-Links notwendig. Dieser wird per Mail an das eigene Postfache geschickt und öffnet sozusagen das eigene Konto. Erst nachdem dieser Linkt geklickt wurde, können sich die Tipper bei vielen Anbietern in das Konto einloggen. Hierauf ist also in jedem Fall zu achten, um den Problemen mit Buchmachern möglichst frühzeitig aus dem Weg zu gehen.

Einzahlung

Für die Einzahlungen auf das Spielerkonto stehen üblicherweise mehrere Einzahlungsmethoden zur Verfügung, so dass grundsätzlich ein problemloser Rahmen geschaffen wird. Allerdings müssen bei den Einzahlungen dennoch mehrere Punkte beachtet werden. Grundsätzlich sind die Einzahlungen zum Beispiel nur von einem Konto oder einer Methode möglich, die auch auf den eigenen Namen registriert ist. Kreditkarten eines Freundes oder Kollegen zum Beispiel können demnach nicht verwendet werden. In fast allen Fällen ist für die Einzahlung zudem ein gewisser Mindestbetrag zu beachten.

Wichtig ist darüber hinaus auch, dass immer mögliche Gebühren zu überprüfen sind. Dieser Aspekt läuft zwar nicht wirklich unter Probleme bei der Wettanbieter Einzahlung, dennoch können Gebühren und zusätzliche Abgaben immer für böse Überraschungen bei den Tippern sorgen. Auch hier hilft meist ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Alternativ hilft bei diesen Fragen aber auch der Kundensupport weiter.

Wettabgabe

Individuelle Probleme mit Buchmacher, Wettanbieter oder Wettbörse bei der Wettabgabe zu verallgemeinern, ist ein wenig schwierig. Schließlich stellt jeder Anbieter seinen ganz eigenen Rahmen auf, in dem die Tipper dann ihre Sportwetten platzieren können. Generell sollte aber darauf geachtet werden, dass die Wetten möglichst schnell und einfach platziert werden können. Das spart nicht nur Zeit, sondern sorgt auch dafür, dass Probleme mit dem Wettanbieter ganz leicht umgangen werden können.

Im Optimalfall müssen also nur zwei oder drei Klicks verwendet werden, bis der Wettschein vollständig abgegeben wurde. Je kürzer dieser Prozess, desto weniger Platz bleibt auch für Fehler und Probleme. Hilfreich ist es in unseren Augen zudem, wenn der Buchmacher direkt bei der Wettabgabe über mögliche Abzüge der Wettsteuer, oder den zu erwartenden Gewinn aufklärt. Wer sich mit den verschiedenen Wettmärkten- und Optionen noch nicht ganz so gut auskennt, findet in der Regel bei jedem Bookie Erklärungen zu den unterschiedlichen Wettarten. Probleme bei der Wettabgabe dürften so nur in den seltensten Fällen auftreten. Sollte dies aber dennoch passieren, hilft eine Nachfrage beim Kundensupport. Dieser kann nach unseren Buchmacher Erfahrungen immer zuverlässig weiterhelfen.

Sportwetten Bonus

Der Sportwetten Bonus ist in vermutlich die Problemursache Nummer Eins. Das ist nicht wirklich verwunderlich, schließlich werden im Zusammenhang mit dem Wettbonus in der Regel auch die meisten Bedingungen und Anforderungen aufgestellt. Wer einen Sportwetten Bonus einlösen möchte, muss zum Beispiel auf seine Einzahlungsmethode, den Einzahlungsbetrag, Mindestquoten und Umsatzbedingungen achten.

Jetzt zu Big Bet Worldund 100% Einzahlungsbonus bis zu 100€ kassieren!
Auch beim Sportwetten Bonus gibt es einiges zu beachten

Auch beim Sportwetten Bonus gibt es einiges zu beachten

Hierbei gelten in der Regel immer unterschiedliche Vorgaben, so dass schnell einmal Probleme mit Wettanbieter oder Wettbonus auftreten können. Empfehlenswert ist es für alle Tipper, sich vor einer Nutzung des Bonusangebotes erst einmal gründlich mit den geltenden Bonusanforderungen zu beschäftigen. Sollten dann immer noch Fragen offen sein, ist der Kontakt zum Kundensupport zu empfehlen. Alternativ stellen viele Wettanbieter ihren Tippern auch einen zusätzlichen FAQ- oder Hilfe-Bereich zur Verfügung. Gerade bei allgemeinen Anfragen, wie bei einem Bonus, helfen diese Bereiche oftmals schnell weiter. Kontospezifische Anfragen sollte jeder Tipper aber immer direkt an einen Mitarbeiter im Kundendienst stellen.

Auszahlung

Die Auszahlung ist vorerst der letzte Knackpunkt, bei der „Kooperation“ mit dem Buchmacher. In der Regel setzen die Anbieter auch hier auf einen problemlosen und schnellen Ablauf. Da das Geld aber bekanntlich lieber entgegengenommen, als abgegeben wird, kann der eine oder andere Anbieter noch unangenehme Anforderungen vor der Auszahlung stellen. Hierzu gehören zum Beispiel erhöhte Mindestauszahlungssummen oder deftige Auszahlungsgebühren.

Pflicht ist wiederum eine Identitätsprüfung der Spieler, die spätestens vor der ersten Auszahlung erfolgen muss. An dieser Stelle zeigt sich dann auch, dass falsche Angaben bei der Registrierung wenig zielführend sind. Ausgezahlt werden kann dann ohnehin nicht, da die Bookies immer erst nach dieser Identitätsprüfung das Geld überweisen. Wichtig: Wer sich bei einem britischen Buchmacher anmeldet, muss die Überweisung häufig schon schneller durchführen. Das liegt daran, dass die Tipper aus Großbritannien eigentlich innerhalb von 24 Stunden ihre Identität nachweisen müssen. Ganz so schnell muss es bei den Kunden aus Europa dann nicht gehen, dennoch sind die Briten in dieser Hinsicht meist sehr fix.

Was tun bei schwerwiegenden Wettanbieter Problemen?

Grundsätzlich lässt sich an dieser Stelle sagen, dass viele Probleme mit dem Wettanbieter umgangen werden können, wenn von Anfang an die richtige Wahl getroffen wird. Wer in dieser Hinsicht aber noch zu unerfahren ist, oder einfach keine Lust hat alle Angebote auf dem Markt zu prüfen, kann unseren Wettanbieter Vergleich zu Rate ziehen. In diesem nehmen wir alle prominenten und exotischen Bookies unter die Lupe, so dass in jedem Fall Klarheit herrscht.

Sollten sich wider Erwarten aber dennoch schwerwiegende Probleme mit Wettanbieter, Buchmacher und Co. auftun, gibt es für die Tipper mehrere Möglichkeiten. Zunächst einmal ist natürlich der Kontakt zum Kundensupport zu empfehlen. Nach der Schilderung des Problems sollten die Mitarbeiter mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit eine Lösung finden. Ist das nicht der Fall, können sich die Kunden bei Beschwerdefällen zum Beispiel an größere Organisationen wenden, die für die Lizenzvergabe der Buchmacher zuständig sind.

Viele Buchmacher werden zum Beispiel von der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde lizenziert und reguliert. Einzelnen Beschwerden von Tippern wird hier selbstverständlich nachgegangen. Wer in Deutschland ansässig ist, hat in einigen Fällen sogar einen noch kürzeren Weg: Besitzt der Buchmacher eine Lizenz aus Schleswig-Holstein, kann die Beschwerde einfach bei der zuständigen Behörde des Bundeslandes eingereicht werden. Findet sich auch über diese Wege keine Lösung, dann kann natürlich auch ein Rechtsanwalt konsultiert werden.

Fazit: Probleme sind die Ausnahme – gut so!

Die Wettanbieter Probleme dürften sich im normalen Leben eines Tippers in Grenzen halten. Das ist natürlich gut so, denn schließlich wollen wir bei der Wettabgabe nicht immer von unnötigen Problemen aufgehalten werden. Den ersten Schritt in diese Richtung können dabei alle Kunden selbst unternehmen, indem sie von Anfang an auf den richtigen Buchmacher setzen. Selbstverständlich kann es auch dann immer Mal wieder zu kleinen Fragezeichen kommen, allerdings springt dann im Normalfall der Kundensupport ein.

Sollten die Probleme oder Beschwerden aber so tiefgreifend sein, dass auch die Mitarbeiter in der Kundenbetreuung nicht mehr weiterhelfen können, sollten sich die Kunden an eine der lizenzierenden Stellen wenden. Nach unseren Erfahrungen wird es hierzu aber glücklicherweise nur in absoluten Ausnahmefällen kommen, da die Wettanbieter natürlich höchst bemüht sind, ihre Kunden jederzeit voll zufrieden zu stellen. Unterm Strich lässt sich also sagen, dass jeder Tipper ohne Angst vor Probleme mit Wettanbieter oder Buchmacher ins Rennen starten kann. Treten dann doch einmal Unklarheiten auf, werden diese in kürzester Zeit aus dem Weg geräumt.

Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 250€ erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.