Handballwetten

Handball zählt in Deutschland schon seit langem zu den beliebtesten Sportarten. Durch den sensationellen Sieg der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft nimmt die Begeisterung aber noch einmal völlig neue Ausmaße an. Deutschland ist im Handballfieber und auch die Handballwetten bei den Buchmachern freuen sich über neue Popularität. Zahlreiche Tipper nehmen fortan die Handballwetten ins Visier und verlegen sich mehr und mehr auf den Sport mit dem kleinen gelben Ball. Wie bei allen Sportwetten ist aber auch hier eine eigene Strategie erforderlich, um langfristig Erfolge verzeichnen zu können. Dieser Artikel klärt über die verschiedenen Wettarten und Möglichkeiten beim Handball auf und beschäftigt sich gleichzeitig auch mit der Erfolgschance der Handballwetten.

Handballwetten sind beliebt wie nie

Der Erfolg der deutschen Nationalmannschaft ist noch nicht sehr alt, dennoch sind die Auswirkungen schon spürbar. Die Handballwetten der Buchmacher erfreuen sich ganz neuer Beliebtheit und werden von immer mehr Wettfreunden auf dem Tippschein aufgenommen. Besonders durch den Triumph der deutschen Handball-Nationalmannschaft hat diese Popularität noch einmal deutlich zugelegt. Wer Handball bisher noch nicht kennt, dem seien hier einmal übersichtlich die wichtigsten Regeln erklärt: Gespielt wird meistens in der Halle, die Spielzeit beträgt zwei Mal 30 Minuten und Sieger ist der, der am Ende mehr Tore erzielt hat. Ins Leben gerufen wurde dieser Sport bereits 1917, durch den Berliner Oberturnwart Max Heiser. Seit dem ist Handball besonders in Europa, Asien und Nordafrika beliebt.

Handball Wetten Tipps: Was kann man wetten?

Rund um ein Handballspiel bieten die meisten Buchmacher immer zahlreiche Wettmöglichkeiten an. Der Spieler kann bei Bundesligapartien in Deutschland regelmäßig auf eine Vielzahl von Wetten zurückgreifen und diese selbstverständlich auch miteinander kombinieren. Vor größeren Turnieren, wie zum Beispiel der Europa- oder Weltmeisterschaft werden zudem immer Langzeitwetten ins Portfolio aufgenommen, bei denen der Sieger oder die Erfolge einzelner Mannschaften getippt werden können. Im regulären Ligabetrieb gibt es aber ebenfalls unzählige Wettmöglichkeiten. Besonders beliebt sind, wie beim Fußball auch, die Torwetten. Hierbei müssen die Spieler abschätzen, wie viele Tore in der gesamten Spielzeit erzielt werden. Alternativ kann sich diese Wette aber auch nur auf einzelne Mannschaften beziehen, so dass zum Beispiel bestimmt werden muss, wie viele Punkte Team A oder Team B erreicht. Besonders im Livewetten-Bereich können hier lukrative Quoten abgegriffen werden, wenn sich das Spiel anders entwickelt, als vom Buchmacher eigentlich eingeschätzt.

Mindestens genau so gefragt wie die Torwetten sind aber auch beim Handball die Handicap-Wetten. Für diese Wettart sollte man sich aber schon etwas genauer mit den Teams auseinandersetzen, denn hierbei wird meist auf deutliche Siege, bzw. klare Niederlagen gewettet. Etwas leichter ist es hingegen mit der doppelten Chance, welche sich besonders für Anfänger gut eignet. Hier wird neben dem Sieger auch noch das Unentschieden mit auf den Tippschein aufgenommen, so dass die Gewinnchance deutlich erhöht wird. Gleichzeitig sind natürlich auch die Quoten etwas geringer als bei regulären 3-Weg-Wetten.

Einige Tipper entwickeln ihre eigenen Handball Wetten Tipps und setzen auch mit regelmäßiger Häufigkeit beim Handball auf ein Unentschieden. Da dieses Ergebnis in der Theorie nur selten eintritt, locken die Buchmacher hier mit verführerisch hohen Quoten. In der Praxis ist dieses Ergebnis natürlich aber möglich, und beschafft im Eintrittsfall dem Wetter einen saftigen Gewinn. Etwas wahrscheinlicher, aber keinesfalls deutlich schlechter quotiert, ist da die Gewinnchance für den Halbzeitstand Unentschieden. Gerade wenn zwei ebenbürtige Teams aufeinandertreffen, besteht eine reelle Chance, dass hier zur Pause ein Gleichstand herrscht. Mit ein wenig Zeit und Beobachtungsgabe wird aber jeder Tipper für sich selbst schnell entscheiden können, welche Handballwetten für ihn in Frage kommen und welche nicht.

Wo kann man Handball wetten?

Handballwetten finden sich mittlerweile eigentlich bei jedem Buchmacher im Programm. Die großen Anbieter wie bet365, Tipico oder bwin bieten ihren Kunden schon seit Jahren ein umfangreiches Portfolio an Handballwetten. Hier stehen bei den Spielen regelmäßig zahlreiche verschiedene Wettarten zur Verfügung, die besonders in den Livewetten-Bereichen hervorragend ausgenutzt werden können. Selbst wer sich bislang vielleicht noch nicht so gut mit den Handballwetten auskennt, wird hier schnell reinkommen und schon nach kurzer Zeit die ersten Erfolge verzeichnen können.

Jetzt zu bet365und Bonus kassieren!

Handball Wetten bei Wetten.com: Einfach zum Erfolg

Seit kürzester Zeit können sich die Wett-Freunde noch über eine weitere interessante Adresse auf dem Markt freuen – nämlich Wetten.com. Der Buchmacher ist erst seit wenigen Tagen als Wettanbieter für Sportwetten aktiv, konnte sich aber schon einen sehr guten Ruf bei den Handball-Fans erarbeiten. Warum das so ist, lässt sich leicht erklären. Das Portfolio des Bookies ist enorm ansprechend und vielseitig. Handball gehört zudem zu den Top-Sportarten im Portfolio und steht dementsprechend ganz besonders im Fokus. Das war aber noch nicht alles, denn zusätzlich dazu werden beim Buchmacher auch noch Boni ausgezahlt – und das nicht zu knapp. Ganze 160 Euro können sich die Neukunden hier mit dem Wetten.com Bonus sichern. Und genau damit lassen sich problemlos interessante und lukrative Handball Wetten platzieren.

Wetten.com bietet sich für die Handball Wetten in jedem Fall an

Die Gewinnchancen bei Handballwetten

Besonders anziehend wirken auf die Tippgemeinde natürlich die verlockenden Quoten beim Handball. Ein kleines Beispiel verdeutlicht dieses Argument: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft bekam von den Buchmachern vor dem EM-Finale 2016 gegen Spanien eine Quote im Bereich von 4,00 zugesprochen. Die Spanier waren mit einer Quote von 1,40 deutlicher Favorit. Bekanntermaßen hat sich Deutschland den Pokal aber mit einem Vorsprung von sieben Punkten gesichert. Genau diese Quoten sind es, die immer mehr Wetter zum Handball treiben. Der Zugang zu Informationen ist mittlerweile genau so groß wie zum Beispiel beim Fußball, so dass sich die Tipper immer alle benötigten Informationen holen können. Diese Kombination führt zu exorbitanten Gewinnchancen, die mit ein wenig Glück einen kräftigen Gewinn in die eigene Tasche spülen können. Wer sich jetzt noch eine eigene Handball Wetten Strategie zurechtlegt und mögliche Bonus-Angebote ausreizt, der wird auf langer Sicht definitiv auf der Siegerstraße landen.

 

Bonus für Handballwetten

Wer bei den Buchmachern die Augen ein wenig offen hält, der wird immer mal wieder in Berührung mit verschiedenen Bonusangeboten kommen, die sich auch für die Handballwetten hervorragend eignen. Besonders beliebt ist hierbei der Neukundenbonus, bei dem Neukunden mit einem Bonus in beliebiger Höhe begrüßt werden. Meistens müssen diese für den Erhalt gar nicht viel tuen, sondern lediglich eine Einzahlung beim Buchmacher vornehmen. In seltenen Fällen geben die Anbieter sogar Boni aus, ohne dafür eine Einzahlung zu verlangen. Ein Anbieter, der diesen sogenannten no deposit Bonus offeriert, ist Mobilbet. Aber auch die Bestandskunden dürfen sich bei zahlreichen Buchmachern immer wieder über einige Aufmerksamkeiten freuen.

Die meisten der Boni sind mit gewissen Umsatzanforderungen belegt, die vor der Auszahlung erledigt werden müssen. Normalerweise muss der Bonusbetrag oder der Einzahlungsbetrag hier mehrmals mit einer bestimmten Mindestquote umgesetzt werden, bevor eine Auszahlung erfolgen kann. Die Bookies stellen die Anforderungen aber meistens transparent und übersichtlich auf ihrer Seite dar. In der Regel sollten diese Angebote immer genutzt werden. Ausnahmen können hierbei zu hohe Bonusanforderungen sein, denn dann wird kein großes Wettvergnügen entstehen. Ansonsten aber kann man sich mit dem Bonus meistens eine schöne Starthilfe schnappen.

Jetzt zu Mobilbetund bis zu 400% Bonus erhalten!

 

So macht man das Beste aus den Handballwetten

Wie bereits erwähnt, bieten die Handballwetten enorme Gewinnchancen. Grundvoraussetzung hierfür ist allerdings eine Strategie für Handball Wetten, denn nur dann wird man langfristig auch Erfolg mit seinen Wetten haben. Einheitlich festlegen kann man diese Handball Wetten Tipps aber nicht, denn jeder Wetter muss ganz für sich alleine entscheiden, welche Tipps ihm im Handball zusagen und welche nicht. Selbst diejenigen, die sich jetzt vielleicht noch nicht ganz so gut mit dem Sport auskennen, können innerhalb kürzester Zeit erfolgreich Wetten. Möglich gemacht wird das durch die Bereitstellung von Informationen und das breitflächige Angebot der Buchmacher. Hier lassen sich immer wieder verlockende Quoten finden, die manchmal auch einfach deutlich zu hoch angesetzt werden. Wer diese Dinge im Hinterkopf behält, der kann sich in wenigen Stunden und Tagen seine eigenen Handball Wetten Strategie zurechtlegen und erfolgreich wetten. Hierfür kann natürlich auch wieder der Bonus genutzt werden, denn damit kann man sich unter Umständen ein kleines finanzielles Polster verschaffen.

 

Fazit: Handballwetten sollte jeder Tipper mal probieren

Die Handballwetten gehören mittlerweile schon zur Selbstverständlichkeit auf den Tippscheinen der Wettgemeinde. Das ist auch kein Wunder, schließlich sind die Erfolgschancen enorm hoch und das Wettangebot sehr groß. So findet in der Regel jeder Tipper das, was er gerne wetten würde. Besonders die großen Wettanbieter offerieren ihren Kunden hier meist ein enorm breites Portfolio, so dass alle Wünsche berücksichtigt werden und jeder seinen gewünschten Tipp abgeben kann. Aber auch die etwas kleineren Bookies rüsten im Handball mittlerweile richtig auf. Wer sich bisher noch nicht an den Handballwetten versucht hat, der sollte dies schnell ändern. Es warten enorm große Gewinnchancen mit einer extra Portion Nervenkitzel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.