Fabian Lustenberger

Zuletzt aktualisiert: 18.03.2019

Fabian Lustenberger / Screenshot Wikipedia

Fabian Lustenberger / Screenshot Wikipedia

Fabian Lustenberger ist Schweizer Fußballer, der bei Hertha BSC unter Vertrag steht. Seit 2007=08 kickt er für die Berliner, seit 2013 ist er außerdem Nationalspieler seines Heimatlandes und absolvierte bisher drei Spiele für die „Nati“.

 

Rolle von Fabian Lustenberger bei Hertha BSC

 

Fabian Lustenberger gehört in Berlin ganz klar zu den Führungsspielern. Das liegt nicht nur an seiner langen Vereinzugehörigkeit, sondern auch an seinem Verhalten auf und neben dem Platz. Der Schweizer ist ein Vorzeigeprofi, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt. Das macht ihn für die Hertha zu einem unverzichtbaren Mannschaftsteil, der eigentlich unter jedem Trainer seine Einsatzzeiten bekommt. Das ist nicht überraschend, schließlich spult Lustenberger jedes Spiel aufs neue sein Pensum ab. Die Herthaner werden sicherlich noch eine ganze Menge Erfolge mit ihrem Schweizer feiern können, der auch in den kommenden Jahren noch eine Schlüsselrolle im Aufgebot spielen wird. Zeit dafür bleibt genug, denn der Vertrag von Fabian Lustenberger in Berlin läuft noch bis zum 30.06.2019. Sein Marktwert beträgt 4,50 Millionen Euro (Stand: 15.02.2016 / transfermarkt.de).

 

Fabian Lustenberger – Fähigkeiten und Skills

 

Fabian Lustenberger kann auf dem Feld mehrere Rollen übernehmen. Eine seiner stärken ist somit ganz klar die Flexibilität und Vielseitigkeit, denn die eine bestimmte Position gibt es für den Schweizer nicht. Stattdessen kann er sowohl in der Defensive, als auch im Mittelfeld wichtige Lücken schließen. Als Abwehrspieler profitiert der Berliner von seiner langen Erfahrung in der Bundesliga. Zahlreiche Spielsituationen hat er schon mindestens einmal gemeistert und weiß daher ganz genau, wie er sich hier zu verhalten hat. Mit seiner Körpergröße von 1,80 Metern kann er sich zudem enorm gut in den Zweikämpfen behaupten und sich so Respekt bei seinen Gegenspielern verschaffen. Oftmals ist dieser Einsatz aber gar nichtnotwendig, denn mit seiner guten Grundschnelligkeit ist er seinen Gegnern in vielen Laufduellen überlegen. Kommt Lustenberger im Mittelfeld zum Einsatz, dann übernimmt er hier ebenfalls mehrere Aufgaben. Im Spiel nach vorne ist er ein unermüdlicher Antreiber, der auch in den letzten Sekunden des Spiels immer weiter den Sturm anpeitscht. Das geschieht vor allem über kluge Pässe, mit denen er das Spiel gefährlich macht oder in die Breite zieht. Darüber hinaus setzt er sich aber auch in den defensiven Zweikämpfen im Mittelfeld hervorragend ein. Er läuft und kämpft viel, so dass er auch als Abräumer vor der Abwehr bedingungslos durchstarten kann.

 

Fabian Lustenberger – Aus der Schweiz in die Hauptstadt

 

Der Startschuss für die Karriere von Fabian Lustenberger ertönte im Jahr 1995, als der damals Siebenjährige für den SC Nebikon mit dem Fußballspielen startete. Hier spielte er fünf Jahre lang, ehe er als junges Talent vom Schweizer Klub FC Luzern entdeckt wurde. Der Wechsel ging natürlich schnell über die Bühne, schließlich wollte der heutige Berliner seine damalige Chance unbedingt nutzen und für einen renommierten Verein spielen. Hier konnte er eine deutlich bessere Ausbildung genießen, so dass er 2000 in die Jugend von Luzern wechselte. Hier kickte er abermals fünf Jahre, ehe er im Alter von 17 Jahren in die Profimannschaft hochgezogen wurde. Das natürlich nicht ohne Grund, denn schon in der Jugendabteilung galt der Bundesligaprofi als großes Talent. Die Eindrücke konnten sich dann im Profikader tatsächlich verfestigen, auch wenn Lustenberger in 33 Partien leider keinen Treffer erzielen konnte. Nichtsdestotrotz spielte er sich mit seinen Leistungen in den Fokus der Nachbarteams aus Deutschland. Hertha verkündete im Jahr 2007 erhöhtes Interesse am Nationalspieler und sicherte sich tatsächlich seine Dienste. Nach 21 Spielen und drei Toren in der zweiten Mannschaft schaffte Lustenberger auch bei den Profis den Durchbruch. Hier ist er seit mittlerweile neun Jahren Bestandteil der Truppe und gehört somit zu den tragenden Säulen. Ein Ende dieser Zeit ist noch nicht in Sicht, denn Woche für Woche liefert der Schweizer starke Leistungen.

 

Erfolge von Fabian Lustenberger

 

Die größten Erfolge seiner Karriere feierte Fabian Lustenberger bisher in der zweiten Liga. Hier wurde er sowohl 2010/11, als auch 2012 /13 Meister.

 

Fabian Lustenberger – Statistik

 

Mit 149 Spielen in der Belletage des deutschen Fußballs gehört Fabian Lustenberger zu den erfahrensten Spielern im Berliner Kader. Hierbei konnte er drei Treffer erzielen und zwei weitere Tore vorbereiten. 16 Mal wurde er mit einer gelben Karte verwarnt, einmal frühzeitig zum Duschen geschickt. In der 2. Bundesliga stehen bislang 51 Partien auf seiner Uhr, wobei er einen Treffer erzielte und vier Tore vorbereitete. International kam der Nationalspieler bisher nur in der Europa League zum Einsatz. Viermal spielte er hier, ohne dass ihm dabei ein Treffer oder eine Vorlage gelang.

 

Fabian Lustenberger – Privatleben & Wissenswertes

 

Geboren wurde Fabian Lustenberger am 2. Mai 1988 in Wolhusen in der Schweiz. Seit 2013 ist der Berliner mit seiner Frau Monique verheiratet. Sein Bruder Simon spielt in der zweiten Schweizer Liga.

Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 250€ erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.