Tippgemeinschaften

Zuletzt aktualisiert: 16.01.2019

Heutzutage gibt es einfach eine Reihe an Tippgemeinschaften, an die man sich als Spieler anschließen kann. Ob nun im Lotto oder sogar in den Fußballwetten. Die Chancen für die guten Tippgemeinschaften, bei denen auch gleichzeitig ein Gewinn möglich ist, sind heute deutlich höher als man denkt. Selbst in vielen Büros und Wohnzimmern wird heute gemeinsam getippt, sodass man sich auf einen besonderen Wettspaß dort einlassen kann. Solange man daher nur um wenige Euro wettet, kann man einen eventuellen Verlust dort allemal verkraften. Schlimmer wird es, wenn man zu große Einsätze verspielt und diese verliert. Das Festlegen von einem eigenen Limit ist daher sehr wichtig, auch wenn es nur um Tippgemeinschaften dort geht.

 

Außerdem ist es wichtig, dass man der Tippgemeinschaft an sich auch Vertrauen schenkt. Gerade wenn es zu einem Unentschieden kommt oder nicht wirklich klar ist, wer die Wette wirklich gewinnen hat kann es zu Streitigkeiten kommen, die oftmals die Freundschaft kaputt machen. Aufgrund dessen sollte man sich einen guten Einblick verschaffen und schauen, dass man sich mit der Tippgemeinschaft versteht und es nicht zu Streit kommen wird. Rechtsansprüche hat man auf eine Auszahlung in dem Bereich schließlich nicht.

 

tipp2

 

Betrachtet man das ganze schließlich von der rechtlichen Seite, gleichgültig in welch einem Rahmen die Tippgemeinschaft stattfindet, handelt es sich trotz alledem noch um Wetten. Das bedeutet, dass dort kein rechtsverbindliches Geschäft entsteht. Sogar bei einer Tippgemeinschaft geht es letztendlich nur um das Gewissen und die eigene Ehre. Schließlich gibt es auch das Sprichwort „Spielschulden sind Ehrenschulden“.

 

Sind Tippspiele eigentlich Verträge?

Tippspiele sind demnach im rechtlichen Sinne zwar Verträge, allerdings haben sie durch das Wetten an sich keinen verbindlichen Charakter. Dies sollte man sich in der eigenen Tippgemeinschaft daher allemal vor Augen halten. Selbst bei einem kleinen Einsatz gelten diese Regeln. Sogar das Zurückverlangen von dem eigenen gespielten Einsatz ist kein verbindliches Geschäft möglich. Demnach sollte man keine hohen Einsätze bei privaten Tippgemeinschaften auf die Fußballwetten spielen, da es sonst zu erheblichen Komplikationen und besonders hohen Verlusten kommen kann. Der Spaß sollte bei einer Tippgemeinschaft eigentlich deutlich eher im Vordergrund stehen.

 

Da es keinen Anspruch auf eine generelle Auszahlung des Gewinnes gibt, handeln die meisten Tippgemeinschaften dementsprechend auf Vertrauensbasis. Ist der Gewinn erst einmal ausgezahlt, muss man diesen auch nicht zurückzahlen oder gar teilen, wenn ein anderer Mitspieler Anspruch darauf haben möchte. Hierbei handelt es sich dann um ein persönliches Recht, aber nicht um ein verbindliches.

 

Es ist daher umso wichtiger, dass man sich ein eigenes Limit setzt, auch wenn es nur um die klassischen Fußballwetten in einer Tippgemeinschaft geht. Man darf nie aus den Augen verlieren, dass die Wetten in den Tippgemeinschaften ebenfalls ein Glücksspiel sind und auch zur Spielsucht führen können. Wahrscheinlich hört sich das für einige Sportwetter eher unwahrscheinlich an. Es kann allerdings jederzeit dazu kommen, dass der Sportwetter der Spielsucht verfällt, vor allem wenn die Gewinne immer wieder hoch ausfallen werden. Zivilrechtlich kann man dort generell nichts mehr machen. Daher sollte man bei den Tippgemeinschaften allemal Vorsicht bewahren und sich genau umschauen, mit dem man dort spielt.

Gut überlegte Partner aussuchen

Wer an einer Tippgemeinschaft teilnehmen möchte sollte sich gleichzeitig die richtigen Partner aussuchen. Es laufen derzeit hunderte von Tippgemeinschaften im Internet auf unterschiedlichen Seiten. Viele Unternehmen bieten auf den Webseiten sogar für eine Tippgemeinschaft einen attraktiven Bonus an. Bei anderen Buchmachern wiederum gibt es wertvolle Preise zu gewinnen oder sogar die Möglichkeit, die eigene Tippgemeinschaft dort aufzubauen. Der Reiz ist daher allemal da. Vor allem von den Sportwettern selbst ist es heute keine Seltenheit mehr, dass sie sich nach den richtigen Tippgemeinschaften umschauen, um dort nicht nur die Wetten zu platzieren, sondern gleichzeitig die Gewinnchancen zu nutzen.

 

skurile Wetten - fußballwetten tippgemeinschaft

 

Trotz alledem sollte man schauen, mit wem man die Tippgemeinschaft gründete und wie man am besten spielt. Bei vielen Buchmachern, wie auch Bwin und Tipico kann man sich daher bereits informieren, wie man die richtigen Wetten dort abschließt, sodass es auch zu einem Gewinn kommen kann. Meistens muss man sich lediglich mit der eigenen Email Adresse dort anmelden und kann sofort anfangen, die eigene Gemeinschaft mit ausgewählten Spielern zu gründen.

 

Der Nachteil an den Online Tippgemeinschaften ist einfach, dass man die Spieler, sprich seine Partner nicht kennt. Die meisten kommen aus anderen Städten oder sogar verschiedenen Ländern, sodass man das Kennenlernen dort erst einmal nicht hat. In privaten Tippgemeinschaften hingegen hat der Sportwetter schon die Chance, aus dem privaten Umfeld seine Spieler zu bestimmen. Dies zeigt, dass man somit nur die Spieler mit in die Tippgemeinschaft nimmt, die man generell schon kennt und bei denen man auch ein gewisses Vertrauen aufgebaut hat.

Jetzt zu Tipicound 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!

Auf welche Spiele tippen die Gemeinschaften?

Oftmals stellen sich die Sportwetter die Frage, auf welche Fußballspiele generell die Tipps abgegeben werden. Jeder Sportwetter hat die Chance, nicht nur die klassischen Fußballwetten Tippgemeinschaften zu gründen oder daran teilzunehmen, sondern gleichzeitig in anderen Sportarten, die man nach eigenem Wunsch auswählen kann. Man hat daher viele Möglichkeiten, um an den Tippgemeinschaften teilzunehmen.

 

Trotz alledem darf man diese nicht anders ansehen, als auch die anderen klassischen Fußballwetten. Auch dort muss einfach ein Limit vorhanden sein. Gleichzeitig sollte man darauf achten, dass es nicht zu einer Spielsucht in dem Fall kommt. Es gibt einige wichtige Faktoren, die man daher beachten muss, um nicht nur gewinnen zu können sondern auch sich als Person selbst zu schützen. Heutzutage gibt es daher einige Wege, um seinen eigenen Schutz zu finden.

Bei welchen Buchmachern werden Tippgemeinschaften angeboten?

Aufgrund dessen, dass die klassischen Tippgemeinschaften nun sogar online möglich sind, kann man auch dort einen guten Überblick erhalten. Alleine wenn man in den Suchmaschinen nach den Fußballwetten Tippgemeinschaften schaut kann man dort bereits einen guten Überblick bekommen, wo man wirklich die besten Gemeinschaften finden kann. Es gibt daher eine Reihe an attraktiven Möglichkeiten, um mit der eigenen Tippgemeinschaft zu einem Gewinn zu kommen.

 

tipp3

 

Bevor man sich allerdings bei einer Tippgemeinschaft im Internet anmeldet sollte man schauen, wie die Erfahrungsberichte von anderen Spielern dort sind. Anhand dieser kann man schließlich selber nachlesen, welche Tippgemeinschaften die besten sind und gleichzeitig einen Wettbonus anbieten. Auch dies ist bei einer ausgewählten Tippgemeinschaft heute möglich, sodass man dort bereits mit einem Wettbonus anfängt und nicht direkt mit dem eigenen Kapital. Die Chancen auf die Gewinne stehen auch mit einem Bonus nicht einmal schlecht.

 

Man sollte sich daher im Vorfeld ein Bild machen, welche Anbieter die Tippgemeinschaften für Fußballwetten anbieten. Vor allem ist es wichtig in Erfahrung zu bringen ob bei der Tippgemeinschaft sogar Livewetten möglich sind. Es gibt einige Tippgemeinschaften bei denen es verschiedene Möglichkeiten gibt, seine eigenen Fußballwetten abzuschließen. Um sich daher Schritt für Schritt heranzutasten sollte man ebenfalls nachlesen, wo man eine vertrauenswürdige Tippgemeinschaft finden kann.

 

Ist es sinnvoll in einer Tippgemeinschaft zu spielen?

Bei vielen Sportwettern stellt sich heute die Frage ob es wirklich sinnvoll ist in einer Tippgemeinschaft für Fußballwetten zu spielen. Meistens ist es eher schwer dies selber zu entschieden, vor allem wenn man Anfänger ist. Vorteilhaft ist allerdings, dass man die Personen bei den privaten Tippgemeinschaften kennt. Bei den Tippgemeinschaften im Internet ist dies allerdings nicht der Fall.

 

Als Anfänger sollte man daher nicht sofort damit beginnen, in den Tippgemeinschaften online zu spielen. Dort ist ebenfalls Vorsicht geboten, da es zu hohen Verlusten kommen kann. Bevor man daher in den Tippgemeinschaften spielt, sollte man sich selber ein Bild machen und schauen, welche Personen spielen, wie hoch der Einsatz ist und wie die allgemeinen Gewinnchancen dort stehen. Danach kann man als Sportwetter entscheiden, ob man an einer Tippgemeinschaft teilnimmt oder lieber nicht.

Das Fazit der Tippgemeinschaften – Fußballwetten mal anders

Viele Spieler kennen die Tippgemeinschaften wahrscheinlich noch aus der damaligen Lotto Zeit. Schon dort gab es einige gewerbliche und private Tippgemeinschaften, die zusammen versucht haben die besonders hohen Jackpots zu knacken. Die Entscheidung generell an einer Tippgemeinschaft teilzunehmen muss jeder Sportwetter für sich selber wissen. Wichtig ist allerdings hingegen, dass man sich auf die Gemeinschaft verlassen kann und gleichzeitig ein gewisses Vertrauen dort herrscht. Sobald dieses nicht mehr vorhanden ist kann es passieren, dass alleine die Streitigkeiten um Geld die Tippgemeinschaft zerstören.

 

Es lohnt sich oftmals mehr, einzelne Sportwetten abzuschließen und selber die Erfahrungen zu sammeln. Man sollte sich selber informieren, wie man die besten Sportwetten abschließen kann, die allemal zu einem Erfolg führen können. Chancen auf Gewinne hat man schließlich nicht nur in der Tippgemeinschaft selbst. Daher kann der Sportwetter für sich unterschiedliche Wege nutzen und diese erarbeiten, um einen sicheren Weg zu einem Gewinn zu erhalten. Spaß machen Fußballwetten generell, auch in den klassischen Tippgemeinschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.