Limits setzen und Fußballwetten kontrolliert spielen

Zuletzt aktualisiert: 15.11.2018

Die meisten Sportwetter nehmen das Thema Spielsucht und Prävention heute sehr ernst. Mittlerweile sorgen aber auch die Online Wettportale für eine gewisse Sicherheit ihrer Kunden und versuchen dementsprechend mit einem Wettlimit für ein kontrolliertes Spielen zu sorgen. Ein Limit für die Fußballwetten ist einfach bei allen Spielern von Vorteil, um nicht nur kontrolliert spielen zu können, sondern gleichzeitig die Sucht auszublenden. Viele Spieler, die es heute nicht einmal mehr merken laufen Gefahr, spielsüchtig zu werden. Schließlich kann eine schlechte Wette schon zu einem hohen Bargeldverlust der Sportwetten führen.

 

Sportwetter die daher behaupten, dass sie sich zu 100 Prozent selbst unter Kontrolle haben, haben es in dem Fall nicht. Alleine Stress, Alkohol und Frust kann dazu führen, dass man kein kontrolliertes Spielen mehr durchführt. Dementsprechend kann es an manchen Tagen bei dem Sportwetter zu einem erheblichen Geldverlust kommen, was den meisten Spielern nicht einmal klar ist. Demnach sollte man schauen, dass man bei dem eigenen Buchmacher ein Wettlimit setzt, an das man sich daraufhin auch halten sollte. Nur so kann der Sportwetter sicher gehen, dass keine Gefahr der Spielsucht ausgeht.

 

Mit einem Einzahlungslimit an schlechten Tagen vorbeugen

Durch das Einzahlungslimit bei seinem eigenen Buchmacher kann jeder für sich besonders an schlechten Tagen vorbeugen. Demnach handelt es sich hierbei um eine sinnvolle Methode, um sich selber zu schützen, auch wenn es dem Sportwetter anfangs nicht einmal klar ist. Jeder Sportwettenanbieter sollte diese Funktion besitzen, um eine Sicherheit für seine Kunden zu bieten. Leider ist es bei den meisten Buchmachern noch nicht möglich, ein eigenes Wettlimit zu setzen. Allerdings versuchen die meisten von ihnen auf dem Wettportal darauf aufmerksam zu machen und dem Sportwetter diese Möglichkeit einzuräumen.

 

Wettlimit2

 

Im Ernstfall kann ein solches Limit wahre Wunder bewirken. Das bedeutet, dass man nach diesem Limit keine Einzahlungen mehr vornehmen kann. Der eigene Einsatz oder das besagte Einzahlungslimit hilft dem Sportwetter dabei sich unter Kontrolle zu haben. Dementsprechend kann der Sportwetter das Limit für sich selber festlegen. Es kann daher verschiedene Gründe haben, um das eigene Wettverhalten zu kontrollieren. Betrugsversuche und Spielsucht können somit deutlich kontrolliert werden, was für die meisten Buchmacher ebenfalls wichtig ist.

 

Aufgrund dessen kann der Sportwetter durch sein selbst festgelegtes Limit nur noch dann einzahlen, wenn der selbst bestimmte Zeitraum erreicht ist. Sobald dies der Fall ist, kommt es dort auch nicht mehr zu weiteren Komplikationen. Im Gegenteil, denn das Limit begrenzt nicht nur die Einzahlungen und Einsätze, sondern ist gleichzeitig für einen bestimmten Zeitraum festgelegt. Es ist daher wichtig, dies in Betracht zu ziehen, auch wenn man noch nicht häufig Sportwetten abgeschlossen hat. Die eigene Sicherheit und der eigene Schutz spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Aufgrund dessen ist das kontrollierte Spielen in Form von einem Wettlimit heute sehr wichtig und sorgt daher für erhebliche Vorteile in dem Bereich.

Welche Limits gibt es eigentlich bei den Buchmachern selbst?

Es ist vielen Sportwettern wahrscheinlich schon so gegangen, dass man bei einem Online Wettportal auf die Wettlimits angesprochen wird, die man selber einsetzen kann. Darüber hinaus gibt es aber generell einige Limits, die man bei den einzelnen Buchmachern beachten sollte. Schließlich ist das Einzahlungslimit auch dort von dem Buchmacher selbst festgelegt, was die meisten Sportwetter allerdings nicht erreichen.

Wir listen Ihnen mal einige Wettlimits der verschiedenen Buchmacher auf, die man nicht übersteigen kann:

 

10Bet 10 000 Euro maximal

Bet365 Einsätze im vierstelligen Bereich

bet-at-home Maximal 5000 Euro

Bwin Limitierter Account: 10 Euro bis 250 Euro

 

Man sieht dort deutlich, dass es bei den Buchmachern selbst erhebliche Unterschiede gibt, was das eigene Wettlimit angeht. Trotz alledem sollten sich die Spieler darauf nicht verlassen. Schließlich kann man selbst für sich ein Wettlimit setzen, mit dem man sich ebenfalls schützen kann. Oftmals sind die festgesetzten Einzahlungslimits bei den Buchmachern sehr hoch gehalten, sodass man sich als Sportwetter nochmals absichern sollte.

Kann ich bei allen Buchmachern mein Limit einstellen?

Wer sich nun fragt, ob man wirklich bei allen Buchmachern ein eigenes Wettlimit setzen kann wird merken, dass dies nicht der Fall ist. Es ist daher nicht bei jedem Buchmacher der Fall, dass man dort seine eigenen Wettlimits einsetzen kann. Wer sich allerdings schon einmal bei Bwin umgeschaut hat wird sehen, dass es dort allemal möglich ist und man als Sportwetter dort für die eigene Sicherheit sorgen kann.

 

Wettlimit1
Sollte man dies bei seinem Buchmacher nicht sofort finden kann man natürlich auch den Kundensupport fragen und dort in Erfahrung bringen, ob das Einsetzen von einem Wettlimit dort wirklich möglich ist. Es kommt schließlich auch dort darauf an, wie man sich selber absichern möchte und ob es weiterhin Vorteile gibt, die man ebenfalls in Anspruch nehmen kann. Schließlich ist es nicht schwer, eine solche Einstellung vorzunehmen und sich selber als Sportwetter abzusichern. Wer sich selber keine Grenzen setzen kann sollte daher mit den Wettlimits arbeiten, um die Gefahr des zu hohen Verlustes zu minimieren.

Wie setze ich mein eigenes Limit?

Die meisten Buchmacher bieten hierzu gezielte Einstellungen an. Bei Bwin unter anderem kann man als Sportwetter kinderleicht den gewünschten monatlichen Betrag eingeben, den man verspielen möchte. Ist man bei diesem Betrag angekommen darf man danach keinen weiteren Einsatz mehr planen. Dementsprechend heißt es, dass man nach diesem Limit nichts mehr einzahlen kann und das für einen gesamten Monat. Natürlich kann man diese Einstellungen bei Bwin auch wieder rückgängig machen. Dies dauert allerdings auch eine gewisse Zeit, sodass man nicht sofort darüber verfügen kann. Im Gegenteil, denn oftmals dauert es deutlich länger, bis man das Wettlimit wieder rausnehmen kann.

 

Bei anderen Anbietern wiederum ist schon ein Wettlimit voreingestellt. Dieses ist zwar nicht personalisiert, allerdings besteht die Chance dies direkt bei dem Kundenservice zu beantragen. Sollte man auf dem Wettportal selbst nicht in Erfahrung bringen, wie man das Wettlimit einsetzt kann man immer schauen, ob es doch möglich ist. Oftmals lassen sich einige Buchmacher darauf ein. Allerdings nur, wenn eine solche Funktion grundsätzlich angeboten wird. Diese Funktionen werden aber auch bei vielen Buchmachern nun nachgerüstet, da man die Sicherheit für die Spielsucht grundsätzlich erhöhen möchte.

Weitere Tipps zum verantwortungsvollem Spielen

Wichtig ist, dass man grundsätzlich an die Sportwetten sehr konzentriert ran geht. Man sollte daher immer einen Überblick behalten, wie viel man generell eingesetzt und auch verloren hat. Sobald man daher eine Wette abgeschlossen hat ist es wichtig eine Erholungsphase einzulegen und sich mit anderen Dingen, außer den Sportwetten zu befassen. Besonders bei den Livewetten ist es heute sehr verlockend, an dem ein oder anderen Fußballabend gleichzeitig ein Bierchen zu trinken und dann weitere Wetten abzuschließen. Besonders unter Alkohol kann es daher sehr gefährlich werden, die Sportwetten abzuschließen, da viele Sportwetter leichtsinnig mit dem eigenen Wettverhalten umgehen.

 

Sollte man sich daher mit den Sportwetten befassen sollte man gleichzeitig auf Alkohol und andere Drogen verzichten. Nur so kann man schließlich sicher gehen, dass keine weiteren Verluste auftreten und es nicht zu erheblichen Komplikationen kommen wird. Man sollte daher erst dann Alkohol zu sich nehmen, wenn man wirklich sicher sein kann, dass man die Sportwetten abgeschlossen hat und nicht in die Verlockung kommen wird, weitere Fehler zu machen. Aufgrund dessen sollte man sich als Sportwetter selber schützen und versuchen, eben nicht mit einigen Fehlern dort zu arbeiten. Das verantwortungsbewusste Spielen ist daher einer der wichtigsten Faktoren in dem Bereich, an die man sich gleichzeitig halten sollte.

 

Aufgrund dessen sollte der Sportwetter selbst auch schauen, dass er seinen Einsatz und die Wette an sich gezielt platziert. Das bedeutet, dass man nicht direkt mit einem hohen Einsatz einsteigen sollte, sondern lieber kleine Schritte macht, um die besonders hohen Verluste zu vermeiden.

 

Das Fazit zeigt: Kontrolliertes Wetten ist deutlich sicherer

Das Fazit für ein sicheres und kontrolliertes Spielen ist einfach klar. Schließlich sollte nicht nur der Buchmacher darauf achten, sondern auch der Sportwetter selbst. Es ist daher sehr wichtig, dass man sich selber kontrolliert und mit allen Mitteln versucht, sich Grenzen zu setzen. Wer es nicht kann, die Grenzen einzuhalten sollte generell von den Sportwetten Abstand nehmen. Natürlich gibt es einige Sportwetter bei denen das Risiko in die Sucht zu geraten deutlich höher sind als bei anderen. Dementsprechend muss man auch für sich selber entscheiden, wie man dort handelt und welche weiteren Möglichkeiten es gibt, um in wenigen Schritten an seine Ziele zu kommen. Als Sportwetter gibt es daher einige wichtigen Fakten, die man einfach einhalten muss, um in sicheren Abständen zu spielen, ohne das man sein ganzes Eigenkapital verspielt.

 

Aufgrund dessen ist die Auswahl von einem seriösen Buchmacher ebenfalls sehr wichtig. Schließlich weisen die meisten von ihnen ebenfalls auf das sichere Spielen hin und zeigen auch auf, dass es zu einer Sucht kommen kann. Dementsprechend sollten sich die Sportwetter auch die Buchmacher genau auswählen, damit die Sicherheit auch auf dem Wettportal gewährleistet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.