Magomed Ozdoev

Magomed Ozdoev / Screenshot Wikipedia

Magomed Ozdoev / Screenshot Wikipedia

Magomed Ozdoev ist ein russischer Fußballspieler, der beim Verein Rubin Kazan unter Vertrag steht. Der 23-Jährige spielt überwiegen im zentralen Mittelfeld und ist seit 2014 Nationalspieler von Russland. Für die Auswahl stand er bisher neun Mal auf dem Platz, konnte dabei aber noch keinen Treffer erzielen.  

Rolle von Magomed Ozdoev bei Rubin Kazan

  Magomed Ozdoev hat sich in die Mannschaft von Rubin Kazan ohne Zweifel hereingekämpft. Nachde der Kicker im Jahre 2014 bereits ein Jahr lang an den Verein ausgeliehen war, konnte er mit seinen Leistungen derart überzogen, dass man ihm gleich einen festen Vertrag anbot. Trotz seines jungen Alters von gerade einmal 23 Jahren ist Ozdoev bei Kazan eine enorm wichtige Baustelle in der Mannschaft. Er spielt im zentralen Mittelfeld und ist daher insbesondere für die kreativen Momente zuständig. Das aber bisher mit größtem Erfolg, so dass der Wechsel nach dem Leihgeschäft eigentlich keine große Überraschung war. Bereits in seinem „Leih-Jahr“ stand der Kicker in 29 Partien auf dem Platz und erzielte dabei starke sechs Tore. Auf ähnlichen Wegen ist Ozdoev aber auch seit seinem Wechsel 2015. Seit dem erzielte er zwar erst zwei Treffer, stand aber schon 36 Mal auf dem Platz. Das unterstreicht den Stellenwert im Kader, denn der ist im Falle von Magmed Ozdoev denkbar hoch. Kein Wunder also, dass sich Kazan die Dienste des jungen Nationalspielers für einen längeren Zeitraum gesichert hat. Der Kontrakt bei Ruin läuft noch bis zum 30.06.2019. Sein Marktwert beträgt 4,50 Millionen Euro (Stand: 25.05.2016 / transfermarkt.de).  

Magomed Ozdoev – Fähigkeiten und Skills

  Magomed Ozdoev ist im zentralen Mittelfeld auf dem Platz genau richtig aufgehoben. Der junge Russe verfügt über eine starke Ballführung und kann so auch in engsten Situationen den Ball immer sicher am Fuß führen. Zusätzlich ist der Nationalspieler aber auch enorm wendig und kann sich so aus vielen Eins-gegen-Eins-Situationen auf eine stilvolle Art und Weise befreien. Ebenfalls nicht ganz unwesentlich ist dabei aber auch die Tatsache, dass der Spielmacher enorm gefährliche Pässe spielen kann. Die gehen meisten in die Spitze und sorgen bei den Stürmern aus der eigenen Mannschaft für Freude. Gleichzeitig hat Ozdoev aber dennoch bereits ein gutes Gefühl dafür, wann der Ball lieber in den eigenen Reihen gehalten werden sollte. Er ist also durchaus auch als Taktgeber bei Kazan zu verstehen, was angesichts des jungen Alters noch einmal beeindruckender wird. Mögliche Defizite im eigenen Abschluss werden von Ozdoev vor allem durch seine Gabe als Vorbereiter wettgemacht. Kurzum: Optimal für die Position im zentralen Mittelfeld.  

Magomed Ozdoev – Gelingt noch der ganz große Sprung?

  Die Karriere des 23-Jährigen Magomed Ozdoev steht zwar noch mitten am Anfang, wirklich gestartet ist die Arbeit aber bereits im Jahre 2007. Da begann der heutige Nationalspieler in seiner Jugend mit dem Kicken auf ernsthaftem Niveau, welches er ein Jahr lang beim Verein Angusht Nazran tat. 2008 wiederum schloss er sich Terek Grozny an, wanderte aber im gleichen Jahr noch weiter zu Dynamo Kiew. Hier kam das Talent des russischen Nationalspielers so richtig zum Vorschein, so dass auch schon kurze Zeit später die ersten Profiklubs ihr Interesse zeigten. Lokomotive Moskau sicherte sich im Jahre 2010 schließlich die Dienste des Rechtsfuß, der damit vor seiner ersten Station as Fußballprofi stand. Keine schlechte Adresse, denn Lokomotive gehört noch immer zu den bekanntesten Vereinen aus Russland. Ganz fünf Jahre spielte der Mittelfeldspieler in Moskau, wo er seine ersten wichtigen Erfahrungen als Profi sammelte. Insgesamt 56 Mal stand Ozdoev bei Lokomotive auf dem Platz und konnte dabei sogar drei Treffer erzielen. 2014 zeigte sich daher Rubin Kazan als großer Interessent, konnte sich aber nicht zu einer Verpflichtung durchringen. Ozdoev wurde für ein Jahr ausgeliehen, konnte in dieser Zeit aber bedingungslos überzeugen. Nach starken Auftritten wurde der Mittelfeldspieler fest verpflichtet, der sich mittlerweile auch richtig wohl in Kazan fühlt. Unterm Strich könnte man sagen, dass dieser Wechsel für alle Partien den gewünschten Erfolg gebracht hat.  

Erfolge von Magomed Ozdoev

  Mit Titeln hat Magomed Ozdoev in seiner Karriere bislang noch nichts am Hut. Da der Nationalspieler aber gerade einmal 23 Jahre alt ist, könnte sich das in naher Zukunft ändern.  

Magomed Ozdoev – Statistik

  121 Mal stand Magomed Ozdoev in der russischen Premjer Liga bereits auf dem Feld. Damit sammelte er in dieser Liga seine meisten Spielminuten und kann sich ohne Zweifel als fester Bestandteil des Profifußballs sehen. In diesen Partien erzielte er elf Treffer und acht weitere Tore vorbereiten. 21 Mal wurde er mit einer gelben Karte verwarnt, erst einmal musste er mit einem Platzverweis vorzeitig duschen gehen. International beschränken sich die Einsatzzeiten des Mittelfeldspielers bisher auf die Europa League. Hier stand er 13 Mal auf dem Platz und legte seinen Teamkameraden dabei drei Treffer vor. Einmal holte er sich eine gelbe Karte ab.  

Magomed Ozdoev – Privatleben & Wissenswertes

  Magomed Mustafayevich Ozdoev, wie der Nationalspieler mit vollständigem Namen heißt, wurde am 5. November 1992 in Grozny in Russland geboren.
 
Jetzt bei 1xBet Wetten anmeldenund Bonus kassieren!