Gökhan Gönül

Zuletzt aktualisiert: 09.01.2019

Gökhan Gönül / Screenshot Wikipedia

Gökhan Gönül / Screenshot Wikipedia

Gökhan Gönül ist türkischer Fußballspieler und außerdem seit 2007 Nationalspieler der Türkei. Der Außenverteidiger absolvierte 60 Spiele für sein Heimatland und erzielte dabei einen Treffer. Seit Juli 2016 steht der Nationalspieler bei Besiktas Istanbul unter Vertrag.

 

Rolle von Gökhan Gönül bei Besiktas Istanbul

 

Gökhan Gönül wechselte erst vor wenigen Wochen von Fenerbahce Istanbul zum direkten Stadtkonkurrenten Besiktas. Dieser Wechsel kam durchaus überraschend, schließlich wollte der türkische Nationalspieler seine Karriere eigentlich bei Fenerbahce beenden. So aber entschied er sich nochmal für einen Wechsel und war für Besiktas ablösefrei zu haben. Man könnte von einem Glücksgriff sprechen, schließlich ist Gönül einer der erfahrensten Nationalspieler im aktuellen Kader der „Halbmond-Sterne“. Bisher hatte er zwar noch keinen Liga-Einsatz bei seinem neuen Arbeitgeber, dennoch weiß man bei Besiktas natürlich ,was von Gökhan Gönül zu erwarten ist. Es werden einige Hoffnungen in den Defensivspezialisten gelegt, der auf der Außenverteidigerposition wieder ein wenig Feuer in die Mannschaft bringen soll. Gönül und Besiktas planen dabei offenbar langfristig miteinander, denn der Vertrag des Nationalspielers läuft noch bis zum 30.06.2020. Sein Marktwert beträgt sechs Millionen Euro (Stand: 15.07.2016 / transfermarkt.de).

 

Gökhan Gönül – Fähigkeiten und Skills

 

Seine Kernqualitäten hat Gökhan Gönül als Verteidiger natürlich in der Verteidigung. Hier profitiert er zum Beispiel durch seine enorme Geschwindigkeit, die ihn in zahlreichen Laufduellen als Sieger hervortreten lässt. Gleichzeitig stellt sich der Rechtsfuß aber auch im Zweikampfverhalten sehr klug an. Ursache hierfür ist in erster Linie natürlich seine jahrelange Erfahrung, die der 31-Jährige in unzähligen Partien sammeln konnte. Gegner haben es also immer schwer, am starken Verteidiger Gönül vorbeizukommen. Gleichzeitig hat der türkische Nationalspieler aber auch zahlreiche Qualitäten in der Offensive vorzuweisen. Im Spiel nach vorne schaltet er sich über die Außenbahn immer mit ein und sorgt vor allem mit gefährlichen Flankenläufen für Gefahr. Die sind nicht nur enorm scharf, sondern auch präzise. Neben einer guten Stütze für die Defensive ist Gökhan Gönül also auch ein hervorragender Antreiber in der Offensivabteilung.

 

Gökhan Gönül – Ein echtes Ausrufezeichen gesetzt

 

In seiner Jugend spielte Gökhan Gönül unter anderem für Bursa Yolspor, für die er von 1999 bis 2001 tätig war. Ein Jahr später entschied er sich für einen Wechsel in die Jugend von Genclerbirligi Ankara, wo er allerdings nur ein Jahr verbrachte. Das hatte durchaus plausible Gründe, denn das aufstrebende Talent wurde bereits damals mit einem Profivertrag ausgestattet. In der ersten Mannschaft spiele Gönül aber noch keine Rolle, so dass er zwischenzeitlich von 2003 bis 2004 an den Partnerverein Genclerbirligi Asas verliehen wurde. Hier fand sich der Verteidiger überraschend gut ein und konnte in 27 Partien fünf Treffer erzielen. 2004 entschied sich der Rechtsfuß dann für einen Verbleib bei Asas, wo er in der kommenden Saison wieder 21 Mal auf dem Platz stand und starke drei Treffer erzielen konnte. 2005 führte sein Weg dann zurück zu Geclerbirligi Ankara, wo er allerdings wieder kein einziges Mal zum Einsatz kam. Von 2006 bis 2007 wurde er stattdessen erneut verliehen und landete bei Genclerbirligi Oftas. Hier absolvierte der Verteidiger 45 Partien, in denen er sieben Treffer erzielen konnte. Das reichte, um Fenerbahce Istanbul zu beeindrucken. Die schnappten sich 2007 den Außenverteidiger und machten ihn zu einem der bekanntesten und besten Spieler der Türkei. Neun Jahre kickte Gökhan Gönül für Fenerbahce und stand dabei 254 Mal auf dem Platz. Zehnmal gelang ihm dabei ein eigener Treffer. Als Vereinslegende des Vereins hätte er eigentlich in Rente gehen können, stattdessen will es Gönül aber noch einmal wissen. Bei Besiktas jedenfalls ist man glücklich über diese Entscheidung und vor allem darüber, dass der Verteidiger ablösefrei gekommen ist.

 

Erfolge von Gökhan Gönül

 

Gemeinsam mit Fenerbahce Istanbul konnte Gökhan Gönül schon zahlreiche Erfolge und Titel einfahren. 2007, 2009 und 2014 zum Beispiel gewann er mit „Fener“ den türkischen Supercup. 2011 und 2014 gab es zudem die Meisterschaft. 2012 und 2013 feierte Gönül jeweils den Gewinn des türkischen Pokals.

 

Gökhan Gönül – Statistik

 

In der türkischen Süper Lig absolvierte Gökhan Gönül bislang 249 Partien. Hierbei erzielte er zehn Treffer und bereitete beeindruckende 36 weitere Tore vor. 34 Mal wurde der Außenverteidiger mit einer gelben Karte verwarnt, jeweils einmal flog er mit rot und gelb-rot vom Platz. International konnte der türkische Nationalspieler ebenfalls schon für Wirbel sorgen. In der Europa League stand er 25 Mal auf dem Feld und legte dabei vier Treffer vor. In der Champions League stehen bisher 14 Partien auf dem Konto des Türken. Einen Treffer oder eine Vorlage konnte er dabei nicht produzieren.

 

Gökhan Gönül – Privatleben & Wissenswertes

 

Gökhan Gönül wurde am 4. Januar 1985 in Bafra (Samsun) in der Türkei geboren.

Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 250€ erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.