eSport-Wetten und Gambling: Wo geht Online was?

Zuletzt aktualisiert: 12.02.2019

Nachdem es in den letzten Jahrzehnten vor allem die Sportwetten waren, die den Online Markt für sich entdeckten, stoßen mittlerweile noch ganz neue Produkte in die Portfolios der Anbieter: eSport-Wetten und Gambling, also Glücksspiel, werden ebenfalls immer beliebter. Schon jetzt werden täglich Millionenfach Wetten auf eSports platziert, die Tendenz ist klar steigend. Noch befindet sich die Branche in den Kinderschuhen, die Experten rechnen aber mit einem explosionsartigen Anstieg. Das macht natürlich neugierig und so haben wir uns den aktuellen Markt von eSport-Wetten und Gambling Mal etwas genauer angesehen und dabei auch einen kleinen Blick in die Glaskugel der Zukunft geworfen.

eSport-Wetten und Gambling: Der aktuelle Markt

Wie zu Beginn bereits erwähnt, befindet sich der Markt der eSport-Wetten und des Gamblings derzeit noch ganz am Anfang. Nach und nach nehmen die bekannten Anbieter der Szene diese Wetten in ihr Portfolio auf und auch die Casino-Bereiche sind immer weiter verbreitet. Experten schätzen, dass in rund vier Jahren mehr als 15 Millionen Kunden auf der ganzen Welt regelmäßig ihre Wetten auf elektronische Sportarten platzieren – das wäre ein beeindruckender Wert. Gefördert wird dieser Anstieg dabei von zahlreichen Großkonzernen wie Amazon, Alibaba oder ESPN, die jeweils mit eigenen Ligen oder Turnieren in die Szene einsteigen.

Tatsächlich ist der Markt der eSport-Wetten deutlich größer, als die meisten Tipper annehmen würden. Unterteilt wird hierbei generell in zwei verschiedene Arten von eSports-Wetten: Das sogenannte Skin Gambling und das sogenannte Cash Gambling. Während sich das Cash Gambling von selbst erklärt, könnten beim Skin Gambling gewisse Unbekannte auftauchen. In der Tat weicht diese Wettart doch stark davon ab, was der „Durchschnitts-Tipper“ unter Wetten versteht. Eingesetzt wird hier nämlich kein echtes Geld, sondern virtuelle Items aus dem Spiel. Als Beispiel wäre hier zum Beispiel ein bestimmtes Waffen-Modell oder Waffe-Skin bei Counter-Strike zu nennen. Üblicherweise ist es dabei so, dass sich der Wert dieser Items in regelmäßigen Abständen verändert. Wird das Ganze wertvoller, haben die Tipper also ein schönes Geschäft gemacht. Umgewechselt werden kann dann üblicherweise bei Drittanbietern, bei denen die Waffen-Modelle oder Skins in echtes Geld umgetauscht werden.

Das Cash Gambling ist wiederum deutlich prominenter und für die meisten Tipper der Inbegriff der eSport-Wetten. Auch hier ist ein enormer Einfluss in den letzten Jahren zu verzeichnen, der sich zum Beispiel an einem Umsatz von 594 Millionen US-Dollar im Jahre 2016 erkennen lässt. Gleichzeitig muss hierbei aber auch noch einmal in unterschiedliche Arten des Cash Gamblings unterschieden werden. Neben den klassischen eSport-Wetten gehören hierzu nämlich zum Beispiel auch Wetten auf Fantasy eSports platziert werden. Dennoch ist in der folgenden Grafik klar ersichtlich, in welchem Bereich die Spieler die meisten Einsätze platzieren.

eSport-Wetten und Gambling 1

Die traditionellen eSport-Wetten sind hier also ganz klar in Front und übernehmen alleine schon einen Marktanteil von 92,59 Prozent, der durch Umsätze von 550 Millionen US-Dollar gebildet wird. Auf die beiden anderen Cash-Gamling-Arten entfallen demnach lediglich knapp fünf und drei Prozent.

Buchmacher für eSport-Wetten

Für die Abgabe der eSport-Wetten gibt es üblicherweise zwei unterschiedliche Anlaufstationen. Zum einen existieren Buchmacher, die sich ausschließlich auf diese Wetten spezialisiert haben. Ein gutes Beispiel wäre in diesem Fall Unikrn. Das Unternehmen ist enorm populär und gilt als bester reiner Buchmacher für die elektronischen Sportarten. Unter anderem sind hier Mark Cuban und Ashton Kutcher mit Investitionen beteiligt. Darüber hinaus gibt es aber auch zahlreiche Buchmacher für Sportwetten, die mittlerweile ihr Portfolio um die eSport-Wetten ergänzt haben. Nennenswerte und prominente Vertreter sind in diesem Fall Betway, Betway, Ladbrokes, Pinnacle und Dafabet.

Aktuell wird dabei vor allem zwischen vier weltbekannten Spielen unterschieden, die für üblich fast die gesamte Aufmerksamkeit der Tipper auf sich ziehen. Im Detail sind das Counter-Strike: Global Offensive, Dota 2, Starcraft 2 und League of Legends. Wie deutlich der Einfluss dieser Games ist, lässt sich an der folgenden Grafik sehr gut erkennen. Sichtbar ist hier aber ebenfalls auch, dass die Wetten auf League of Legends an der Spitze der Beliebtheitsskala stehen.

eSport-Wetten und Gambling 2

Obwohl wir bereits hier einen immer stärker werdenden Einfluss verzeichnen können, schätzen Experten, dass auch dieser Bereich lediglich am Anfang steht. Neutral eingeschätzt wird erwartet, dass der Umsatzbetrag von 594 Millionen US-Dollar auf über 10 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 anwachsen wird.

Auch TV- und Marken-Giganten schalten sich ein

Möglich gemacht wird dieser enorm Aufstieg aber nicht allein durch die Einsätze der Spieler. Auch immer mehr große und bekannte Firmen nähern sich den eSport-Wetten an und wollen an der offensichtlich zulegenden Entwicklung teilhaben. Hierzu gehören nicht nur Konzerne, die bereits mit den eSports oder Games der Branche zutun haben, sondern auch allerhand andere Unternehmen, wie zum Beispiel Internet-Gigant Yahoo oder der Sportsender ESPN. Diese beiden Konzerne sind erst vor wenigen Monaten in die Branche eingestiegen, was die Tendenz des zulegenden Marktes noch einmal unterstreicht. Spieleentwickler Activision ist sogar noch einen Schritt weitergegangen und hat sich eine eigene Major League zugelegt. Laut Aussage des Konzerns soll hieraus das „ESPN der Video Games“ entwickelt werden. Selbstverständlich ist auch die altbekannte Electronic Sports League, kurz ESL, mit von der Partie. Hier wurde im April 2016 mit dem esportsTV ein Sportkanal eingeführt, der sich 24 Stunden am Tag nur mit den eSports und den eSport-Wetten beschäftigt.

Damit ist die Liste aber noch längst nicht am Ende, denn Ende März ist auch Internet-Händler Alibaba mit in das Rennen eingestiegen und hat bekanntgegeben, dass eine „World Electronic Sports League“ mit einem Wert von 15 Millionen US-Dollar an den Start gebracht werden sollt. Versandhändler Amazon folgte diesem Beispiel vor rund einem Monat mit einer ähnlichen Idee In der „eSports Champions Series“ sollen künftig um einen Preispool von 3,5 Millionen US-Dollar gespielt werden. Dieser allgemeine Zuspruch der großen Unternehmen sorgt dafür, dass die Anzahl der Events, und auch die Summe der Preispools, in den nächsten Jahren noch stark zulegen werden.

eSport-Wetten und Gambling 3

So liegt die derzeitige Anzahl von jährlichen eSport-Events bei etwas mehr als 5.000. Bereits im kommenden Jahr rechnen Experten aber schon mit einem Anstieg auf über 6.000 Events. Noch deutlich sprunghafter ist der Anstieg der Preispools. Die werden laut den Schätzungen in nur einem Jahr um über 25 Millionen auf 110 Millionen US-Dollar ansteigen. Bis zum Jahr 2020 sehen die Schätzungen sogar mehr als 10.000 Veranstaltungen vor, auf denen Preisgelder von fast 200 Millionen US-Dollar ausgeschüttet werden – eine beeindruckende Tendenz.

Welche Vorteile bringt das für die eSport-Wetten?

Dieser Zulauf und die ganze Aufmerksamkeit bringen natürlich auch alldenjenigen Vorteile, die ihre eSport-Wetten bei den Buchmachern platzieren wollen. Dadurch, dass die eSports immer stärker in den Vordergrund gedrängt werden, steigt natürlich auch das Angebot bei den Bookies. Auch wenn derzeit meist noch nicht viele Wetten bereitstehen, wird sich hier in Zukunft sicherlich ein ganz anderes Bild zeigen. Aktuell gehen die Entwicklungen zum Beispiel stark zu den Livewetten, die dann künftig auch im Bereich der eSports platziert werden sollen.

Fazit: Die eSport-Wetten entwickeln einen ganz neuen Markt

Auch wenn die eSport-Wetten für viele Tipper schon jetzt eine gefundene Anlaufstelle sind, stehen diese Wetten noch längst nicht bei allen Buchmachern zur Verfügung. Das dürfte sich allerdings innerhalb weniger Monate schlagartig ändern, denn die zu erwartenden Entwicklungen suchen ihresgleichen. Immer mehr Konzerne und Unternehmen wollen sich an der Szene beteiligen und investieren mittlerweile auch enorme Summen, um die Sportarten weiter in den Fokus zu rücken. Mit Erfolg, denn allein in den letzten zwei Jahren haben sich sowohl die Anzahl der Events und Veranstaltungen, als auch die Summe der Preispools enorm vergrößert. Ein Ende ist aber noch längst nicht in Sicht, denn laut vielen Experten steht die Branche noch ganz am Anfang ihrer Reise. Künftig dürfen sich also Fans der eSport-Wetten auf ein noch stärkeres Angebot mit noch mehr Möglichkeiten einstellen.

Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 250€ erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.