Andreas Christensen

Zuletzt aktualisiert: 08.12.2018

Andreas Christensen / Screenshot Wikipedia

Andreas Christensen / Screenshot Wikipedia

Andreas Christensen ist dänischer Fußballspieler und steht beim FC Chelsea unter Vertrag. Seit dem Jahr 2015 ist er auf Leihbasis für Borussia Mönchengladbach tätig. Ebenfalls seit 2015 ist Christensen zudem Nationalspieler seines Heimatlandes und kam bisher zweimal zum Einsatz.

 

Rolle von Andreas Christense bei Borussia Mönchengladbach

 

Andreas Christensen wechselte im Juli 2015 aus England an den Niederrhein und konnte seit dem durchaus für positive Schlagzeilen sorgen. Der Verteidiger kam bereits 24 Mal zum Einsatz und konnte dabei satte drei Treffer erzielen. Keine schlechten Werte für jemanden, dessen Arbeitsbereich normalerweise in der Innenverteidigung liegt. In Gladbach ist man daher hochgradig begeistert vom Leihspieler, der im Optimalfall fest verpflichtet werden soll. Allerdings ist den Londoner Besitzern eine Rückkehr heute offenbar lieber als Morgen. Angeblich haben die „Blues“ ihre Fühler schon wieder ausgestreckt, um sich den dänischen Christensen zurückzuholen. Sollte das der Fall sein, dann bleibt den „Fohlen“ vermutlich nur die Rolle des Zuschauers. Der Leihvertrag jedenfalls läuft noch bis zum 30.06.2017. Der Marktwert von Andreas Christensen beträgt acht Millionen Euro (Stand: 13.04.2016 / transfermarkt.de).

 

Andreas Christensen – Fähigkeiten und Skills

 

Christensen gilt als enorm abgeklärter Verteidiger. Trotz seines jungen Alters von 20 Jahren kann der Däne auf dem Platz schon eine große Ruhe und ein starkes Selbstbewusstsein ausstrahlen. Ist er im Ballbesitz, so läuft seine Mannschaft in der Regel keine Gefahr, diesen zu verlieren. Darüber hinaus kann er von der Position des Innenverteidigers aber auch optimal das Spiel aufbauen. Hierfür besitzt er sowohl das nötige Auge, als auch die technische Finesse. Wie es für einen Spieler aus der englischen Jugend typisch ist, behauptet sich Andreas Christensen vor allem durch ein starkes Zweikampfverhalten. Hier kommt ihm seine Körpergröße von 1,88 Metern zu Gute, die ihn nicht nur in Kopfballduellen häufig zum Sieger macht. Im Spiel nach vorne ist er natürlich besonders bei Standards und Eckbällen zu finden und dort, wie seine Werte eindeutig zeigen, sehr torgefährlich.

 

Andreas Christensen – Danish Dynamite

 

Andreas Christensen genoss während seiner gesamten bisherigen Laufbahn immer eine vorzügliche Ausbildung. In seiner Jugend begann er mit dem Fußballspielen in der Nachwuchsakademie des Brondby IF. Hier machte er mit starken Leistungen auf sich aufmerksam, wurde zum Jugendnationalspieler und wurde von ausländischen Talentsichtern begutachtet. 2012 verließ der Däne sein Heimatland und wechselte in die Jugendabteilung von Chelsea London. Hier erlebte er einen steilen Aufstieg und konnte sich auf Anhieb einen Platz in der U-21-Mannschaft sichern. Nur kurze Zeit später saß er auch in der ersten Mannschaft auf der Bank. Dennoch blieb er vornehmlich in der Reservemannschaft und trainierte wenn überhaupt bei den Profis mit. Mit der „Zweiten“ feierte er aber große Erfolge, spielte in der UEFA Youth League und konnte mit seiner Mannschaft die Meisterschaft gewinnen. Anschließend sollten auch im Profikader einige Minuten in Liga und Pokal folgen. Wirklich durchgebissen hat sich der Däne in London dann allerdings nicht, da hier auf die erfahrene Innenverteidigung gesetzt wurde. So entschied sich Christensen für ein Leihgeschäft nach Deutschland, wo er bei Gladbach wunderbar Fuß fassen konnte. Am Niederrhein hat sich das Talent derart stark weiterentwickelt, dass die Londoner ihn schon vor Ablauf des eigentlichen Vertrags wieder zurückhaben wollen. Noch allerdings läuft der dänische Nationalspieler im Trikot der Gladbacher auf und soll hier weiterhin für Furore sorgen. Bisher ist ihm das ohne Zweifel gelungen.

 

Erfolge von Andreas Christensen

 

Über Titel durfte sich Andreas Christensen in seiner jungen Karriere noch nicht freuen. Allerdings kann die Berufung in die dänische Nationalmannschaft im Jahre 2015 ohne Zweifel als großer Erfolg des Innenverteidigers gewertet werden.

 

Andreas Christensen – Statistik

Die meisten Spiele seiner Karriere absolvierte Andreas Christensen in der U21 Premier League, also der englischen U21 Liga. Hier stand er insgesamt 36 Mal auf dem Platz und konnte vier eigene Tore erzielen. Gleich zweimal konnte er darüber hinaus auch als Vorlagengeber glänzen. In der Bundesliga konnte sich der junge Däne in bisher 27 Spielen auszeichnen. Das ist ihm erfreulich gut gelungen, denn auf der Haben-Seite stehen derzeit drei eigene Buden und eine Vorlage. Vom Platz gestellt wurde er dabei in seiner gesamten Laufbahn als Profi noch nie. International durfte Andreas Christensen bislang in der Champions League auflaufen. Hier bringt er es auf fünf Partien, in denen er aber kein Tor erzielen, und keinen Treffer vorlegen konnte. In der englischen Premier League lief das dänische Talent erst einmal auf. Ein Treffer oder eine Vorlage steht aber auch hier nicht zu Buche.

 

Andreas Christensen – Privatleben & Wissenswertes

 

Andreas Christensen heißt mit vollständigem Namen eigentlich Andreas Bodtker Christensen und wurde am 10. April 1996 in Allerod in Dänemark geboren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.