Aleksandr Samedov

Zuletzt aktualisiert: 14.11.2018

Aleksandr Samedov / Screenshot Wikipedia

Aleksandr Samedov / Screenshot Wikipedia

Aleksandr Samedov ist ein russischer Fußballspieler, der allerdings auch die aserbaidschanische Staatsbürgerschaft besitzt. Der Mittelfeldspieler steht bei Lokomotive Moskau unter Vertrag und ist seit 2011 Nationalspieler von Russland. Für die „Sbornaja“ erzielte der Mittelfeldstratege in 33 Länderspielen bisher vier Treffer.

 

Rolle von Aleksandr Samedov beim Lokomotive Moskau

 

Aleksandr Samedov ist bereits seit 2012 bei Lokomotive Moskau unter Vertrag und nimmt dementsprechend auch eine enorm wichtige Rolle innerhalb der Mannschaft ein. Er ist einer der erfahrensten Spieler im Kader und kann insbesondere der jüngeren Generation noch eine ganze Menge beibringen. Darüber hinaus sprechen aber auch die fußballerischen Qualitäten für sich, denn noch immer ist der Mittelfeldspieler auf einem enorm hohen Niveau anzusiedeln. Kaum vorstellbar also, dass in den nächsten Monaten und Jahren ein Ersatz für den Strategen verpflichtet wird, der im Mittelfeld vielseitig einsetzbar ist. Generell sind beide Seiten schon seit Jahren enorm glücklich miteinander und werden das wohl so schnell nicht aufgeben. Der Vertrag des Mittelfeldspielers in Moskau jedenfalls läuft noch bis zum 30.06.2019. Sein Marktwert beträgt derzeit vier Millionen Euro (Stand: 01.06.2016 / transfermarkt.de).

 

Aleksandr Samedov – Fähigkeiten und Skills

 

Die bereits angesprochene Vielseitigkeit im Mittelfeld ist eine der großen Stärken von Aleksandr Samedov. Der Nationalspieler kann sowohl in der Zentrale als auch auf der Außenbahn spielen und wird dadurch immer zu einer gefragten Alternative für die Aufstellung. Darüber hinaus bringt sich der Russe aber auch auf jeder Position wertvoll in die Mannschaft ein, so dass der Stammplatz eigentlich immer gewährleistet ist. Kommt der Mittelfeldspieler durch das Zentrum, spielt vor allem sein gutes Auge eine wichtige Rolle. Gepaart mit seiner langjährigen Erfahrung kann Samedov so zahlreiche Situationen lösen und hat dabei immer den Blick für den freien Mittelfeldspieler. Wird er hingegen auf der rechten Außenbahn eingesetzt, ist der Nationalspieler in erster Linie für die gefährlichen Zuspiele in die Mitte verantwortlich. Die erfolgen üblicherweise durch Flanken, gleichzeitig zählen aber auch scharfe, flache Pässe zum Repertoire des Russen.

 

Aleksandr Samedov – Einmal Moskau, immer Moskau

 

Schon in seiner Jugend kickte Aleksandr Samedov für Spartak Moskau und damit einen der großen Moskauer Vereine. Zu diesem Zeitpunkt wusste der Nationalspieler aber vermutlich noch nicht, dass er in seiner gesamten Karriere ausschließlich in der russischen Metropole bleiben sollte. Nachdem er 2001 den Sprung in die zweite Mannschaft von Spartak geschafft hatte, durfte er ein Jahr später bereits bei den Profis ran. Insgesamt kam der Russe im zweiten Team auf 58 Einsätze, in denen er sechs Tore erzielen konnte. Im Profiteam lief es ähnlich erfolgreich, wobei er für die sechs Treffer hier sogar nur 47 Partien benötigte. Nach drei Jahren in der ersten Mannschaft von Spartak wollte sich Samedov auch die andere Seite der Stadt einmal ansehen und entschied sich daher für einen Wechsel zu seinem heutigen Verein Lokomotive Moskau. Allerdings verweilte der Mittelfeldspieler erst einmal nur drei Jahre bei Lok, ehe er nach 49 Partien und drei Treffern den nächsten Moskauer Verein aufsuchte. 2008 folgte die Unterschrift unter den Vertrag beim FK Moskau, für den der Nationalspieler in 44 Partien sieben Treffer erzielen konnte. Nach nur einem Jahr ging Aleksandr Samedov aber wieder auf eine kleine Städte-Reise und trug fortan das Trikot des FK Dynamo Moskau. Beim FK wurde der Russe zu einer enorm wichtigen Persönlichkeit und konnte sich in drei Jahren zum Nationalspieler entwickeln. Darüber hinaus stand er beim FK Dynamo insgesamt 69 Mal auf dem Feld und erzielte dabei sechs Treffer. Seit 2012 ist der Nationalspieler jetzt scheinbar in seiner echten Heimat (wieder) angekommen. Bei Lokomotive Moskau fühlt sich der Mittelfeldstratege sichtlich wohl und übernimmt Jahr für Jahr eine Schlüsselrolle. Noch läuft der Vertrag von Samedov einige Jahre, so dass ein Karriere ende bei Lokomotive durchaus als möglich erscheint.

 

Erfolge von Aleksandr Samedov

 

Den ersten echten Erfolg seine Karriere konnte Aleksandr Samedov im Jahre 2003 einfahren, als er gemeinsam mit Spartak Moskau den russischen Pokal gewann. Vier Jahre später sicherte er sich den Selben Erfolg noch einmal mit Lokomotive Moskau, ehe dieser Triumph dann 2015 sogar noch einmal wiederholt werden konnte. Auf die Meisterschaft allerdings wartet der Nationalspieler noch immer vergeblich.

 

Aleksandr Samedov – Statistik

 

In der russischen Premjer Liga stand Aleksandr Samedov bisher 280 Mal auf dem Feld. In diesen Partien konnte der Nationalspieler insgesamt 44 Treffer erzielen und seinen Mannschaftskameraden weitere 66 Tore vorbereiten. 30 Mal wurde er mit einer gelben Karte verwarnt, lediglich einmal musste er mit gelb-rot den Platz verlassen. International beschränkt sich das Einsatzgebiet des Russen bislang auf die Europa League. Hier stand er insgesamt zehn Mal auf dem Feld und erzielte dabei fünf Treffer. Eine Vorlage wiederum steht noch nicht auf dem Konto des Nationalspielers.

 

Aleksandr Samedov – Privatleben & Wissenswertes

 

Aleksandr Samedov heißt mit vollständigem Namen eigentlich Aleksandr Sergeyewich Samedov und wurde am 19. Juli 1984 in Moskau geboren.

Jetzt zu 1xBetund Bonus auf verlorene Wetten erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.