Transfermarkt: Gerüchte um den Schalke 04

Welche Gerüchte gibt es momentan in der Bundesliga?

Fußball ist in Deutschland die mit Abstand beliebteste Sportart. Das spiegelt sich auch an den Gehältern wieder, die Spieler in der Ersten Bundesliga bekommen, genau wie an den Preisen, für die sie die Mannschaften wechseln. Doch trotz dieser unwahrscheinlichen Dimensionen gibt es genug Leute, die sich für Gerüchte zum Spielerwechsel interessieren. Besonders beim Verein Schalke 04 gibt es derzeit viele Ungereimtheiten über kommende Transferaktionen.

Wer geht wohin?

Gerüchte im FußballBesonders viele Gerüchte gibt es um Neuzugänge in die Erstligamannschaft. Viele behaupten, Traore Ibrahima, der zurzeit im Mittelfeld beim VfB Stuttgart spielt, käme zu Schalke. Andere sind der Meinung, dass Fabian Giefer von Fortuna Düsseldorf wechseln würde. Sicher können Sie sich bei all diesen Annahmen allerdings nicht sein. Alles, was Sie tun können, ist, die Sportnachrichten zu verfolgen und zu schauen, ob nicht eines dieser Gerüchte bestätigt wird. Auch Pressekonferenzen sind bekannt dafür, dass dort neue Informationen bekannt gegeben werden. Deshalb kann es sich für Sie als Schalke 04 Fan lohnen, diese einzuschalten. Doch auch im Internet finden Sie aktuelle Infos zum Transfermarkt und den dort kursierenden Gerüchten.

Oftmals ist nur bekannt, an welchen Spielern der Verein grundsätzlich interessiert wäre. Anhand dieser Annahmen, versucht man Tendenzen zu erstellen. So wissen Sie sicherlich, dass Filip Timov bereits im Gespräch für eine neue Mittelfeldbesetzung war. Ganz ähnlich verlief es mit Yann Sommer vom FC Basel, der als neuer Torwart erwägt worden war. Spielerwechsel können der Mannschaft viel Erfolg aber auch großen Verlust bringen. Deshalb ist es sehr wichtig, genau abzuwägen, ob der Kauf sinnvoll wäre. Abgesehen davon sind meist ungeheuer hohe Summen im Spiel, die der Verein hinterher wieder erwirtschaften muss. Die zu fällende Entscheidung ist also nichts Spontanes, sondern muss über einen langen Zeitraum geplant werden.

Vorteile für die Mannschaft

Sicherlich wäre es nicht schlecht, wenn Sebastian Rode ins Mittelfeld käme. Immerhin denken 9 Prozent der Forennutzer genauso. Doch was ein Spielerwechsel tatsächlich bedeutet, das weiß vor allem der Trainer und dieser ist es auch, der die Gerüchte am Ende bestätigt oder widerlegt. Ihnen bleibt also nur Folgendes übrig:

  • alle öffentlichen Auftritte Ihrer Lieblingsmannschaft verfolgen
  • selber abschätzen, was passieren könnte
  • auf die Bestätigung der Transfergerüchte warten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.