Sportwetten Auszahlung: Gewinne sicher auszahlen

Neben dem Spaß und der Freude steht bei den Sportwetten natürlich vor allem der Gewinn im Vordergrund, denn genau darum geht es im Endeffekt. Und genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Sportwetten Auszahlung beim Buchmacher reibungslos über die Bühne gebracht werden kann. Dabei ist es natürlich vor allem wichtig, dass die eigenen Wetten immer nur bei seriösen Anbietern platziert werden, welche eine Auszahlung der jeweiligen Gewinnsumme auch garantieren können. Das ist aber längst die einzige „Stolperfalle“ rund um die Auszahlungen. Worauf genau zu achten ist und wie sich die Wetten Auszahlungen am besten durchführen lassen, verraten wir im Folgenden.

Nicht nur die Auswahl an Zahlungsmethoden ist bei der Sportwetten Auszahlung entscheidend

Nicht nur die Auswahl an Zahlungsmethoden ist bei der Sportwetten Auszahlung entscheidend

Worauf ist bei der Sportwetten Auszahlung zu achten?

Damit die Auszahlung der Sportwetten möglichst problemlos gelingt, ist auf unterschiedliche Aspekte zu achten. Ein wichtiger Punkt ist natürlich die Geschwindigkeit, schließlich möchten die Tipper ihre erzielten Gewinne auch möglichst schnell in den eigenen Händen halten. Da ist es nicht wirklich von Vorteil, wenn sich der Buchmacher für die Auszahlung ganz entspannt viel Zeit lässt. Allerdings gibt es noch zahlreiche weitere Kritikpunkte, die eine enorm große Rolle spielen. Welche das genau sind, zeigt der Überblick:

  • Sicherheit während der Zahlungen
  • Vielfalt im Zahlungsportfolio
  • Mögliche Gebühren für die Auszahlung
  • Prüfung der Identität
  • Dauer bis zur Gutschrift auf dem eigenen Konto
  • Limits und Maximalgrenzen

Die Sicherheit hat höchste Priorität

Der wichtigste Aspekt bei der Auszahlung des Wettguthabens ist ohne Zweifel die Sicherheit. Selbstverständlich müssen die Buchmacher ihren Kunden bei der Sportwetten Auszahlung immer ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten können, wofür in erster Linie natürlich die reguläre Lizenz einer Behörde zuständig ist. Darüber hinaus spielt aber speziell bei den Zahlungen die Verschlüsselung eine wichtige Rolle. Das gilt natürlich nicht nur für die Auszahlung, sondern auch schon bei der Sportwetten Einzahlung beim jeweiligen Buchmacher. Üblich ist in diesem Zusammenhang eine SSL-Verschlüsselung, mit der die persönlichen Daten der Kunden abgesichert werden. Gerade in Zeiten der Internetkriminalität spielt dieser Aspekt eine enorm große Rolle.

Wie steht es um die Vielfalt im Zahlungsportfolio?

Besonders positiv ist es natürlich zu bewerten, wenn der Buchmacher für die Sportwetten Auszahlung eine ansprechende Vielfalt präsentieren kann. Ganz besonders gern gesehen sind bei den Tippern zum Beispiel die elektronischen Geldbörsen wie PayPal, Skrill oder Neteller. Mit diesen Methoden werden die Zahlungen üblicherweise sicher und schnell durchgeführt, so dass zumindest eine der genannten Optionen in jedem Portfolio zu finden sein sollte.

Wichtig ist im Zusammenhang mit der Vielfalt allerdings zu beachten, dass die meisten Wettanbieter die Sportwetten Auszahlung an die Methode der Einzahlung binden. Bedeutet also: Wurde zum Beispiel mit PayPal auf das Wettkonto eingezahlt, muss auch mit dieser Methode wieder die Auszahlung durchgeführt werden. Sollte das nicht möglich sein, weil zum Beispiel mit der Paysafecard eingezahlt wurde, wird die Auszahlung normalerweise immer über das Bankkonto abgewickelt.

Vorsicht vor möglichen Gebühren

Natürlich haben nur die wenigsten Tipper Lust, bei der Wettanbieter Auszahlung noch einmal extra für Gebühren in die Tasche zu greifen. Allerdings lässt sich dies in vielen Fällen leider nicht vermeiden. Nicht immer sind es dabei unbedingt die Buchmacher, welche die Gebühren draufschlagen. Auch die zuständigen Banken oder Kreditkartenunternehmen halten in einigen Fällen die Hand auf. Gute Nachrichten gibt es aber natürlich ebenfalls, denn immer mehr Buchmacher entscheiden sich dazu, ihren Kunden die Auszahlungen gebührenfrei zu ermöglichen. Das ist natürlich ein sehr kundenfreundlicher Schritt, der auch in unserem Wettanbieter Vergleich immer für Pluspunkte sorgt. Tipp: Bei den Gebühren empfiehlt es sich, die Bestimmungen für die Auszahlung genau zu studieren. Während einige Anbieter zum Beispiel ganz auf Gebühren verzichten, stellen andere Bookies ihren Kunden beispielsweise nur eine gewisse Anzahl von gebührenfreien Auszahlungen im Monat zur Verfügung.

Im besten Fall können die Auszahlungen gebührenfrei durchgeführt werden

Im besten Fall können die Auszahlungen gebührenfrei durchgeführt werden

Die Identitätsprüfung muss sein – zumindest beim ersten Mal

Wer sich neu bei einem Wettanbieter registriert, der muss spätestens vor der ersten Auszahlung vollständig seine Identität nachweisen. Hierfür ist es notwendig, dass eine Kopie des Personalausweises, Reisepasses oder eines anderen offiziellen Dokuments (z.B. Handyrechnung, Stromrechnung) an den Kundensupport des Buchmachers übermittelt wird. Erst wenn diese Daten dann von den Angestellten geprüft wurden, wird die erste Auszahlung normalerweise freigegeben. Wichtig ist in diesem Zusammenhang natürlich zu beachten, dass sich durch die zusätzliche Prüfung auch die Wartezeit auf den Gewinn ein wenig verlängern kann. Da das aber nur bei der ersten Sportwetten Auszahlung der Fall ist, ist das sicherlich zu verschmerzen. Länger als 24 Stunden dauert die Überprüfung der Identität in der Regel zumeist ohnehin nicht.

Wie schnell wird die Auszahlung durchgeführt?

Wer mit seinen Wett Tipps erfolgreich war, der möchte natürlich auch schnell seinen Gewinn in den Händen halten. Auch wenn ein wenig Bedenkzeit sicherlich schön ist, um im Kopf bereits das viele neue Geld zu verplanen, will man es dann doch auch wirklich vor sich sehen. Unbedingt zu beachten ist daher, mit welcher Geschwindigkeit die Auszahlung beim Buchmacher durchgeführt wird. Hierbei ist natürlich auf die Bearbeitungszeit beim Wettanbieter zu achten, schließlich werden die Zahlungen in der Finanzabteilung bearbeitet. Zusätzlich dazu ist aber auch auf die generelle Geschwindigkeit der Zahlungsmöglichkeiten zu achten – denn die ist bei der Wettanbieter Auszahlung keinesfalls überall gleich. Wie viel Zeit bei den unterschiedlichen Methoden ungefähr eingeplant werden muss, verrät unser kurzer Überblick im Folgenden:

  • PayPal: 1 Stunde – 24 Stunden
  • Skrill: 1 Stunde – 24 Stunden
  • Neteller: 1 Stunde – 24 Stunden
  • Banküberweisung: 1 Tag – 5 Tage
  • Kreditkarte: 1 Tag – 5 Tage

Ab welcher Summe ist die Auszahlung überhaupt möglich?

Ganz besonders beachten sollten die Kunden bei der Sportwetten Auszahlung immer auch die geltenden Grenzen für die Zahlungen. Nicht immer können zum Beispiel schon geringe Beträge wie zehn Euro ausgezahlt werden. Speziell die unerfahrenen Kunden sollten sich in dieser Hinsicht also genau informieren, damit das Guthaben auch tatsächlich ausgezahlt werden kann. Highroller sollten ihre Blicke stattdessen natürlich vor allem auf die oberen Begrenzungen richten. Top-Wettanbieter wie bet365 setzen ihre Gewinnlimits und Auszahlungsgrenzen enorm hoch an. Das gilt aber selbstverständlich nicht für jeden Wettanbieter. Zusätzlich zu beachten ist dabei, dass es oftmals zwischen den Zahlungsmethoden deutliche Unterschiede gibt. Während PayPal und Co. oftmals nur geringe Summen erfordern, werden bei der Banküberweisung nicht selten 30, 40 oder 50 Euro als Mindestauszahlungsbetrag erforderlich.

Unbedingt zu beachten: Die erforderliche Mindestsumme

Unbedingt zu beachten: Die erforderliche Mindestsumme

Das sind die beliebtesten Auszahlungsmethoden beim Wettanbieter

PayPal: Bei PayPal handelt es sich um eine elektronische Geldbörse, die nicht nur für die Ein- und Auszahlung bei den Sportwetten genutzt wird. Das Unternehmen bietet seinen Dienst zum Beispiel auch in zahlreichen Online-Shops an und genießt insgesamt einen hervorragenden Ruf. Wettanbieter können zudem nicht einfach so mit PayPal als Zahlungsmethode protzen, sondern müssen sich diesen Status erst erarbeiten. Zu diesem Zwecke werden die Bookies allesamt umfangreich geprüft, ehe eine mögliche Kooperation auf die Beine gestellt wird.

Skrill: Skrill funktioniert ähnlich wie PayPal und garantiert den Kunden beim Buchmacher jederzeit eine sichere Abwicklung der Ein- und Auszahlungen. Nach einer kurzen Kontoeröffnung beim Dienstleister kann jeder Tipper das Angebot nutzen und seine Transaktionen mit Skrill durchführen. Zusätzliche Kosten oder Gebühren entstehen dabei in den meisten Fällen nicht. Sehr lobenswert ist hingegen, dass auf die Eingabe von persönlichen Daten für die Zahlungen vollständig verzichtet werden kann.

Neteller: Neteller ist die dritte elektronische Geldbörse in der Runde und erfreut sich in Online Casinos und bei den Sportwetten allergrößter Beliebtheit. Die Zahlungen werden innerhalb kürzester Zeit abgewickelt und werden zudem immer unter größten Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt. Beim Wettanbieter ist es üblich, dass die Zahlungen mit Neteller gebührenfrei durchgeführt werden können. Insofern spricht auch hier nichts dafür, den Dienstleister nach einer schnellen und unkomplizierten Registrierung künftig zu nutzen.

FAQ zur Sportwetten Auszahlung

  1. Fallen für die Sportwetten Auszahlung Gebühren an?
    Ob ein Buchmacher für die Wettanbieter Auszahlung zusätzliche Gebühren verlangt, ist natürlich von jedem Unternehmen individuell abhängig. In vielen Fällen lassen sich diese Gebühren aber nicht umgehen, wobei dann zumindest auf möglichst geringe Zusatzkosten geachtet werden sollte.
  2. Wie kann ich die Wettanbieter Auszahlung durchführen?
    Abgewickelt werden die Ein- und Auszahlungen beim Buchmacher immer im sogenannten Kassenbereich. Soll eine Auszahlung durchgeführt werden, wird genau dieser anvisiert, woraufhin dann normalerweise die Auszahlungsmethode gewählt wird.
  3. Worauf muss ich bei der Auszahlung achten?
    Die wohl wichtigste Rolle bei der Sportwetten Auszahlung spielt die Sicherheit während der Transaktion. Alle Zahlungen sollten verschlüsselt ablaufen, damit mögliche Kriminelle nicht an die persönlichen Daten der Kunden gelangen können. Zusätzlich dazu ist aber auch auf Gebühren, Limits, die Geschwindigkeit oder die Auswahl der Zahlungsmethoden zu achten.
  4. Wie viel Geld kann ich auszahlen?
    Jeder Buchmacher stellt seinen Kunden unterschiedliche Grenzen für die Auszahlungen auf. Neben der möglichen Mindestsumme ist so auch immer ein Maximum zu finden. Wie hoch die Werte dabei im Einzelnen liegen, ist aber von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.
  5. Sind die Auszahlungen sicher?
    In der Branche der Buchmacher finden sich nur noch sehr selten „schwarze Schafe“. Um dennoch immer ruhigen Gewissens seine Wetten platzieren zu können, sollte vor allem auf die Lizenzen und Regulierungen des Wettanbieters geachtet werden. Ebenso spielt die Verschlüsselung eine wichtige Rolle, da so die sensiblen Daten der Kunden geschützt werden.

Fazit: Auszahlung ist keine Hürde auf dem Weg zum Gewinn

Auch wenn die Sportwetten Auszahlung keinesfalls bei jedem Buchmacher nach dem gleichen Prinzip abläuft, lässt sich die Auszahlung generell als sehr unkompliziert beschreiben. Die Kunden haben in der Regel unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Auswahl und können so ganz nach den eigenen Wünschen wählen. Unbedingt zu beachten sind dabei mögliche Gebühren, die sich leider nicht immer ganz vermeiden lassen. Zusätzlich dazu sollten die Tipper aber immer auch auf die Auszahlungsgeschwindigkeit achten, da wohl kaum ein Kunde gerne lange auf seinen Gewinn warten möchte. Der wichtigste Aspekt jedoch bleibt die Sicherheit. Nur wenn die gewährleistet werden kann, können auch die Zahlungen ohne Sorgen und Kopfschmerzen durchgeführt werden. Es ist daher immer ratsam, sich vor einer Kontoeröffnung erst einmal genauestens mit dem jeweiligen Wettanbieter auseinanderzusetzen.

Jetzt zu bet365und Bonus kassieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.