Serie A

Zuletzt aktualisiert: 02.12.2020

Serie A

Serie AName der Liga: Lega Nazionale Professionisti Serie A

Gründungsjahr: 1898

Gebiet: Italien

Anzahl der Teams: 20

Sponsor: Telecom Italia, Coca-Cola

Rekordmeister: Juventus Turin mit insgesamt 36 Titeln.

Struktur der Serie A

Innerhalb der Saison, also von August bis Mai, spielt jedes Team einmal als Gast und einmal im eigenen Land gegen die gegnerischen Mannschaften. Das bedeutet, dass in der ersten Saisonhälfte einmal gegen den Ligagegner gespielt wird, insgesamt gibt es also 19 Spiele. In der zweiten Hälfte ist die Reihenfolge identisch mit jener der ersten. Der Unterschied besteht allerdings darin, dass sich die Heim- und Auswärtssituation jeweils ändert. Das Punktsystem kommt folgendermaßen zur Anwendung: für einen Sieg gibt es 3 Punkte und für ein Unentschieden einen Punkt. Eine Niederlage wird selbstverständlich nicht mit Punkten bedacht.

Anfangs wurde mit 18 Vereinen gespielt, deren Anzahl sich jedoch einige Male änderte, manchmal waren es 16 Clubs, dann 21, derzeit sind 20 Vereine zugelassen.

Der erfolgreichste Teilnehmer ist Juventus Turin, gefolgt von AC Mailand und Inter Mailand. Seit 2004/05 nehmen 20 Teams teil.

Die Tabelle der Serie A sieht wie folgt aus, die ersten 4 Plätze belegten:

  • Atalanta Bergamo mit 3 Spielen und 3 Siegen, 9 Punkte wurden erzielt
  • AC Mailand absolvierte 3 Spiele mit 3 Siegen, 9 Punkte
  • Sassuolo Calcio mit 3 Spielen, 2 Siege, einmal unentschieden, 7 Punkte
  • Inter Mailand mit 3 Spielen, 2 Siege, ein Unentschieden, 7 Punkte
  • SSC Neapel absolvierte 2 Spiele, 2 Siege, 6 Punkte
  • Hellas Verona mit 3 Spielen, 2 Siege, eine Niederlage, 6 Punkte.

Folgende drei Mannschaften erzielten keine Punkte:

  • FC Turin, 2 Spiele, 2 Niederlagen
  • Udinese Calcio, 3 Spiele, 3 Niederlagen,
  • FC Crotone, 3 Spiele, 3 Niederlagen.

Der Spielplan der Serie A sieht für den 17. und 18. Oktober folgende Spiele vor:

  • SSC Neapel – Atalanta Bergamo
  • Inter Mailand – AC Mailand
  • Sampdoria Genua – Lazio Rom
  • Crotone – Juventus Turin
  • FC Bolgona – Sassuolo Calcio
  • Spezia – AC Florenz
  • FC Turin – Cagliari Calcio
  • Udinese Calcio – Parma Calcio
  • AS Rom – Benevento
  • Montag spielt Hellas Verona gegen CFC Genua 1893.

Im italienischen Fußball ist die Serie A ein wichtiger Eckpfeiler. Zur Liga gehören die weltweit bekannten Clubs Juventus, Milan und Internazionale. Die Serie A erhielt ihren Bekanntheitsgrad deswegen, weil von den 100 bekanntesten und besten Fußballern der Fußball-Geschichte allein 42 Fußballer in der Serie A spielten. Juventus Turin ist hier zweifelsohne der Platzhirsch.

Juventus war 36 Mal Sieger und 21 Mal Zweiter, Internazionale ist mit Mailand gleichauf, beide punkten jeweils mit 18 Siegen und 15 Zweitplätzen. Dann folgt Genua mit 9 Siegen und 4 Zweitplätzen. Als letzte Mannschaft ist Cagliari mit einem Sieg und einem zweiten Platz vertreten. Schließlich gewannen die Vereine Casale, Novese, Hellas Verona und Sampdoria jeweils einmal.

Einige Ergebnisse

  • AC Florenz – Sampdoria Genua, 1:2
  • Sassuolo Calcio – FC Crotone, 4:1
  • Udinese Calcio – AS Rom, 0:1
  • Atlanta Bergamo – Cagliari Calcio, 5:1
  • Benevento Calcio – FC Bologna, 1:0
  • Lazio Rom – Inter Mailand, 1:1
  • Parma FC – Hellas Verona FC, 1:0
  • AC Mailand – ASC Spezia Calcio 2008, 3:0

Im italienischen Fußball nimmt die Serie A eine bedeutende Rolle ein, da hier die besten Fußball-Teams Italiens ermittelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.