Ein guter Wettbonus – dies musst Du beim Sportwetten Bonus beachten

Die Bonusprogramme sind bei vielen Fußball Wettfreunden etwas umstritten. Für die eine Gruppe der Kunden sind die Neukundenangebote eine lohnende Angelegenheit, mit welcher der Bankroll stabilisiert und zusätzliche Gewinne eingefahren werden, andere User sehen von den Bonis jedoch lediglich ihr Eigengeld blockiert. Um ein kleines Fazit vorweg zu nehmen: Der Wettbonus kann für die neuen Sportwetter nützlich sein, sofern es sich um ein faires, reell freispielbares Angebot der Buchmacher handelt. Gleichzeitig sollte man wissen, wie der Bonus elegant und ohne Risiko durchgespielt werden kann. Wettbonus im Überblick Nachfolgend habe ich Euch die wichtigsten Qualitätsmerkmale für ein gutes Neukundenprogramm zusammengestellt. Bevor Ihr Euch Für oder Gegen einen Wettbonus entscheidet, solltet Ihr die Offerten unter folgenden Gesichtspunkten betrachten: 1. Art des Bonus Grundsätzlich kann zwischen drei Bonusarten unterschieden werden – der Einzahlungsprämie (auch Matchbonus genannt), dem Promo-Cash und dem Cashback Programm. Im Wettanbieter Vergleich haben sich die „normalen“ Matchboni als am kundenfreundlichsten erwiesen. Der Wettbonus lässt den Neukunden in diesem Fall zahlreiche Möglichkeiten offen, das Freispielen entsprechend zu schieben, um wirklich nur sichere Wettquoten auszunutzen. Selbst ein etwas cleverer Neuling weiß die Freiheit zu nutzen und kann das „zusätzliche Kapital“ oft recht problemlos in Echtgeld umwandeln. Grundlage für die Höhe des Bonus ist in der Regel die erste eigene Einzahlung. Der Wettanbieter pusht den Deposit mit einem Bonus, im besten Fall in Höhe von 100 Prozent. Der österreichische Wettanbieter Interwetten beispielsweise lässt sogar alle Überweisungen innerhalb der ersten zehn Tage als bonusqualifizierend gelten. Zu beachten ist, dass nicht alle Onlinebookies die Prämie direkt zum Einsatz bereitstellen. Hin und wieder werden die Überschlagsvorgaben vorangestellt. Im Normalfall steht jedoch das Extrageld sofort für die Wetten bereit. Während der Rollover Phase dürfen keine Auszahlungen beantragt werden. Erst wenn die Durchspielbedingungen komplett erfüllt sind, können die Gewinne abgehoben werden. Innerhalb dieser Zeit darf natürlich auch nicht über das Echtgeld verfügt werden. Nahezu alle Topbuchmacher schwören auf den Matchbonus, unter anderem der Marktführer Betway, Tipico, Sportingbet oder auch Interwetten. Beim Promo-Cash handelt es sich um eine Gratiswette, welche der Bookie meist am Wert des ersten Wetteinsatzes berechnet. Für den Qualifikationstipp schreibt der Wettanbieter genaue Kriterien vor. Neben einem Mindesteinsatz ist die minimale Wettquote zu beachten. Der Nachteil an diesem Angebot ist, dass der User bei seinem ersten Tipp jeglicher Wettfreiheit beraubt wird. Die Startwette muss prinzipiell den Vorgaben entsprechen. Die Qualifikationswette kann nicht „geschoben“ werden. Der positive Punkt des Promo-Cash ist darin zu sehen, dass es die Gratiswette ohne Wenn und Aber gibt, egal ob das erste Ticket gewonnen oder verloren hat. Die besten Gratiswettofferten präsentieren aktuell Winner Sports, BetVictor und Ladbrokes. Das Cashback Programm ist ähnlich gestaltet, auch hier handelt es sich um Free Bets. Der Bonus fungiert an dieser Stelle jedoch nur als Versicherung. Die Cashbackwette darf nur genutzt werden, sofern der Qualifikationstipp verloren hat. Bekanntester Anbieter, welcher sich für ein derartiges Model entschieden hat, ist der französische Marktführer Betclic. 2. Rollover Faktor Der Rollover Faktor gibt an, welche Umsatzanzahl der Wettfreund erreichen muss, ehe eine Auszahlung schadlos beantragt werden darf. Zu beachten ist hierbei die genaue Formulierung in den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Vorgabe „fünfmal Bonus“ ist zum Beispiel kundenfreundlicher als „dreimal Eigengeld und Bonus“, sofern es sich in beiden Fällen um die gleiche prozentuale Prämie handelt. Nachfolgend findest Du den Rollover Faktor an zwei fiktiven Offerten erläutert. Bonus 1: 100% bis zu 100 Euro Einzahlung: 100 Euro Bonus: 100 Euro Startkapital: 200 Euro Umsatzbedingung: 3xmal Eigengeld und Bonus Überschlagsvorgabe: 600 Euro Rollover Faktor: 3 Bonus 2: 50% bis zu 100 Euro Einzahlung: 200 Euro Bonus: 100 Euro Startkapital: 300 Euro Umsatzbedingung: 1mal Eigengeld und 5mal Bonus Überschlagsvorgabe: 700 Euro Rollover Faktor 2,33 Die besten Wettanbieter arbeiten bei einem 100%igen Einzahlungsbonus mit dem Faktor „Drei“. Bei geringen Bonis sind kleinere Rollover Sätze angebracht. Bewegen sich die Vorgaben der Onlinebuchmacher im dargestellten Bereich, handelt es sich um ein kundenfreundliches und seriöses Bonusprogramm. Steigt der Überschlagsfaktor auf 5 oder höher, darf die Neukundenofferte durchaus kritisch betrachtet werden. 3. Mindestwettquote Die Mindestquote gibt vor, ab wann die Wetten als bonusqualifizierend gewertet werden. Die Topangebote bewegen sich bei 1,5 oder knapp darunter. Bwin verzichtet aktuell komplett auf die Vorgabe einer Durchspielquote. Bei der Beurteilung der Wettquote sollte aber beachtet werden, ob der Bookie auch Kombinationswetten zum Erfüllen der Umsatzbedingungen zulässt. Vor allem Neulinge unter den Fußball Wettfreunden setzen gerne zwei Favoriten auf einem Ticket zusammen. Selbst eine Wettquotenvorgabe von 2,0 ist dann noch recht stressfrei erreichbar (siehe Tipico). 4. Zeitfenster Unbegrenzt lassen sich die Bonis nur selten schieben. Irgendwann müssen die Rollover Bedingungen erfüllt werden. Wichtig ist aus meiner Sicht, dass der Kunde genügend Zeit hat den Wettbonus zu schieben und parallel „normale“ Wetten platzieren darf. Gerät der neue Spieler nicht schon am Start unter Zeitdruck, kann er die passenden Wettquoten abwarten und nur auf ausgewählte Events seine Bonuswetten setzen. Im besten Fall ist es möglich, den Bankroll bereits anzuheben und nur mit den vorhandenen Gewinnen die etwas riskanteren, bonusqualifizierenderen Tipps zu platzieren. Aus meiner Sicht sind drei Monate ein ideales Zeitfenster, um den Wettfreunden alle Handlungsfreiheiten beim Durchspielen zu ermöglichen. 5. Wettmärkte und -optionen Des Weiteren muss ein Blick auf die ausgeschlossenen Wettmärkte und –optionen geworfen werden. Einige Buchmacher erkennen einige ausgewählte Wettarten nicht als bonusrelevant an. Vornehmlich gilt dies für Handicap oder Über/Unter- Märkte. Fußballfreunde, deren Strategie vorwiegend auf diesen Einsatzchancen beruht, sollten im Ernstfall lieber auf die Annahme der Neukundenprämie verzichten. Wichtig ist, die Geschäftsbedingungen vor der Aktivierung genau zu studieren. 6. Weitere wichtige Bonus Bedingungen Dass ein Wettbonus nur einmal pro Person vergeben wird, ist sicherlich jedem User verständlich. Kein Onlineanbieter hat Geld zu verschenken. Vor der Einzahlung sollte jedoch ein Blick auf die Art der Gutschrift geworfen werden. Wird der Bonus beispielsweise automatisch gebucht, erkennt der User diesen sofort mit der ersten Wettabgabe an. Nicht selten landet der Neukunde so in einer ungewollten „Bonusfalle“. Der Marktführer Betway hat die Bonusgutschrift sehr gut gelöst. Hin und wieder sind auch einige Transfermethoden in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeschlossen. Sehr oft sind Skrill by Moneybookers und Neteller aus lizenzrechtlichen Gründen für die Neukundenprämie gesperrt. Der eigene Wohnsitz muss ebenfalls beachtet werden. Die Wettboni gelten in der Regel nur für ausgewählte Länder. Teilweise lassen sich die Sportwettenangebote auch auf die Online Casinos der Anbieter übertragen. Für mich ist dies jedoch kein entscheidendes Qualitätsmerkmal, da echte Fußballfans vermutlich ihr Kapital nicht am Roulette Tisch oder an den Spielautomaten einsetzen.

Auf die richtige Mischung kommt es an

Bei der Beurteilung eines guten Bonusangebotes können die genannten sechs Punkte natürlich nicht getrennt betrachtet werden. Letztendlich kommt es auf die richtige Gesamtperformance an. Die Mindestquote muss beispielsweise passend zum Rollover Faktor stehen usw. Grundsätzlich gilt, dass nicht der summarisch höchste Wettbonus gleichzeitig das beste Angebot sein ist. Auch kleinere Neukundenprämien haben ihren Reiz und können oft einfacher freigespielt werden. Mit etwas höheren Starteinzahlungen lassen sich Überschlagsvorgaben dann meist „nebenher“ zum strategischen Wetten risikolos abarbeiten.  

Die Top Bonis der Wettanbieter auf einem Blick

Natürlich möchte ich Euch schlussendlich die besten Bonis nicht vorenthalten. Das Rennen im Wettanbieter Bonus Vergleich gewinnt aktuell der Sportwettenmarktführer Betway. 1. Der Betway Bonus Neukunden beim britschen Wettanbieter Betway werden mit einer 100%igen Matchprämie von bis zu 150 Euro begrüßt. Die Mindesteinzahlung ist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit zehn Euro verankert. Der Wettbonus wird nicht sofort gutgeschrieben, sondern ist mit einem individuellen Code in der Spielerlounge zu aktivieren. Bevor dies jedoch möglich ist, muss innerhalb von zehn Tagen das Eigengeld einmal komplett durchgespielt werden. Dieser Fakt ist jedoch in der Bonusbewertung vernachlässigbar, da Betway hierfür keine Mindestwettquote ansetzt. Die Fakten: Maximale Bonussumme: 100 Euro Wert: 100%
 
Jetzt zu betway und 100% Bonus bis zu 225€ erhalten!
3. Tipico – das 100 Euro vom deutschen Bookie extra Tipico offeriert einen 100%igen Matchbonus von bis zu 100 Euro, bei einer Mindesteinzahlungssumme von zehn Euro. Die Gutschrift erfolgt automatisch nach der eigenen Einzahlung. Die Rollover Bedingungen setzen ein dreimaliges Durchspielen des Startkapitals voraus, ehe die erste Auszahlung beantragt werden darf. Hierfür haben die Tipico Kunden alle Zeit der Welt, denn der deutsche Bookie verzichtet auf die Vorgabe eines diesbezüglichen Limits. Die Mindestwettquote von 2,0 ist durchaus anspruchsvoll gewählt, wird aber aufgrund der Einrechung von Kombinationswetten gelindert. Der Tipico Bonus darf nur von Neukunden aus Deutschland, Österreich, Niederlande, Dänemark, Schweden, Ungarn und Belgien beansprucht werden. Die Fakten: Maximale Bonussumme: 100 Euro Wert: 100% Rollover Faktor: 3 Mindestquote: 1,5 Zeit: keine Vorgabe
 
Jetzt zu Tipico und 100% Wettbonus bis zu 100€ kassieren!