Goldman Sachs Sportwetten – Wer wird Europameister?

Zuletzt aktualisiert: 15.07.2019

Die Goldman Sachs Group ist vermutlich jedem Menschen geläufig. Hierbei handelt es sich um eine weltweit tätige Investmentbank, die gleichzeitig auch mit Wertpapieren handelt. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in New York. Das Haupttätigkeitsgebiet des Unternehmens sind die Finanzdienstleistungen für Großunternehmen und Investoren. Aber auch hier geht die Europameisterschaft 2016 in Frankreich nicht so einfach an den Geschäftemachern vorbei. Pünktlich zum Startschuss der Europameisterschft präsentiert Goldman Sachs Sportwetten. Hierbei handelt es sich nicht um gewöhnliche Wettabgaben wie beim Buchmacher, denn Quoten existieren hier nicht. Ermittelt wird stattdessen ein sogenannter Elo-Wert. Mit diesem Verfahren konnten schon bei der WM 2014 zahlreiche Spiele und auch der Titelgewinner vorausgesagt werden. Jetzt stehen die Goldman Sachs Sportwetten also vor ihrer zweiten offiziellen Vorstellung.

 

Wie funktionieren die Goldman Sachs Sportwetten?

Die Goldman Sachs Sportwetten basieren auf einem Modell zum Vorhersagen von Sportergebnissen. Wie bereits zu Anfang des Artikels erwähnt, wurde dieses System bei der Weltmeisterschaft 2014 schon eingesetzt und kam sehr erfolgreich zum Tragen. Genutzt wird hier zum einen eine historische Rate, sprich geschichtliche Analysen und Statistiken, sowie der so genannte Elo-Wert. Dieser ist eigentlich aus dem Schach bekannt und bezieht zahlreiche verschiedene Werte mit ein. Jeder Mannschaft wird dabei ein bestimmter Wert zugeordnet. Je höher dieser Wert, desto stärker ist auch die jeweilige Mannschaft. Sobald ein Team eine Partie absolviert hat, wird der Elo-Wert wieder angepasst. Hierbei verhält es sich also ganz ähnlich wie mit den Quoten bei einem Buchmacher, nur dass bei den Goldman Sachs Sportwetten eben keine Wettquoten im herkömmlichen Sinne genutzt werden. Das besondere hierbei ist, dass neben den statistischen Werten auch die logischen Denkweisen mit einbezogen werden. So hat die Heimmannschaft, in diesem Fall Frankreich, schon aufgrund des Heimrechts einen höheren Elo-Wert als normal. Dennoch kann es natürlich sein, dass sich so gewisse Ähnlichkeiten zwischen den Quoten der Buchmacher und dem Elo-Wert bei den Goldman Sachs Sportwetten ergeben. In diesem Fall haben die Mitarbeiter beim Buchmacher gute Arbeit geleistet und tatsächlich realistische Werte herausbekommen.

Im Detail werden hier die Ergebnisse und Spielverläufe seit 1958 gewertet, seit die erste Europameisterschaft ausgetragen wurde. Berechnet werden hierbei sowohl die Tore und Gegentore, als auch die Heimstärke und mögliche Turnierstärken. Hierfür ist zum Beispiel Deutschland bekannt, das bei Turnieren oftmals besser spielt, als zum Beispiel während der Vorbereitung.

Jetzt zu Betvictorund 100% Bonus bis zu 100€ kassieren!

Frankreich gewinnt den Titel

Für alle Tipper ist jetzt natürlich ganz besonders das Ergebnis der Goldman Sachs Sportwetten interessant, welches Team bei der Europameisterschaft den Titel holt. Die größten Chancen ergeben sich hier nach den Berechnungen für Frankreich, das mit einer 23 prozentigen Chance auf den Sieg ins Turnier startet. Deutschland steht mit 20 Prozent direkt dahinter. Spanien (14 Prozent) und England (elf Prozent) folgen demnach auf den Plätzen Drei und Vier. Hier lässt sich die bereits angesprochene Besonderheit erkennen, denn obwohl Deutschland einen höheren Elo-Wert als Frankreich aufweist, sind die Franzosen aufgrund des Heimvorteils Favorit bei Goldman Sachs.

Goldman Sachs Sportwetten 1

Gleichzeitig ist in dieser Grafik auch erkennbar, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für das Weiterkommen einer Mannschaft ist. Die Chance das Deutschland zumindest ins Halbfinale kommt, liegt hier zum Beispiel bei 50 und gilt damit als recht wahrscheinlich. Unwahrscheinlicher ist es hingegen bei Wales, was gerade einmal einen Wert von 2,7 für das Erreichen des Halbfinals aufweist. Gleichzeitig präsentiert die Investmentbank aber noch eine weitere interessante Grafik, die die Ergebnisse aus der Gruppenphase angibt und so festlegt, welche Mannschaft welche Gruppe gewinnt. In der ersten Spalte steht dabei immer die jeweilige Gruppe, in den beiden weiteren Spalten die Länder mit den dazugehörigen Plätzen.

Goldman Sachs Sportwetten 2

Wirklich überraschend und interessant ist aber eine weitere Berechnung der Goldman Sachs Sportwetten, die eine genaue Auflistung der zu erwartenden Turnierphasen liefert.

Goldman Sachs Sportwetten 3

Hier lässt sich nun überraschenderweise erkennen, dass anstatt Deutschland wohl die Spanier auf dem zweiten Platz hinter den Franzosen landen werden. Das zeigt ganz klar mögliche Disparitäten bei der Berechnung des Turniers, so dass hier vor einem Einsatz immer mehrere Berechnungen überprüft werden sollten. Eine weitere genutzte Berechnung wird in Form eines „Wasserfall-Charts“ präsentiert und gibt an, welche Werte generell den größten Einfluss auf die Ergebnisse der Erwartungen haben.

Goldman Sachs Sportwetten 4

Hieraus ist ersichtlich, dass der Elo-Wert der Goldman Sachs Sportwetten den größten Einfluss auf das zu erwartende Ergebnis nimmt. Spanien profitiert zudem ein wenig durch den Effekt, dass die Mannschaft bei Turnieren stärker ist, als in Vorbereitungsphasen. Einen deutlich kleineren Einfluss hingegen haben das Torverhältnis, sowie die Unentschieden im Laufe des Turniers. Bei England wiederum ist der Elo-Wert deutlich niedriger, jedoch zeigen die Goldman Sachs Sportwetten hier einen deutlich größeren Einfluss des Torverhältnisses auf.

 

Wie verlässlich sind die Erwartungen?

Eine hundertprozentige Garantie für diese Ergebnisse liefern die Goldman Sachs Sportwetten natürlich nicht. Allerdings ist hier nicht von der Hand zu weisen, dass hier allerhand mögliche Werte beachtet werden. Insbesondere der Elo-Wert, der die Schlüsselrolle dieser Berechnungen übernimmt, hält als gute Zusammenfassung der wichtigsten Werte her. Hinzu kommen die statistischen Methoden und stochastischen Berechnungen, so dass hier zumindest aus theoretischer Sicht grünes Licht gegeben werden kann. Gleichzeitig werden aber auch einige wichtige Informationen vollständig ignoriert, wie zum Beispiel die individuellen Stärken der einzelnen Spieler. Das liegt in erster Linie daran, dass bei Goldman Sachs keine Fußballexperten sitzen. Auf der folgenden Grafik ist aber dennoch erkennbar, dass sich die Werte der Investmentbank so ziemlich auf einer Höhe mit den Erwartungswerten der Buchmacher befinden. Zur Wertung gezogen wurden hier die Quoten von Betway, Betvictor, Ladbrokes und weiteren Bookies.

Goldman Sachs Sportwetten 5

Zu Stande kommen diese Überschneidungen zum einen durch die gute Arbeit im Hause der Buchmacher, zum anderen aber auch durch die Tatsache, dass diese ähnliche Werte für ihre Berechnung nutzen. So zum Beispiel den Elo-Wert. Bei der Weltmeisterschaft 2014 kam bereits ein deckungsgleiches Model zum Einsatz, welches drei der vier Halbfinalisten korrekt vorhersagte. Darüber hinaus wurden in der K.O.-Phase alle Ergebnisse korrekt vorhergesagt, bis auf den 7:1 Sieg von Deutschland gegen Brasilien. Der allerdings wäre wohl auch bei der Nutzung aller verfügbaren Daten nicht vorhersehbar gewesen.

Jetzt zu Betwayund 100% Bonus bis zu 250€ erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.