Cristiano Ronaldo

Zuletzt aktualisiert: 27.11.2020

Cristiano Ronaldo

Cristiano RonaldoVollständiger Name: Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro
Aktuelles Team: Juventus
Nummer: 7
Geburtsdatum: 5. Februar 1985
Staatsangehörigkeit: portugiesisch
Geburtsort: Funchal, Madeira
Spielposition: Stürmer
Frühe Karriere: Amateurverein CF Andorinha, Nacional Funchal,Sporting Lissabon.
Preise und Erfolge: Fünf Ballons d’OR, vier europäische Goldene Schuhe, 30 Trophäen, 7 Meistertitel, und zwar 5 UEFA Champions League, 1 UEFA-Europameisterschaft, 1 UEFA Nations League.

Darüber hinaus hält Ronaldo den Rekord mit 130 Toren und 40 Vorlagen innerhalb der UEFA Champions League.

Ronaldo bekam seinen Namen übrigens nach dem von 1981 bis 1989 amtierenden US-Präsidenten Ronald Reagan. Ronaldos Vater war ein Fan von Reagan.

Schon mit drei Jahren interessierte sich Ronaldo für Fußball und alles, was damit zusammenhängt. Cristiano Ronaldos Alter war vielleicht entscheidend für seine Karriere. Mit 12 Jahren wurde er erstmal aktiv im Sporting Lissabon. Er ist das jüngste von vier Kindern. Als Schüler punktete er nicht mit herausragend guten Noten, was der Fähigkeit zum Fußball spielen keinen Abbruch tat. Ronaldo begeisterte die Fans in Manchester, in Madrid und nun in Turin.

Ronaldo zeigt sich benachteiligten Menschen gegenüber als fair und hilfsbereit. Er spendet für die Wohltätigkeitskampagne auf Madeira. 100.000 Pfund spendet er an das Krankenhaus, in dem seine Mutter den Kampf gegen den Krebs gewann. Um den Opfern der Madeira-Flut 2010 zu helfen, unterstützte Ronaldo ein Benefizspiel mit Spielern des Primeira Liga-Clubs Porto und den Vereinen Maritimo und Nacional. 2012 wurde Ronaldo Teilnehmer des FIFA-Programms „11 for Health“.

2015 spendierte er 5 Millionen Pfund für die Opfer des Erdbebens in Nepal, um Hilfsmaßnahmen zu realisieren.

Ronaldos Anfangskarriere

Die ersten Erfolge erlangte er mit dem Senior Club bei Sporting CP. 2003 spielte er für Manchester United, um danach zu Real Madrid zu wechseln. 2003 erspielte sich Ronaldo den dritten Platz in der Meisterschaft, das war der Anfang. Danach wurde er zum besten Saisonspieler gewählt. 2006 mutierte sich Ronaldo zum wichtigsten Spieler bei Manchester United. Die Wahl des Weltfußballers des Jahres katapultierte ihn auf den 20. Platz. 2006 wurde er außerdem zum zweitbesten Torschützen in der Kategorie UEFA gewählt. Bei Manchester United gewann er 2008 die Champions League und wurde gleichzeitig als bester Fußballer gekürt. Sechs Jahre blieb Ronaldo bei Manchester United. Erwähnenswert ist die Cristiano Ronaldo Statue auf Madeira, die mit einer Höhe von 2,40 m weithin sichtbar ist.

Nach Manchester United verzeichnete er weiterhin spektakuläre Erfolge.

Bei Real Madrid errang er einige Pokale, außerdem die Meisterschaft für Spanien und nicht zu vergessen die Champions League. Viermal gewann er hier die Champions League in den Jahren 2014, 2016, 2017 und 2018. Die FIFA Klub-Weltmeisterschaften erzielte er 2014, 2016 und 2017.

  • Er gewann außerdem den FIFA-Ballon d’OR,
  • von 2015 bis 2017 war Ronaldo der Torschützenkönig,
  • danach erhielt er den fünften Champions League-Titel und den 5. Ballon d’Or.

Seit 2018 gehört Ronaldo zum Juventus in Turin.

Seine internationale Karriere ist ebenso erwähnenswert. Ronaldo ist nun Portugals bester Torschütze und wird Europameister. 2016 bis 2018 ist der Sieg der Europameisterschaft und Weltmeisterschaft von Belang. So bekannt seine Statue ist, so beliebt ist das Cristiano Ronaldo Trikot mit der Nummer 7. Es gibt auch ein Museum Christiano Ronaldo, welches 2016 erbaut wurde.

Ronaldo spielt beidfüßig und flexibel einsetzbar als Rechtsaußen oder Linksaußen. 56 Tore in Länderspielen erreichte Ronaldo mit dem rechten Fuß, 21 Tore mit dem linken Fuß. Einige Tore erzielte er mit dem Kopf. Als Stürmer ist er fit und ein Kraftpaket.

Wichtige Stationen in seinem Leben

Zahlreiche Titel gewann er mit

  • Sporting,
  • Manchester United,
  • Real Madrid,
  • Juventus,
  • der portugiesischen Nationalmannschaft.

Ronaldo gehört zum Club der Fußballer mit 100 Länderspieltoren. In Stockholm wurde er als Mitglied Nummer 2 betitelt. Ausschlaggebend war der 2:0 Sieg im Nations-League-Spiel gegen Schweden. Mitglied Nr. 1 ist übrigens der 51-jährige Iraner Ali Daei.

Weltfußballer Cristiano Ronaldo

In den Jahren 2008, 2013, 2014, 2016 und 2017 galt Cristiano Ronaldo unumstritten als Weltfußballer. Er spielte in 149 Länderspielen mit und punktete mit 81 Toren. Mit 150 Spielen und 120 Toren präsentierte er sich in Champions League.

Neben Fußball spielen ist Ronaldo ein Ass in der Werbung, zumal er zu den beliebtesten Promis gehört. Auf Facebook punktet er mit 110 Millionen Fans, zum Vergleich ist die Zahl fast dreimal höher als die Follower der Kader von FC Bayern. Zu seinen Sponsoren gehören die renommierten Unternehmen wie Coca-Cola, Armani und Pepe Jeans. An dieser Stelle ist der Hinweis zu beachten, dass Ronaldo viel von seinem Reichtum an arme und kranke Menschen abgibt. Erwähnenswert ist, dass er in Brasilien ein Armenviertel kaufte, um dort für kostenlose Wohnstätten der Bewohner zu sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.