Spielplan Gruppe H der WM 2018

Bei der Gruppenauslosung WM 2018 wurden in die letzte Gruppe, der Gruppe H, die Mannschaften aus Polen, Kolumbien, den Senegal und Japan gelost. Auf dem ersten Blick ergibt sich daraus noch keine Favoritenrolle auf einen Gruppensieg. Wir haben uns daher den Spielplan Gruppe H der WM 2018 genauer angeschaut und uns natürlich auch mit den Mannschaften näher befasst. Wer wird ins Achtelfinale einziehen? Nur die besten beiden Teams kommen hierfür infrage, laut den Buchmachern sind das vor allem Polen und Kolumbien. Doch auch Senegal hat einige gute Spieler im Kader, die Japaner können wohl als Außenseiter wahrgenommen werden. Hier also unser Blick auf die Begegnungen in dieser Gruppe sowie den Chancen der einzelnen Teams.

Die Top5 Wettanbieter zur WM 2018

1 100€ Ersteinzahlungsbonus
 
zu Unibet
2 125€ Einzahlungsbonus
 
zu Bethard
3 100€ Einzahlungsbonus
 
zu William Hill
4 100€ Einzahlungsbonus
 
zu Interwetten
5 100€ Neukundenbonus
 
zu Netbet

Gruppe H Begegnungen der WM 2018

Wie bereits erwähnt, bei dem Spielplan Gruppe H der WM 2018 gibt es keinen richtigen Favoriten. Polen, Kolumbien, Senegal und Japan haben im Grunde die gleichen Chancen, gemeinsam mit den anderen WM 2018 Mannschaften der anderen Gruppen ins Achtelfinale einzuziehen. Aber die Experten und Buchmacher sind sich weitestgehend darüber einig, dass durch den WM 2018 Spielplan Gruppe H die Polen um Superstar Robert Lewandowski die besten Möglichkeiten auf ein Weiterkommen haben. Und auch Kolumbien, bei der WM vor vier Jahren überraschend ins Viertelfinale gekommen, rechnet sich durchaus etwas aus. Zumal der Torschützenkönig der Weltmeisterschaft in Brasilien, James Rodriguez, mit von der Partie sein wird. Beim Senegal können wir uns auf überraschende Spiele vorbereiten, denn so schwach, wie es auf dem Papier aussieht, ist die Mannschaft mitnichten. Bei den Wett-Tipps WM 2018 wird aber auch deutlich, dass Japan und Senegal die geringsten Chancen auf die K.O.-Runde haben dürften. Der Spielplan Gruppe H der WM 2018 zeigt einige spannende Duelle.

Die WM 2018 Termine für die Gruppe H

Der erste Spieltag im Spielplan Gruppe H der WM 2018 ist der 19. Juni. Um 14 Uhr wird es in Saransk zum Duell zwischen Kolumbien und Japan kommen. Danach, um 17:00 Uhr, werden sich in Moskau Polen und der Senegal gegenüberstehen. Der zweite Spieltag ist für den 24. Juni angedacht. Um 17 Uhr spielt in Jekaterinburg Senegal gegen Japan, ehe um 20 Uhr in Kasan der Anstoß zwischen Polen und Kolumbien stattfinden wird. Dam es nicht zu Wettbewerbsverzerrungen kommen kann, finden die Spiele der Gruppe H Begegnungen der WM 2018, wie alle anderen letzten Gruppenspiele auch, zeitgleich statt. Die WM 2018 Termine für den letzten Spieltag auf dem Spielplan Gruppe H der WM 2018 sind am Donnerstag, den 28. Juni um 16 Uhr. In Samara wird es zum Duell zwischen Senegal und Kolumbien kommen, zeitgleich spielt in Wolgograd Polen gegen Japan. Somit sind alle WM 2018 Termine also von vornherein für die Gruppe H festgelegt.

Auf wen treffen die Mannschaften im Achtelfinale?

Mit richtigen Weltstars ist es bei den Gruppe H Begegnungen der WM 2018 nicht weit her. Zumindest nicht in der gleichen Konzentration wie beispielsweise in der Gruppe von Spanien und Portugal, geschweige denn Brasilien oder Belgien. Für Polen soll Top-Stürmer Robert Lewandowski, wie schon in der Qualifikation, für die Tore sorgen. Bei Kolumbien fällt diese Aufgabe sicherlich James Rodriguez zu, dem Torschützenkönig der WM 2014 in Brasilien. Nicht zu unterschätzen sind die Afrikaner aus dem Senegal: Kalidou Koulibaly, Sadio Mane oder Idrissa Gueye könnten durchaus für eine faustdicke Überraschung sorgen. Japan hat hingegen nur sehr wenig zu bieten. Makoto Hasebe konnte zwar mit Eintracht Frankfurt den DFB-Pokal gewinnen, doch sein Name steht nicht unbedingt für Weltklasse. Im Achtelfinale wartet die Gruppe G mit Panama, Tunesien, England und Belgien. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit werden also England und Belgien die Sieger in dieser Gruppe werden und die Achtelfinalgegner für die Gewinner der Gruppe H werden.

Die Favoriten sind klar: Polen und Kolumbien

Zwar gilt die Gruppe als durchaus ausgeglichen, dennoch können wir Polen und Kolumbien als Favoriten in dieser Gruppe identifizieren. Diese beiden Mannschaften werden sich wohl um die ersten beiden Plätze und damit für das Achtelfinale empfehlen können. Möglicherweise hat Kolumbien dabei noch die größeren Chancen auf den Gruppensieg, basierend auf dem tollen Erfolg von vor vier Jahren. Allerdings dürfen sich weder Polen noch Kolumbien einen großen Schnitzer erlauben, gerade darauf wird Senegal lauern. Der WM 2018 Spielplan Gruppe H zeigt also, dass es hier sehr spannend werden wird. Schauen wir uns die Mannschaften der Gruppe H etwas genauer an, die sich in den Gruppe H Begegnungen der WM 2018 im Spielplan Gruppe H der WM 2018 gegenüberstehen werden.

Polen: Mit Lewandowski an alte Zeiten anknüpfen?

Seit zwölf Jahren warten die Polen darauf, endlich mal wieder an einer WM-Endrunde teilnehmen zu können. Zuletzt gelang das 2006 bei der Weltmeisterschaft in Deutschland, damals scheiterte die Mannschaft allerdings in der Vorrunde. Zum letzten Mal richtig erfolgreich war Polen bei der Weltmeisterschaft 1982, als sensationell der dritte Platz erreicht werden konnte. Jetzt wollen die Osteuropäer versuchen, an die alten Erfolge wieder anzuknüpfen, doch dafür müssen die Stars der Mannschaft, Robert Lewandowski (Bayern München), Piotr Zielinski (SSC Neapel) oder Kamil Glik (AS Monaco) alles Abrufen, was geht. Aber selbst, wenn es gelingt ins Achtelfinale zu kommen, warten da entweder Belgien oder England. Für Robert Lewandowski wird dies wohl die letzte Möglichkeit sein, einen internationalen Titel mit der Nationalmannschaft zu holen.

Kolumbien: Noch einmal den Erfolg von 2014?

Auch Kolumbien befindet sich auf dem Spielplan Gruppe H der WM 2018. Die Erwartungen sind dieses Mal groß, schließlich schaffte es die Mannschaft bei der WM 2014 bis ins Viertelfinale. Und James Rodriguez holte sich den Titel als bester Torschütze. Doch können die Kolumbianer auch bei der nächsten Weltmeisterschaft so stark auftreten, wie vor vier Jahren? Eines steht fest: Die Mannschaftsteile sind unausgeglichen besetzt. Während die Offensive mit Falcao, James und Juan Cuadrado zu Höchstleistungen fähig scheint, hapert es an der Defensive, in der nur ganz wenige, einigermaßen bekannte Namen auftauchen. Es handelt sich um eine gefährliche Mannschaft, der eine Überraschung durchaus zugetraut werden kann. Doch für die ganz große Nummer ist die Mannschaft nicht gut genug besetzt.

Senegal: Bei der zweiten WM endlich mal etwas holen

Erst einmal war Senegal bei einer Weltmeisterschaft dabei: 2002 in Südkorea. Und den Afrikanern gelang gleich der Sprung ins Viertelfinale, Papa Bouba Diop wurde zum großen Star der Senegalesen. Danach schaffte es die Nationalmannschaft allerdings nicht mehr, an die alten Erfolge anzuknüpfen. Doch dieses Mal erreichte die Mannschaft ohne Niederlage die Endrunde. Und mit Namen wie Diouf, Mané, Baldé oder Kouyaté sind einige Spieler dabei, die viel Erfahrung haben und zu Großen imstande sein dürften. Nicht wenige Experten trauen diesem Team noch vor Polen den Einzug ins Achtelfinale zu - eine große Überraschung wäre das eigentlich nicht. Bei den anstehenden WM 2018 Termine also Augen auf und die Spiele der Mannschaft verfolgen - sie könnte zu einer großen WM-Überraschung in Russland werden.
 

Jetzt zu Unibet

und WM 2018 Bonus erhalten!

Japan: Wie weit kommt der Außenseiter?

Japans Zeit als große Fußballnation begann mit der ersten WM-Teilnahme 1998 in Frankreich. Seither konnte sich die Mannschaft jedes Mal für das Turnier qualifizieren. Allerdings waren die größten Erfolge das Erreichen des Achtelfinales bei den Weltmeisterschaften 2002 und 2010. 1998 und 2014 scheiterten die Japaner jeweils in der Vorrunde. Es hätte die Mannschaft bei der Gruppenauslosung WM 2018 aber sicherlich härter treffen können. Insgesamt sieben Spieler des aktuellen WM-Kaders verdienen ihr Geld in Deutschland, womit zumindest ein gewisses Maß an Qualität sichergestellt scheint. Einige verdienen ihr Geld auch in England oder Spanien, aber nicht bei den ganz großen Klubs. Die Japaner haben bei diesem Turnier höchstens Außenseiterchancen, mehr nicht.

Ausgeglichenheit in dieser Gruppe - nur vordergründig

Bei dem Spielplan Gruppe H der WM 2018 fällt natürlich auf, dass die Mannschaften durchaus ausgeglichen scheinen. Aber nur auf dem ersten Blick: Während Polen und Kolumbien als Favoriten auf das Erreichen des Achtelfinales gelten, sollte der Senegal nicht außer Acht gelassen werden. Die Mannschaft verfügt über sehr viel individuelle Qualität. Aber einen übermächtigen Favoriten gibt es in dieser Gruppe ohnehin nicht. Es gilt: Alle Mannschaften sollten ihre Gegner Ernst nehmen, sonst kann es eine böse Überraschung geben. Schwer wird es dann auch im Achtelfinale: Die wahrscheinlichsten Gegner dort sind England und Belgien, zwei Teams, die das Weiterkommen ins Viertelfinale sehr erschweren könnten.

Polen und Kolumbien sind die heißesten Anwärter

Die Wettanbieter und Buchmacher sehen laut dem WM 2018 Spielplan Polen und Kolumbien in der Rolle der Favoriten auf das Achtelfinale, das ist eindeutig und auch mit den Marktwerten der Kader belegbar. Dennoch: Vor allem der Senegal sollte nicht unterschätzt werden. Die Gruppe H Begegnungen der WM 2018 werden sicherlich spannend, denn noch ist es keine ausgemachte Sache, welche Mannschaft am Ende tatsächlich profitieren wird. Wird Polen wieder einen Erfolg feiern können? Wird Kolumbien an dem Erfolg von 2014 anknüpfen? Kann der Senegal mit einem qualitativ hochwertigen Kader überzeugen? Oder wird Japan die große Überraschung bei diesem Turnier? Eines steht wohl jetzt schon fest: Wenn Kolumbien und Polen den Erwartungen nicht gerecht werden können, dann erwartet uns eine sehr spannende Gruppenphase in der Gruppe H, die bei weitem alles übertrifft, was in den anderen Gruppen so vor sich geht. Die Frage sollte natürlich auch sein, was im Achtelfinale passiert, wenn zum Beispiel der Senegal gegen den Geheimfavoriten Belgien antreten muss - eine spannende Frage.