Könnte bei der WM 2018 Südkorea für Deutschland zu einem Problem werden?

Wird bei der WM 2018 Südkorea Deutschland besiegen können? Südkorea hat im Laufe der vergangenen Jahrzehnte bereits neunmal an Weltmeisterschaften teilgenommen, wobei die erste WM-Teilnahme aus dem Jahr 1954 datiert. Seit 1986 verpasste Südkorea dann keine einzige Weltmeisterschaft mehr. Trotz allem ist der südkoreanische Fußball schwächer als diese zahlreichen WM-Teilnahmen vermuten lassen würden, denn in der Realität gestaltete sich die Qualifikation oft knapp. Auch bei dieser Weltmeisterschaft gilt Südkorea daher als absolute Außenseiter, zumal man in eine nicht gerade leichte Gruppe gelost wurde. Darüber hinaus hat das WM Team Südkorea 2018 auch keine Stars von Weltformat aufzuweisen.

Die Top5 Wettanbieter zur WM 2018

1 100€ Ersteinzahlungsbonus
 
zu Unibet
2 125€ Einzahlungsbonus
 
zu Bethard
3 100€ Einzahlungsbonus
 
zu William Hill
4 100€ Einzahlungsbonus
 
zu Interwetten
5 100€ Neukundenbonus
 
zu Netbet

Der WM 2018 Südkorea Kader

Eine interessante und wichtige Frage ist selbstverständlich, wer das WM 2018 Südkorea Trikot tragen darf. Was den vorläufigen Kader betrifft, wurden zwei bekannte Spieler nominiert und zwar Ja-Cheol Koo vom FC Augsburg sowie der früheren Bundesligaspieler Heung-Min Son. Konkret besteht der vorläufige WM 2018 Südkorea Kader aus folgenden Spielern: Tor: Hyun-Woo Cho (Daegu FC), Jin-Hyeon Kim (Cerezo Osaka), Seung-Gyu Kim (Vissel Kobe) Abwehr: Hong Chul (Sangju Sangmu), Yo-Han Go (FC Seoul), Hyun-Soo Jang (FC Tokio), Seung-Hyun Jung (Sagan Tosu), Jin-Su Kim (Jeonbuk Hyundai Motors), Min-Woo Kim (Sangju Sangmu), Young-Gwon Kim (Guangzhou Evergrande), Kyung-Won Kwon (Tianjin Quanjian), Yong Lee (Jeonbuk Hyundai Motors), Ban-Suk Oh (Jeju United), Ju-ho Park (Ulsan Hyundai), Yong-Sun Yun (Seongnam FC) Mittelfeld: Se-Jong Ju (Asan Mugunghwa FC), Woo-Young Jung (Vissel Kobe), Sung-Yong Ki (Swansea City), Ja-Cheol Koo (FC Augsburg), Chung-Yong Lee (Crystal Palace), Jae-Sung Lee (Jeonbuk Hyundai Motors), Seung-Woo Lee (Hellas Verona), Seon-Min Moon (Incheon United) Sturm: Hee-Chan Hwang (Red Bull Salzburg), Shin-Wook Kim (Jeonbuk Hyundai Motors), Keun-Ho Lee (Gangwon FC), Heung-Min Son (Tottenham Hotspur)

Das WM Team Südkorea 2018 in der Quali

In der ersten Runde der WM 2018 Qualifikation wurde das südkoreanische Team noch vor keine nennenswerten Probleme gestellt. In acht Spielen konnte sich die Mannschaft dabei achtmal behaupten und als Sieger vom Platz gehen. Die Gegner waren dabei:
  • Kuwait
  • Laos
  • Libanon
  • Myanmar
Ehrlicherweise muss man hier aber dazu sagen, dass diese Gegner auch nicht übermäßig stark waren. Südkorea musste in diesen Spielen kein einziges Gegentor zulassen, sodass das Torverhältnis letztendlich bei 27:0 lag. In der zweiten Runde der Qualifikation wurden die Spiele für Südkorea dann schon deutlich schwieriger. In der Bilanz standen schließlich vier Siege, drei Unentschieden sowie drei Niederlagen, was nur knapp für die direkte Qualifikation ausreichte. Auch das Torverhältnis von 11:10 zeigt, dass Südkorea hier große Mühe hatte zu bestehen. Darüber hinaus unterlag Südkorea dem Iran, China sowie Katar, was dazu führte, dass Südkorea erst sehr spät sein WM-Ticket buchen konnte. Sogar auf China, das den vorletzten Rang belegte, betrug der Vorsprung gerade einmal drei Punkte. So wird bei der WM 2018 Südkorea sicherlich nicht zu den Favoriten zählen.

Die Stars der südkoreanischen Mannschaft bei der WM 2018 und ihr Trainer

Cheftrainer Südkoreas ist Shin Tae-Yong, der zuvor lediglich für zwei andere Vereine tätig war. Seit 2014 trainierte er Nationalmannschaften Südkoreas, wobei er 2017 die A-Nationalmannschaft übernahm. Was die südkoreanischen Spieler betrifft, finden sich im Kader vom WM 2018 Teilnehmer keine wirklichen Stars. Heung-Min Son von Tottenham Hotspur sowie Sung-Yong Ki von Swansea City sind zwei gute Spieler und konnten sich sogar im englischen Fußball auszeichnen. Doch ob sie ihre Fähigkeiten auch im Rahmen der WM 2018 Südkorea bieten können, ist fraglich. Sieht man einmal von diesen beiden Spielern ab, finden sich im südkoreanischen Kader jedoch kaum größere Namen. Deutschen Fußballfans ist vermutlich noch Ja-Cheoi Koo ein Begriff, da er für den FC Augsburg spielt, während Österreicher Hee-Chan Hwang von RB Salzburg kennen werden. Ein Großteil der übrigen Nationalspieler Südkoreas spielt allerdings im asiatischen Raum, sodass sie einerseits nicht wirklich bekannt sind und andererseits nicht an Fußball von Spitzenniveau gewöhnt sind.

Südkoreas bisherige WM-Teilnahmen und die Erfolge

Zwar hat Südkorea bereits einen neun Weltmeisterschaften teilgenommen, doch dabei konnte man gerade einmal fünf Siege verzeichnen. Allein dies zeigt schon, dass Südkorea auf internationaler Bühne äußerst schwachen Fußball spielt, zumal vier der fünf Siege 2002 bei der Heim-WM gelangen. Bei jener WM erreichte Südkorea auch den größten Erfolg der Verbands-Geschichte: Man wurde Vierter, nachdem man im Halbfinale gegen Deutschland verloren hatte und die Türkei das Spiel um Platz 3 für sich entscheiden konnte. Bei den übrigen acht WM-Teilnahmen kommen die Südkoreaner also auf gerade einmal einen einzigen Sieg. Im Jahr 2010 erreichte Südkorea ein weiteres Mal das Achtelfinale, schied jedoch gegen Uruguay aus. Bei den übrigen Weltmeisterschaften war jeweils schon nach der Gruppenphase Endstation. Dass Südkorea bei der Weltmeisterschaft in Russland an seine Erfolge der Vergangenheit anknüpfen kann, erscheint unwahrscheinlich, da davon auszugehen ist, dass das Team sogar den letzten Platz der Gruppe F belegen wird.

Südkorea als schwächster Gruppengegner Deutschlands

In Anbetracht der Gruppe F dürften sich die Hoffnungen der Fans vom Team WM 2018 Südkorea in Grenzen halten. Da Deutschland nicht nur Titelverteidiger, sondern auch vierfacher Weltmeister ist, ist die Frage nach dem Favoriten dieser Gruppe nicht schwer zu beantworten. Das hat aber auch den Vorteil, dass die Südkorea Wettquoten bei diesem Spiel besonders hoch ausfallen. Realistisch betrachtet dürfte das südkoreanische Team aber gegen die deutsche Elf keine Chance haben. Die übrigen beiden Gegner könnte Südkorea allerdings an guten Tagen mit etwas Glück durchaus besiegen. Es handelt sich hierbei um Mexiko und Schweden. Favorit ist Südkorea allerdings auch bei diesen beiden Partien mit Sicherheit nicht. Zwar liegen Unentschieden durchaus im Bereich des Möglichen, doch dies allein würden Südkorea nicht helfen, um ins Achtelfinale aufzusteigen. Um doch eine erfolgreiche WM zu spielen, ist also entweder viel Glück oder eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich. Doch wie bei der WM 2018 Südkorea die schaffen soll, ist kaum abzuschätzen. Übrigens findet sich in der Gruppe F weder ein Team aus dem afrikanischen Verband CAF noch aus dem südamerikanischen Verband CONMEBOL.

Gute Südkorea Wettquoten im Spiel gegen Schweden

Gleich bei Südkoreas erstem WM Spiel darf man daran zweifeln, ob sich das Team gegen den schwedischen Gegner wird durchsetzen können. Denn auch wenn Schweden nicht zu den absoluten Spitzenteams zählt, glauben die Buchmacher an einen Sieg der Skandinavier, sodass die Südkorea Wettquoten recht hoch ausfallen. Das WM Team Südkorea 2018 dürften diese Aussichten nicht freuen, ganz im Gegenteil zu den Fans, die auf einen Sieg Südkoreas wetten. Schweden kann besonders durch Emil Forsberg gefährlich werden, der bei RB Leipzig viele hervorragende Spiele absolvierte, zeitweise aber auch weit hinter seinen Möglichkeiten blieb. Auch der Verzicht auf Zlatan Ibrahimovic ist kein wirkliches Indiz dafür, dass Südkorea große Chancen gegen die Skandinavier hat, da das schwedische Team auch so über genug Klasse verfügt. Auch der Trainer Janne Andersen trägt dazu seinen Teil bei. So haben die Schweden realistische Chancen auf den zweiten Gruppenplatz, wenigstens dann, wenn sie bei der WM 2018 Südkorea in der Vorrunde besiegen.

Mexiko zweiter Gegner vom WM Team Südkorea 2018

Für deutsche Fans ist der bekannteste mexikanische Spieler zweifellos Chicharito, der lange Zeit in der Bundesliga gespielt hat. In der vergangenen Saison konnte er seine Fähigkeiten bei West Ham United jedoch nicht voll ausschöpfen. Allerdings ist bei der WM mit einer Leistungssteigerung zu rechnen. Dazu will auch Coach Juan Carlos Osorio, der die Mexikaner bereits seit dem Jahr 2015 trainiert, seinen Teil beitragen. Auch in diesem Duell fallen die Südkorea Wettquoten sehr hoch aus, ganz zur Freude der Wettfreunde. Aus Sicht von Südkorea sind diese Quoten, die sich leicht erfragen lassen, allerdings wenig erfreulich, da ein Sieg vom WM Team Südkorea 2018 als sehr unwahrscheinlich gelten kann. Der mexikanische Kader kann außerdem mit zwei weiteren Spielern punkten, die aktuell in Deutschland spielen. Es sind Carlos Salcedo, der kürzlich mit Eintracht Frankfurt den DFB-Pokal gewann, sowie Marco Fabian, der ebenfalls für Frankfurt aufläuft.

Deutschland als dritter Gegner vom Team WM Südkorea 2018

Wenn bei der WM 2018 Südkorea gegen Deutschland spielt, ist ein deutlicher Sieg der deutschen Mannschaft eigentlich zu erwarten, sodass Südkorea in diesem Duell kaum Chancen zukommen. Auch wenn das WM Team Südkorea 2018 körperlich vielleicht noch mit den Deutschen mithalten kann, liegen spielerisch zwischen den beiden Mannschaften Welten. Hinzu kommt, dass es sich bei diesem Spiel um das letzte Gruppenspiel für Südkorea handelt, sodass die Asiaten zu diesem Zeitpunkt möglicherweise bereits ausgeschieden sein könnten. Deutschland hingegen verfügt mit Ausnahmespielern wie Stürmer Timo Werner, Mittelfeldspieler Toni Kroos oder den vielleicht besten Innenverteidigern Jérôme Boateng und Mats Hummels über einen außergewöhnlich guten Kader. Darüber hinaus wird mit Manuel Neuer vom FC Bayern München voraussichtlich der mehrmalige Welttorhüter zwischen den Pfosten stehen, wobei mit Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona ein weiterer Weltklasse-Torhüter als Backup parat steht.

Südkorea bleibt vermutlich keine Chance

Betrachtet man bei der WM 2018 Südkorea genauer, zeigt sich, dass dem Vertreter des asiatischen Verbandes AFC kaum nennenswerte Chancen bleiben und er als absoluter Underdog der Gruppe F gelten muss. Hingegen kann Titelverteidiger Deutschland als klarer Favorit dieser Gruppe gelten. Allein schon die beeindruckend erfolgreiche Qualifikation gegen andere Mannschaften aus dem Verband der UEFA haben die Klasse der deutschen Mannschaft unterstrichen. Auch Mexiko als CONCACAF Vertreter sowie Schweden dürften, wenn man den Südkorea Wettquoten vertraut, dem asiatischen Team klar überlegen sein. Auch viele Experten vertreten die Ansicht, dass die asiatischen Kicker sich mit dem letzten Platz der Gruppe F bei der FIFA Fußball WM 2018 werden begnügen müssen.

Für Südkorea wird schon nach der Gruppenphase Endstation sein

Natürlich haben auch wir uns Gedanken darüber gemacht, wie weit Südkorea bei der WM kommen könnte. Dabei teilen wir im Wesentlichen die Meinung der Fachleute und Buchmacher. Auch wir sind der Ansicht, dass bei der WM 2018 Südkorea voraussichtlich bereits in der Gruppenphase scheitern wird. Schließlich sind alle Gruppengegner deutlich stärker einzuschätzen als das asiatische Team, sodass Südkorea mit hoher Wahrscheinlichkeit in allen drei Gruppenspielen unterliegen wird.