Ist bei der WM 2018 Island erneut das Sensationsteam?

Die isländische Nationalmannschaft überraschte die Fußball Weltöffentlichkeit zum ersten Mal 2016 bei der Europameisterschaft in Frankreich. Damals konnte im Achtelfinale England rausgeschmissen werden, in der Gruppenphase hielt sich die Mannschaft mit einem Sieg und zwei Unentschieden über Wasser. Dabei begeisterte die Mannschaft mit ihrer Art zu spielen - voller Moral, Kampf und Durchhaltevermögen. Die nächste Überraschung war, dass die WM-Qualifikation geschafft wurde - gegen Kroatien, gegen die Türkei und die Ukraine. Die Teilnahme an dieser Weltmeisterschaft ist für die Mannschaft der größte Erfolg ihrer gesamten Geschichte. Wird das Team auch dieses Mal wieder mit Überraschungen aufwarten?

Dies ist das WM Team Island 2018 auf einem Blick

Der Kader vom WM Team Island 2018 ist nicht gerade gespickt mit bekannten Namen. Bundesligafans sollte allerdings schon mindestens ein Name auffallen: Alfred Finnbogason vom FC Augsburg ist ebenfalls mit dabei. Der WM 2018 Teilnehmer hofft natürlich, durch das Tragen des WM 2018 Island Trikot seinen Marktwert zu steigern. Hier der Kader im Detail: Tor: Hannes Halldorsson (FC Randers), Runar Runarsson (FC Nordsjaelland), Frederik Schram (Roskilde) Abwehr: Kari Arnason (FC Aberdeen), Holmar Eyjolfsson (Levski Sofia), Rurik Gislason (SV Sandhausen), Sverrir Ingason (FK Rostov), Hordur Magnusson (Bristol City), Birkir Saevarsson (Valur), Ragnar Sigurdsson (FK Rostov), Ari Skulason (Lokeren) Mittelfeld: Birkir Bjarnason (Aston Villa), Samuel Fridjonsson (Valerenga), Johann Gudmundsson (FC Burnley), Aron Gunnarsson (Cardiff City), Emil Hallfredsson (Udinese Calcio), Gylfi Sigurdsson (FC Everton), Olafur Skulason (Karabükspor), Arnor Traustason (Malmö FF) Sturm: Jon Bödvarsson (FC Reading), Alfred Finnbogason (FC Augsburg), Albert Gudmundsson (PSV Eindhoven), Bjorn Sigurdarson (FK Rostov)

Die Top5 Wettanbieter zur WM 2018

1 100€ Ersteinzahlungsbonus
 
zu Unibet
2 125€ Einzahlungsbonus
 
zu Bethard
3 100€ Einzahlungsbonus
 
zu William Hill
4 100€ Einzahlungsbonus
 
zu Interwetten
5 100€ Neukundenbonus
 
zu Netbet

Die QM-Qualifikation - eine Überraschung?

Natürlich wird es immer wieder als Überraschung verkauft, wenn eine Mannschaft wie das WM Team 2018 Island es schafft, sich in einer Qualifikation für die Weltmeisterschaft zu empfehlen. Aber selbst das gute Abschneiden der Isländer bei der EM in Frankreich wäre keine Überraschung gewesen. Zumindest nicht für all jene, welche die Entwicklung auf dieser sportbegeisterten Insel mitverfolgt hätten. Seit Jahren wird in Island an dem Fußball Nachwuchs gearbeitet und bei der Qualifikation bekamen unter anderem Kroatien und die Türkei die Auswirkungen in der Gruppe zu spüren. Knapp wurde es dennoch: Die 0:1 Niederlage gegen Finnland hätte für die WM 2018 Island fast noch die direkte Qualifikation gekostet. Doch da die anderen Teams nichts Besseres zu tun hatten, als sich gegenseitig wichtige Punkte wegzunehmen, war die Qualifikation für Island am Ende ungefährdet.

Das sind die bekanntesten isländischen Spieler

Einer der Leistungsträger bei der Europameisterschaft, Kolbeinn Sigthorsson, wird dem WM Team Island 2018 leider wegen einer Verletzung fehlen. Daher rücken andere Spieler in den Fokus. Die beiden besten und wichtigsten Spieler dürften somit Gylfi Sigurdsson vom FC Everton sowie Aron Gunnarsson von Cardiff City sein. Sigurdsson dürfte dem Fan der TSG 1899 Hoffenheim bestens bekannt sein, denn dort war er ebenfalls schon tätig. Er ist ein wichtiger Spielmacher für die Isländer, ein Ausfall würde sich sehr negativ auf die Mannschaft auswirken. Die restlichen Spieler sind vor allem Kollektivspieler, individuell limitiert und alles andere als große Stars. Doch darum geht es bei den Isländern auch nicht: Es gilt, eine ähnlich starke Mannschaftsleistung an den Tag zu legen, wie bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren. Wenn das gelingt, steht uns eine spannende Gruppenphase bevor.

So schlugen sich die Isländer bisher

Es ist das erste Mal für das Land, dass bei der WM 2018 Island das Ticket über die Qualifikation lösen konnte. Es ist damit natürlich der größte Erfolg der Skandinavier überhaupt. Überraschend kommt das nur bedingt, schließlich spielte die Mannschaft bereits bei der Europameisterschaft in Frankreich stark auf. Gegen Portugal und Ungarn gelang in der Gruppenphase ein Unentschieden, gegen Österreich gab es dann einen verdienten Sieg und den Einzug ins Achtelfinale. Sensationell schied England mit 1:2 gegen Island aus, der Siegeszug ging weiter. Doch im Viertelfinale war Gastgeber Frankreich viel zu dominant und gewann am Ende etwas zu deutlich mit 5:2. Dennoch wurde die EM insgesamt als riesen Erfolg gefeiert, der Mannschaft zuhause ein Wahnsinns Empfang gewährt - es schien, alle Einwohner der Insel wären zum Flughafen gekommen, um ihre Helden zu feiern. Was viele vergessen: Bereits bei der WM Qualifikation 2014 schaffte es Island bis in die Playoffs, scheiterte dann aber an Kroatien knapp.

Was ist in der Gruppe für Island zu holen?

Dass die Gruppenzuteilung für die WM 2018 Island in irgendeiner Weise bevorzugt hätte, ist auf keinen Fall richtig. Denn mit Argentinien, Kroatien und Nigeria hat Island drei richtig starke Gegner in der Gruppe. Es wäre wieder eine kleine Sensation, wenn sich Island als Gruppenzweiter oder gar Erster für das Achtelfinale qualifizieren könnte. Vor allem gegen Argentinien in der WM 2018 Island Gruppe wird es richtig schwer. Aber: Es ist für die meisten Spieler der isländischen Nationalmannschaft sicherlich schon eine große Ehre und eine großartige Sache, einmal im Leben ein Pflichtspiel gegen Lionel Messi absolviert zu haben. Der Superstar wird sich wohl vor Trikottausch-Anfragen kaum retten können. Die beiden anderen Gegner, Kroatien und Nigeria, sind an einem guten Tag für Island sicherlich zu schlagen - sollte das geschehen, dann wäre das Achtelfinale nicht mehr fern. Die Island Wettquoten sehen für diese Fälle auch deutlich bessere Aussichten für Island vor. Gegen einen Vertreter des CONCACAF Verbandes oder des asiatischen AFC Verbandes muss Island in dieser Gruppenphase nicht antreten.

Die Island Wettquoten gegen Vizeweltmeister Argentinien

Es geht um die Island Wettquoten: Es gibt einen großen Faktor, der den Isländern vor der Partie gegen den Vizeweltmeister Mut machen dürfte. Bei dem ersten WM-Spiel für das kleine Land überhaupt, steht fest, dass Superstar Lionel Messi in der Nationalmannschaft nicht sonderlich häufig sein volles Potential entfalten kann. Denn auch ein Messi ist nur so stark, wie die gesamte Mannschaft - und da fehlt ihm bei der argentinischen Nationalmannschaft der Rest des FC Barcelona. Sollte es dem WM Team Island 2018 erfolgreich gelingen, durch eine konsequente Bewachung den Argentinier aus dem Spiel zu nehmen, dann könnte eine Überraschung gelingen - entweder ein Punkt, oder, durch schnelles und kluges Konterspiel, sogar ein Sieg. Aber auch Gonzalo Higuain und Sergio Agüero spielen auf argentinischer Seite mit - ebenfalls zwei sehr torgefährliche Stürmer. Wer sein Geld bei diesem Spiel auf Island verwetten möchte, sollte den Einsatz lieber nicht zu hoch ansetzen - die Chance, dass Argentinien hier gewinnt, ist doch relativ hoch.

Das zweite Spiel der Isländer: Gegen Nigeria

Sie werden die „Super Eagles“ genannt und werden bei der WM 2018 Island als zweiten Gegner beklommen: Nigeria. Besonders gefährlich sind die Afrikaner wegen ihres Umschaltspiels, außerdem sind sie körperlich mindestens ebenso robust, wie die Nordmänner selbst. Zu erwähnen ist die starke Innenverteidigung mit Balogun und Troost-Ekong, eine richtig gute Offensive wie in den vergangenen Jahren finden wir bei Nigeria allerdings nicht. Mikel soll im Mittelfeld dafür sorgen, dass die Spielabläufe funktionieren. Doch die schwache Offensive könnte gegen Island tatsächlich zum Problem werden, denn die Nordmänner sind stets defensiv sehr kompakt aufgestellt und jeder steht für den anderen ein. Es wird mit harten Bandagen gekämpft. Die Island Wettquoten sind für die Partie gegen Nigeria ziemlich ausgeglichen. Hier sollten man auf jeden Fall bis kurz vor dem Spiel warten, da bestimmte Ausfälle bei den Afrikanern für Quotensprünge sorgen könnten.

Und täglich grüßt das Murmeltier: Kroatien

Kroatien war bereits während der Qualifikation Gruppengegner der Isländer. Die größte Schwäche der Osteuropäer zeigt sich seither immer wieder und das bereits seit vielen Jahren: Trotz Superstars wie Ivan Rakitic, Luka Modric oder Mario Mandzukic im Team schafft es die Mannschaft nicht, zu einer Einheit zu verschmelzen. Die Teamleistungen sind weit unter den Möglichkeiten der individuell sehr starken Spieler, was sich auch währende der Qualifikation immer wieder zeigte. Ein weiterer Knackpunkt ist die vergleichsweise schwache Defensive der Kroaten, die nichts mit der bockstarken Offensive gemein hat. Es könnte also durchaus passieren, dass Kroatien bei der WM 2018 Island an sich vorbeiziehen lassen muss, wenn das direkte Duell komplett zu Gunsten der Nordmänner ausfällt.

Schafft es Island über die Gruppenphase hinaus zu bestehen?

Island hat eine richtig gute WM 2018 Qualifikation gespielt, wären 2014 schon fast bei der FIFA WM in Brasilien dabei gewesen und überraschte alle Fußballmuffel während der UEFA Europameisterschaft in Frankreich mit dem Einzug ins Viertelfinale und einem Sieg im Achtelfinale über England. Für das WM Team Island 2018 steht mit dem starken CONMEBOL-Vertreter Argentinien der Vizeweltmeister ins Haus, nur gegen Nigeria aus dem CAF-Verband und gegen die allseits gut bekannten Kroaten können sich die Isländer wohl eine Chance ausrechnen. Wer sich jedoch die Island Wettquoten anschaut, der sieht auch, dass die Wettanbieter nicht viel darauf geben, was 2014, 2016 oder 2017 während der Qualifikation passiert ist. Denn wenn wir danach gehen, hat Island keine Chance, das Achtelfinale zu erreichen. Hatte die Nationalmannschaft bei der EM 2016 laut Wettanbietern aber auch nicht.

Hat Island das Zeug für das Erreichen der Achtelfinales?

Wenn bei der WM 2018 Island auf dem Platz steht, dann werden sicherlich auch sehr viele neutrale Zuschauer mitgucken. Denn jeder will mitbekommen, wenn die Nordländer mal wieder eine Überraschung nach der nächsten auspacken. Und auch wir sind der Meinung, dass Island auf jeden Fall das Zeug dazu hat, zumindest Nigeria und Kroatien die Stirn zu bieten und hier den einen oder anderen Punkt zu holen. Ob es am Ende auch für das Achtelfinale reicht, ist eine andere Frage - aber das WM Team Island 2018 hat eine Menge Potential und wird regelmäßig unterschätzt: Von den Gegnern genauso wie von den Wettanbietern.