Kann bei der WM 2018 Deutschland wieder triumphieren?

Wenn bei der WM 2018 Deutschland an den Start geht, dann geht es nur um ein Ziel: erneut Weltmeister zu werden. Erstmals seit den Brasilianern 1962 will die DFB-Auswahl seinen Weltmeistertitel verteidigen. Der Blick auf die Deutschland Wettquoten zeigt auf, dass auch die Wettanbieter dies durchaus für möglich halten. Doch schafft das WM Team Deutschland 2018 wirklich den Coup der Titelverteidigung? Wir schauen im Detail darauf.

Das WM Team Deutschland 2018

Der Blick auf den Kader von Deutschland bei der FIFA WM 2018 zeigt auf, dass Bundestrainer Joachim Löw auf den Stamm des Titelgewinns von 2014 in Brasilien setzt. Nicht dabei ist allerdings der Siegtorschütze des WM 2014 Finales, Mario Götze. Die folgenden 23 Spieler können das WM 2018 Deutschland Trikot tragen: Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (FC Paris St.-Germain) Abwehr: Jerome Boateng (FC Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (FC Bayern München), Joshua Kimmich (FC Bayern München), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (FC Bayern München), Mittelfeld/Sturm: Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen), Julian Draxler (FC Paris St.-Germain), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Leon Goretzka (FC Schalke 04), Ilkay Gündogan (Manchester City), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (FC Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), Sebastian Rudy (FC Bayern München), Timo Werner (RB Leipzig)

Die Top5 Wettanbieter zur WM 2018

1 100€ Ersteinzahlungsbonus
 
zu Unibet
2 125€ Einzahlungsbonus
 
zu Bethard
3 100€ Einzahlungsbonus
 
zu William Hill
4 100€ Einzahlungsbonus
 
zu Interwetten
5 100€ Neukundenbonus
 
zu Netbet

Deutschland mit souveräner Qualifikation

Die WM 2018 Qualifikation verlief für die Schützlinge von Bundestrainer Löw perfekt. Denn am Ende standen in der Qualifikation im Verband UEFA zehn Siege aus zehn Spielen. Simit also konnte auf dem Weg zur WM 2018 Deutschland komplett überzeugen. Auch das Torverhältnis auf dem Weg nach Russland war überzeugend: 43:4 Tore. Auch wenn sich Teams wie San Marino in der WM 2018 Deutschland Gruppe tummelten, so konnten die WM 2018 Deutschland Spieler doch enorm überzeugen. Mit Ausnahme des 2:1 in Tschechien wurde immer mit mehr als einem Treffer Unterschied gewonnen, was schon sehr beeindruckend war. Spätestens das 6:0 gegen Norwegen zeigte auf, dass das WM Team Deutschland 2018 ein ernster Titelanwärter ist. Wenn die deutsche Nationalmannschaft ähnliche Leistungen bei der Weltmeisterschaft abrufen kann, scheint alles möglich zu sein.

Das sind die deutschen Stars

Der Blick auf das deutsche Team zeigt auf, dass hier mehrere Stars am Werk sind. Allen voran natürlich gilt es hier, Toni Kroos zu nennen. Der Ex-Münchener konnte immerhin in den vergangenen drei Jahren mit Real Madrid jeweils die UEFA Champions League gewinnen. Zudem ist auch Ex-Welttorhüter des Jahres Manuel Neuer zu nennen, bei dem aber natürlich abgewartet werden muss, wie er die mehrmonatige Verletzungspause wegsteckt. Hinzu kommen zahlreiche Spieler der Kategorie Internationale Klasse wie Mats Hummels, Jerome Boateng, Mesut Özil oder Sami Khedira. All diese genannten Spieler waren schon beim Titelgewinn 2014 dabei und wissen daher, wie sich die Kräfte bei einem Großturnier eingeteilt werden müssen. Auch der beste Spieler des Confed Cups 2017 in Russland steht im deutschen Team mit Julian Draxler. Doch der Ex-Bundesligaspieler in Diensten von PSG wird es schwer haben, in die Stammelf von Bundestrainer Joachim Löw zu kommen.

Deutschland und die bisherigen Weltmeisterschaften

Der Blick auf die WM Geschichte der deutschen Mannschaft zeigt auf, dass bei der WM 2018 Deutschland als eine der stärksten WM-Mannschaften aller Zeiten antritt. Denn Deutschland war bislang vier Mal Weltmeister: 1954, 1974, 1990 und eben zuletzt 2014. Hinzu kommen vier Vizeweltmeisterschaften 1966, 1982, 1986 und 2002. Was die Titelgewinne anbetrifft war nur Brasilien mit fünf Titeln bisher erfolgreicher. Bislang war Deutschland nur zwei Mal nicht bei einer Fußball Weltmeisterschaft dabei: 1930 (nicht teilgenommen) und 1950 (gesperrt). Ansonsten gelang immer die Qualifikation für die Endrunde. Kein anderes Team der Welt kann eine so erfolgreiche Geschichte insgesamt vorweisen wie Deutschland. Gespannt schauen wir darauf, ob bei der WM 2018 Deutschland diese Geschichte mit Weltmeistertitel Nummer fünf fortschreiben kann. Glaubt man den Deutschland Wettquoten, dann scheint es durchaus möglich zu sein.

Deutschland kann nur Gruppensieger werden

Wenn man den WM 2018 Spielplan vom WM Team Deutschland 2018 im Detail betrachtet, dann wird schnell klar, dass der Weltmeister in seiner Vorrundengruppe F der klare Favorit ist. Denn mit Schweden, Mexiko und Südkorea wurden dem WM Team Deutschland 2018 drei Teams zugelost, die alle drei schwächer eingestuft werden als Deutschland. Allerdings wird dies für die DFB-Auswahl nicht unbedingt zu einem Selbstläufer. Wie schwer Schweden zu bespielen ist, musste Deutschland schon mehrfach in den vergangenen Jahren erfahren. Insbesondere das 4:4 nach 4:0 Führung ist da sicherlich noch in manch einem Hinterkopf der deutschen Spieler. Auch gegen Mexiko taten sich deutsche Nationalmannschaften in der Vergangenheit immer schwer. Dahingegen sollte der asiatische AFC Vertreter Südkorea der leichteste Gruppengegner sein. In dieser Vorrundengruppe F der Weltmeisterschaft 2018 trifft das deutsche Team also laut Spielplan nicht auf einen starken südamerikanischen CONMEBOL Vertreter oder ein Team vom afrikanischen Verband CAF, gegen den sich deutsche Mannschaften immer schwertun.

Deutschland Wettquoten im Match gegen Mexiko

Mit Mexiko wartet auf die deutsche Fußball Nationalmannschaft eine schwierigere Aufgabe, als manch ein Fußballfan sich das vorstellt. Denn wer denkt, der CONCACAF-Vertreter kann mal eben so im Vorbeigehen geschlagen werden, da die Deutschland Wettquoten klar für Deutschland sprechen, der irrt. Denn DFB-Auswahlmannschaften mussten bei Weltmeisterschaften schon mehrfach spüren, wie schwer es letztendlich ist, gegen die Nordamerikaner zu bestehen. Denn auch die Spieler aus Mexiko können einen gepflegten Fußball an den Tag legen. Zudem ist das mexikanische Spiel im Jahr 2018 enorm variabel angelegt. Im Team von Coach Juan Carlos Osorio muss vor allem auf Chicharito (Ex-Bayer Leverkusen) und Hirving Lozano von PSV Eindhoven geachtet werden. Im Tor wiederum steht mit Guillermo Ochoa einer der weltbesten Torhüter, der insbesondere bei Weltmeisterschaften weiß, seine Topverfassung abzurufen.

WM Team Deutschland 2018 trifft auf Schweden

Gruppenspiel zwei ist bei einer Weltmeisterschaft stets das deutsche Problem. Denn bei dem einen oder anderen Turnier der vergangenen Jahre gab es für Deutschland immer unliebsame Überraschungen im zweiten Gruppenspiel. Dass bei der WM 2018 Deutschland dies erneut erlebt, dafür will Schweden sorgen. Auch wenn bei Deutschland Schweden WM 2018 Zlatan Ibrahimovic bekanntlich nicht mehr mit von der Partie ist, so rechnen sich die Skandinavier doch Chancen aus gegen die deutsche Elf. Dafür sorgen soll unter anderem der Leipziger Emil Forsberg, der in der Bundesliga zu den besten seiner Zunft gehört. Ob die Qualität des schwedischen Kaders letztendlich dazu reichen wird, Deutschland zu gefährden, wird sich zeigen. Auf die leichte Schulter nehmen sollten die Schützlinge von Bundestrainer Joachim Löw dieses Spiel aber sicher nicht. Erinnerungen an das 4:4 nach einer 4:0 Führung einst werden sonst schnell wieder wach.

Kann Südkorea bei der WM 2018 Deutschland gefährden?

Die mit Abstand niedrigsten Deutschland Wettquoten in der Vorrunde gibt es für das dritte Spiel der Gruppenphase der deutschen Elf. Denn gegen Südkorea aus dem Verband AFC ist das deutsche Team haushoher Favorit. Die Asiaten sind nämlich das schwächste Team in Gruppe F – zumindest auf dem Papier. Zwar kann Südkorea Spieler wie Ex-Bundesligass Heung-Min Son (Tottenham Hotspur) oder Sung-Yong Ki (Swansea City) aufbieten. Aktuell spielt übrigens nur ein Südkoreaner in der Bundesliga, nämlich Ja-Cheol Koo. Kaum anzunehmen also, dass bei der WM 2018 Deutschland gegen Südkorea um Trainer Tae-Young Shin verlieren wird. Oder schaffen die Asiaten doch die große Überraschung im letzten Gruppenspiel?

Das könnte Deutschland erreichen

Nachfolgend blicken wir auf die Deutschland Wettquoten im Detail. Dabei wird schnell klar, dass auch bei der WM 2018 Deutschland zu den Topfavoriten auf den Titelgewinn gehört. Kurz vor dem Start der Weltmeisterschaft 2018 hatte lediglich das CONMEBOL Top-Team Brasilien niedrigere Quoten auf den Gewinn der Weltmeisterschaft 2018. Mit Blick auf die Deutschland Wettquoten kann also das WM Team Deutschland 2018 absolut zu den Topfavoriten gezählt werden und eine Titelverteidigung scheint von daher nicht ausgeschlossen zu sein. Bereits in der Vorrunde ist insofern klar, dass die deutschen Spieler die Topfavoriten auf den Gruppensieg sind. Den Experten und Wettanbietern zufolge müssten die Löw-Schützlinge bereits in der Vorrunde mit sieben bis neun Punkten klar ihre Ambitionen aufzeigen. Alles andere wäre zumindest den Fachleuten zufolge eine riesige negative Überraschung. Übrigens sollte auch auf jeden Fall der erste Gruppenplatz erreicht werden. Denn als Gruppenzweiter droht bereits im Achtelfinale das Duell gegen den Top-Favoriten Brasilien. Und ein 7:1 wie vor vier Jahren dürfte hierbei sicherlich nicht erneut erwartet werden.

Kann Deutschland wirklich den Titel holen?

Abschließend wollen wir im Detail beleuchten, ob bei der WM 2018 Deutschland wirklich das Sensationelle schaffen kann und seinen Titel aus 2014 verteidigen wird. Dies wäre erstmals seit 56 Jahren der Fall. Wie also ist es um die Chancen bestellt, dass der Weltmeister von 2014 auch als WM 2018 Teilnehmer wieder den Titel holt? Die Chancen auf ein langes Turnier stehen jedenfalls gut. Mit der Besetzung Südkorea, Schweden und Mexiko in der Vorrundengruppe F sehen wir keine große Gefahr, dass bei der WM 2018 Deutschland nicht Gruppensieger in der Vorrunde wird. Dann ginge es im Achtelfinale gegen die Schweiz, Serbien oder Costa Rica, falls alles normal verläuft. Wer auch immer hier der Gegner ist, der Erfolg scheint sicher zu sein. Im Viertelfinale dann geht es im Normalfall gegen England, Belgien, Polen oder Kolumbien – allesamt Gegner, die der DFB-Auswahl wohl nicht das Wasser reichen können. Doch dann im Halbfinale wartet entweder Spanien oder Argentinien. Wir gehen davon aus, dass dies das Aus für die DFB-Auswahl bedeuten würde und das Finale wohl Brasilien gegen Spanien oder Brasilien gegen Argentinien heißen könnte. Aber, was ist schon normal bei einer Fußball WM?