Wird bei der WM 2018 Brasilien Titel Nummer sechs holen?

Es wird mal wieder Zeit: Zeit für einen WM-Titel für Brasilien. Bei der FIFA Fußball Weltmeisterschaft in Russland tritt die Mannschaft als Top-Favorit an - aber wann war das schonmal nicht der Fall. Wenn bei der WM 2018 Brasilien die Erwartungen nicht erfüllen kann, dann wird eine weitere Krise ausbrechen - ähnlich, wie 2014 im eigenen Land. Auch dort war das WM Team Brasilien 2018 als absoluter Favorit gesetzt, scheiterte dann aber kläglich im Halbfinale gegen den späteren Weltmeister Deutschland mit 1:7. Eine Schmach für das ganze Land. Selbst im Spiel um Platz drei gegen die Niederlande zogen die Brasilianer den Kürzeren. Dennoch: Die Brasilien Wettquoten für die WM in Russland sind niedrig, denn der fünffache Weltmeister gilt als der absolute Top-Favorit auf den Titel. Wird Brasilien in Russland die Schmach von vor vier Jahren Vergessen machen können?

Die Top5 Wettanbieter zur WM 2018

1 100€ Ersteinzahlungsbonus
 
zu Unibet
2 125€ Einzahlungsbonus
 
zu Bethard
3 100€ Einzahlungsbonus
 
zu William Hill
4 100€ Einzahlungsbonus
 
zu Interwetten
5 100€ Neukundenbonus
 
zu Netbet

Das Aufgebot vom WM Team Brasilien 2018

Schon vor Monaten war sich Tite, der Nationalcoach der Brasilianer, sehr sicher, wer seine elf Lieblingsspieler sein werden. Doch, wie jeder weiß, müssen elf Spieler für das Turnier nominiert werden. Das hat er inzwischen auch gemacht und so werden zum WM Start das WM 2018 Brasilien Trikot folgender Spieler tragen: Tor: Alisson (AS Rom), Cassio (Corinthians), Ederson (Manchester City) Abwehr: Danilo (Manchester City), Fagner (Corinthians), Filipe Luis (Atletico Madrid), Pedro Geromel (Gremio), Marcelo (Real Madrid), Marquinhos (Paris Saint-Germain), Miranda (Inter Mailand), Thiago Silva (Paris Saint-Germain) Mittelfeld: Casemiro (Real Madrid), Philippe Coutinho (FC Barcelona), Fernandinho (Manchester City), Fred (Schachtjor Donezk), Paulinho (FC Barcelona), Renato Augusto (Beijing Guoan), Willian (FC Chelsea) Angriff: Douglas Costa (Juventus Turin), Roberto Firmino (FC Liverpool), Gabriel Jesus (Manchester City), Neymar (Paris Saint-Germain), Taison (Schachtjor Donezk) Ein wenig überraschend dabei ist, dass Tite, trotz der immer noch anhaltenden Verletzung von Superstar Neymar, er an diesem festzuhalten scheint.

Brasilien in der Qualifikation mit Startschwierigkeiten

Wie immer war es in der WM 2018 Qualifikation des südamerikanischen Verbandes CONMEBOL üblich, dass alle Mitgliedsländer in einer Gruppe waren. Somit musste jeder gegen jeden ran, jeweils im Hin- und Rückspiel, um die WM 2018 Teilnehmer herauszufiltern. Die Selecao hatte dabei kaum irgendwelche Probleme. Nur ein Spiel, eines gegen Chile, ging mit 1:2 verloren, alle anderen konnten entweder gewonnen werden, oder endeten mit einem Remis. Nur zum Beginn des Wettbewerbs sah es noch so aus, als hätte sich die Mannschaft von der Schmach bei der Heim-WM noch nicht erholt, doch am Ende konnte die Qualifikation als erster in der Tabelle mit einem satten Vorsprung von 10 Punkten abgeschlossen werden. Für die große Qualität der Mannschaft spricht natürlich auch die Torstatistik: An den Spieltagen konnten Neymar und Co. die meisten Tore erzielen und die wenigsten kassieren. Wenn es das Team schafft und den Schwung aus der Qualifikation mit nach Russland nimmt, dann muss sich bei der WM 2018 Brasilien keine großen Sorgen um das Weiterkommen machen. Auch Top-Mannschaften wie der Vizeweltmeister Argentinien konnte Brasilien klar hinter sich lassen.

Der Blick auf die Schlüsselspieler

Luiz Felipe Scolari, während der Weltmeisterschaft 2014 Trainer der Gastgeber, trat am Ende freiwillig zurück. Wer will es ihm auch verdenken: Nach einem denkwürdigen Fußball Spiel im Halbfinale gegen Deutschland (1:7), dass wohl weder Deutsche noch Brasilianer jemals vergessen werden, folgte im Spiel um Platz drei gegen die Niederlande eine 0:3 Pleite. Wenn bei der WM 2018 Brasilien spielt, dann steht der international eher unbekannte Tite also an der Seitenlinie. Und er hat ein Staraufgebot mit dabei. Neymar ist seit seinem Wechsel vom FC Barcelona zum FC Paris Saint-Germain für 222 Millionen Euro der teuerste Spieler der Welt. Doch nicht nur er wird ein Star im Ensemble sein: Im WM 2018 Brasilien Kader steht auch ein Marcelo, die Barca-Spieler Paulinho und Coutinho sowie Casemiro von Real Madrid. Und dass das Teamplay funktioniert, wurde schon während der Testspiele unter Beweis gestellt.

So verliefen die Weltmeisterschaften bisher für Brasilien

Bis heute konnte Brasilien als einzige Nation an allen WM-Endrunden teilnehmen. Und: Brasilien ist die einzige Mannschaft, die den Weltmeistertitel bisher fünfmal geholt hat und weiterhin die einzige Mannschaft, die diesen Titel einmal erfolgreich verteidigen konnte. Bei der Weltmeisterschaft 2018 soll die Statistik noch ein wenig aufgehübscht werden. Deutschland und Italien folgen bei der Anzahl der WM-Titel auf Rang zwei mit jeweils vier, doch die Italiener sind dieses Mal nicht dabei und so könnte nur Deutschland Brasilien diesen Rekord streitig machen und einstellen - und dadurch gleichzeitig die zweite Nation werden, die den Fußball WM-Titel verteidigt. Die Selecao wurde 1958, 1962, 1970, 1994 und 2002 Weltmeister. 16 Jahre also wartet Brasilien auf den nächsten Erfolg - es wird tatsächlich wieder mal Zeit.

Das sind die Gruppengegner der Brasilianer

Die Gegner des Top-Favoriten in der Gruppenphase sind die Schweiz, Costa Rica sowie Serbien. Das hört sich im ersten Moment leicht an, denn es ist kein echter Favorit mit dabei. Jedoch sollten wir dabei nicht vergessen, dass gerade die Außenseiter es immer wieder hinbekommen, mit viel Moral und Enthusiasmus, den Favoriten bei einem solchen Turnier ein Bein zu stellen. Das haben die Mannschaften aus der Schweiz, Costa Rica und Serbien bei zahlreichen Gelegenheiten immer wieder beweisen - schließlich mussten sich auch diese drei Teams einer WM-Qualifikation stellen. Aber egal, wie wir es drehen und wenden: Die anderen Gegner auf dem Spielplan dieser Gruppe dürften für das WM Team Brasilien 2018 eigentlich keine Gefahr darstellen. Die Brasilien Wettquoten schlagen in die gleiche Richtung aus: Es wird nur niedrige Quoten für die Mannschaft geben, egal in welchem Spiel. In dieser Gruppe sind aus den beiden Verbänden CAF und AFC keine Mannschaften vorhanden.

Schwerer Auftakt gegen die Schweiz

Das erste Gruppenspiel für Brasilien wird auch das vermeintlich schwerste. Wenn bei der WM 2018 Brasilien auf die Eidgenossen trifft, könnte es ein wenig spannend werden, denn auch der Vertreter der UEFA hat seine Qualitäten aufzuweisen. Die „Nati“ schaffte es zwar nur knapp und über die Playoffs in die Endrunde der Weltmeisterschaft, dennoch sind einige Spieler von Format in der Mannschaft mit dabei. Dieser WM 2018 Teilnehmer sollte also auf keinen Fall unterschätzt werden. Mit Roman Bürki, Manuel Akanji (Borussia Dortmund), Stephan Lichtsteiner (Juventus Turin), Ricardo Rodriguez (AC Mailand) und natürlich Granit Xhaka (FC Arsenal) durchaus Spieler mit dabei, die einen internationalen Vergleich nicht zu Fürchten brauchen. Daher wird dieses Spiel Schweiz Brasilien WM 2018 für die Südamerikaner alles andere als ein Selbstläufer.

Gegner zwei: Costa Rica

Costa Rica aus dem CONCACAF ist zwar nur ein kleines Land, aber in Sachen Fußball macht den Mittelamerikanern so schnell keiner etwas vor. Bei der WM 2018 Brasilen gegen Costa Rica wird es hoch hergehen, immerhin erreichten die Costa Ricaner bei der WM 2014 in Brasilien das Viertelfinale und konnten erst von den Niederlanden gestoppt werden - die später, um Spiel um Platz 3, gegen Brasilien mit 3:0 gewannen. Allerdings sehen die Wettanbieter kaum Gefahr für das WM Team Brasilien 2018: Die niedrigen Brasilien Wettquoten legen nahe, dass die Brasilianer gegen Costa Rica mit Leichtigkeit gewinnen könnten.

Kann Serbien Paroli bieten?

Wenn es bei der WM 2018 Brasilien gegen Serbien heißt, dann ist auch hier klar, wer die Rolle des Favoriten übernimmt. Die Brasilien Wettquoten sprechen auch in diesem Fall eine klare und deutliche Sprache. Allerdings ist die Mannschaft um Superstar Sergej Milinkovic-Savic nicht so leicht einzuschätzen, wie es im ersten Moment aussieht. Zum zweiten Mal sind die Serben erst bei einer Weltmeisterschaft mit dabei, nach 2010 in Südafrika. Ein Duell mit Brasilien hat es in der Fußball Geschichte bisher nicht gegeben. Somit sollte bei der WM 2018 Brasilien den Gegner aus Serbien auf keinen Fall unterschätzen. Immerhin wurde die Mannschaft während der Qualifikation in einer Gruppe mit Irland, Wales, Österreich, Moldau und Georgien erster und löste somit das Ticket nach Russland direkt. Sechs Siege, drei Niederlagen und ein Remis schlugen in dieser Gruppe zu Buche - eine beeindruckende Leistung für ein fußballerisches Niemandsland wie Serbien.

So stehen die WM-Chancen für Brasilien

Wer sich die Brasilien Wettquoten anschaut wird feststellen, dass alles anderes als das Erreichen des Halbfinales für die Selecao eine herbe Enttäuschung und gleichzeitig eine große Überraschung wäre. Da aber auch Frankreich, Spanien und Deutschland zu den Mitfavoriten auf den Titel zählen, wird sich hier an den Quoten sicherlich noch einiges tun. Eine klare Favoritenrolle können wir zu diesem Zeitpunkt zumindest nicht bestätigen - bei einigen Wettanbietern liegt auch der amtierende Weltmeister noch vorn. Der Gruppensieg gegen Mannschaften wie Costa Rica, die Schweiz und Serbien sollte aber auf jeden Falle drin sein, denn keines dieser Teams hat auch nur annähernd die Qualität des WM Team Brasilien 2018 vorzuweisen. Wichtig ist der Gruppensieg in jedem Falle - denn sollte es nur der zweite Platz werden, droht den Brasilianern ein Achtelfinale Brasilien Deutschland - ein Szenario, dass die Brasilianer schon aus psychologischen Gründen möglichst vermeiden sollten.

Titel Nummer sechs? Stimmen die Brasilien Wettquoten?

Wir müssen davon ausgehen, dass Brasilien als Gruppensieger das Achtelfinale erreichen wird. Das bei der WM 2018 Brasilien den Titel holen wird, ist zwar nicht ganz sicher, aber sicher wahrscheinlich. Im Achtelfinale wird es wohl gegen Mexiko oder Schweden gehen, im Viertelfinale wartet dann Belgien oder England - wobei Belgien wohl das schlimmere Übel wäre und hier ein Scheitern zum ersten Mal im Turnierverlauf möglich. Wer dann im Halbfinale der WM 2018 Brasilien aus dem Weg räumen muss, ist vorab schwer zu sagen - wahrscheinlich aber Spanien oder Frankreich, oder aber Portugal oder Uruguay. Als Finalgegner kämen letztlich Spanien, Argentinien, Deutschland oder eine sehr große Überraschung infrage.