Kann bei der WM 2018 Argentinien Weltmeister werden?

Zweimal wurde Argentinien bereits Weltmeister. Wird auch bei der WM 2018 Argentinien triumphieren? Das ist die große Frage, der wir nachgehen wollen. Vor allem will Superstar Lionel Messi das WM Team Argentinien 2018 zum Titel führen, vielleicht wird dies bereits seine letzte Weltmeisterschaft und damit seine letzte Gelegenheit. Er möchte natürlich seinen berühmten Landsleuten Mario Kempes und Diego Maradona nacheifern. 2014 scheiterte die Albiceleste im Finale gegen Deutschland, jetzt wollen wir gespannt schauen, ob es für den WM 2018 Argentinien Kader dieses Mal reichen wird, nach der Krone zu greifen.

So stellt sich das WM Team Argentinien 2018 dar

Wir werden uns zunächst einmal auf den Kader und damit auf die WM 2018 Argentinien Spieler konzentrieren. Nationaltrainer Jorge Sampaoli hat sich, wie alle anderen Trainer auch, bereits einen 23er Kader überlegt, der in Russland bei der WM 2018 Argentinien Trikot tragen soll: Tor: Wilfredo Caballero (FC Chelsea), Franco Armani (River Plate), Nahuel Guzman (Tigres UANL) Abwehr: Nicolás Otamendi (Manchester City), Marcos Rojo (Manchester United), Federico Fazio (AS Rom), Nicolás Tagliafico (Ajax Amsterdam), Marcos Acuña (Sporting Lissabon), Gabriel Mercado (FC Sevilla), Cristian Ansaldi (FC Turin) Mittelfeld: Javier Mascherano (Hebei Fortune), Éver Banega (FC Sevilla), Giovani Lo Celso (Paris Saint-Germain), Maximiliano Meza (Independiente), Manuel Lanzini (West Ham United), Ángel Di María (Paris Saint-Germain), Lucas Biglia (AC Mailand), Cristian Pavón (Boca Juniors), Eduardo Salvio (Benfica Lissabon) Angriff: Lionel Messi (FC Barcelona), Sergio Agüero (Manchester City), Gonzalo Higuaín (Juventus Turin), Paulo Dybala (Juventus Turin)

Die Top5 Wettanbieter zur WM 2018

1 100€ Ersteinzahlungsbonus
 
zu Unibet
2 125€ Einzahlungsbonus
 
zu Bethard
3 100€ Einzahlungsbonus
 
zu William Hill
4 100€ Einzahlungsbonus
 
zu Interwetten
5 100€ Neukundenbonus
 
zu Netbet

So war es in der WM-Qualifikation für Argentinien

Es mag sich durchaus merkwürdig anhören, angesichts des Kaders, auf den wir eben einen Blick geworfen haben, doch bei der WM Qualifikation 2018 wäre Argentinien beinahe ausgeschieden. Die Mannschaft spielte die WM 2018 Qualifikation wie vor jeder anderen Weltmeisterschaft auch, beim Verband CONMEBOL im Jeder-gegen-Jeden-System, in einer Gruppe mit allen Mannschaften inklusive einem Hin- und einem Rückspiel. Zunächst war es holprig, danach katastrophal und fast wäre das Team gescheitert. Die Argentinier konnten sich jedoch am letzten Spieltag mit einem 3:1 gegen Ecuador durchsetzen und schließlich doch noch das Ticket für die Weltmeisterschaft lösen. Allerdings war es auch in diesem Spiel denkbar knapp, denn zunächst ging Ecuador mit 1:0 in Führung. Es war schließlich Lionel Messi, der seine Stärke in die Waagschale warf und mit seinen drei Treffern für den Endstand sorgte. Mit nur einem Punkt Vorsprung sicherte sich Argentinien schließlich die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Russland. Damit konnte das peinliche Aus in der Qualifikation gerade noch verhindert werden. Für das WM Team Argentinien 2018 geht es also, trotz der schlechten Qualifikation, zur WM nach Russland.

Das waren die großen Erfolge der argentinischen Mannschaft

Natürlich sind die bisher größten Erfolge für die Argentinier die Titelgewinne 1978 und 1986. Bei insgesamt 16 Teilnahmen an WM-Endrunden ein respektables Ergebnis. Beide Male waren es echte Superstars, die ihre Mannschaft zum Titel führen konnten: 1978 war es Mario Kempes, acht Jahre später Diego Armando Maradona, der dies zum zweiten Mal fertigbrachte. Im Viertelfinale jedoch hätte Argentinien bereits ausscheiden müssen. Denn der damalige Weltfußballer erzielte das 1:0 beim 2:1 Erfolg gegen England weder mit dem Kopf, noch mit dem Fuß - sondern mit der Hand. Selbstironisch sprach er selbst später von der „Hand Gottes“ - ein bis heute im Fußball geflügeltes Wort. Der Alptraum für die argentinische Nationalmannschaft sind Endspiele gegen Deutschland. Konnte das Finale 1986 noch gewonnen werden, scheiterte Argentinien vier Jahre später sowie 2014 an der DFB-Auswahl. Denn 1990 und 2014 konnte Deutschland bekanntlich die FIFA Weltmeisterschaft für sich entscheiden.

Das sind die Gruppengegner für Argentinien

Wer sich bei der WM 2018 Argentinien in den Weg stellt, vor allem in der Vorrunde, ist nicht gerade als Laufkundschaft zu bezeichnen. Denn das WM Team Argentinien 2018 wird es sowohl mit Island, Kroatien und Nigeria zu tun bekommen. Mit Blick auf den gesamten Spielplan der Weltmeisterschaft wird hier auch gerne von der sogenannten Todesgruppe gesprochen, denn alle diese Mannschaften haben keine schlechte Chance auf das Erreichen der K.O.-Runde. Es gibt keinen eindeutigen Außenseiter, auch, wenn Island auf dem ersten Blick wir ein Fußballzwerg wirken mag. Also muss bei der WM 2018 Argentinien von Beginn an auf der Hut sein, um den Gruppensieg im Auge zu behalten. Nur ein wenig Unachtsamkeit und schon könnte es die Heimreise für die Argentinier bedeuten. Die Mannschaft muss unbedingt jeden Gegner Ernst nehmen. Aus der AFC oder der CONCACAF befinden sich keine Mannschaften in dieser Gruppe.

Der erste Gruppengegner: Island

Klar, wer sich mit Fußball weniger häufig auseinandersetzt, der wird Island erst einmal für einen krassen Außenseiter handeln und aus der UEFA ist es das kleinste WM-Land überhaupt. Und: Island war bisher bei noch keiner Weltmeisterschaft mit dabei. Es ist erst das zweite Mal, dass die Nationalmannschaft dieser kleinen Insel im Nordatlantik bei einem großen Turnier dabei sein kann. Das erste ist noch nicht so lange her: Es handelt sich um die Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Der damalige Überraschungsgast bei der EM konnte in der Gruppenphase gegen den späteren Europameister Portugal ein 1:1 herausspielen und im Achtelfinale die hoch gesetzte englische Mannschaft mit 2:1 nach Hause schicken. Und auch in der WM Qualifikation 2018 wussten die Isländer zu überzeugen. Vor den Mannschaften aus Kroatien, Finnland, der Türkei, Ukraine und dem Kosovo wurde Island Gruppenerster und qualifizierte sich somit direkt für die WM. Wenn es also bei der WM 2018 Argentinien gegen Island heißt, dann könnte uns ein hoch interessantes Spiel bevorstehen.

Der zweite Gruppengegner: Kroatien

Auch die Kroaten haben einen überzeugenden Kader vorzuweisen und steht als WM 2018 Teilnehmer aus Europa, zumindest laut den Wettanbietern, schon so gut wie im Achtelfinale. Und wenn bei der WM 2018 Argentinien auf Kroatien trifft, dann können wir uns auf dem Papier auf ein knappes Spiel vorbereiten. Vor allem das stark besetzte Mittelfeld mit Ivan Rakitic, Luka Modric und Mateo Kovacic könnte den Südamerikanern Probleme bereiten. Auch der Sturm ist mit Ivan Perisic und Mario Mandzukic außerordentlich gut bestückt. Sicher ein interessantes Spiel bei der WM 2018 Argentinien gegen Kroatien - jedoch sollten wir ein wichtiges Detail nicht vergessen: Kroatien schaffte die WM-Qualifikation nicht direkt, sondern nur über die Playoffs. Und: Trotz der vielen Superstars im Team hat es der Nationaltrainer bislang nicht geschafft, eine einheitliche Mannschaft zu formen.

Der dritte Gruppengegner: Nigeria

Es wird bei der WM 2018 Argentinien gegen Nigeria geben - und das nicht zum ersten Mal. Bereits bei der Weltmeisterschaft 2014 duellierten sich diese beiden Teams in der Gruppenphase. So weiß bei der WM 2018 Argentinien sehr genau, was da kommen wird, der Gegner aus dem afrikanischen Verband AFC ist nur sehr schwer unter Kontrolle zu bekommen. Ein knappes 2:1 gab es vor vier Jahren in der Vorrunde und das war ein schmeichelhaftes Ergebnis für den späteren Vizeweltmeister. Doch es bleibt abzuwarten, wie stark die Nigerianer bei der Weltmeisterschaft in Russland wirklich sind. Die ganz großen Stars hat die Mannschaft nicht mit dabei, ein Victor Moses vom FC Chelsea wird nicht ausreichen, um das WM Team Argentinien 2018 zu schlagen.

Die Argentinien Wettquoten

Die Argentinien Wettquoten zeigen, dass Argentinien zumindest in den erweiterten Kreis der Favoriten gehört. Zwar sind Deutschland, Brasilien, Frankreich oder Spanien sehr viel höher angesiedelt, was die Chancen auf den Titel angeht, aber das WM Team Argentinien 2018 nimmt bei so manchem Wettanbieter den fünften Platz in dieser Reihenfolge ein. Dass es in der Gruppenphase gegen ziemlich schwer zu spielende Gegner geht, könnte Argentinien dabei in die Hände spielen, denn sollte die Todesgruppe überstanden werden, dann sind schon einige harte Brocken aus dem Weg geräumt. Die Argentinien Wettquoten bleiben also, trotz Messi, hinter den anderen vier Top-Favoriten zurück.

Argentinien sollte mindestens das Viertelfinale erreichen

Die Chancen, dass Argentinien am Ende den dritten Titel holt, stehen nicht so schlecht - allerdings auch nicht wirklich gut. Es ist noch nicht einmal klar, dass in der Gruppe D in der Tabelle der Gruppensieg eingeholt werden kann. Der Sprung ins Achtelfinale aber, den setzen wir hier mal voraus. Reicht es sogar für den Gruppensieg, dann geht es in der Runde der letzten 16 vermutlich gegen Peru oder Dänemark. Dieses Duell sollte Argentinien wohl gewinnen können. Doch im Viertelfinale geht es gegen Spanien - einen der Top-Vier Kandidaten - spätestens dort wäre dann unserer Auffassung nach für das WM Team Argentinien 2018 Schluss. Noch früher könnte das Ende der Fahnenstange jedoch erreicht sein, wenn Argentinien in der Gruppe D nur auf dem zweiten Platz landet - dann nämlich geht es vermutlich gegen Frankreich. Und da Frankreich ebenfalls zu den vier wahrscheinlichsten Gewinnern dieser Weltmeisterschaft gehört, könnte auch im Achtelfinale bereits das Ende eingeläutet werden. Das war es mit unseren Planspielen - am Ende entscheiden ohnehin die Argentinien Wettquoten darüber, auf welches Pferd wir wieviel setzen wollen - egal, um welche Mannschaft es gehen wird. Das Viertelfinale sollte aber mindestens für Argentinien erreicht werden können.