Sportwetten ohne Einzahlung: Alle Anbieter und Infos

Zuletzt aktualisiert: 11.11.2018

Sportwetten ohne Einzahlung sind so ziemlich der Traum jedes Tippers. Nichts kann schöner sein, als kostenlos ein paar Wetten zu platzieren und dafür im besten Fall auch noch mit einem schönen Gewinn belohnt zu werden. Allerdings ist ein Wettbonus ohne Einzahlung keinesfalls ein häufiges Angebot auf dem Markt, weshalb im Zweifel ganz genau geschaut werden sollte. Diese Arbeit haben wir selbstverständlich übernommen, so dass wir nachfolgend die besten Sportwetten Boni ohne Einzahlung einmal genauer ansehen wollen. Gleichzeitig durchleuchten wir aber auch, worauf bei den Wetten ohne eigenes Geld zu achten ist und worin sich die Bonusgelder unterscheiden.

Sportwetten ohne Einzahlung: Gibt es das überhaupt?

Auch wenn die Sportwetten ohne Einzahlung bislang noch ein seltener Gast sind, so sind die Angebote dennoch vorhanden. Auch wenn auf den ersten Blick kein Nutzen für den Buchmacher entsteht, sind diese Angebote für alle Parteien enorm interessant. Der Kunde setzt zwar nicht seinen eigenen Betrag ein, holt das aber möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt nach. Wurde also mit dem Sportwetten Bonus eine „Duftmarke“ gesetzt, steigt die Chance für den Buchmacher, dass der Tipper beim nächsten Mal mit seinem eigenen Geld nachlegt. Für die Kunden wiederum ergibt sich der wunderbare Vorteil, dass das Wettangebot kosten- und risikolos unter die Lupe genommen werden kann. Mögliche Stärken und Schwächen werden so schnell aufgedeckt, ohne dafür eigenes Geld auf den Tisch legen zu müssen. Für alle Beteiligten ist das Wettguthaben ohne Einzahlung demnach ein voller Erfolg.

Wo kann ich Sportwetten ohne Einzahlung abgeben?

Wie bereits erwähnt, ist die Auswahl an Bonusangeboten ohne Einzahlung in der Branche recht gering. Unser Wettbonus Vergleich allerdings hat trotzdem passende Angebote gefunden, die wir uns nachfolgend einmal genauer ansehen wollen. Jedem Tipper ist an dieser Stelle zu empfehlen, am besten beide Angebote einmal selbst unter die Lupe zu nehmen und so den besseren Bookie für die eigenen Wetten zu entdecken. Gleichzeitig sei aber auch noch einmal erwähnt, dass in unserem Sportwetten Bonusvergleich zahlreiche reguläre Einzahlungsboni zu finden sind. Die Auswahl ist also groß.

Darauf ist bei einem Sportwetten Bonus ohne Einzahlung zu achten

Nur weil ein Wettanbieter seinen Kunden Sportwetten ohne Einzahlung ermöglicht, heißt das noch lange nicht, dass diese auch tatsächlich Spaß machen. Die Grundvoraussetzung für die Freude liegt nämlich vor allem in den Bonusbedingungen. Zwar ist es vor allem die Bonussumme, welche den Kunden zunächst ins Auge springt, die Bonuskonditionen sind aber fast noch einmal ein wenig interessanter. Damit auch die unerfahrenen Kunden genau wissen, worauf bei einem Sportwetten Bonus ohne Einzahlung zu achten ist, haben wir die wichtigsten Kritikpunkte hier einmal übersichtlich zusammengefasst:

  • Wird ein Bonus Code benötigt?
  • Kann der Betrag ausgezahlt werden?
  • Welche Bedingungen werden für die Auszahlung aufgestellt?
  • Gibt es weitere Beschränkungen?
  • Wie viel Zeit verbleibt für die Freischaltung?

Immer von großer Bedeutung ist ein möglicher Bonus Code. In vielen Fällen muss dieser zum Beispiel bei der Registrierung eingetragen werden, damit der Bonus ohne Einzahlung überhaupt aktiviert wird. Allerdings setzen nicht alle Buchmacher auf diese Methode, so dass oftmals auch keine spezielle Codeeingabe erforderlich ist. Nichtsdestotrotz sollte beim Angebot aber überprüft werden, ob sich der Bonusbetrag später auszahlen lässt. Hierbei ist häufig zwischen Freiwetten und den Echtgeld-Boni zu unterscheiden. Während die Echtgeld-Angebote meist problemlos auszahlbar sind, werden die Beträge der Freiwetten im Gewinnfall üblicherweise abgezogen.

Ist der Bonus auszahlbar, müssen hierfür natürlich die Bedingungen geprüft werden. Festgelegt wird in diesen zum Beispiel, wie oft der Bonus vor einer Auszahlung umgesetzt werden muss und welche Wetten hierfür zugelassen sind. Darüber hinaus findet sich in den Bonusbedingungen auch eine zeitliche Vorgabe, in der die Anforderungen zwingend erfüllt werden müssen. Ganz besonders wichtig ist zudem ein Blick auf weitere mögliche Beschränkungen. Hierzu gehören zum Beispiel ausgeschlossene Wetten, so dass nur auf Einzel- oder Kombiwetten zurückgegriffen werden darf.

Bestandskunde und Neukunde: Wo sind da die Unterschiede?

Neben den unterschiedlichen Bonusarten wird auch bei den Kunden und deren Bonusangeboten unterschieden. Den Neukunden zum Beispiel werden die Sportwetten ohne Einzahlung meist im Zuge der Kontoeröffnung gutgeschrieben. Wurde also beispielsweise das Wettkonto erfolgreich eröffnet, wird das mit einem kostenlosen Bonusguthaben des Anbieters belohnt. Bei den Bestandskunden wiederum wird ein Wettbonus ohne Einzahlung meist im Zusammenhang mit bestimmten Promotionen ausgegeben. Steht zum Beispiel ein großes Spiel bevor, verteilen nicht wenige Bookies ein paar Freiwetten für genau diese Begegnung. Darüber hinaus gibt es aber auch viele Treueangebote, bei denen die treuen Kunden für ihren Umsatz mit kostenlosen Bonusangeboten versorgt werden. Es lohnt sich also immer die Augen offen zu halten, denn nicht selten können sich diese Offerten so richtig auszahlen.

Bonus mit oder ohne Einzahlung: Was ist besser?

Zwischen den Sportwetten ohne Einzahlung und den Einzahlungsboni gibt es natürlich ein paar deutliche Unterschiede. Bonusangebote ohne Einzahlung sind in der Regel vor allem für die unerfahrenen Kunden interessant, die keine eigenen Gelder riskieren wollen. Die ganz großen Gewinne sind in den meisten Fällen nicht drin, dafür können aber kostenlose Erfahrungen gesammelt werden. Anders ist es hingegen bei den Einzahlungsboni. Die sind für alle Tipper interessant, da oftmals enorm große Bonusbeträge eingefahren werden können. Bonussummen von 100 Euro oder mehr sind keine Seltenheit, wodurch auch die erfahrenen Kunden immer wieder gerne auf ein passendes Bonusangebot zurückgreifen. Unterm Strich ist es also vor allem eine persönliche Entscheidung jedes Kunden. Ohnehin sind vor allem die Bonusbedingungen relevant, denn die können selbst aus einem geringen Bonusbetrag ein überdurchschnittlich faires und interessantes Angebot machen.

FAQ zu Sportwetten ohne Einzahlung

  1. Wie kann ich Sportwetten ohne Einzahlung abgeben?
    In welcher Form der Sportwetten Bonus ohne Einzahlung ausgegeben wird, ist immer vom jeweiligen Buchmacher abhängig. Neukunden erhalten den Bonus in der Regel für ihre Kontoeröffnung. Bestandskunden wiederum kassieren die Bonusgelder im Zuge von Promotionen oder Treueangeboten.
  2. Wo gibt es Sportwetten ohne Einzahlung?
    In der Branche sind mehrere Angebote zu finden. Ganz besonders zu empfehlen sind aber die Offerte von Interwetten. Die Neukunden können über ein kostenloses Wettguthaben freuen, welches zudem an faire und machbare Bedingungen geknüpft ist.
  3. Was ist bei einem Wettbonus ohne Einzahlung zu beachten?
    Besonders interessant ist natürlich vor allem die Bonussumme. Gleichzeitig sollten aber insbesondere die Bonusbedingungen unter die Lupe genommen werden. Hierzu gehören zum Beispiel die Anforderungen vor der Auszahlung, ein möglicher Bonus Code oder die erforderliche Mindestquote für die qualifizierenden Wetten.
  4. Kann ich den Bonus auszahlen?
    Ob der Wettbonus ausgezahlt werden kann, ist immer vom jeweiligen Anbieter abhängig. In den meisten Fällen aber können die Bonusbeträge und Gewinne ausgezahlt werden, sobald die erforderlichen Bedingungen dafür gemeistert wurden.
  5. Wie hoch ist der Sportwetten Bonus ohne Einzahlung?
    Wie viel Bonusgeld der Wettanbieter seinen Kunden zur Verfügung stellt, ist natürlich immer unterschiedlich. In der Regel handelt es sich um relativ kleine Beträge zwischen fünf und 20 Euro. Wer hingegen einen größeren Bonus mitnehmen möchte, muss normalerweise eine eigene Einzahlung auf das Wettkonto leisten.

Fazit: Prüfen und dann zuschlagen

Die Sportwetten ohne Einzahlung sind eine feine Sache. Neukunden können sich ohne den Einsatz von eigenem Geld mit dem Angebot des Buchmachers vertraut machen und gehen so überhaupt kein Risiko ein. Während unerfahrene Tipper das vor allem nutzen, um sich mit den Funktionen und Wettmärkten zu beschäftigen, verwenden die erfahrenen Kunden die Bonusgelder gern zum Testen neuer Strategien. In beiden Fällen kann sich ein Bonus ohne Einzahlung natürlich richtig lohnen, solange die geltenden Bedingungen und Konditionen beachtet werden. Die machen im Zweifelsfall den Unterschied aus und spielen daher im Prinzip die wichtigste Rolle. Abgesehen davon handelt es sich bei den Sportwetten ohne Einzahlung aber um Top-Angebote, die für jeden Kunden enorm interessant sein können. Also: Erst die Angebote und Bedingungen gründlich prüfen und danach dann mit dem Bonus voll durchstarten.

Jetzt zu Interwettenund 135€ Neukundenbonus kassieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.