Roulette-Strategien: Mathe ist das neue Zauberwort

Kaum ein Glücksspiel ist so alt und klassisch, wie das Roulette. Das französische Tischspiel begeistert schon seit Jahrhunderten die Menschheit und sorgt bei vielen Spielern für Kopfzerbrechen. Nächtelang brüten sie über verschiedene Systeme und versuchen eine todsichere Strategie für den Sieg zu entwickeln. Roulette-Strategien gibt es dabei zu Hauf, doch nur wenige sind wirklich vielversprechend. Jetzt allerdings sorgt einmal mehr die Mathematik für Aufsehen, denn offenbar sollen sich mit einfachen Berechnungen jetzt ganz sicher die Gewinnchancen beim Roulette und sogar Lotto steigern lassen.

Hochbrisantes Buch erschienen

Mit dem Lesen von Büchern werden sich vermutlich viele Spieler schwer tun. In diesem ganz besonderen Fall allerdings, kann sich das kleine „Studium“ am Ende richtig auszahlen. Die Rede ist hierbei von dem Buch „Die perfekte Wette“, welches vom britischen Autor Adam Kucharski verfasst wurde. Hauptberuflich ist Kucharski allerdings nicht nur Autor, sondern auch Mathematiker an der London School of Hygiene and Tropical Medicine. Das hat auf den ersten Blick einmal nichts mit Sportwetten oder Roulette-Strategien zu tun – beim zweiten Hinsehen allerdings schon. In seinem Labor berechnet Kucharski unter anderem, wie wahrscheinlich Ausbrüche von Krankheiten oder Epidemien sind. Viele der Rechensysteme wurden dabei an Roulettetischen oder anderen Glücksspielen ausgetestet. So wurde zum Beispiel festgestellt, ob der Tisch möglicherweise schief steht, was eine Verzerrung der Ergebnisse zu Folge hätte.

Ganz einfach eigene Roulette-Strategien entwickeln

Tatsächlich werden in dem Buch keine genauen Roulette-Strategien verraten, aber jeder Spieler erhält zumindest einen Denkanstoß. Der Brite beklagt zum Beispiel, dass viele Menschen beim Spiel die eigenen Entscheidungen und den Zufall nicht genug verbinden könnten. So würde bei einem richtigen Treffer beim Roulette zum Beispiel eher davon ausgegangen werden, dass es sich um das eigene Können handelt und nicht bloß um eine kräftige Portion Glück. Nützlich ist das Buch somit für alle Spieler, die gerade ihre eigenen Roulette-Strategien entwickeln und hier möglichst wenige Fehler machen wollen. Ein beliebtes Beispiel eines Roulette-Systems wird von Kucharski ebenfalls unter die Lupe genommen: Die Verdopplung.

Wohl jeder hat mit dieser oder anderen Roulette-Strategien schon einmal zu tun gehabt, wobei der doppelte Einsatz als eine der bekanntesten Methoden gilt. Wird verloren, wird in der nächsten Runde einfach der doppelte Einsatz platziert, um die Verluste wieder reinzuholen. Allerdings setzen die meisten Casinos diesem Spiel einen Riegel vor, da ein bestimmtes Tischlimit aufgestellt wird. Darüber hinaus erklärt Kucharski zum Beispiel auch, dass die Verdopplungs-Strategie auch aus mathematischer Sicht keine der erfolgsbringenden Roulette-Strategien ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.