Novomatic Geldspielgeräte

Die Branche der Geldspielgeräte im Check:

Zuletzt aktualisiert: 08.11.2018

Relevanz & Bedeutung für das Wetten & den Fiskus in Deutschland!

Geldspielgeräte sind anhand des einarmigen Banditen am einfachsten zu erklären. Las Vegas ist heute trotz sinkender Zahlen an Touristen und Glücks suchenden Casino Spielern voll mit klassischen Geldspielautomaten. Mit der Zeit wurden die Klassiker von den Tasten-Spieleautomaten abgelöst. Die Automaten mit dem auffallend einzelnen Hebelarm an der rechten Seite der Automatenfront sind dennoch immer wieder aus Nostalgie zu finden. Während einarmige Banditen in Spielcasinos zu finden sind, lassen sich Geldspielgeräte in Deutschland in Spielhallen und in Gaststätten oder auf Raststätten in der Nähe des gastronomischen Bereichs finden. Als Geldspielgeräte werden Geräte bezeichnet, bei denen das Spiel um Geld erst startet, wenn eine Münze eingeworfen oder eine Münzkarte eingesteckt wurde. Der Spielstand kommt durch den aktiven Tastendruck des Spielers oder durch Zufall zustande.

Novomatic Winning Technology

Kosten zur Aufstellung von Geldspielgeräten

Bei den Kosten konnten nach Vieweg (2016) Upstream-Umsätze und Industrieproduktion Umsätze verzeichnet werden. Zu den Upstream-Umsätzen gehören die sogenannten Umsätze, die den Herstellern, dem Großhandel und den branchspezifischen Dienstleistern beim Aufstellen von Geldspielgeräten entstehen. Die Kosten lagen bei 850 Millionen pro Jahr. Werden die Jahre 2012 bis 2015 herangezogen können die Kosten als konstant bewertet werden. Was die Umsätze der Industrieunternehmen betrifft, so ist laut dem Research Institute Handelsblatt ein Anstieg von 2015 um 60 Prozent zu verzeichnen. Während die Umsätze 2012 bei 355 Millionen Euro lagen, konnte zum Jahr 2015 ein Umsatzanstieg auf 570 Millionen Euro verzeichnet werden. Einer der Gründe liegt in der gestiegenen Anzahl der Automatenproduktion. Hierbei handelt es sich allerdings um keine Befriedigung der Marktlage und geht damit nicht mit einem Anstieg in der Kundennachfrage nach Geldspielautomaten einher. Vielmehr lässt sich der Produktionsanstieg mit dem gestiegenen Konkurrenzkampf der Entwickler und Produktionen von Geldspielautomaten erklären. Hier fordert der Markt eindeutig deutliche Qualitätssteigerungen. Alte oder veraltetet Geldspielautomaten werden auf Wunsch der Hersteller oder Bestellung der Endabnehmer, wie Gaststätten oder Casinos ausgetauscht. Die neuen Geldspielautomaten weisen dann einen höheren Qualitätsstandard aus. Damit werden Bestandskunden gehalten und im besten Fall Neukunden akquiriert.

Novomatic Geldspielgeräte

Welche Bedeutung haben die Umsätze der Geldspielautomaten für den deutschen Fiskus?

Den deutschen Fiskus interessiert weniger der Umsatz als der steuerbare Umsatz. Die Ausweisung des steuerbaren Umsatzes von Geldspielautomaten erfolgt durch das statistische Bundesamt. In diese Zahlen fallen Leistungen und Lieferungen hinein, die in direktem Zusammenhang mit Geldspielautomaten stehen. Den Angaben des statistischen Bundesamtes zu Folge hat sich der steuerbare Umsatz durch Geldspielautomaten innerhalb von 5 Jahren auf 14,3 Milliarden Euro und damit um 15 Prozent deutlich erhöhen können. Damit ist auch die Relevanz von Geldspielgeräten für den deutschen Fiskus klar gestiegen! Weiterhin ergeben die bereitgestellten Zahlen, dass sich der Anteil der Geldspielautomaten in den letzten 5 Jahren von ¼. zu einem 1/3. vergrößert hat. Der Anteil an Spielbanken hat sich übrigens von 5 Prozent nach unten auf ca. 3,5 Prozent negativ entwickelt. Geldspielautomaten lassen sich in Gaststätten, auf Raststätten, in Spielbanken und in Spielhallen finden.

Geldgewinnspielgeräte Statistik

Ein Blick auf die Arbeitsplätze in der Branche der Geldspielgeräte

Bisher lassen sich im Bereich der Geldgewinnspielgeräte ca. 70,000 direkt beziehungsweise 35,000 indirekt Beschäftigte finden. Hinzu kommen die Beschäftigten der Spielbanken Branche. Hier sind immerhin noch ca. 5,000 Beschäftigte zu finden. Mit der gesetzlichen Regelung des Spielhallenangebots ziehen allerdings dunkle Wolken über den sonst so erblühten Arbeitsmarkt in Sachen Glückspiele und Wetten. Denn durch die Regelung des Gesetzgebers wird eine Vielzahl aktiver Geldspielgeräte stillgelegt. Die Smartcon nahm sich im Februar 2015 der Erfassung der aktuellen Zahlen der Geldspielgeräte an. Daraus ergibt sich, dass 7,283 Spielhallen und 132,454 Geldspielgeräte derzeit in Deutschland offiziell aktiv sind. Mindestens 58 Prozent der Geldspielgeräte müssen den Angaben nach ab dem Juli 2017 ausgeschaltet und aus dem Glücksspielverkehr gezogen werden. Folgen sind zum einen der Abbau von Arbeitsplätzen und die Inkaufnahme des Rückgangs von Steuereinnahmen. Der vorübergehende oder langfristige Leerstand von Immobilien wäre eine der weiteren Folgen. Den Zahlen aus dem Jahr 2016 nach beliefen sich die Steuereinnahmen durch Geldspielgeräte auf 1,3 Milliarden Euro. Der Anteil der Spielerinnen und Spieler wurde zwischen 2,6 Prozent bis zu 6 Prozent geschätzt. Die Bruttospielerträge lagen bei beachtlichen 5,3 Milliarden Euro. Insgesamt wird im regulierten Markt von 9,000 Vertriebsstellen und im nicht-regulierten Markt von 70,000 Vertriebsstellen gesprochen. Die Umsätze durch Geldspielgeräte liegen 2016 bei 20,52 Milliarden Euro. Wer von der Minimierung des Geldspielautomaten-Angebots auf dem regulierten Markt profitiert, sind allerdings die Anbieter auf dem bisher nicht-regulierten Markt.

Geldspielbanken Statistik

Auch der Blick auf die Zahlen der Spielbanken zeigt, wie stark der deutsche Arbeitsmarkt und die Steuereinnahmen von den Einnahmen und Beschäftigtenstellen der Spielbanken und damit der Glücksspielbranche abhängen. Während die Steuereinnahmen bei 89 Millionen Euro liegen, belaufen sich die Anteile, die an gemeinnützige Zwecke gehen auf 200 Millionen Euro. Was die Umsätze der Spielbanken betrifft, liegen diese bei 5,65 Milliarden Euro. Es werden 5,000 Arbeitsplätze verzeichnet. Hinzu kommt, dass es 67 Vertriebsstellen und 19 Automatendependancen gibt. Was den Anteil der Spielerinnen und Spieler betrifft, kann dieser auf 1,7 Prozent der Bevölkerung festgelegt werden. Durch die gesetzliche Regelung der Geldspielautomaten wird es in jedem Fall zu einer Marktveränderung höherer Größenordnung kommen. Die Prognose von Smartcon von 2015 gibt an, dass in Westdeutschland ca. 5,000 Spielhallen schließen. Es wird zudem mit einem Wegfall von 37,000 Arbeitsplätzen gerechnet. Damit handelt es sich ca. um die Hälfte der derzeit im Bereich des Glücksspiels beschäftigten Personen. Personelle Einschnitte sind auch in den Bereichen des Vertriebs von Geldspielautomaten und in der Entwicklung zu erwarten. Damit handelt es sich um einen immensen, bevorstehenden Beschäftigungsabbau, der bisher keine politische Reaktion zur Folge hat.

Gauselmann und Spielhallen

Warum findet jetzt eine gesetzliche Regelung der Spielautomatenstätten statt?

Einer der eher hoffnungsvollen Gründe ist, dass durch die Regelung bewusst die Schließung zahlreicher Spielstätten folgt. Eines der Ziele ist dabei, das pathologische Spielen zu unterbinden. Damit handelt es sich um eine Maßnahme, die als Spielsuchtprävention zu verstehen ist. Empirisch kann diese Folge allerdings weder wirtschaftlich, noch wissenschaftlich und auch nicht gesellschaftlich bestätigt werden. Zudem stellt sich die Frage nach der Relation zwischen der Spielsuchtprävention auf der einen Seite und dem erheblichen Abbau von Stellen, sowie den Einbußen bei den Steuereinnahmen auf Seiten des deutschen Staates auf der anderen Seite. Mit der rechtlichen Regelung liegt somit eine quantitative Spielhallenregulierung vor. Wie Erfahrungen im Online Markt des Glücksspiels immer wieder gezeigt haben, führt allerdings die stärkere Regulierung des bereits regulierten Marktes lediglich zu einer Umlagerung und Steigerung der Nachfrage nach Glücksspielen im nicht-regulierten Markt. Hinweise für die Ausweitung des Angebots im nicht-regulierten Markt sind nach aktuellen Zahlen zwischen 40,000 und 50,000 Geldspielgeräte, die ohne offizielle Lizenz betrieben werden. Weiterhin ist in den letzten Jahren ein Anstieg der Online Casinos ebenfalls im nicht-regulierten Markt zu verzeichnen. Die Einschränkung des legalen Angebots an Geldspielgeräten wird damit nur dann zu einem Erfolg, wenn die Ahndung des Angebots von Glücksspielen im nicht-regulierten Markt und auf dem Schwarzmarkt deutlich verschärft und parallel erfolgt.

Gauselmann Geldspielgeräte

Und wie verhält es sich mit den Steuern, Glücksspielen & Wetten aus Sicht des Fiskus?

In den 5 Jahren zwischen 2009 und 2014 zeigte sich, dass die Betriebe, die umsatzsteuerpflichtig Glücksspiele anboten, etwa auf 8,800 gerechnet werden konnten. Der Blick auf die ca. 56 Spielbanken ist von 2009 bis 2014 dagegen vergleichsweise konstant geblieben. Was die Spielhallen betrifft, konnte die Anzahl innerhalb der 5 Jahre um 13 Prozent und damit auf 5,995 Betrieben heranwachsen. Es zeigt sich, dass in den Bereichen Lotto- & Toto, sowie im Bereich der Wetten um 15 Prozent und damit auf 2,829 Spielorten gesunken ist. Damit sind umsatzsteuerpflichtige Spielhallen & Betriebe von Geldgewinnspielautomaten die klaren Sieger im Wettbewerb und ein Garant für den deutschen Fiskus.

Gauselmann und Spielbanken

Zur Teilnahme beim Spielen an Geldspielgeräten

Die Zahlen belegen es leider. Die einstigen goldenen Zeiten der Spielbanken scheinen vorerst vorbei zu sein. Im Jahr 2007 lagen die Zahlen bei 2,6 Prozent. Bereits 8 Jahre später im Jahr 2015 lagen die Zahlen der in Spielbanken aktiv werdenden Personen bei lediglich 1,7 Prozent. Bessere Ergebnisse liefert dann der Blick auf die Geldspielgeräte. Hier spielten im Jahr 2015 2,6 Prozent der Wohnbevölkerung in Deutschland. Dabei zählen sowohl die Spiele in Gaststätten an Geldspielgeräten, als auch in Spielhallen. Was den VDAI und seine Angaben im Jahr 2016 betrifft, gab es letztes Jahr im Bereich der Geldspielgeräte eine Spielbeteiligung von ca. 6 Prozent und damit jährlich ca. 5 Millionen Spieler auf. Weiterhin lässt sich festhalten, dass noch im Jahr 2007 1/3. der Spieler in Spielhallen spielte. 2013 konnte der Anteil bereits auf 2/3. erhöht werden! Damit ist klar, dass Spielhallen in Deutschland eine wachsende Nachfrage besitzen. Die Kehrseite zeigt sich beim Blick auf die Angebote an Geldspielgeräten in Gastronomien, wie Kneipen oder in einem Imbiss. Hier ist die Nachfrage anhaltend zurückgegangen. Verschiedene Gründe liegen für diese Entwicklung vor. Unter anderem interessieren sich immer mehr Frauen für das Glücksspiel an Geldspielautomaten. Umfragen zu Folge gehen Frauen lieber in Spielhallen, als zum Spielen in die Gastronomie.

Novomatic Novoline Phoenix Spiel

Welche Auswirkungen kann die Neuregulierung im Sommer 2017 auf Geldspielgeräte haben?

Die Neuregulierung hat in der Prognose den Rückgang des bisherigen Angebots an Geldspielgeräten zur Folge. Damit sollte auch die Anzahl der Spielerinnen und Spieler deutlich zurückgehen, und zwar sofort. Weiterhin kann davon ausgegangen werden, dass die Gastronomie wieder mehr Geldspielgeräte aufnehmen wird. Die Neuregulierung kann zudem direkte Auswirkungen auf Spielbanken beziehungsweise Casinos haben. Die Schließung der Angebote können dann durch das bestehende du dadurch wachsende Angebot an Online Casinos gestillt werden. Als weiterer Effekt können der nicht-regulierte Markt, sowie der Schwarzmarkt indirekt mit neuen Spielern überrascht werden. Damit wäre hiermit schon einmal ein klarer Negativeffekt auf die Neuregulierung im Sommer 2017 zu sehen. Ob die im Vordergrund der Neuregulierung stehenden gewünschten Effekte auf den Spielerschutz direkt, indirekt oder gar nicht erfolgen, lässt sich erst unmittelbar nach Umsetzung der Neuregulierung feststellen.

Novomatic in Zahlen

Slot Games: Kleiner Exkurs in die Welt der Online Geldspielautomaten

Zu den bekanntesten Herstellern von Geldspielautomaten gehören die Spielautomaten von Merkur aus dem Hause der Gauselmann GmbH und die Novoline Geldspielautomaten von Novomatic, die auch den Wettanbieter Big Bet World betreiben. Bis heute ist der Markt der Geldspielautomaten und Online Spielautomaten heiß umkämpft. Während die Bereitstellung von Merkur Spielautomaten oder Novoline Spielautomaten in realen Casinos oder Gaststätten eher möglich war, befindet sich der Online Casino Markt erst jetzt im Wandel. Auf dem bisherigen Novoline Casino Stargames können in absehbarer Zeit Merkur Spiele gespielt werden. Noch Anfang des Jahres eine undenkbare Entwicklung! Auch die Casino Zeiten ändern sich und der Komfort für Casino Kundinnen und Kunden soll weiter zunehmen. Durch dieses „Upgrade“ sind beste Voraussetzungen geschaffen, um neue Casino Kunden anzuziehen und zufrieden zu stellen! Weitere angesagte und erfolgreiche Hersteller und Vertrieb von Geldspielautomaten sind Bally Wulff oder die Schmidt-Gruppe.

Novomatic Novoline Gaminator Scorpion

Book of Ra als Online Slot Game oder Book of Ra Geldspielautomat?

Hier scheiden sich die Geister. Wer das echte Book-of-Ra-Feeling erleben will, der sollte mindestens einmal am Book of Ra Geldspielautomaten und damit vor dem Book of Ra Automaten gestanden haben. Book of Ra steht auch als Version eines Flipper Automaten bereit. Die echten Fans des beliebten Slot Automaten favorisieren sogar einen regelmäßigen Wechsel. Auf youtube.com sind seit Jahren Videos mit Gewinnen und Book of Ra Strategien am Geldspielgerät zu finden. So treffen beim Slot Game Klassiker Book of Ra und dem Geldspielgerät wieder einmal sensationell Moderne und Klassik aufeinander. Viel Spaß beim Ausprobieren und Kennenlernen des Unterschieds und des Spiels am Book of Ra Geldspielgerät!

Novomatic Book of Ra

Fazit: Geldspielgeräte werden weiterhin eine hohe Nachfrage haben

So einfach sind die Dinosaurier des Glücksspiels dann doch nicht auszurotten. Geldspielgeräte haben sich in der Vergangenheit mehr als behauptet und setzen sich auch heute neben Slot Games und weiteren Online Casino Spielen deutlich an die Spitze der am nachgefragtesten Glücksspiele in Deutschland. Viele Zerreißproben haben die Industrie, der Vertrieb und die Spieler von Geldspielgeräten bestehen müssen. Mit der Neuregulierung des Glücksspiels in Deutschland im Sommer 2017 steht die nächste und vielleicht sogar größte Zerreißprobe an. Viele der jetzt noch aktiven Geldspielgeräte werden ab dem Sommer nicht mehr genutzt werden. Doch, wie sich die Branche der Geldspielgeräte dann entwickelt, kann jetzt noch nicht gesagt werden. Nur so viel: Was die Geldspielgeräte Branche bisher nicht kaputtgemacht hat, hat sie stärker gemacht. Wir können gespannt sein, welche Entwicklungen hinsichtlich der neuen Geldspielgeräte, größerer Spielhallen, neuer Spiele bis hin zu weiteren Arbeitsplätzen sich spätestens Ende des Jahres aufzeigen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.