Wetten auf den FC Barcelona – Primera Division

Der FC Barcelona ist der ganze Stolz Kataloniens. Doch nicht nur in der nordspanischen Region, die nach Unabhängigkeit strebt, steht „Barca“ hoch im Kurs. Der in der Primera Division spielende Verein gehört zu den weltweit populärsten Clubs. Auf den verschiedensten Ebenen herrscht eine Dauerrivalität mit Real Madrid, dem ungeliebten Team aus der Hauptstadt. Jede Saison heißt es in der Liga auf ein Neues „Barca vs. Real“, wenn es um die Meisterschaft geht. Nur selten kann auch mal ein Außenseiter wie etwa Atletico Madrid ein Wörtchen mitreden. Der FC Barcelona ist mit 26 Pokalsiegen spanischer Rekordpokalsieger. Mit 22 Meisterschaften liegt man immerhin auf dem zweiten Platz hinter Real. In den verschiedenen europäischen Pokalwettbewerben war man insgesamt beachtliche 15 Mal siegreich.

Was ist bei den Fußballwetten auf den FC Barcelona zu beachten?

Zu Hause im Stadion Camp Nou ist der FC Barcelona so gut wie unbezwingbar. Extrem wenigen kassierten Gegentoren stehen jede Menge Treffer der heimischen Mannschaft gegenüber. Die Chance, hier ein wahres Offensivfeuerwerk zu erleben, ist groß. Bei Auswärtsspielen zeigt sich der FC Barcelona hingegen deutlich weniger treffsicher. In der Fremde ist sogar die Möglichkeit gegeben, dass das Team einmal Punkte liegen lässt. So standen in der Saison 2014/2015 nach neun Auswärtsspielen zwei Niederlagen und zwei Unentschieden lediglich fünf Barca-Siegen gegenüber. Damit war man allerdings immer noch das zweitbeste Auswärtsteam der Primera Division.

Eine Wette auf den FC Barcelona abschließen

Es macht aufgrund der logischerweise niedrigen Quoten wenig Sinn, auf einen Heimsieg von Barca zu wetten. Interessanter könnte es hier schon sein, auf eine bestimmte Mindestanzahl erzielter Treffer zu setzen. Bei den häufiger vorkommenden Schützenfesten des FC Barcelona vor eigenem Publikum stehen die Chancen nicht schlecht, auf diese Art und Weise mit einer Wette Erfolg zu haben. Wenn Sie ein wenig Nervenkitzel erleben möchten, können Sie auch eine Wette auf einen Punktverlust der Katalanen in einem Auswärtsspiel abschließen. In diesem Fall sollten Sie am besten mal auf die jeweiligen Quoten achten. Unter Umständen kann es sich lohnen, auf eine Überraschung zu setzen. Vergleichsweise attraktive Quoten bieten sich auch stets beim „El Clásico“ aufgrund des ausgeglichenen Kräfteverhältnisses zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid. Allerdings ist hierbei natürlich auch die Gefahr größer, dass Sie mit Ihrem Tipp daneben liegen. Ein Spezialist für Fußballwetten ist beispielsweise Betway. Hier können Sie Ihre Wette auf den FC Barcelona online abgeben. Die Seite des Anbieters ist sehr übersichtlich gestaltet, so dass Sie sich auch als Neukunde schnell dort zurechtfinden werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, sich einen netten Wettbonus von mehr als 100 Euro zu sichern. Bei den Zahlungsmethoden gibt es eine große Auswahl und auch der Kundenservice gilt als freundlich und kompetent. Mehr als 1,8 Millionen Kunden sind bereits regelmäßig auf dem Portal aktiv. Bei Bet365 können Sie nicht nur Ihren Tipp auf den FC Barcelona zu sehr guten Quoten abgeben, sondern dürfen sich darüber hinaus auch noch an zahlreichen kostenlosen Livestreams erfreuen. Es gibt eine ansprechend gestaltete mobile App und der Anbieter ist dafür bekannt, dass die Auszahlungen besonders schnell durchgeführt werden. Hinzu kommt, dass sowohl Einzahlungen als auch Auszahlungen immer komplett kostenlos sind. Wenn Sie möchten, können Sie dabei auch das Bezahlsystem PayPal nutzen. Bet365 verfügt über eine offizielle deutsche Wettlizenz für Schleswig-Holstein. fc barcelona - bet365 bonus - Einzahlung via paypal Ebenfalls eine gute Wahl, wenn es um Fußballwetten geht, ist Tipico. Dieser Wettanbieter ist sogar TÜV-lizenziert und hat eine offizielle deutsche Wettlizenz. Bestimmt kennen Sie das Unternehmen auch aus der Fernsehwerbung mit Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn. Tipico ist im Sportsponsoring aktiv und unterstützt beispielsweise den SC Freiburg, Werder Bremen und den Hamburger SV. Über 1,1 Millionen zufriedene Kunden nutzen das Angebot bereits. Als Zahlungsmethode wird unter anderem auch PayPal akzeptiert.
fc barcelona

Screenshot des FC Barcelona auf Wikipedia

 

FC Barcelona – die Fakten

Jedes Kind, das sich für Fußball interessiert, kennt den FC Barcelona. Und das gilt nicht nur für Spanien oder Europa, sondern für die ganze Welt. Kaum ein Club ist international so bekannt und beliebt wie „Barca“, doch diesen Status haben sich die Katalanen auch hart erarbeitet. Unzählige nationale und internationale Titel sprechen eine deutliche Sprache, zudem haben jede Menge absoluter Superstars das blau-rote Trikot getragen. Der FC Barcelona geht in jede Spielzeit der Primera Division mit dem Anspruch, spanischer Meister zu werden. Dabei bekommt man es ein ums andere Mal mit dem ungeliebten Rivalen aus der Hauptstadt, Real Madrid, zu tun. In den letzten Jahren hat sich auch der zweite Hauptstadtclub Atletico Madrid als ernstzunehmender Konkurrent an der Tabellenspitze etabliert. Andere Vereine wie der FC Valencia oder FC Sevilla schaffen es höchstens für kurze Zeit einmal, die etablierten Topclubs ein wenig zu ärgern. Ein eher ungleiches Stadtderby gibt es zwischen dem großen FC Barcelona und Espanyol Barcelona. Der Lokalrivale stand praktisch schon immer im Schatten von Barca.

Die unglaublichen Erfolge von Barca

Um sich alle nationalen und internationalen Erfolge des FC Barcelona im Detail anzuschauen, sollte man sich schon ein wenig Zeit nehmen. Denn dieser Verein bricht gleich in etlichen Kategorien Rekorde. So konnte man als einziger Verein vier Mal den inzwischen eingestellten Europapokal der Pokalsieger gewinnen – 1979, 1982, 1989 und 1997. Im Europapokal der Landesmeister war man 1992 der strahlende Sieger, während der Nachfolgewettbewerb Champions League in den Jahren 2006, 2009 und 2011 gewonnen werden konnte. Der FC Barcelona wurde drei Mal zum Sieger des Messestädte-Pokals als Vorläufer des UEFA-Cups gekürt. Diese Trophäe wanderte 1958, 1960 und 1966 in die Vitrine der Katalanen. Der europäische Supercup wurde 1992, 1997, 2009 und 2011 gewonnen. Außerdem gelang es Barca als bislang einzigem Verein, zwei Mal die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft zu gewinnen – 2009 und 2011. Diesen beeindruckenden Erfolgen auf internationaler Ebene stehen ganze 22 spanische Meisterschaften gegenüber, von denen die erste 1929 eingefahren wurde. Sechs Titel errang Barca alleine seit dem Jahr 2005. Mit 26 Pokalsiegen ist der FC Barcelona spanischer Rekordhalter. Dies gilt auch für den spanischen Superpokal, der elf Mal nach Barcelona wanderte. Und diese Liste könnte man noch nahezu endlos fortsetzen.

Herausragende Spielerpersönlichkeiten

Im Laufe der Jahre machte der FC Barcelona nicht nur als Mannschaft von sich reden, sondern es haben auch viele herausragende Spielerpersönlichkeiten auf sich aufmerksam gemacht. Man denke beispielsweise an den spanischen Weltmeister Romário, der 1994 zum Weltfußballer des Jahres gekürt wurde. Ihm folgten mit Ronaldo, Rivaldo, Ronaldinho oder Samuel Eto’o weitere Weltstars. Blickt man noch weiter zurück in die Historie dieses glorreichen Vereins, dann tauchen auch noch Namen wie Luis Suárez auf, der einst einer der Garanten für die Triumphe im Messepokal war. Aber auch der Niederländer Johan Cruyff gilt als einer der besten Spieler der Vereinsgeschichte. Später kehrte er als Trainer zurück. Aus deutscher Sicht erwähnenswert ist auf alle Fälle noch das acht Jahre lange Gastspiel von Mittelfeldass Bernd Schuster. Der „blonde Engel“ wechselte nach dieser langen Zeit als gefeierter Held schließlich zum Erzrivalen Real Madrid, was bei den Fans erwartungsgemäß weniger gut ankam. Zu den ganz großen Namen der jüngeren Clubgeschichte zählen zweifellos Spieler wie Dani Alves, Xavi, Iniesta oder Messi.

Die aktuell besten Fußballer des FC Barcelona

Beim Blick auf den aktuellen Kader des FC Barcelona dürften nach wie vor die meisten Trainer anderer Vereine geradezu vor Neid erblassen. Im Tor steht der Chilene Claudio Bravo, an dem das deutsche Talent Marc-André ter Stegen mittelfristig vorbeikommen möchte. Zu den Stützpfeilern der Abwehr zählen neben dem Brasilianer Dani Alves auch Gerard Piqué, Jordi Alba und der Franzose Mathieu Jeremy. Im Mittelfeld hat der Kroate Ivan Rakitic bemerkenswert gut eingeschlagen und steht dort an der Seite von gestandenen Größen wie Sergio Busquets, Xavi und Andres Iniesta. Am stärksten besetzt ist der Sturm des FC Barcelona. Hier ist der mehrfache Weltfußballer Lionel Messi aus Argentinien ein Torgarant, der seinesgleichen sucht. Ihm zur Seite steht mit dem Brasilianer Neymar ein weiterer Superstar. Da stehen Klassespieler wie Pedro oder Uruguays Luis Suárez fast unweigerlich nur in der zweiten Reihe.

Das Umfeld des FC Barcelona

An der Spitze des FC Barcelona steht seit 2014 Vereinspräsident Josep Maria Bartomeu. Seit 1917 hatte der Verein 52 verschiedene Trainer, von denen knapp die Hälfte vorher auch als Spieler für Barca auflief. Als Erfolgscoach der letzten Jahre gilt Josep „Pep“ Guardiola, der von 2008 bis 2012 an der Seitenlinie stand und während dieser Zeit sensationelle 14 Titel holte, ehe er zum FC Bayern wechselte. Seine Heimspiele trägt der FC Barcelona im Stadion Camp Nou aus. Mit etwa 99.000 Plätzen ist es eines der größten Stadien der Welt. Zwischenzeitlich betrug die Kapazität sogar 120.000 Zuschauer. Wer nach Barcelona reist, der sollte unbedingt eine Stadionbesichtigung einplanen, die auch einen Besuch im Museum des Vereins beinhaltet. Der FC Barcelona genießt weltweit riesengroße Sympathien. Davon zeugen mehr als 50 Millionen Facebook-Fans – das ist mehr als bei jedem anderen Sportverein. Alleine in Spanien drücken 25 Prozent aller Fußballfans Barca die Daumen. Es gibt einen eigenen Fernsehsender namens Barca TV und der Verein engagiert sich immer wieder für wohltätige Zwecke. So lief man zum Beispiel einige Zeit mit dem UNICEF-Logo auf der Brust auf, nachdem es zuvor in der gesamten Clubgeschichte noch niemals einen Trikotsponsor gegeben hatte. Der Verein hat eine starke Jugendarbeit und mit dem FC Barcelona B läuft die zweite Mannschaft in der zweiten spanischen Liga auf. In der Segunda Division spielt das von Nachwuchskräften dominierte Team immer wieder eine starke Rolle. Doch der FC Barcelona steht nicht nur für Fußball. Auch im Handball oder Basketball gibt man eine gute Figur ab.
FC Barcelona auf Facebook

Screenshot des FC Barcelona auf Facebook

Der FC Barcelona dominiert den spanischen Fußball

Mit der Fußballgeschichte, die der FC Barcelona bisher schrieb lässt sich ohne Probleme ein ganzes Buch füllen und dieses könnte ständig erweitert werden. Das Barcelona Trikot symbolisiert Erfolg und steht für fußballerisches Können. Erst kürzlich gewann der spanische Verein das Finale der Königsklassen.

Die Erfolge in Spanien

Barca feierte bereits unzählige nationale Erfolge. Sage und schreibe 21. Mal holte sich die katalanische Mannschaft den spanischen Meistertitel. Allein in den letzten Jahren spielte sich das Team rund um den Weltfußballer Lionel Messi dreimal in Folge an die Spitze der spanischen Liga. Weiterhin hält der FC Barcelona mit 25 Siegen im Copa del Rey den Rekord. Ganze neun Mal sicherten sich die Spieler von Barca die Trophäe des Supercopa de España. Diese Erfolge sprechen für sich und es lässt sich zweifelsohne behaupten, dass der FC Barcelona den spanischen Fußball fest im Griff hat.  

Der FC Barcelona gewinnt die Champions-League 2010/2011

Und wieder einmal hat es die katalanische Mannschaft geschafft. Der FC Barcelona gewann zum vierten Mal die Champions League und setzte sich gekonnt gegen Manchester United durch. Bereits 2009 beim Finale in Rom trafen die beiden Spitzenvereine aufeinander. Und auch damals dominierte der FC Barcelona das Spiel, welches mit einem eindeutigen 2:0 endete. So trafen 2011 nicht nur dieselben Trainer, Alex Ferguson und Pep Guardiola, aufeinander, sondern auch einige Spieler, die schon im Finale von 2009 dabei gewesen waren. Kurz nach dem Anpfiff fiel  durch Rodriguez das erste Tor für Barcelona und auch der zweite Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Mit dem Tor von Wayne Rooney atmeten die Engländer kurzzeitig auf und die Hoffnung, die Revanche gewinnen zu können, wurde neu entfacht. Dennoch endete das Spiel mit einem 3:1 und die spanische Fußballmannschaft feierte bis spät in die Nacht den wohlverdienten Sieg.  

Was ist in Zukunft vom FC Barcelona zu erwarten?

In der spanischen Liga ist davon auszugehen, dass es auch weiterhin hauptsächlich ein Zweikampf mit Real Madrid um die Meisterschaft sein wird. Gewisse Außenseiterchancen werden hier aber auch Atletico Madrid eingeräumt. Doch nicht nur zu Hause möchte der FC Barcelona weiter fleißig Titel sammeln, sondern auch in den internationalen Wettbewerben. Dank Lionel Messi, Neymar und weiteren Superstars in der Offensive geht die Mannschaft gegen fast jeden Gegner als Favorit ins Spiel. Auch in der Champions League gilt Real Madrid, neben dem FC Bayern München, als einer der Hauptkonkurrenten für die ehrgeizigen Ambitionen der Katalanen.